Piercings... was so alles schief gehen kann

Ich habe vor ein paar Tagen auf einem anderen Blog einen Kommentar zu Piercings gepostet. Daraufhin ...

Ich habe vor ein paar Tagen auf einem anderen Blog einen Kommentar zu Piercings gepostet. Daraufhin wurde ich gefragt, ob ich meine Erfahrung nicht auch hier mitteilen will. Tja und das werde ich jetzt tun.
Ich will allerdings noch dazu sagen, dass dies nun keine „Abschreck-Horror-Geschichte“ werden soll, sondern bloß meine Erfahrungen widerspiegelt.
Ich will keinen davon abhalten sich ein Piercing stechen zu lassen, allerdings sollte man sich schon auch klar sein, dass etwas schief laufen kann.

Mit 13 Jahren wollte ich unbedingt ein Bauchnabelpiercing. Meine Mutter hat es mir allerdings (zu Recht!) verboten und so musste ich noch über ein Jahr warten und betteln, bis sie mir die Erlaubnis gegeben hat.

Ich habe mich vorher wirklich gut im Internet erkundigt, was passieren kann. Im schlimmsten Fall kann es rauswachsen/rausreißen oder es kann Wildwuchs entstehen. Ich habe dann auch in einigen Foren nachgelesen und es haben schon sehr viele Leute geschildert, dass sie Probleme mit ihrem Piercing haben. Aber andererseits eröffnet man einen Thread in einem Forum, wenn man KEINE Probleme/Fragen hat?!

Ich habe mich nicht abschrecken lassen und habe mir einen Termin beim „besten“ Piercing-Studio geben lassen. Das Piercing wurde mit 14 mm gestochen und ich hatte auch keine Schmerzen. Nach 1 Woche sah alles auch recht gut verheilt aus, aber natürlich habe ich es noch weitergepflegt. Nach 4 Wochen war ich zum Steckerkürzen im Piercing-Studio und die Piercerin meinte auch, dass alles gut am abheilen ist.

Und dann bin ich eines Morgens beim Anziehen am Piercing hängen geblieben. Es war wirklich nicht schlimm und es tat auch nur kurz weh, aber ab denn Tag an war die Haut rund ums Piercing gerötet und ich hatte auch leichte Schmerzen. Als es nach einer Woche immer schlimmer anstatt besser wurde, habe ich das Piercing-Studio kontaktiert und mir wurde eine Salbe verschrieben. Weitere 2 Wochen später hat die Wunde zum Nässen begonnen und war total offen. Der Stichkanal hatte sich von anfänglichen 14 mm auf 5 mm zusammengezogen. Ich wollte das Piercing rausgeben, aber ich habe die Kugel nicht augbekommen, also bin ich wiedereinmal zum Studio gefahren und habe mir das Piercing entfernen lassen. Die Piercerin meinte, dass ich noch rechtzeitig gekommen wäre, sonst hätte es passieren können, dass man Piercing „rausreißt“ und ich eine noch unschönere Narbe davon getragen hätte.

Mein Bauchnabelpiercing ist jetzt zwar schon 5 Jahre draußen, trotzdem habe ich noch eine Narbe über dem Bauchnabel, die wohl auch nicht mehr weggehen wird.

schlechte Quali, sorry!
rausgewachsenes Bauchnabelpiercing
rausgewachsenes Bauchnabelpiercing

Ohrenpiercings
meine Ohrenpiercings

Zu den Ohrenpiercings habe ich auch noch eine schöne Geschichte. Meine ersten Ohrlöcher habe ich mit 4 Jahren bekommen. Allerdings habe ich den Schmuck nicht vertragen und so wurden sie mir rausgegeben. Mit 6 Jahren habe ich neue Ohrlöcher bekommen und mit 8 Jahren wollte ich mir auf beiden Seiten ein 2. Ohrloch machen lassen. Meine Hausärztin hat mir die Ohrlöcher geschossen und nach ein paar Tagen waren beide Ohren entzunden. Also habe ich sie wieder rausgemacht. Mit 10 Jahren habe ich mir dann erneut ein 2. Ohrloch stechen lassen. Diesmal beim Juwelier und alles verlief ohne Komplikationen. Auch das 3. und 4. Ohrloch beim Juwelier lief glatt. Zu dieser Zeit wollte ich mir eigentlich das ganze Ohr „zulöchern“ lassen, aber ich habe es Gott sei Dank nicht gemacht. Damals gab es sogar bei Bijou Brigitte und anderen Schmuckläden Ohrlochstech-Pistolen mit denen man sich Ohrlöcher selber stechen konnte! (Gibt’s die heute noch immer?!) Eine Freundin hat sich so was für knapp 15 € gekauft und sich 2 Ohrlöcher selber gestochen. Resultat: angeschwollene und entzündete Ohren! ALSO FINGER WEG VON SOLCHEN METHODEN!

Dann kam ich auf die Idee mir ein Helix (oben am Knorpel) machen zu lassen. Normalerweise lässt man sich so was beim Piercer machen!!! Aber Klein-Carmilein hatte dazu nicht das Geld und wusste auch gar nicht das man so was beim Piercer machen lassen sollte, da der Piercer das Loch STICHT und nicht SCHIESST!! Ich lies es mir allerdings beim Juwelier machen. Durch das Schießen wurde der Knorpel aber zertrümmert, welches zu einer eitrigen Entzündung führte. Mit dieser hatte ich auch fast 6 Monate zu kämpfen, eher sich das Ohr einigermaßen beruhigt hatte. Wobei auch jetzt habe ich noch „Nachwirkungen“ davon. Wenn es im Winter kalt ist und mein Ohr ist nicht geschützt, wird der obere Teil ganz rot und schmerzt.

Vor 3 Jahren habe ich mir dann mein Tragus Piercing (der Knorpel in der Mitte des Ohrs) machen lassen. Keine Sorge, diesmal bin ich zum Piercer gegangen! Das Abheilen hat über 1 Jahr gedauert und zwischenzeitlich war es immer wieder entzunden. Außerdem hat es begonnen nach unten zu wandern. Am Anfang hatte ich es schön in der Mitte, mittlerweile wandert es immer weiter nach unten. Wobei einige Freundinnen von mir haben auch dieses Piercing und bei denen wächst es auch immer mehr nach unten.
Wie gesagt, dass soll euch jetzt nicht vom piercen abhalten, ich habe mir danach auch noch ein Zungenpiercing machen lassen, welches ich seit über einem Jahr ohne Probleme trage, aber trotzdem sollte es einem bewusst sein, dass es auch schief gehen kann.

Zungenpiercing
Zungenpiercing

Die meisten meiner Freundinnen haben auch ein oder mehrere Piercings und bei 80 % ist auch alles gut gegangen, aber trotzdem gibt es nun welche mit Zahnfleischschwund (durch ein Labret Piercing) oder einer länglichen Narbe oberhalb der Augenbraue (durch ein Augenbrauenpiercing).

Weitere Artikel rund ums (Bauchnabel)-Piercing habe ich hier geschrieben:

You Might Also Like

21 Kommentare

  1. Wieso hast du dir so viele stechen lassen, wenn du so viel Ärger damit hattest?

    AntwortenLöschen
  2. Tja,... gute Frage. Die Ohrlöcher sind alle im Alter zwischen 13-15 entstanden. (Die Juwelier-Tanten fragen übrigens nicht mal nach dem Alter!) Das war so eine Phase, wo man nicht viel nachdenkt und einfach macht. Das Bauchnabelpiercing war ja auch in dieser Zeit und damals hatte es "alle" und ich musste es natürlich auch haben. *mit den augen rolle*

    Dann war ja auch einige Jahre Ruhe bis ich mir letzten Jahr (nachdem ich 18 geworden bin) das Zungenpiercing gemacht habe. Das war wieder so eine "Ich-nabel-mich-jetzt-von-meinen-Eltern-ab-Reaktion".

    Im Nachhineingesehen ist das natürlich Schwachsinn und es kommt defintiv kein neues Piercing dazu. Eher trenne ich mich demnächst vom Zungenpiercing, wobei das nicht weiter stört, aber etwas nervig ist.
    Ich bin nur froh, dass ich mir kein Tattoo in meinem "Wahn" machen habe lassen!

    AntwortenLöschen
  3. Du hast ein ZP? Das wusste ich gar nicht ^^
    Ich überlege ja auch schon ewig mir eins stechen zu lassen, aber ich bin da irgendwie zu ängstlich für :D

    Dafür habe ich mein Bauchnabelpiercing jetzt schon seit 7 Jahren ohne Probleme.
    Tut mir leid, dass deines so problematisch war. Aber die Schilderung des Piercingstudios hört sich auch nicht wirklich gut an. Vor allem, dass die dir geraten haben, das Piercing rauszunehmen, als es entzündet war - man sollte nie ein entzündetes Piercing rausnehmen, der Stichkanal kann sich sonst ganz übel verkapseln

    AntwortenLöschen
  4. Ja, also das ZP war am unproblematischten. Nach dem Stechen war's halt mühsam, weil ich 2 Wochen nichts "festes" essen konnte und ich habe gelispelt. Hat sich nach 2 Wochen aber alles wieder gegeben. :-)

    Mit den BNP war halt ein Pech. Meine Freundinnen haben es auch schon jahrelang und alles ist bestens. Dabei habe ich extra kein Titan genommen, sondern PTFE weil das ja biegsamer ist. (Sollte ich mal hängen bleiben, etc.)
    Wie man sieht hat's nix gebracht. Ist halt wirklich Pech. Wobei mittlerweile würde ich es wahrscheinlich eh nimmer haben wollen...

    Entfernt wurde das Piercing eh erst als die Entzündung weg war. Es war halt eine offene Wunde und hätte man es noch länger drinnen gelassen, wäre eine noch größere Narbe entstanden. :-/

    Wie lange hast du eigentlich schon dein Nasenpiercing? Weil 7 Jahre BNP ist ja auch schon seeeehr lange... :D

    AntwortenLöschen
  5. also mein tipp wäre piercings beim hautarzt stechen zu lassen. bei mir lief alles glatt
    liebe grüße

    AntwortenLöschen
  6. Zum Glück ist bei meinem Bauchabelpiercing alles gut gegangen . Was ich aber als nachteil bei einem Bauchnabelpiercing finde ist , wenn mann enge shirts an hat , dann zechnet er sich ab und es sieht nicht wirklich schön aus dann :( ! Muss man halt mit leben .
    Aber dein Zungenpiercing ist sehr schoen .

    liebe Grüße

    AntwortenLöschen
  7. Mein Nasenpiercing habe ich jetzt seit 6 Jahren, das habe ich ein Jahr nach dem BNP stechen lassen.
    Wahnsinn wie schnell die Zeit vergeht ^^

    AntwortenLöschen
  8. Musste jetzt leider mein ZP rausnehmen nach 2 Jahren, weil es angefangen hat am Bändchen höllisch weh zu tun. Komisch!

    AntwortenLöschen
  9. Jaja, die Zeit vergeht. Wir werden alt. *gg*

    @ Vermillion: Echt? Von einem Tag auf den anderen?

    AntwortenLöschen
  10. Ja, das verstehe ich. Mich hat das Gott sei Dank nie so interssiert, ich hab mir nur mit 15 Jahren Ohrlöcher (die ganz normalen, eins links, eines rechts) stechen lassen (beim Arzt, ich hatte keine Probleme damit). Aber schon da musste ich mich durchsetzen, meine Mutter war ganz gegen sowas. Ich bin aber froh über die, ich trage gerne Ohrringe. :-)
    Tattoo würde ich mir aber nie eines stechen lassen, das gefällt mir nicht.

    AntwortenLöschen
  11. Tattoos sind auch nicht so meines. Und in meinen ganzen Ohrlöchern trage ich auch nur noch diese kleinen, unauffälligen Kugeln. Bloß in den unteren Ohrlöchern kommt ab und zu Mal was "auffälligeres" rein.

    AntwortenLöschen
  12. Ich trag schon öfter mal auffällige, ich hab auch sehr viele (Modeschmuck halt). :-)

    AntwortenLöschen
  13. Ich hab 3 Piercings: Bauchnabel, Helix, Zunge und zum Glück mit allen so gut wie überhaupt keine Probleme :)

    Das Bauchnabelpiercing hab ich bald seit 5 Jahren und ausgerechnet Ende 2010 (also erst eine ganze Weile nach dem Stechen) hatte es sich entzündet.. zum Glück ist auch das ganz schnell abgeheilt ;)
    Mit Zungenpiercing (hab ich seit 2007) und Helixpiercing (ähm 2009 glaub ich^^) hatte ich bis jetzt 0 Probleme, aber leider kriege ich mein Helix-Piercing nicht mehr raus -.- Der Stein ist abgegangen und ich wollte gerne einen anderen Stab haben, muss ich irgendwann mal mit zum Piercer :p

    Bei dir ist das aber ganz schön heftig, stelle mir das sehr schmerzhaft vor.. ich hab gehört, dass Helixpiercings die geschossen und nicht gestochen werden auch zu einer halbseitigen Lähmung führen können :-O
    Deshalb hab ich es auch beim Piercer machen lassen...

    Probleme hatte ich auch mit meinen Ohrlöchern (eigentlich am allermeisten mit denen^^) und da war es bei mir fast exakt so wie bei dir!
    Mit 3 die ersten, dann nochmal mit 6, dann mit 8 und mit 11 hats dann endlich gut geklappt.. mit 20 hab ich mir mehrere bei Bijou Brigitte stechen lassen (und ich hatte mehr Ahnung als die Frau -.-) und das hat sich natürlich auch prompt entzündet.. wollte mal beim Piercer fragen, ob die mir auch Ohrringe stechen können, dann wird es wenigstens nicht krumm und schief (wie es bei BB noch zusätzlich war) und entzündet sich bestimmt nicht..

    So das war jetzt ein langes Kommi :)
    Auch wenn Piercings viele Probleme machen, finde ich sie einfach toll <3

    AntwortenLöschen
  14. Ich überlege mir seid einiger Zeit auch einen BNP stechen zu lassen, wollte es aber beim Hautarzt machen lassen. Habe jetzt aber etwas panik weil ich gehört habe das dabei Organe verletzt werden können, wisst ihr vl welche organe da beschädigt werden können ? Danke schonmal ! :)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Also ich habe jetzt mein BNP seit Dezember... beim Hautarzt hat meine Freundin Beispielsweise schlechte erfahrung gemacht, da es beim stechen gut aussah und durch die weggehende betäubung dann schief wurde.. aber es gibt echt keeine schmerzen :)

      Löschen
  15. Ich habe meine ersten ohrlöcher mit 9 Jahren bekommen, mit 12 kam ich auf die idee ich hätte gerne mehrere ohrlöcher also kam meine schwester mit einem ohrring an (nicht desinfiziert) hat mir n eisbeutel auf die ohren gehalten und das ohrring durchgedrückt 3 Stück hintereinander, es ist zum Glück alles gut gegangen. Mit 13 kam dann mein helix bei dem ich sehr große schmerzen hatte und es hat ein jahr gedauert bis es abgeheilt war das habe ich aber vom piercer stechenlassen. Mit 14 kam mein lippenpiercing was ich mir selber einfach mit na kanüle gestochen habe (fand meine mama gar nicht toll) dann wollte ich unbedingt noch n bauchnabelpiercing was mama gar nicht wollte und hats mir auch veboten habs dann selber versucht mit einer NADEL bin aber nicht durchgekommen :D blieb dann ne eklige narbe, n nasenpiercing hab ich auch noch mit 14 bekommen bei dem ich auch höllischen schmerzen hatte aber ist auch alles gut gegangen, dann war drei jahre ruhe :D mit 17 habe ich dann endlich mein bauchnabelpiercing bekommen und auch mein tragus, bauchnabel hat sehr weh getan da er durch die narbe durchstechen musste, beim tragus hatte ich keine Probleme. Vor ca 4 monaten wollte ich dann unbedingt n conch, 3 forwarf helix, n rook und n zweiten helix, mit dem rook hatte ich gar keine probleme hat auch nicht weh getan ist dann nur leider nach 2 wochen rausgewachsen, mein conch hat weh getan den hab ich immernoch und wenn man feste dran kommt ( wenn man irgenwas ans ohr bekommt) tut er noch verdammt weh, von den forward helix hab ich mir erstmal nur eins gestochen, bis dahin hatte ich noch nie bei einem pirrcing solche schmerzen, es war grauenhaft, nach ca 3 wochen merkte ich das hinter der platte irgendwas war, und dann hatte ich n eiterbollen, hab des piercing dann rausgenommen und es ist gut verheilt, werde es mir auch nicht mehr machen lassen, vor 3 monaten ließ ich mir meine brustwarze stechen und n anchor ins Dekolleté setzen, der anchor hat verdammt weh getan hatte aber bis jetzt mit keinem davon Probleme, vor ca 2 monaten dann mein zungenpiercing was ich total liebe und gerne mit rumspiele ( ich weiß schändlich für die Zähne) und zu guter letzt kam vor 1 woche mein smiley (lippenbändchenpiercing) dazu habs mir selber durchgestochen da meine mama.im urlaub war und sie.mir somit die erlaubnis nicht schreiben konnte.

    AntwortenLöschen
  16. Dieser Kommentar wurde vom Autor entfernt.

    AntwortenLöschen
  17. Dieser Kommentar wurde vom Autor entfernt.

    AntwortenLöschen
  18. Also gebe ich auch mal meinen Senf dazu:

    Ich habe die ersten Öhlöcher nach langem nerven mit 4 Jahren bekommen..
    Später mit 13 oder 14 kamen 3 weitere Lobes dazu, die ich mir beim Juwelier habe stechen (oder besser gesagt schießen lassen) .. es traten be keinem dieser piercings Probleme auf.

    Noch ein wenig später ( mit 15/16/17 Jahren habe ich mir dann nach und nach 7 weitere Löcher in die Ohren gestochen ( mit steriler Kanüle sowie Sterilem Erstschmuck aus titan) ACHTUNG: ich möchte keinem dazu ermutigen das auch zu tun, ich will nur sagen es traten bei mir keine Kompikationen dabei aus.. 2 davon sind Helix, 2 einfache Lobes und 3 weitere sind im knorpel.. (keine ahnung wie man die dann betitelt)... ein helix hatte wildes Fleisch, das habe ich aber mit Teebaumöl binnen einer Woche wegbekommen und es macht auhc keine Anstalten wieder zu kommen... außerdem waren 2 löchlein kurzfristig unprioblematisch entzündet, das is aber mit etwasdesinfektionsmittel von selbst wieder verschwunden...

    Schließlich hab ich mir vor einem halben Jahr kurz anch meinem 18 Geburtstag ein Nasenpiercing machen lassen (beim Piercer) .. habe mittlerweile einen Ring drin, kurz nach dem einsetzen wars kurz entzündet, aber auch alles verheilt.. und seit 8 Tagen habe ich mein bauchnabelpiercing, hier kann ich noch nicht viel dazu sagen...

    Mein Fazit: wenn sauber gearbeitet wird, und entsprechende Nachsorge getroffen wird, verheilen Piercings meist problemlos...
    UND: bitte geht zum Piercer.. er hat erfahrung und macht das mehrmals am tag.. ein Hautarzt oder gar Allgemeinmediziener hat das nicht .. und meistens haben ärzte gar keine ahung von piercings.. Hinzukommt das wenn beim arzt irgendetwas nicht so läuft wie es soll immer die aussage kommt " mach das piercing raus" was in den meisten fällen absolut unnötig ist....

    Bilder nicht schön nur rein informativ:
    http://s7.directupload.net/file/d/3444/r3hsvp8a_jpg.htm
    http://s7.directupload.net/file/d/3444/fkq7yb8h_jpg.htm
    http://s14.directupload.net/file/d/3444/k2ienqi2_jpg.htm
    http://s7.directupload.net/file/d/3444/8324njef_jpg.htm

    AntwortenLöschen
  19. adidas Originals is launching another all-White Boost silhouette with the upcoming release of the adidas PureControl Ultra Boost Triple White.Referenced as a premium, cushioned running shoe with a football-inspired style. The adidas Ace adidas nmd for sale 16+ PureControl Ultra Boost is another laceless silhouette that is equipped with adidas’ Boost technology. It’s almost safe to say that these Yeezy Boost 350 are a high-top version of the Ultra Boost Uncaged.Take a closer look at this upcoming adidas ACE 16+ Pure Control Ultra Boost Adidas Ultra Boost Uncaged “Triple White” below and look for them to soon debut at select U.S. adidas Originals retail stores, including on adidas.com. The retail adidas outlet price tag is set at $200 USD.On adidas Euro website, they have them set to debut tomorrow, September 28th. Therefore, a U.S. yeezy boost 750 release could take place the same day or a couple days later.
    The first adidas Yeezy Boost 350 V2 has been confirmed Yeezy Shoes for September 24th, 2016 in the Steel Grey/Beluga-Solar Red color scheme. Now we take a look at more upcoming Yeezy Boost 350 Adidas Pure Boost V2 colorways.According to Yeezy Mafia, these adidas Yeezy 350 Boost V2 releases will be part of a Fall 2016 lineup that will Yeezy Boost 550 go into the new year.Shown here are five colorways that includes: Core Black/White, Core Black/Copper, Core Black/Green, Core Black/Red and a very Kanye West Shoes limited “Glow in the Dark” version.Neither of these have an official release date, but here is a preview look at what’s to adidas store

    AntwortenLöschen