Der erste Schulbeginn ohne mich...

'Cause I had the time of my life No I've never felt this way before Yes I swear it's the...

'Cause I had the time of my life
No I've never felt this way before
Yes I swear it's the truth
And I owe it all to you
'Cause I've had the time of my life
And I've searched through every open door
Till I found the truth
and I owe it all to you

(Dirty Dancing)

Heute beginnt in 3 österreichischen Bundesländern wieder die Schule. Und zum ersten Mal seit 13 Jahren muss ich NICHT in die Schule.

Oh Gott, ist das ungewohnt! Vorherin habe ich vor meinem Zimmerfenster ganz viele kleine Knirpse mit süßen Schultaschen zur Schule gehen sehen. Ich kann mich an meinen 1. Schultag noch relativ gut erinnern. Ich war total nervös und wäre nach dem ersten Schultag am liebsten nie wieder in die Schule gegangen. Das hat sich dann aber zum Glück gelegt.


Auch in meine letztbesuchte Schule wollte ich zuerst nicht gehen und nun würde ich aber am liebsten wieder hin. Irgendwie finde ich es lustig, dass wenn ich nun an die 5 Jahre HLW zurückdenke nur einen positiven Eindruck habe, obwohl ich während der 5 Jahre oft gesagt habe, dass mich die gesamte Schule ankotzt und ich am liebsten abbrechen würde.

Das erste Jahr war aber wirklich nicht einfach. Ich kam aus einer kleinen "familiären" Schule, wo jeder Jeden kannte und dann kam ich plötzlich in eine große und unpersönliche Schule. Außerdem habe ich den Kochunterricht (der aber Hauptbestandteil meiner Schule war) gehasst.
Ende des zweiten Jahres (und einigen Mobbingopfern später :-/) ist unsere Klasse richtig zusammengewachsen. Wir haben begonnen auch die Freizeit miteinander zu verbringen und die Freistunden waren immer sehr unterhaltsam. Da wir jeden Tag bis 17 Uhr in der Schule waren, hat man mit den Klassenkameraden mehr Zeit verbracht als mit der Familie und den Freunden außerhalb der Schule.

In der 3. und 4. Klasse kamen dann die ganzen Liebesgeschichten auf. In jeder Freistunde ging es um irgendwelche Typen, Liebeskummer, Sex,...
Eine sehr gute Freundin ist einem Typen über 1 Jahr nachgelaufen. Immer wieder waren sie zusammen, dann wieder getrennt und jeden 2. Tag kam meine Freundin total verheult in die Schule. In jeder Freistunde wurde darüber diskutiert, was sie nun machen soll. Es nochmal mit ihm versuchen, ihn zu vergessen,...?! Ich hatte zwar immer Mitgefühl, aber kein Verständnis wie man sich über ein Jahr so verarschen lassen kann.

Ein Jahr später war ich dann an ihrer Stelle! Nach dem 3-monatigen Praktikum hatte ich mich unsterblich in einen Arbeitskollegen verliebt und wie ich ihm nachgelaufen bin und er mich immer wieder aufs neue verletzt hat. Unglaublich! Gerade ICH, die immer gesagt hat, dass sie sich das nie und nimmer gefallen lassen würde...
Naja, auch die Zeit verging und wir hatten eine wirklich tolle und lustige Zeit. In der Schule halfen wir zusammen. Schrieben Hausaufgaben voneinander ab und halfen uns bei Tests. In den Freistunden sind wir meist zu McDonald gefahren und haben über Gott und die Welt geredet. Und als dann das "Fortgehen" interessant wurde, haben wir Fahrgemeinschaften gegründet und sind gemeinsam von Veranstaltung zu Veranstaltung (oder Disco) gepilgert.

Im letzten Schuljahr haben wir dann allerdings begonnen uns wieder voneinander zu entfernen. Das letzte Schuljahr war kürzer als die "normalen" Schuljahre, aber trotzdem hatten wir genausoviele Tests und Prüfungen. Wir mussten viel lernen und für die Abschlussprüfungen vorbereiten. Außerdem hatte mittlerweile jeder eine Beziehung und wollte die wenige Freizeit lieber mit seinem Freund, als mit Klassenkameraden verbringen. Trotzdem haben wir auch im letzten Schuljahr immer zusammengehalten. Kurz vor den Abschlussprüfungen haben wir gemeinsam gelernt und die "besseren" Schüler haben die "schlechteren" Schüler unterstützt.

So ist es uns gelungen, dass jeder die Reife- und Diplomprüfung erfolgreich abgeschlossen hat. ;-)

You Might Also Like

2 Kommentare

  1. jööö süsses foto. ich hab keine schultüte bekommen an meinem ersten schultag :'(

    die weste hab ich übrigens von h&m young

    AntwortenLöschen
  2. Leider hab ich auf dem Foto die Augen zu... Damals gabs noch keine Digi-Cams.

    Wieso hast du denn keine Schultüte bekommen?

    AntwortenLöschen