16 April 2014

Outfit: Podersdorf am See

Die letzten Wochenenden waren verplant mit Freizeitaktivitäten und auch die nächsten Wochenenden steht einiges an: Prater, Ostern, Wochenende in der Wachau, mein Geburtstag und Kurztrip nach Udine. Letzten Samstag ging es aber erstmal nach Podersdorf an den See. Ich mag die Gegend rund um den Neudiedlersee eigentlich ganz, auch wenn sie im Sommer - besonders die beliebten Orte wie Podersdorf oder Rust - doch sehr überlaufen sind. Da ich letztes Wochenende ein paar Beautytermine in Sopron hatte, und das Burgenland samt den Neusiedlersee auf dem Weg lagen, ging es zuerst ins Dorfmuseum Mönchhof - welches wirklich sehr empfehlenswert ist ! - und danach nach Podersdorf. Zwar hatte wir "Glück" mit dem Wetter und es regnete nicht, jedoch war es grau, triest und windig. Naja, wenigstens kaum Leute unterwegs, man muss es positiv sehen. ;-)


Top: Abercrombie & Fitch, Hose: Esprit (aktuell), Jäckchen: aus Valencia, "Leder"jacke: Primark, Schuhe: Rosa Shoes, Tasche: Ernsting's Family, Schmuck: Geschenke, aus dem Urlaub



Weiterlesen...

15 April 2014

Face of the Day - Alverde Frühjahrssortiment 2014

Heute möchte ich euch ein paar Neuigkeiten aus dem Hause Alverde vorstellen, die mir ganz gut gefallen. Mittlerweile ist es echt schwer mich mit Kosmetikprodukten zu überzeugen, da ich einfach schon viel zu viel habe und alles auch schon in mehrfacher Ausführung. Sprich es muss entweder was neues, einzigartiges und noch nie dagewesenes sein, oder die Produkte überzeugen einfach von der Qualität. Am besten natürlich beides. ;-)


Als vor ein paar Tagen ein kleines Päckchen mit dem neuen Alverde Naturkosmetik Frühjahrssortiment bei mir eintraf, schenkte ich ihm erstmal keine große Beachtung. Am Wochenende nahm ich die Produkte dann aber genauer unter die Lupe und muss sagen, dass es durchwegs gelungene Produkte sind. Keine Special, oder Sachen worauf die Welt schon ewig gewartet hätte, jedoch solide Basics!


Lippenstift in 27 Dusty Pink, 2,95 € // Colored Lip Cream in 30 Deep Coral, 3,95 €
Die besonders cremige Textur pflegt und verwöhnt die Lippen und taucht sie in samtig-satte Farben. Die Rezeptur mit Jojobaöl und Sheabutter aus kontrolliert biologischem Anbau sorgt für ein geschmeidiges Lippengefühl.

Meine beiden Highlights aus dem Päckchen. Dieses dunkle Coral ist genau meine Farbe und harmoniert meiner Meinung nach auch gut mit meinem Typ. Ja, ich habe schon ähnliche Farben in meiner Sammlung, aber da ich diese Farbe - wie gesagt - gerne trage stört mich das nicht weiter. Beides sind schöne Frühlingsfarben, die man auch gut im Alltag tragen kann. Für das Foto unten habe ich den Lippenstift aufgetragen und etwas "Gloss" darüber aufgetupft.



Alverde Eye Catcher Mascara in 10 Black, 3,95 €
Die innovative Formulierung der Mascara mit Extensionfasern aus Hafer in Kombination mit einer speziellen Volumenbürste sorgt optisch für Maxi-Wimpern und einen unvergleichlichen Augenaufschlag.

Da lustigerweise genau an diesem Tag meine heiß geliebte Essence I lobe extreme Mascara zu neige gegangen ist, habe ich mich an die Eye Catcher Mascara getraut. Sie ist ok und macht ganz schöne Wimpern (meine Wimpern sind zum Glück lang und unkompliziert), hält aber nicht mit der von Essence mit.


Alverde Handpflege Öl, 2,95 € 
Trockene, spröde Hände freuen sich auf eine Extraportion Pflege. Das alverde Handpflegeöl mit Bio Aprikosenkernöl pflegt die Hände weich und geschmeidig. Es lässt sich gut verteilen und zieht schnell ein.

Da meine Hände im Moment extrem rissig und trocken sind, kommt dieses Öl wie gerufen. Die Pflegewirkung ist ganz ok und der Duft gefällt mir auch ganz gut. Für 3 Euro kann man hier wirklich nichts falsch machen. :-)

 

Alverde Porenminimierer, 3,25 €
Leichtes und transparentes Balm, das über oder unter dem Make‐up aufgetragen werden kann. Mit Soft‐Focus Effekt: Verfeinert optisch das Erscheinungsbild von Poren und kleinen Falten. Der enthaltene Wirkstoff hilft Talgüberschuss zu reduzieren. Der Teint wirkt fein mattiert, das Mikrorelief ebenmäßiger. Mit Glycerin, Silica, Apfelwasser, Enantia Chloranthea Bark Extract.

Mittlerweile ist es mein 3 Porenminimierer/Primer und ich konnte noch bei keinen der dreien ein wirklich sichtbares Ergebnis erzielen, obwohl dieser Porenminimierer sogar leicht getönt ist. Nichtsdestotrotz verwende ich solche Primer ganz gerne als Unterlage für mein Make-up, denn schaden kann es ja auch nicht.

 

Alverde Lidschatten Mono Matt in 70 Soft Rose, 2,25 €
Ohne rein synthetische Konservierungsstoffe.

Das letzte Produkt ist ein Mono-Lidschatten in einem ganz hellen Rosa. Für mich der perfekte Highlighter für unter der Braue. 


Alles in allem schöne neue Produkte, sodass ich auch gleich einen Komplett-Look damit geschminkt habe.

Weiterlesen...

14 April 2014

Roomtour - Wie ich wohne und mein ganzes Zeug aufbewahre

Heute kommt endlich ein langangefragtes Video für euch, und zwar meine Roomtour. Immer wieder werde ich gefragt, wo ich mein Make-Up aufbewahre, wie ich meinen Schmuck sortiert habe und wie mein Kleiderschrank aussieht. Tadaaaa, hier ist die Auflösung!


Wie man sieht, kann man auch auf zirka 15 m2 relativ viel unterbringen und Ordnung halten, sofern man ein "ausgeklügeltes" System hat. ;-) Klar, wäre es schön etwas mehr Platz zu haben, denn gerade wenn neue Teile bei mir einziehen muss ich schon mal umschlichten und neu sortieren. Andererseits hat man als Frau scheinbar sowieso immer zu wenig Platz, denn auch als ich noch mit meinem Ex-Freund auf rund 150 m2 gewohnt habe, hatte ich das Gefühl die Wohnung platzt aus allen Nähten. Insofern bestätigt dies nur meine Theorie, dass es nicht unbedingt auf die Quadratmeteranzahl, sondern auch auf das richtige Ordnungssystem ankommt. ;-)
Ansonsten bin ich - wie man unschwer erkennt - ein ziemlicher "Ich brauche hinter allem ein System"-Freak und stehe nicht sonderlich auf viel Deko-Schnickschnack. Fast jedes Teil in meinem Zimmer hat seine Daseinsberechtigung, weil es für irgendetwas genutzt/gebraucht wird. Einfach so steht kaum etwas herum, da ich kein Fan von unnötigen Staubfängern - Hallo, man muss diese Dinger auch abstauben! - bin. Bilder/Fotos an der Wand sind ebenfalls nicht so mein Ding. Mag für manche kühl und unpersönlich wirken, aber ich finde zugeklebte Wände einfach nicht hübsch und das höchste der Gefühle waren da schon meine Deko-Wandschmetterlinge. Uuuuund, ich habe keine weißen Ikea-Möbeln. Man sieht ja mittlerweile auf jeden zweitem - ach was heißt zweiten, eigentlich auf jeden ;-) - Blog diese typisch weißen Ikea-Möbel. Ja, ich habe solche nicht *stille in der Runde*. Eine zeitlang gefielen mir diese weißen Möbeln ohne Struktur richtig gut und ich wollte auch alles in diesem Stil austauschen, mittlerweile finde ich sie aber leider nicht mehr so schön und "billig", bin daher froh mich doch dagegen entschieden zu haben. Nachdem mein Ex und ich  die ganze Wohnung mit diesen weißen Malms, Expedits, Billys & Co vollgeräumt hatten und ich gemerkt habe, dass so gut wie alle genau diese Möbelzusammenstellung haben, habe ich irgendwie eine Phobie gegen diese weißen Möbeln bzw. generell Ikea und 90% deren Einrichtungs- und Dekoartikeln entwickelt. Übersättigung wohl… :-/ Deswegen findet ihr in meinem Zimmer und nichts von Ikea, sollte euch das wundern. Aber ist natürlich Geschmacksache, denn Geschmäcker sind ja bekanntlich verschieden. ;-)
Ja ansonsten viel Spaß beim Videogucken, ich hab mir diesmal bei der Aufbereitung und beim Schneiden echt Mühe gegeben.

Weiterlesen...

13 April 2014

NOTD - Essie Fiji & Milani Disco lights

Heute habe ich ein ganz schnelles NOTD für euch mit zwei Lacken, die ganz neu in meine Sammlung einziehen durften – essies „fiji“ aus der Pastell-Kollektion und Milanis „disco lights“, den ich mir aus den USA mitgebracht habe.

Ich muss zugeben, dass Fiji sich ein wenig zickig lackieren läßt und man schon 2-3 Schichten für einen streifenfreien Auftrag benötigt. Aber mit einem Baselack - für den glatten Untergrund - und einer ruhigen Hand gelingt der Auftrag doch ganz gut. Und mal ehrlich, dieses milchig weiße Rose ist die Mühe wert und sieht unheimlich frisch und „chic“ aus. 
Das geübte Auge wird allerdings schnell erkennen, dass der derzeitige LE-Lack nicht zu 100% der Farbe entspricht, die früher bereits als „fiji“ verkauft wurde. Das Exemplar heute ist mehr rosa, während fiji früher eher nude war. Mir ist das egal, denn ich kenne den alten Lack nicht und freue mich einfach über die schöne Farbe!


Dazu passt Milanis Glitterbombe in „disco lights“ meiner Meinung nach wunderbar, denn die Partikel sind hier dicht gepackt und glänzen in einem kräftigen alt-rosa. Der Lack läßt sich gut schichten und auf den Fotos trage ich dann auch 2-3 Anstriche, um dieses recht deckende Ergebnis zu erzielen. Trotz der vielen Glitzerpartikel erscheint die Oberfläche sehr glatt und ein Topcoat ist somit nicht zwingend erforderlich. Ich ärgere mich jetzt fast ein wenig, dass ich nicht mehr von diesen Milani-Lacken gekauft habe!

Was habt ihr denn grade auf den Nägeln?

Weiterlesen...

12 April 2014

Memory Book: Jänner bis März

Ich hoffe ihr hattet einen tollen Samstag?! Bei uns war das Wetter zum Glück recht sonnig und warm und so ging es mit meiner Mama in den Wiener Prater. Ein Mal im Jahr - so um meinen Geburtstag rum - fahren meine Mama und ich immer in den Prater, um dort ein paar lustige Stunden zu verbringen. Diesmal habe ich mich sogar auf den Ejection Seat gewagt und mir auch das völlig überteuerte Video gekauft. Aber ja, macht man ja nicht alle Tage und ist eine nette Erinnerung, nicht wahr?

Erinnerungen ist auch eine gute Überleitung zu meinem Memory Book. Ich habe euch ja vor einiger Zeit einen riiiiiesigen Bastel-Haul inklusive meinem neuen Memory Book vorgestellt. 

Für alle, die nicht wissen, was ein Memory Book ist: Ein Memory Book ist ein kleiner, mit bunten Papier bezogener Ordner, der in 12 Monate unterteilt ist.  Dort kann man ganz einfach Fotos, Papiere und die schönsten Erinnerungen des vergangenen  Monats abheften. Mein Buch ist von der lieben Ja-Sagerin, die auf ihrem Blog zig kreative Ideen für die Gestaltung eines Memory Books bereit hält. In ihrem Dawanda-Shop gibt es diverse Motive und Größen des Büchleins zu bestellen. 

"Leider" habe ich nicht gleich am Anfang des Jahres gestartet das Buch zu befüllen, sodass ich einiges nachzubasteln hatte. Aber macht ja zum Glück Spaß und ging daher schnell von der Hand. Ich habe mich bei meinem Buch für den "Instagram-Look" entschieden, sprich kleine quadratische Fotos und kurze Texte. Zum Anfang jedes Monats habe ich immer einen kleinen Rückblick mit bunt gemischten Fotos aus den letzten Wochen. Für "besondere Ereignisse", oder Dinge wo ich viel Material habe, gibt es eine extra Seite. Fleißiges Prospekte- und Schnipselsammeln steht seit ein paar Wochen nun also auf meiner Tagesordnung. Außerdem freue ich mich sehr über Karten die mir geschenkt/geschickt werden, denn diese werden ebenfalls eingeheftet. Svenja hat mir zum Beispiel eine tolle Glitzerkarte aus Las Vegas geschickt und von Jane/Ivory gab es auch schon ein Kärtchen mit netten Worten. Finde solche "Andenken" einfach wundervoll und liebe es Postkarten auch noch Monate oder Jahre später durchzulesen. Wenn ihr also Lust und Laune habt, könnt ihr mir gerne an die - im Impressum hinterlegte Adresse - eine Urlaubs/Geburtstag (4. Mai ;-))/Was-auch-immer-Karte schicken und sie wird dann demnächst hier vorgestellt. ;-)

Nun aber erstmal die Impressionen der letzten 3 Monate. Alles kann/möchte ich euch nicht zeigen, weil auch ein paar privatere Sachen dabei sind, und ich auch noch nicht alle Seiten fertiggebastelt habe. Aber man sieht trotzdem noch genug. Ich glaube ich werde in Zukunft statt des Instagram-Rückblicks lieber einen Memory Book Rückblick machen, da gibt's "mehr zu gucken" und auf Instagram könnt ihr mir ja sowieso immer folgen.

Weiterlesen...

11 April 2014

MUSETTE – FRÜHJAHR/SOMMER 2014

Eigentlich bin ich absolut kein Fan euch Fotos, welche ich bei einem Showroom gemacht habe, hinzuklatschen. Ich selbst gucke mir auf Blogs solche Fotos auch eher ungern an, da die Produkte meist teuer und "unerreichbar" sind. Letzte Woche war ich aber nach der Arbeit im Bel Etage, wo MUSETTE ihre aktuellen Frühjahr/Sommer Trends präsentierte. Da mir die Pressebilder schon ganz gut gefielen, das Bel Etage neben meiner Arbeit liegt und ich etwas Zeit hatte, wollte ich also einen Sprung vorbeischauen.

Und was soll ich sagen? Obwohl die Kollektion nicht so ganz meine Preisklasse ist (sie ist allerdings auch nicht wirklich übertrieben teuer!), habe ich mich in einige der Schuhe verliebt. Eines der Schuhpaare, welches mir ganz gut gefiel, hätte so an die 150 Euro gekostet. Also ein Schnäppchen nicht wirklich, aber durchaus mal leistbar. Deswegen - und weil ich auch ganz nette Fotos gemacht habe ;-) - wollte ich euch nun ein paar meiner Lieblingsteile zeigen.

Bei der gesamten Kollektion stehen starke Akzente, lebendige Farben, Metallic-Looks und exotische Muster im Vordergrund. MUSETTE will außerdem den Großstadt- Chic mit Ethno-Styles und so das Beste aus mehreren Epochen Design und Kultur verbinden. Sicher nicht jedermanns Geschmack, aber weil die Stücke nicht 0815 sind, haben mich einige Teile echt angesprochen. Übrigens ist die Clutch, die ich euch in diesem Outfit gezeigt habe, ebenfalls von MUSETTE. ;-)


Weiterlesen...