Review: Gliss Kur Total Repair Spülkur

Kaufanreiz Vor ein paar Jahren habe ich begonnen meine Haare zu färben, blondieren, tönen, glätten, etc. Mit einem Wort ich habe den Haa...




Kaufanreiz
Vor ein paar Jahren habe ich begonnen meine Haare zu färben, blondieren, tönen, glätten, etc. Mit einem Wort ich habe den Haaren ziemlich viel zugemutet und sie dankten es mir mit Trockenheit und Spliss. Ich habe dann einige Spülungen und Kuren probiert, aber geholfen haben weder die etwas billigeren, noch die etwas teureren. Irgendwann bin ich dann auf die Gliss Kur Spülung gestoßen.

Menge/Preis
In der Tube 200 ml erhalten und sie kostet 4,99 €.

Konsistenz/Geruch
Die Kur ist relativ dickflüssig und riecht angenehm „süßlich“, aber nicht zu aufdringlich.

Das wird versprochen
  • Repariert strukturgeschädigtes Haar tiefenwirksam
  • Reduziert Haarbruch um bis zu 95%
  • Sofortige Pflege & bis zu 75% bessere Kämmbarkeit
  • Wunderbar geschmeidiges, spürbar gepflegtes Haar
Die neuen Gliss Kur Spülkuren verbinden zwei Kompetenzen des Hair Repair Spezialisten: die intensive Repair- und Pflegeleistung einer Kur und die entwirrende und pflegende Wirkung einer Spülung. Das Haar wird intensiv repariert, fühlt sich geschmeidig an und ist leichter kämmbar. Die Gliss Kur Spülkuren sind besonders unkompliziert und zeitsparend in der Anwendung, denn sie entfalten ihre vollständige Wirkung ganz ohne zusätzliche Einwirkzeit.

Inhaltsstoffe
Aqua • Cetearyl Alcohol • Dimethicone • Behenoyl PG-Trimonium Chloride • Quaternium-87 • Distearoylethyl Hydroxyethylmonium Methosulfate • Isopropyl Myristate • Glycol Distearate • Parfum • Phenoxyethanol • Propylene Glycol • Hexylene Glycol • Methylparaben • Polyquaternium-37 • Panthenol • Propylene Glycol Dicaprylate / Dicaprate • Panax Ginseng Root Extract • Glycerin • Laurdimonium Hydroxypropyl Hydrolyzed Wheat Protein • Lactic Acid • Hydrolyzed Wheat Protein • PPG-1 Trideceth-6 • Arginine • Acetyl Tyrosine • Arctium Majus Root Extract • Hydrolyzed Soy Protein • Hydrolyzed Keratin • Citric Acid • PEG-12 Dimethicone • Polyquaternium-11 • Niacinamide • Ornithine HCl • Citrulline • Biotin

Anwendung
Nach dem Waschen ins feuchte Haar einmassieren und anschließend gut ausspülen. Laut Angaben hat die Spülkur keine Einwirkzeit, ich lasse sie trotzdem mind. 1 Minute einwirken.

Weitere Produkte
Von der Serie Gliss Kur Total Repair Express Spülung Tiefenrepair 19 gibt es 2 weitere Produkte:
  • Gliss Kur Oil Nutritive Spülkur (200 ml, ca. 4,99 Euro)
  • Gliss Kur Liquid Silk Gloss Spülkur (200 ml, ca. 4,99 Euro)


 Wobei mir persönlich die Gliss Kur Total Repair Spülkur für trockenes und strapaziertes Haar am meisten geholfen hat.
In der Total Repair 19 Serie gibt es ebenfalls ein Shampoo, eine Spülung, eine Intensivkur,… die ich allerdings noch nicht getestet habe.

Fazit
Für meine Haare ist diese Spülkur perfekt. Zuerst war ich etwas skeptisch, da auf der Verpackung „ohne Einwirkzeit“ steht und ich mir nicht vorstellen konnte, dass ein Produkt wirken soll, welches man nicht mal einwirken lassen soll. Schon nach der ersten Anwendung war ich allerdings begeistert. Meine Haare waren weich und ließen sich super leicht kämmen. Spliss repariert diese Kur natürlich nicht, da Spliss einfach nicht zu reparieren ist. Allerdings muss ich sagen, dass ich seitdem ich die Kur anwende weniger Spliss habe und meine Haare auch nicht mehr ganz so trocken und strohig aussehen.
Meine Meinung: Besser einmal etwas mehr Geld für ein wirksames Produkt ausgeben, als sich mit billigen und wirkungslosen Produkten rumzuschlagen.

You Might Also Like

5 Kommentare

  1. Leider sind deine Haare dadurch NULL repariert, weil es nur die Silikone sind die sich um deine Haare legen und diese so weich machen... ;O( bin diesem Irrtum bis vor kurzem auch aufgestossen..
    Versuchs mal mit Olivenöl (einfach über Nacht einwirken lassen) oder Avocado Masken... Das wirkt wirklich und du reparierst deine Haare ;O)
    LG

    AntwortenLöschen
  2. Danke für den Tipp, aber ich habe es ca. 1/2 Jahre mit NK versucht. Also Haarshampoo, Pflege, etc. alles ohne Silikone. Habe es auch mit Hausmitteln wie eben Olivenöl, Eidotter, Avocado,... probiert, Bin damit aber überhaupt nicht klar gekommen. Die Haare waren super trocken und spröde wie nie zuvor (und da hatte ich die Haare aber noch NICHT blondiert!). Als ich dann mit Färben begonnen habe, konnte ich die silikonfreien Sachen gar nicht mehr gebrauchen, da es noch weniger gebracht hat. Hab mir dann die Haare schneiden lassen und bin wieder auf Silkon umgestiegen und bin zufrieden.
    Ich meine, wer die Haare regelmäßig blondiert, färbt und glättet, braucht sich sowieso nicht vorzumachen, dass die Haare GESUND sind. Das sind sie sicher nicht, weder mit noch ohne Silikone. Allerdings finde ich schon, dass man eine optimale Pflege finden kann, wo die Haare einigermaßen gesund AUSSEHEN. (Ich rede nicht davon das sie gesund sind.) Und das tun sie bei mir eben nur mit Silikonen.
    Wenn man die Haare naturbelassen hat und sie gesund sind, finde ich NK-Kosmetik eine gute Sache, aber bei schon angegriffenen Haare bringt's meiner Meinung nach nix. Ich meine zuerst eine hochprozentige Blondierung ins Haar schmieren (die die Haare extrem schädigt) und dann das alles mit silkinonfreien Produkten wett machen wollen geht einfach nicht.
    Sollte ich irgendwann zu meiner Naturhaarfarbe zurück wollen, müsste ich den ganzen Dreck (Silikone, Blondierungen. Färbungen) sowieso rauswachsen lassen/abschneiden und da werde ich es vll. auch wieder mit NK probieren.
    Solange ich meine Haare aber sowieso durch Färben und Co. schädige, versuche ich sie trotzdem einigermaßen gepflegt (wie sehr das eben bei blondiertem Haare fuktioniert) aussehen zulassen und das eben mit Silikonbomben und alle 2 Monate Spitzen schneiden.

    AntwortenLöschen
  3. arghhh verdammt! tut mir so leid, ich trage dich sofort nach, dann sinds eben 11^^
    ich weßi nicht wie das passieren konnte, weil ich eigentlich alle kommentare der reihe nach durchgeklickt habe O_O wie auch immer, du bleibst natürlich dabei^^!

    AntwortenLöschen
  4. nichts zu danken! ich muss mich eher entschuldigen! das war echt ein sau dummer zufall und natürlich trag ich dich gleich nach, weil du echt eine der wenigen bist die noch ne persönliche zusage bekommen haben. wäre ja ne schande das jetzt einfach wegzulassen.

    AntwortenLöschen
  5. Ach kommt! Das bisschen Silikon vertragen Haare schon, sie verteilt das sicher nur in den Spitzen, gerade dort ist Silikon super, da es die Splissbildung verhindert, indem sie das Haar versiegeln! Auf die Kopfhaut würde ich sowas nicht schmieren!

    AntwortenLöschen