Projekt: Ernährungsumstellung

Wenn ich mehr als 20 Stiegen steige, keuche ich mehr als meine Mutter, obwohl sie starke Raucherin ist… wenn ich zum Bus/zur Bahn laufe b...




Wenn ich mehr als 20 Stiegen steige, keuche ich mehr als meine Mutter, obwohl sie starke Raucherin ist… wenn ich zum Bus/zur Bahn laufe bieten mir sogar ältere Leute den Sitzplatz an, weil ich so außer Atem bin.

Mit einem Wort, ich habe keine Kondition!

Klar, liegt sicher hauptsächlich daran, dass ich kaum Sport mache, aber sicher auch an der schlechten Ernährung. Seitdem ich die meiste Zeit bei meinem Freund wohne ist die Ernährung total einseitig und fettreich geworden. Mittlerweile habe ich knapp 5 kg zugenommen und ich fühle mich schlapp und faul.

Ich habe auch kein Hungergefühl mehr, weil ich eigentlich rund um die Uhr esse. Auf Dauer kann das nicht gut sein, das merke ich jetzt schon. Deswegen habe ich mir vorgenommen meine Ernährung umzustellen. Damit ich das auch wirklich durchziehe, werde ich 2-3 x im Monat ein kleines Ernährungs-Update hier im Blog machen. (Hauptsächlich zur Selbstkontrolle.)
Vor 3 Jahren habe ich 15 kg durch eine Ernährungsumstellung und Sport abgenommen. Begonnen habe ich mit 66 kg und ich bin bis 51 kg runter gekommen. (Bei einer Körpergröße von 156 cm.) Danach war ich viel fitter und hatte mehr Ausdauer. Ein echt tolles Gefühl.

So fit möchte ich nun auch gerne wieder sein. Und da ich aber in den letzten Monaten nur zunehmen und auch fauler werde, möchte ich gerne das Projekt „Ernährungsumstellung“ noch vor dem Winter beginnen. (Im Winter nehme ich sowieso immer 1-2 kg zu.)

Es geht nicht hauptsächlich ums Abnehmen (wobei 1-2 kg weniger wären schon nicht schlecht), aber ich möchte endlich wieder Kondition haben und auch ein Hungergefühl. Mich wieder richtig aufs Essen freuen und nicht nur sinnlos Fast Food und Süßes in mich reinstopfen.

Was ich umstellen will:

- mind. 2 x pro Woche selber kochen (Salat, Gemüse,…)
- nicht nur Cola & Eistee trinken, sondern auch Wasser
- keine Süßigkeiten zwischendurch, sondern eher Obst
- vorm Fernseher/PC keine Fressorgien mehr
- nur noch Essen wenn ich wirklich HUNGER habe
- kurze Strecken zu Fuß gehen

Ja, wie gesagt es geht hier nicht ums Abnehmen (wir haben sowieso keine Waage zu Hause *schäm*), sondern eher darum wieder fitter zu werden. Und damit ich mich auch daran halte, wird es ab und an hier ein kleines Protokoll geben.

Vielleicht hat ja noch wer Lust seinen inneren Schweinehund zu besiegen?! ;-)

You Might Also Like

16 Kommentare

  1. Ich bin dabei!
    Nehme ja eigentlich schon seit Längerem ab, bzw versuche es.
    War inzwischen ja auch bei 57kg (1,68m) angekommen und wollte erstmal ca. 55kg wiegen und dann mal sehen.
    Kondition habe ich eigentlich, weil ich ja jeden Tag aufm Pferd sitze, Fahrrad fahre und so noch nebenbei Sport mache.
    Mein Problem ist nur, dass ich aus Stress und Langeweile esse und sich bei mir gaaaaaaaaaaaaanz leicht so eine ,,Du schaffst das ja doch nicht"-Einstellung entwickelt. Habe jetzt auch wieder zugenommen, wiege mich aber momentan nicht.
    Ätzend bei mir ist auch, dass ich eine typische Apfel-Figur habe. Meine Beine sind ganz okay, aber ich habe keine Taille und mein ganzes Fett setzt sich nur am Bauch ab.
    Also, ich bin dabei.

    AntwortenLöschen
  2. Das mit der fehlenden Kondition kommt mir bekannt vor.. :D

    AntwortenLöschen
  3. @ Schimmelreiterin: Ich finde deine Figur (soweit ich das von Fotos beurteilen kann) eigentlich sehr hübsch! :-)

    Ich esse leider auch hauptsächlich aus Stress und Langeweile. Und da ich auch von zu Hause aus arbeite, sitze ich eigentlich nur den ganzen Tag "faul rum". Ein sportliches Hobby habe ich auch nicht. Klar ab und zu Rad fahren, skaten, usw. aber das betrachte ich jetzt nicht unbedingt als "Sport".

    Mein Hauptproblem ist wie gesagt die fehlende Konditon. Ich komm mir teilweise wie ne alte Frau vor. Als bei uns der Lift ausgefallen war, bin ich beim Treppensteigen fast gestorben. *lool* Das sollte mit 19 Jahren noch nicht passieren. ;-)

    Und meine Oberschenkel sind auch furchtbar. Ich schaffe es nicht mehr die Hose, die ich mir vor ein paar Monaten gekauft habe über meine Schenkel zu bekommen. *omg* Zumindest DAS will ich ändern.

    Ist immer gut zu wissen, dass man mit den Problemchen nicht alleine dasteht und das auch wer anderer mitzieht, dann da steigt die Motivation. :-)

    @ Bianka: Ich glaub das Problem haben heutzutage viele Jugendliche. Ich hab's im Sportunterricht immer gemerkt, da meinte meine Prof. immer, dass bis auf 1-2 von uns alle ein ganz miese Kondition haben und dass wir nicht so viel vorm Fernseher/PC sitzen sollen, sondern eher ein bissl Sport machen sollen. Tja, leider hat sie Recht... :-)

    AntwortenLöschen
  4. Mit Klamotten geht es halt auch, da es ja überwiegend der Bauch ist.
    Solange ich jetzt keine zu engen Oberteile, bzw ungünstig geschnittenes trage, gehts noch.
    Aber nackt... Oder im Badeanzug/Bikini (wobei Badeanzug schlimmer ist^^)

    AntwortenLöschen
  5. für den Anfang einmal die Woche joggen bringt noch mehr... vielleicht hat dein freund ja auch lust zu joggen, zu zweit machts mehr spass und man kann sich besser überwinden :-)

    AntwortenLöschen
  6. Der darf leider aufgrund seiner Krankheit keinen Sport machen. Und mit Sport ist es hier generell ein Problem. Solange ich noch bei meinen Eltern am "Land" gewohnt habe, bin ich viel spazieren gegange, mind. 1-2 x in der Woche Rad gafahren, usw.

    Mein Freund wohnt allerdings in der Wiener Innenstadt (Fußgängerzone!). Und da kann man's echt mit Radfahren, skaten, joggen vergessen. Erstens macht's keinen Spaß und zweitens ist da auch kein vorwärtskommen.
    Ein Wald oder Park ist auch nicht wirklich in der Nähe. Fitness-Center wäre eventuell eine Alternative. Aber alleine macht's dort wohl auch ned so wirklich Spaß und Geld kostet es ja auch wiederrum...
    Hmmm...

    AntwortenLöschen
  7. achso, das ist ja echt doof. ;)
    dann mach doch einfach so die übungen die du daheim auch machen kannst... z.b. jeden tag 20 x mal die bauchmuskelübung, 20 xmal die Rückenübung, 20 x mal die Gesamtstabilisierungsübunger. Und das muss ja net mal jeden Tag sein, ich denke dass alle zwei Tage auch reichen. Vor allem biste da angestrengt und es ist was für die Figur und du kannst das nebenher z.b. beim TV daheim machen :-)
    Aber ich glaube abnehmen geht einfach schneller, wenn man irgendwas zusätzliches macht.
    Ich wünsch dir aufjedenfall viel Erfolg. :-)

    AntwortenLöschen
  8. ich kenn das mit dem treppen-steigen, etc. und dem vielen ungesunden essen- vor allem seit die uni wieder angefangen hat und da mal "schnell" was gekauft wird und auch wieder schnell verschlungen ist....

    AntwortenLöschen
  9. Fitness-Center hatte ich mir auch schon überlegt, bei McFit (gibts das in Österreich?) zahlt man ja auch nur 17€ im Monat, das finde ich richtig günstig dafür, dass man rund um die Uhr trainieren kann. Aber alleine habe ich da auch nicht wirklich Motivation. Meine Nachbarin geht auch ins Fitness-Center, aber in eins bei dem man im Monat um die 60€ zahlt und das sehe ich nun wirklich nicht ein. Sie lässt sich aber auch nicht dazu überreden, mit mir zu McFit zu gehen.. naja, wer sein Geld lieber zum Fenster rausschmeisst.. ;)

    AntwortenLöschen
  10. hi! Witzig, ich wolte auch vorige Woche fast den selben Post machen, das muss Schicksal sein *g*. Ich mache mit! Lg

    AntwortenLöschen
  11. Hi!
    Ich wollte vorige Woche fast genau den selben Post machen :-). Also ich bin dabei! Bin schon auf deine Erfolge gespannt!
    LG

    AntwortenLöschen
  12. hey, du verfolgst meinen alten Blog 'freaky-summer-feelin.blogspot.com' ich habe die adresse in 'freaky-summer-feeling.blogspot.com' geändert. Ich schätze deswegen werden neue Einträge nicht mehr angezeigt. :) Um die neuen Einträge lesen zu können muss man sich leider nochmal neu eintragen :(

    AntwortenLöschen
  13. Hey,
    ich brauche nicht abzunehmen. Bin schon dünn genug und das,obwohl ich echt fast den ganzen Tag am Naschen bin.

    Möchte dir aber nur einige Tipps geben. Vielleicht kennst du die ja schon.

    1. Viel Wasser trinken. Belebt die Haut und verdrängt das Hungergefühl.
    2. Öfters mal zu Gewürzen wie z.B. Curry greifen. Kurbelt den Stoffwechsel an.
    3. Immer ein kleines Fläschen Vanillearoma bei sich haben. Stopt die Lust auf Süßes.

    Hinterlasse dir noch ganz liebe Grüße!=)

    AntwortenLöschen
  14. @ Judy: Danke, werde ich machen, hoffe ich kann mich dazu motivieren. Aber wenn man es von zu Hause "nebenbei" machen kann, ist zumindest besser, als man muss ins Fitnesscenter gehen.

    @ AmusedPolish: Ja, das zwischendurch essen ist bei mir auch besonders schlimm. Vor allem, sollte man das Essen ja eigentlich genießen.

    @ Bianka: McFit?! Noch nie was davon gehört, glaub nicht dass es das in Ö. gibt. 17 € ist echt ok. Ich hab mich ein bisschen umgehört und bei uns kosten die Monatsbeiträge zwischen 40-80 €. Finde ich schon ein bisschen heftig. Aber das mit der Motivation ist ja auch ein Problem. Früher bin ich ab und zu mit einer Freundin ins Fitnesscenter gegangen. Hat auch immer recht viel Spaß gemacht, aber alleine ist die Motovation nicht wirklich da. :-/

    @ Kirschblüte: Na, dann ab in deine Sportsachen und wir gehen joggen... ^^

    @ vogueablegirl: Solche Leute kenn ich auch. *grr* :-) Echt unfair, dass manche essen können was sie wollen und trotzdem schlank sind und manche ziemlich schnell zunehmen.
    Werde mir aber deine Tipps zu Herzen nehmen. Umso mehr Ratschläge, umso besser. Vll. geht das Abnehmen bzw. sportlich werden dann leichter.

    An alle noch einen schönen Abend, ich bin müde und werde jetzt noch ein bisschen "Wetten, dass..." gucken und dann schlafen gehen. ;-)

    AntwortenLöschen
  15. hi,
    also was ich an deiner stelle erstmal machen würde ist das aufschreiben was du am tag so isst. dann rauspicken was falsch ist, bzw. diese angewohnheiten ändern. ich selber bin vegetarierin, esse kein fleisch und kein fisch. ich mache mir immer mein essen selber - so weiss ich immer wieviel fett z.b. dadrin enthalten ist. und ich esse jeden tag obst und gemüse. süssigkeiten nur am wochenende. d.h. die woche mache ich es so das ich mir was süsses verkneife und dann am wochenende esse und mir mal was zu gönnen. guck nicht auf die kcal aber schau das du gesund isst, und das du z.b. gesundes fett zu dir nimmst wie z.b. mit olivenöl kochen. ausserdem ein paar mal in der woche sporteln. am anfang muss man immer den schwinehund überwinden ich weiss. ;) aber schau z.b. bei youtube nach fitness-videos oder kauf dir ne fitness-dvd (kann dir david kirsch empfehlen). so ist schonmal ein anfang gemacht. viel erfolg! :)
    PS: ich bin übrigens fast genaus gross wie du (1,58) ;)

    AntwortenLöschen
  16. Danke für die Tipps. Das mit dem aufschreuben hört sich gut an. So habe ich einen Überblick, denn oft weiß ich gar nicht, was ich so den ganzen Tag über gegegessen habe und erst wenn ich darüber nachdenke, denke ich mir: Mist, das war ja ganz schön viel und ungesund.

    Finde es toll, dass du so viel Disziplin hast. Besonders, dass du dir während der Woche die Süßigkeiten verkneifst und nur am Wochenende isst. Respekt. Ich werde jetzt auch versuchen Süßes nur noch als "Belohnung" abundzu zu essen und nicht mehr mehrmals am Tag Schoki und Co zu essen, denn im Prinzip habe ich gar keine Lust drauf, sondern esse es nur, weil mir langweilig ist und es sowieso zu Hause rumliegt... hmm..

    AntwortenLöschen