31 Januar 2015

Der JÄNNER im Zeitraffer

Wie in meinem Vorsätze-Beitrag angekündigt, möchte ich wieder eine neue "alte" Kategorie beleben! 50x gab es die Immer wieder Sonntags Beiträge, über ein Jahr gab es Insta-Month-Rückblicke, nun gibt es den Monats-Zeitraffer! Hier möchte ich jeweils am Ende des Monats ein kleines Resümee der vergangenen vier Wochen ziehen: Was ist leckeres auf den Tisch gekommen, welche Filme, Internetseiten und Musik sind empfehlenswert, was hat mich beschäftigt, geärgert und gefreut und und und... Bebildert mit meinen liebsten Instagram-Fotos der letzten Wochen! Da ich im Moment übrigens sehr großen Spaß an der Bilderplattform habe, würde ich mich freuen wenn ihr Lust hättet mir (@chamyrocktes) zu folgen!



// GETRUNKEN UND GESPEIST

Boah, leider viel zu viel! Ich hatte mir hoch und heilig vorgenommen im neuen Jahr wieder "zivilisierter" zu Essen, da ich über Weihnachten und die Zeit davor knapp 6 Kilo zugenommen habe. Wurde nicht wirklich was draus. ;-) Es gab unter andrem saftiges Schnitzel bei der Frivissa Schnitzelgaudi, beim Nivea-Event habe ich mich durch superleckeren Fisch mit Kartoffeln und Penne mit Tomatensauce gefuttert, Garnelen und Schrimps habe ich im Jänner auch in den verschiedensten Varianten zu mir genommen und das Letscho-Schnitzel bei meinem Lieblingsalbaner  sollte auch noch erwähnt werden. Obsttechnisch habe ich vor allem Mandarinen und Kakis gefuttert und außerdem meine erste Sweetie gegessen. An Süßem kamen unter anderem meine Mini-Gugels auf dem Tisch. Auf diversen Events durften dann auch noch Schoko-Cupcakes, Tortenstücke, Apfelstrudel mit Vanillesoßes (leider war diese schon kalt!), Mousse au chocolate und Kaiserschmarrn mit Zwetschkenröster in meinen Magen! 



// DAUMEN HOCH

Der Jänner ist für mich kein "Daumen hoch"-Monat, da ich die ersten beiden Monate im Jahr doch immer recht deprimierend finde. Der weihnachtliche Glanz ist vorbei, die Tage sind meist kalt und grau und auch sonst gibt es kein greifbares Ereignis (wie zum Beispiel den Sommerurlaub) auf das man sich freuen könnte. Aber ja, man soll sich an den kleinen Dingen erfreuen: Das Cosnova-Event war wie immer ganz nett, wenn auch nicht so spektakulär wie sonst immer, wenn ich dafür extra nach Hamburg oder München gereist bin. Außerdem fand ich den Mädelsabend im Couch Potato – dort gibt's übrigens zig Varianten von leckeren Ofenkartoffeln – ganz nett. Außerdem gab es tolle Päckchen wie unter anderem die Artistry Palette, meine neue Rebecca Minkoff Look-a-Like-Tasche und ein lecker riechendes Parfum von Bruno Banani!



// DAUMEN RUNTER

Oja, da kann ich gleich zum Motzen beginnen. In den letzten Tagen fand ich echt vieles scheiße: Gleich zu Jahresbeginn die Anschläge in Frankreich und alles was jetzt daraus resultiert. Meinen neuen schwarzen Wintermantel, bei dem ich jedes Mal das Innenfutter einklemme, und er deshalb mittlerweile Innen auch schon ziemlich zerrissen ist. Unzuverlässige Leute auf die ich in den letzten Wochen immer wieder stoßen musste. Besonders als ich kurz vor Weihnachten und Anfang Jänner ein paar Sachen online verkauft habe, musste ich feststellen, dass viele Leute leider echt unzuverlässig und "skrupellos" sind. Genauso geärgert habe ich mich über unzuverlässige Kooperationspartner und meine Gesundheit geht mir auch auf den Socken. Seit Wochen schmerzt meine rechte Hand oberhalb des Gelenks, mein Knie meldet sich auch immer öfters beim Treppensteigen und seit gut zwei Wochen habe ich eine fiese Mundecke, die nicht nur ekelhaft aussieht, sondern auch beim Essen und Sprechen unangenehm ist. Generell sollte ich mal wieder mehr auf meine Gesundheit und mein Wohlbefinden achten...



// NEUZUGÄNGE

Da kam echt einiges zusammen! Anfang des Jahres habe ich euch ja meine Weihnachtsgeschenke und auch meinen Hamburg-Haul mit einigen schönen Dingen gezeigt. Da ich bei Steffis Weihnachtsgewinnspiel gewonnen hatte, trudelte dann auch noch ein Back-up meines geliebten Alien-Parfums ein. Farblich passend gab es eine lila Tasche und eine tolle Lidschattenpalette von Artistry. Von Takko und New Look (Outfit dazu hier) kamen ebenfalls Pakete - mit ein paar tollen Klamotten - an. Ach ja und die vielen neuen Essence und Catrice Produkte vom Event sollte ich auch nicht vergessen zu erwähnen, da könnt ihr übrigens bei mir noch ein großes Produktpaket gewinnen!



// NEU ENTDECKT

Kaki!!! 24 Jahre nicht probiert und nun meine Lieblingsfrucht! Ebenfalls für mich entdeckt: Die Himbeer-Cranberry-Schoki von Ritter Sport! Soooooo unglaublich lecker, dass man am liebsten die ganze Tafel sofort auffuttern möchte. Für meine lange Zugfahrt zur Arbeit und zurück habe ich nun Handygames entdeckt. Habe ich die ersten Tage sehr gerne Farm Story gespielt, bin ich nun auf Jewels und 2048 umgestiegen. Beides ganz nette "Denkspiele". Solltet ihr noch gute kennen, nur her mit den Empfehlungen!



// MEDIALE BEREICHERUNG

Im Jänner heißt es wie jedes Jahr *trommelwirbel*: DSCHUNGELCAMP! Ja, ich liebe Ich bin ein Star, holt mich hier raus! und gucke es jedes Jahr sehr gerne. Dieses Jahr war's allerdings sehr langweilig und einschläfernd. Ich bin aber trotzdem gespannt, wer sich heute Abend den Titel holt! Ansonsten bin ich ja nicht so der Musik-, Kino- und Fernsehfreak, jedoch habe ich in Hamburg einige lustige Filme gesehen. Mein Favorit: Tucker and Dale vs Evil! Ein ziemlich schräger Film, der aber irgendwie auch romantisch-süß und vor allem witzig ist! Ebenfalls sehr witzig: Die Serie Der Tatortreiniger.



29 Januar 2015

Schottisch für Anfänger – mit Scottish Fine Soaps

Schon als ich klein war träumte mein Vater von einer Reise nach Schottland, von den grünen Hügeln und der teils rauen Landschaft des Landes und schaute daher jede Reportage oder Reisebericht darüber. Seither verbinde ich ursprüngliche Natur und traditionelle, einfache Lebensart mit diesem wundervollen Land, das ich unbedingt noch besuchen muss.
Vor einigen Wochen dann bekam ich dann – wie das bei uns Bloggern ja schonmal passiert – das Angebot, Produkte der Marke Scottish Fine Soaps auszuprobieren und sagte natürlich direkt zu. Ein Stück Schottland für zuhause, ich war neugierig. Mich erreichte dann wenig später ein tolles, wertiges Päckchen in dessen stabiler Verpackung ich zwei Bestseller* der Marke vorfand, von denen ich euch heute kurz berichten möchte.


Au Lait Hand & Nail Cream – 100ml für 6,95 Pfund

Die meistverkaufte Linie der Marke pflegt mit organischer Milch und Shea Butter selbst die trockensten Häutchen streichelzart. Vom Design her schlicht, aber schick kommt mir dieses Pflegeprodukt für Hände und Nägel grade jetzt in der kalten Jahreszeit gelegen, denn die leichte Gel-Creme pflegt ohne zu fetten. Für mich reicht eine etwa erbsengroße Menge gut aus, das Produkt läßt sich spielend einfach verteilen und zieht in kürzester Zeit komplett ein was mir sehr gut gefällt. Von Duft her zeigt sich die Handcreme ebenfalls eher zurückhaltend, sie riecht frisch, sauber, dabei aber weich und überhaupt nicht aufdringlich.



Sea Kelp Soap in der Metallbox – 100gr. für 4,95 Pfund

Schon allein die Verpackung und der ganze äußere Auftritt dieser Seife mit Seetang ist ein Blickfang für jedes Bad und somit eignet sich das Produkt auch toll als kleines Geschenk. Nicht vergessen werden darf dabei aber die sehr gute Reinigung mit weichem, milchigen Schaum der im Vergleich mit anderen Seifen nicht austrocknet. Besonders gut gefällt mir auch der Geruch der Seife, den ich als frisch, weich bzw. cremig und leicht kräuterig beschreiben würde, fast wie in einem SPA.


Wenn ich nun so vergleiche, was ich mit Schottland verbinde und was diese Produkte von Scottish Fine Soaps bieten bin ich doch ziemlich zufrieden. Die Pflegeprodukte der Traditionsfirma erscheinen unaufgeregt und natürlich, dabei aber wirksam und vor allem bezahlbar. Die insgesamt 8 verschiedenen Kollektionen bieten alles, was das Herz an Körper- und Haarpflege begehrt und bleiben dennoch übersichtlich mit schlichten, aber schicken Designs. Für mich eine echte Überraschung und definitiv einen weiteren Blick in den Onlineshop wert. Aber keine Sorge, auch wer nicht online bestellen will wird fündig, denn ich habe die Produkte bereits in einem Karstadt im Ruhrgebiet gesichtet. Aber auch deutsche Onlineshops bieten die Marke an, die ihr Herkunftsland meiner Meinung nach bestens vertritt!

Wonach duftet denn derzeit eure liebste Seife? Seit ihr eher der Flüssigseifen-Typ, oder nutzt ihr gerne Seife am Stück?

27 Januar 2015

Outfit: Sommerkleid mal anders...

Sommerkleidchen im Winter geht nicht? Geht doch! Als ich gefragt wurde, ob ich nicht Lust hätte mir ein Kleid aus dem Onlineshop von New Look auszusuchen und zu stylen war ich gleich Feuer und Flamme! Ich liebe Kleider einfach: Man braucht morgens nur schnell reinschlüpfen und ist eigentlich schon fertig gestyled. Zudem machen sie doch um einiges mehr her als Hosen und wirken immer etwas schicker und frischer, findet ihr nicht?! Und ja, ich muss auch zugeben, seitdem ich nun ein paar Kilo zugenommen habe, spannen all meine Hosen, weswegen Kleider auch einfach viel bequemer sind und zudem auch noch die breiten Hüften und Oberschenkel kaschieren. *hust* Um die "typischen Winterkleider" machen ich komischerweise aber immer einen Bogen, gegen ein Sommerkleid wintertauglich gestyled habe ich allerdings absolut nichts einzuwenden. Gerade für Partys und Events finde ich den kuschelig-schicken Look perfekt. Egal ob Uni-Party, chillige Hausparty, Essenseinladung bei Freunden, oder doch eine Event-Einladung: Dieses Outfit ist meiner Meinung nach perfekt, da es doch recht schick ist und was hermacht, jedoch gleichzeitig unheimlich gemütlich, und durch das Jäckchen, auch warm ist. Meine neue weiße Kuschelweste ist sowieso der Hit, da sie sooooo unglaublich weich und fluffig ist, das könnt ihr euch gar nicht vorstellen... sondern wohl nur von den Foto her erahnen. ;-)

Kleid: New Look (aktuell), Jäckchen: New Look (aktuell), Stiefel: Stiefelparadies 

25 Januar 2015

Essence Sortimentsumstellung Frühjahr 2015: Meine Top 3 inklusive großer Verlosung!

Wer mir auf Instagram (@chamyrocktes) folgt, wird schon gestern mitbekommen haben, dass ich mal wieder auf einer Sortimentsumstellung von Cosnova war. Zum ersten Mal musste ich nicht nach München, oder Hamburg reisen, sondern durfte beim ersten Event in Wien dabei sein. Hoch über den Dächern Wiens, und mit sensationellem Blick auf den Stephansdom, durften wir uns den kompletten Nachmittag durch die neuen Produkte von Catrice und Essence testen.


Nachdem ich heute noch mal stundenlang die Produkte sortiert, geswatched und gegoogelt habe, möchte ich euch meine 3 Highlights des neuen Essence-Sortiments vorstellen und auch ein großes Päckchen an euch verlosen. Essence war nämlich so lieb und hat uns allen das komplette neue Frühjahrs-Sortiment mitgegeben! Klar, dass ich da nicht alles behalten kann, und somit hoffentlich auch jemanden von euch eine Freunde bereiten kann... Dazu aber später mehr.

Im Großen und Ganzen muss ich sagen, dass bei Essence zwar wieder ein paar nette Produkte dabei waren, aber ich die echten "Highlights" etwas vermisste habe. Da haben mich die Catrice-Produkte gestern doch einen Tick mehr angesprochen, dazu wird aber demnächst noch ein eigener Beitrag folgen. Der Fokus von Essence lag ganz klar auf pastellig und nude, was jetzt wieder voll im Kommen sein soll. Finde ich zwar an anderen ganz schön, aber mir persönlich stehen Nude-Lippen & Co. leider überhaupt nicht, weswegen mich das komplette Lippensortiment eher kalt lies. Dafür hab ich bei den Nagellacken einige tolle gefunden...


I love Trends - The Nudes

Nur Nude… lässt die Herzen aller Nagellack-Fans in dieser Saison besonders hoch schlagen! Die neuen I ♥TRENDS nail polishes hüllen die Nägel in leichte Nude-Töne. Angefangen bei hellem Beige über softe Apricot-und Rosétöne bis hin zu Braun-Nuancen –die Auswahl an verschiedenen Farben und Effekten ist groß. Die langanhaltende Formulierung sorgt zusätzlich für dauerhaft gepflegte Nägel. Erhältlich in insgesamt zwölf Farben (davon vier exklusiv bei Müller), um 1,79 €.
Mein persönliches Highlight: Die The Nudes - Reihe! Ganz im Gegensatz zu Lippenstiften, stehe ich auf den Nägeln auf pastellige und nudige Töne. Beige, weiß, dezentes Rosa – ja das sind meine Farben. Besonders gut an mir cremig-weiße Lack gefallen, der zudem einen dezenten Schimmer besitzt. Er gefielt mir so gut, dass ich ihn gleich am Event lackieren musste. Nach 2 Schichten war er recht gut deckend und lies sich auch streifenfrei auftragen. Extra-Tipp: Der Express-Dry-Spray! Nach zirka ner Minute konnte ich tatsächlich ganz normal weiter swatches, schreiben etc. ohne dass mein Nagellack zerstört wurde!

Essence Sortimentsumstellung Frühjahr 2015 nagellacke eyebrow gel swatches tragefotos produktbilder
Essence Sortimentsumstellung Frühjahr 2015 nagellacke eyebrow gel swatches tragefotos produktbilder
Essence Sortimentsumstellung Frühjahr 2015 nagellacke eyebrow gel swatches tragefotos produktbilder
Essence Sortimentsumstellung Frühjahr 2015 nagellacke eyebrow gel swatches tragefotos produktbilder
Essence Sortimentsumstellung Frühjahr 2015 nagellacke eyebrow gel swatches tragefotos produktbilder


I love Trends - The Pastels

Pure pastel! Leichte Pastell-Töne passen perfekt in den Frühling. Die neuen I ♥TRENDS nail polishes gibt es auch in acht soften Nuancen –sieben mit mattem Finish, eine mit Glittereffekt. Farben wie Hellrosa, Koralle und Eisblau lassen keine Wünsche offen und sorgen dank der deckenden, langanhaltenden Formulierung für dauerhaft schöne Nagel-Stylings. Erhältlich in insgesamt acht Farben, um 1,79 €.
Gefallen mir fast genauso gut wie die Nudes, allerdings finde ich den matten Effekt eher nur "ab und zu" schön und stehe dann doch mehr auf glänzende Nägel. Jedoch finde ich die pastelligen Farbe gerade für den Frühling sehr frisch und schön und den matten Effekt auch mal was anderes. 

Essence Sortimentsumstellung Frühjahr 2015 nagellacke eyebrow gel swatches tragefotos produktbilder


Make me brow Eyebrow Gel Mascara

Fill up… 3in1 –Farbe, Fülle und Form! Das eingefärbte Gel der make me brow eyebrow gel mascaras enthält kleine Fasern, die die Augenbrauen auffüllen und unerwünschte Lücken schließen. So entstehen schön definierte und volle Augenbrauen. Erhältlich in zwei Farbtönen –browny brows für Brünette und blondy brows für Blonde, um 2,49 €.
Sicher kein revolutionäres neues Produkt, jedoch bin ich schon länger auf der Suche nach einem Augenbrauengel mit dezenter Farbabgabe für mitteldunkle Augenbrauen. Das Gel für Blonde passt sehr gut zu meinen Augenbrauen, verklebt sie nicht, hält sie aber - soweit ich das bis jetzt beurteilen kann - ganz gut in Form. 

Essence Sortimentsumstellung Frühjahr 2015 nagellacke eyebrow gel swatches tragefotos produktbilder


How to make your Face glow Make-up Box

Soft shine…Mit den Produkten der neuen how to make face glow make-up box wird jeder Teint ins rechte Licht gerückt. Ein dezent schimmernder Highlighter, ein Bräunungspuder mit Schimmer und ein pinkfarbener Blush –die Box vereint die passenden Produkte für einen perfekten Look. Dank des integrierten Applikators, des Spiegels und der Stylincard mit Schminkanleitung lässt sich der Look ganz einfach nachschminken, um 5,99 €.
Gerade wenn ich verreise packe ich gerne kompakte Produkte ein, um nicht zig lose rumfliege Pöttchen zu haben. Seitdem ich vor Kurzem das Highlighten und Konturieren für mich entdeckt habe, müssen natürlich auch immer Highlighter und Bronzer mit. Die Make-up Box ist daher recht praktisch, da sie 3 Produkte vereint. Sun Kissed ist ein relativ dunkler Bronzer mit goldenen Schimmerpartikel, Glow it up ist ein silberweißer Highlighter und Hello Rosy ist ein schöner rosafarbener Blush. Dazu gibt es auch noch einen kleinen Pinsel obendrauf. Ansich fände ich das Produkt echt klasse, jedoch steht mir der Bronzer absolut nicht. Ansonsten finde ich die Idee und Umsetzung aber spitze!

Essence Sortimentsumstellung Frühjahr 2015 nagellacke eyebrow gel swatches tragefotos produktbilder

Damit ihr nun aber auch was von der Sortimentsumstellung habt, möchte ich ein paar der neuen Essence-Produkte verlosen. Die Verlosung läuft bis 8. Februar und ihr braucht nur kommentieren, was euer liebstes Essence-Produkt ist. Außerdem würde ich mich freuen, wenn ihr mir über Instagram folgen würden. 

Essence Sortimentsumstellung Frühjahr 2015 nagellacke eyebrow gel swatches tragefotos produktbilder

24 Januar 2015

Review: NYX Soft Matte Lip Cream

Der Stand von NYX war sicherlich einer der schönsten auf dem Beautypress Event  – alles war so zuckersüß angerichtet, dass mein Auge gar nicht wusste worüber es sich zuerst freuen sollte. Erst daheim kamen dann die wirklichen Highlights – die neuen Produkte – zur ihrem Auftritt, darunter auch die farbintensiven Soft Matte Lip Creams. Und auch wenn es diese Produkte NOCH nicht in Deutschland gibt, so könnt ihr sie doch über diverse Onlineshops für um 6$ bekommen, Grund genug also für einen genaueren Blick darauf!

Review: NYX Soft Matte Lip Cream  Swatches

Schon im ersten Moment wird klar – hier wird für jeden Geschmack etwas geboten, denn von zart bis kräftig ist die Farbauswahl bei NYX recht groß und somit findet sich für jeden Anlass, oder Geschmack die passende Lip Cream*. Ich persönlich setze natürlich klar auf die leuchtenden Farben und kann vorab verraten, dass ich nicht enttäuscht werde.  Anders als bei anderen matten Produkten gefällt mir hier vor allem der zart schmelzende Auftrag, der die Lippen überhaupt nicht austrocknet, sondern vielmehr pflegt und somit auch Lippenfältchen oder raue Stellen kaschiert – me likey! Das Tragegefühl erscheint mir fast etwas silikonig im ersten Moment, dabei aber sehr angenehm und weich - die Lip Cream legt sich einfach sehr gleichmäßig auf die Haut.

Review: NYX Soft Matte Lip Cream  Swatches

Direkt nach dem Auftrag erscheint das Produkt auch noch semi-matt, trocknet dann aber zu einem matten Finish und ist von seiner Deckkraft durchaus mit einem Lippenstift vergleichbar. Die Farben leuchten schon beim ersten Auftrag, sind aber je nach Produktmenge leicht sheer, weshalb ich zwei Schichten bevorzuge. Auch die Haltbarkeit ist keinesfalls mit einem Gloss, sondern eher mit einem Lippenstift vergleichbar, wobei mir besonders der gute Halt der Kontur gefällt. Kein Ausfransen oder Ausbluten am Lippenrand und das selbst ohne Konturenstift – ein klares Plus vor allem bei den intensiveren Tönen! Generell gefällt mir der weiche Applikator sehr und ich mag das einfache Handling – nichts klebt, tropft oder schmiert.

Review: NYX Soft Matte Lip Cream  Swatches

Geschmacklich empfinde ich die Soft Matte Lip Cream als neutral, vom Duft her erinnert sie mich jedoch ganz stark an schwarzen Tee mit Milch – ein seltsamer Vergleich, ich weiß :) Auch kann ich einen leicht süßen Unterton feststellen, aber keineswegs zu aufdringlich, sondern wirklich angenehm. Ebenso angenehm finde ich das „cruelty free“ Label, denn ich weiß, dass viele von euch darauf achten!
Übrigens – falls ihr noch mehr Reviews wünscht - ein tolles FOTD mit „Prague“ findet ihr bei der lieben Isabell und auch Amelie hat kürzlich eine tolle Review online gestellt – viel Spaß also beim Stöbern!

Review: NYX Soft Matte Lip Cream  Swatches

Alles in allem gefallen mir die Soft Matte Lip Creams von NYX unheimlich gut und auch wenn die Bestellung über Onlineshops nicht die einfachste ist, kann ich euch diese tollen Lippenprodukte wirklich nur empfehlen. Grade wer auf matte Farben steht wird hier seine helle Freude haben, denn der Tragekomfort ist außergewöhnlich gut!

Mögt ihr matte Lippenfarben?

22 Januar 2015

Gedanken, Vorsätze, Ziele!

Nachdem nun ein bisschen Gras über die "Vorsätze für 2015"-Sache gewachsen ist, kann ich nun auch endlich meinen Blogbeitrag dazu verfassen. Ich habe bewusst gewartet bis die Neujahrsvorsätze etwas in den Hintergrund getreten sind, da ich ehrlich gesagt nicht sonderlich viel davon halte. Könnt ihr euch noch an meine 365-Tage-Liste erinnern? Anfang 2013 hatte ich die grenzgeniale Idee mir 365 Dinge auszudenken, die ich im Laufe des Jahres abhaken wollte. Von Kleiderschrank ausmisten, bis hin zu Urlauben, Freizeitaktivitäten und äußerlichen Veränderungen war auf dieser Liste echt alles vertreten. Die ersten Wochen machte es mir auch unheimlich viel Spaß immer mal wieder was von dieser Liste abzuhaken, aber irgendwann – besonders gegen Ende des Jahres hin – wurde der Druck immer größer alles erfüllt haben zu müssen. Letztendlich fand ich die Liste extrem doof und habe mir vorgenommen nie wieder so genaue Ziele für ein Jahr zu definieren...

So ist es eigentlich auch geblieben, aber das Jahresende und der Neuanfang zwingen einem doch irgendwie Resümee zu ziehen und während des Tippens von meinem Jahresrückblicks habe ich mir doch die ein oder anderen Gedanken fürs neue Jahr gemacht. Diesmal allerdings keine Liste mit genauen Vorsätzen, sondern generell Ziele und Pläne für die nächste Zeit. Was will ich verändern, was plane ich und und und...


Einen Gang zurück schalten, Prioritäten setzen, Dinge gleich erledigen!

Gerade zum Jahresende war mein Terminkalender ziemlich voll: Events, Treffen, Dinge die ich noch gern in 2014 erledigen wollte. Im November und Dezember gab es kaum ein Wochenende wo mal nichts los war, sondern ich hatte das Gefühl ich war dauernd unterwegs. Dinge, die ich eigentlich erledigen wollte, blieben liegen. Ein Punkt, den ich also unbedingt ändern will: Prioritäten setzen! Was bringt es mir, wenn ich zwar überall dabei war, aber eigentlich dadurch nur gestresst und schlecht gelaunt bin?! Gerade bei den Blog-Event-Einladungen sortiere ich nun wirklich rigoros aus. Klar, ich wäre gern der Einladung zur Fashion Week nach Berlin gefolgt, aber extra 2 Urlaubstage nehmen, obwohl es in der Arbeit gerade eh genug zu tun gibt und ich eigentlich meinen Urlaub auch für "später" aufsparen will… Nein! Obwohl es mir echt schwer fiel habe ich abgesagt, und es eigentlich nicht bereut. Wenn ich bedenke, ich wäre gestern irgendwann gegen Mitternacht wieder in Wien gelandet und hätte heute schon wieder normal Arbeiten müssen… nein, da war es schlau auf den Stress zu verzichten. 
Außerdem möchte ich schauen, dass ich in der "neugewonnenen" Zeit Dinge gleich erledige und nicht immer alles auf das – ohnehin viel zu volle – Wochenende verschiebe. Gelingt mir leider (noch) nicht ganz, aber ich arbeite dran! Denn am Wochenende habe ich eigentlich auch keine Lust mich jedes Mal durch einen Berg "To Dos" zu quälen. Dann lieber schon ein paar Dinge während der Woche erledigen… Vor allem will ich auch Dinge zügig(er) zu Ende bringen. Mein Memory Book ist seit Mitte letzten Jahres in den Tiefen meiner Schublade versunken, obwohl ich die Idee eigentlich nett fand und auch gerne dran rumgebastelt habe. Aber die Zeit, die falsch investierte Zeit! Meine Buchhaltung ist auch halb begonnen und wartet darauf erledigt zu werden und auch mein Reisepass läuft in einigen Wochen ab... Ich sollte daher endlich Passfotos machen und meinen Pass erneuern lassen… All diese Dinge möchte ich nicht ewig vor mich hinschieben, sondern in Zukunft gleich erledigen. Ihr wisst: Was erledigt ist, ist aus dem Kopf! 


Back to the roots mit dem Blog!

Ein Punkt der mir besonders am Herzen liegt, und wo ich auch schon dabei bin ihn umzusetzen! Im letzten halben Jahr habe ich etwas die Lust am Bloggen verloren. Durch mein eher schlechtes Zeitmanagement war es oft so, dass ich noch schnell vorm Schlafengehen "husch husch" Fotos geschossen habe, und auch meine Texte entstanden oft zwischen Tür und Angel, was sich natürlich in den Blogbeiträgen widergespiegelt hat. Außerdem habe ich zu viele Kooperationen zugesagt, sodass ich bei jedem Blogbeitrag im Hinterkopf hatte, dass ich noch XY abarbeiten muss. Ganz ehrlich: Die letzten Monate machte mir mein Blog zwar noch Spaß, aber ich hatte doch einiges an Motivation verloren. Um im neuen Jahr mit neuer Blogmotivation zu starten, habe ich schon begonnen einiges zu verändern und versuche auch ein bisschen frischen Wind wieder reinzubekommen. Allen voran wird die Beitragsdichte wohl etwas geringer werden. Im letzten Jänner/Februar hatte ich zwischen 25-30 Beiträge pro Monat, sprich so gut wie jeden Tag kam ein Beitrag. Sind wir uns ehrlich: Mit einem Vollzeitjob und sonstigen Aktivitäten ist dies zwar möglich, aber ziemlich stressig und mühsam, weswegen die Qualität der Beiträge doch darunter litt. Wie ihr vielleicht in den letzten Wochen nun schon mitbekommen habt, wird es daher nur noch jeden zweiten Tag einen Beitrag geben. Ich kann dadurch mehr Zeit in die einzelnen Posts investieren und auch wieder mehr auf eure Fragen und Kommentare eingehen.
Auch thematisch wird sich ein klein wenig was tun! Ich vermisse es "frei Schnauze" mal was zu schreiben: Zu meckern (wie bei meinem Trinkgeld-Beitrag), zu jammern, lustige Alltagsgeschichten nieder zu schreiben und und und. Wer meine Beiträge von 2009 kennt, weiß dass ich sehr gerne einfach drauf losgeschrieben habe, auch meine ironischen Texte kamen immer gut an. Im Laufe der Zeit haben sich meine Beiträge aber immer mehr auf Kosmetik und Mode beschränkt, was ich ab jetzt wieder etwas ändern will... Ich will aufschreiben, was mich wirklich bewegt, ärgert und freut! Dazu habe ich auch wieder einen Monatsrückblick ins Leben gerufen. Es wird eine Mischung aus den Immer wieder Sonntags - Beiträgen, die aber eine viel zu hohe Frequenz hatten und meinen Instagram-Rückblicken, die ich Anfang letzten Jahres aufgegeben habe. Ich habe auch wieder vor, mehr an interessanten Tags und Blogparaden teilzunehmen und mit anderen Bloggern zu kooperieren und etwas auf die Beine zu stellen. Scheut euch also nicht mich zu fragen, ob ich mitmachen möchte. :-) Am 06.02. werde ich Teil der "Richtig Bloggen"-Blogparade sein, wo ich euch ein bisschen was zu Newsletter erzähle und am 13.02. bin ich bei einem Valentins-Special dabei. Außerdem möchte ich einmal pro Monat den "Blogger-Friday" (hab noch keinen besseren Titel, muss ich noch gucken) machen, wo ich euch Tipps zum Media Kitt, Kooperationen, Fotoequipment, etc. gebe, oder euch nützliche Seiten, Tutorials und Co. vorstelle.


Was sonst noch geplant ist und worüber ich mich freue?

Verreisen, verreisen und noch mehr verreisen! Dass ich gerne verreise dürfte kein Geheimnis mehr sein und ich hoffe daher auch, dass sich 2015 viele schöne Reisen ergeben werden. Müssen nicht ganz so viele wie 2014 sein – Stichwort: Prioritäten setzen! – aber zwei bis drei Mal würde ich dieses Jahr schon auch gerne unterwegs sein. Ziemlich fix geplant ist Istanbul im Mai, sollte sich die Situation nicht verschärfen und ich bis dahin meinen neuen Reisepass und das Visum habe... Ansonst ist aber noch nichts geplant, wobei ich gerne den Junggesellenabschied meiner Freundin – den ich planen darf – im Ausland, bevorzugt in Amsterdam, verbringen würde. 
Ja und dann steht eine Fernreise eigentlich ganz oben auf meiner Wunschliste. Mittlerweile habe ich so gut wie alle mich interessierenden europäischen Städte durch, und nun würde ich endlich gerne mal den Schritt über den großen Ozean wagen. Dass gerade viele Bloggerfreunde in Australien, Thailand, Kanada, Amerika & Co waren/sind, macht das Fernweh natürlich auch nicht besser. Ärgerlich ist allerdings, dass im Moment zwar noch genügen Zeit/Urlaub und Geld da wäre, aber niemand, der mit mir einfach so 2-3 Wochen fliegen kann und will. Bei Konsumjunkie habe ich auf Instagram gesehen, dass sie über eine Internet-Reiseplattform einen Thailand-Reisepartner gefunden hat, und meinte, ich soll es dort doch auch probieren... Hmm...ob ich es wirklich probiere muss ich mir noch überlegen. Denn mit einem Wildfremden 3 Wochen lang unterwegs zu sein ist schon etwas merkwürdig und auch sicher nicht so schön, wie mit jemanden, den man kennt.
Ja, und wie oben schon erwähnt steht auch eine Hochzeit an. Um genau zu sein sogar mehrere, denn in meinem Freundeskreis wird dieses Jahr kräftig geheiratet und ich freue mich schon auf die tollen Feten mit netten Leuten und gutem Essen...


20 Januar 2015

Zweierlei Mini-Gugls inkl. Back-Verlosung

Dass ich kochen nicht mag, dürfte ja mittlerweile allseits bekannt sein, aber gegen ab und zu backen habe ich absolut nichts einzuwenden. Gerade Muffins (Heidelbeer-Schoko-Muffins, Karotten-Muffins, Schokomuffins mit Erdbeeren, Winterwonderland Muffins) mache ich richtig gerne, da sie wahnsinnig schnell gehen, unkompliziert und lecker sind. Das Tolle an Muffins: Einmal ein gutes Grundrezept gefunden, kann man sie in gefühlten 100 Varianten abwandeln.
Als ich zu Weihnachten dann in Hamburg war, habe ich bei Idee Kreativ ein paar Schmetterlingsbackförmchen entdeckt, die sofort mit leckeren Mango-Küchlein (nach meinem Muffin Grundrezept) gefüllt wurden. Auch jetzt zu Hause geht der Backwahn weiter und ich habe am Wochenende zwei leckere Gugl-Varianten ausprobiert, die ich euch nicht vorenthalten will.

einfaches Muffin Gugl Rezept, Cupcake

Beide Küchlein habe ich nach meinem Grundrezept für 6 Muffins gemacht und dann verfeinert. Besonders die Frucht-Kokos-Küchlein sind wirklich lecker geworden, auch wenn sie  durch den hohen Fruchtgehalt leider etwas zu weich wurden und daher nicht sooooo besonders hübsch im Förmchen aussahen.

einfaches Muffin Gugl Rezept, Cupcake
einfaches Muffin Gugl Rezept, Cupcake

Beerige Frucht-Kokos-Küchlein:

100 g Mehl
50 g Staubzucker
50 g Butter
50 ml Milch
1 Ei
1 Packung Vanillezucker
(Tiefkühl) Beeren
etwas Kokos-Raspeln
etwas Himbeersaft (ca. 3-4 EL)

Ja und dann werden all diese Sachen vermengt und für etwa 15-20 Minuten in den vorgeheizten Backofen (am besten 220 Grad) gegeben und schon sind die Mini-Küchlein essfertig.

einfaches Muffin Gugl Rezept, Cupcake
einfaches Muffin Gugl Rezept, Cupcake
einfaches Muffin Gugl Rezept, Cupcake
einfaches Muffin Gugl Rezept, Cupcake

Zimtige Apfel-Nuss-Küchlein:

100 g Mehl
50 g Staubzucker
50 g Butter
50 ml Milch
1 Ei
1 Packung Vanillezucker
1 saftiger Apfel
etwas gehackte Nüsse
etwas Apfelsaft (ca. 3-4 EL)

Auch hier wird alles vermengt und für etwa 15-20 Minuten in den vorgeheizten Backofen (am besten 220 Grad) gegeben, ehe sie essfertig sind.

einfaches Muffin Gugl Rezept, Cupcake
einfaches Muffin Gugl Rezept, Cupcake
einfaches Muffin Gugl Rezept, Cupcake

Wie ihr seht, ein wirklich supereinfaches und vor allem schnelles Süßspeise-Rezept! Wenn ihr die kleinen Gugels euren Gästen hübsch servieren wollt, dann empfehle ich euch, sie noch mit ein paar Zuckerstreusel, Fontant-Figürchen, Glitzer, etc. aufzuhübschen. Auf MeinCupcake gibt's z.B. unzähliges Backzubehör in allen möglichen Formen und Varianten. Netterweise wurde mir auch eine Kleinigkeit für euch zum Verlosen zur Verfügung gestellt. :-)
Hinterlasst bis Sonntag 25.01. einen Kommentar was euere liebste Süßspeise ist. Unter allen Kommis werde ich dann einen Gewinnern auslosen, der sich über dieses kleine Back-Set freuen darf.