About me / FAQ

Wer bloggt hier eigentlich? Im richtigen Leben höre ich auf den Namen Carmen , wobei mir in den weiten des www der Nickname "Chamy"...

Wer bloggt hier eigentlich?
Im richtigen Leben höre ich auf den Namen Carmen, wobei mir in den weiten des www der Nickname "Chamy" lieber ist. Ich bin 20 Jahre alt und wohne in der Wiener Innenstadt. Seitdem ich 2009 meine Reife- und Diplomprüfung erfolgreich gemeistert habe, arbeite ich als Grafikerin und teilweise Redakteurin für verschiedene deutsche Verlage. In meiner doch recht spärlichen Freizeit treibe ich mich hauptsächlich im Internet rum, lese Blogs und blogge. Wann immer es die Zeit zu lässt versuche ich mich mit Freunden zu treffen, gehe auch gerne mal shoppen (wobei ich eher eine Schnäppchenjägerin bin und auch keine Markenkleidung/kosmetik besitze) und mach Fotos.
Meinen ersten Blog habe ich 2006 bei myblog gestartet, war aber nie 100%ig glücklich damit. Im Mai 2009 bin ich zu Blogger gewechselt und versuche seitdem mehrmals wöchentlich zu bloggen.

FAQ

Da ich desöfteren die gleichen Fragen gestellt bekomme, habe ich hier ein kurzes FAQ zusammengestellt.
Sollte eure Frage nicht dabei sein, könnt ihr sie mir gerne per Mail oder Formspring stellen.

Wollen wir Linktausch machen?
Tut mir leid, aber ich mache grundsätzlich keinen Linktausch. (Ich habe ja nichtmal einen Blogroll.)
Ich lese so viele Blogs gerne und würde es unfair finden manche zu verlinken und manche nicht.

Mein Blog ist neu, wie kann ich ihn bekannter machen?
Ich habe damals sehr viele Blogs abonniert, wodurch auch andere Blogbesitzer auf mich aufmerksam geworden sind. Außerdem ist es immer gut auf verschiedenen Blogs zu kommentieren, da die meisten euch dann auch einen Gegenbesuch abstatten. (Aber bitte keine Kommentare wie: "Ich habe dich gerade abonniert. Bitte, bitte besuche jetzt auch meinen Blog. www.werbung.de und abonniere ihn." Das finde ich ehrlich gesagt ziemlich nervig.) Ansonsten ist es immer gut an Blogparaden von bekannten Bloggern teilzunehmen und auch in diversen Foren, etc. Werbung für den eigenen Blog zu machen.

Wie bekomme ich möglichst schnell viele Leser?
Die Frage ist, was sind "viele Leser"?! Für manche sind 100 Leser viel, für andere 1000.
Jedoch kommt es nicht auf die Leserzahl an, sondern auf die Aktivität der Leser und dass man selbst Spaß am Bloggen hat. (Finde ich zumindest.)
Trotzdem heißt die Antwort wohl: Geduld haben!
Ich blogge nun seid 1,5 Jahren und bin bei 450 Lesern. Manche Blogs bekommen schneller viele Leser, manche bloggen schon um einige Zeit länger als ich und haben noch nicht mal die 100-Leser Marke geknackt. Ein paar "Tipps" habe ich dennoch, wie man sich einen Leserstamm aufbauen kann.
- in verschiedenen Foren posten (Link in Signatur, Blogvorstellungs-Threads, etc.)
- bei anderen (bekannten) Blogs kommentieren
- selber viele Blogs verfolgen (damit man in dem FriedConnector angezeigt wird und andere auf einem aufmerksam werden)
- Gewinnspiele veranstalten
- übersichtliches Layout mit gut lesbarer Schrift
- interessante Themen (Das ist natürlich individuell, was "interessant" ist, aber ich finde nix schlimmer als wenn manche mit Zwang über ein Thema berichten, nur weil gerade alle darüber schreiben und man "mithalten" will. Besser ist es über Themen zu berichten, die einem selbst interessieren.)
- regelmäßig posten
- bei Tags/Blogparaden mitmachen
- Spaß am Bloggen haben und sich selbst keinen Druck machen (hierzu habe ich schonmal etwas gepostet)
 
Wie bekomme ich Sponsoren/Gratisprodukte?
Zuerst einmal gibt es diverse Testseiten, wo man Produkte gratis zum Testen zur Verfügung gestellt bekommt. Diese habe ich hier schon mal gepostet, es gibt aber sicher noch einige mehr. Allerdings muss ich sagen, dass mich die Produkte dort kaum mehr ansprechen bzw. es mittlerweile schon so viele User gibt, dass man für die "interessanten" Produkte nur mit viel Glück ausgewählt wird. Ich persönlich bin bei diesen Seiten allerdings schon seit über einem Jahr nicht mehr aktiv, kann dazu also auch nichts genaueres sagen.
Dafür werde ich umso öfter von Marketing-Firmen angeschrieben.
Ab einer gewissen Leserzahl (bei mir waren es so an die 200-250 Leser) wird man mit großer Wahrscheinlichkeit von diversen Firmen angeschrieben. (Wir Blogger sind ja auch eine sehr günstige Werbeplattform, wenn man bedenkt, was Firmen normalerweise für Werbung ausgeben.) Meist ist es dann so, dass man für das Produkt XY Werbung machen soll und man dann das Produkt gratis für sich selbst oder eine Verlosung zur Verfügung gestellt bekommt. Wenn einem das Produkt gefällt (ich sortiere da wirklich aus) sagt man zu und man bekommt meist in wenigen Tagen ein Päckchen mit der Post. Dann gibt es noch ein paar Mal netten Mailverkehr und dann ist das Geschäft erledigt. :-)
Man kann jedoch auch selbst aktiv werden und Firmen anschreiben und nachfragen, ob sie einem nicht etwas zum Testen/Verlosen schicken möchten. Allerdings würde ich das auch erst ab einer "höheren Leserzahl" machen. Ich habe mal aus Neugier eine dieser PR-Damen gefragt, ab wievielen Leser sie die Leute anschreiben bzw. zusagen für Produktplacement geben und sie meinte unter 300 Leser macht es für ihre Firma wenig Sinn. (Das hängt natürlich von dem Unternehmen und dem Produkt ab, aber ich denke kaum, dass einem Blog mit 40 Lesern etwas gesponstert wird.) Aber probieren geht über studieren!
 
Kann man mit einem Blog Geld verdienen?
Ja, kann man definitiv! Angefangen von Werbeeinschlatungen wie Google AdSense bis hin zu Firmen die einem Geld zahlen, dass man ihr Produkt bewirbt. (z.B. Trigami)
Wie das so genau abläuft kann ich nicht sagen, da ich aus 2 Gründen kein Geld über den Blog annehme.
Erstens hasse ich nichts mehr als blöde Werbeeinschaltungen. Wenn ich auf einen Blog klicke und in der Sidebar und unter den Posts dauernd irgendwelche Google-Abnehmwerbung, etc. aufleuchtet, verlasse ich den Blog schneller als ich dort war.
Zum Zweiten muss man diese Einnahmen auch versteuern! Sollte das Unternehmen (z.B. Trigami) einer Steuerprüfung unterzogen werden (und große Unternehmen werden sicher einer Prüfung unterzogen), und ihr habt eure Einnahmen nicht beim Steuerausgleich angegeben, könnte es Probleme für euch bedeuten. Auch wenn's nur kleine Einnehmen von 30 € monatlich sind, kann es, wenn ihr Pecht habt, sein dass ihr in eine höhere Steuerklasse kommt, oder aber eine Nachzahlung von der Sozialversicherung bekommt. Ich weiß wovon ich rede... Ich hatte bis vor kuzem einen kleinen Nebenjob, wo ich wirklich nicht sonderlich gut verdient habe, trotzdem habe ich nun eine tolle Nachzahlung bekommen.
Und soviel Stress und Ärger will ich mir ehrlich gesagt nicht wieder antun, deswegen lasse ICH es gleich von Anfang an sein, durch den Blog Geld zu verdienen. Aber das soll jeder für sich selbst entscheiden. :-)

You Might Also Like

0 Kommentare