Kennt sich wer aus mit PayPal?

Hat jemand von euch PayPal? Ist das einfach zu bedienen? Muss man da Konto-Gebühren zahlen? Nachteile dadurch? Und wie lange dauert's ca...

Hat jemand von euch PayPal?
Ist das einfach zu bedienen?
Muss man da Konto-Gebühren zahlen?
Nachteile dadurch?
Und wie lange dauert's ca. bis man freigeschalten wird?

Bräuchte nämlich noch heute ein PayPal Konto, will es aber nicht ganz voreilig anlegen, da ich mich damit noch nie befasst habe....

Edit: DANKE für eure zahlreichen und ausführlichen Antworten.
Das hat mir wirklich sehr weitergeholfen und ich werde mir jetzt (bin gerade erst nach Hause gekommen) ein PayPal Konto einrichten und hoffe, dass es bald freigeschalten wird.

You Might Also Like

10 Kommentare

  1. Hey ^^

    ich habe Paypal, ist ganz einfach. Gebühren zahlst du nur, wenn du Geld bekommst von einem Käufer.

    Freischalten dauert ein paar Tage, du bekommst 2 Beträge auf dein Konto überwiesen, die du dann als Bestätigung bei Paypal eingeben musst.

    Geht also nicht mehr heute. Wobei ich nicht weiß wie das ist, wenn man ne Kreditkarte hat. Da kann es sein, dass es direkt heute geht.

    Lg,
    Carry

    AntwortenLöschen
  2. Paypal nutze ich immer für Auslandskäufe und Ebay. Ich habe damit eigentlich nur gute Erfahrungen gemacht!

    Die Bedienung ist einfach und Gebühren musste ich bisher auch nie zahlen.

    Allerdings ist das mit der Freischaltung je nachdem welche Variante du wählst etwas "langwierig".

    Ich hab damals meine Bankverbindung als "Zahlungsmittel" angegeben und mir wurden zwei Cent-Beträge aufs Konto überwiesen, die ich dann bei Paypal angeben musste. (Also den Betrag). Das war sozusagen die Verifizierung.

    Aber das ist jetzt schon 2-3 Jahre her. Keine Ahnung wie das jetzt gemacht wird!

    AntwortenLöschen
  3. Also Nachteile hab ich damit bisher keine gehabt.
    Alles ist vollkommen kostenlos.
    Die Bedienung ist ebenfalls sehr einfach. Wenn du z.B. online kaufst und dort als Zahlungsmethode PayPal angeboten wird, kannst du einfach auf den Button klicken und wirst dann gleich zu PayPal weitergeleitet. Ein Problem, was ich mal hatte war, dass ich mich trotz allem bei meinem Online-Banking einloggen musste (PayPal ist ja mit deinem Konto verknüpft sozusagen), um zahlen zu können. Und einmal konnte eine Transaktion nicht durchgeführt werden, was allerdings anscheinend am Empfänger lag.

    Du solltest dir natürlich bewusst sein, dass du bei der Anmeldung sensible Daten wie Adresse und Kontodaten angeben musst.

    Heute wird das aber nichts mehr! Nach der Anmeldung überweist PayPal dir zwei kleinere Beträge auf dein Konto und sobald diese eingegangen sind, musst du deinen PayPal-Account freischalten, indem du die Beträge angibst. Das dauert natürlich ein paar Tage.

    AntwortenLöschen
  4. Also ich finde Paypal total unkompliziert :-) Man gibt denen halt die Erlaubnis, dass sie auf das eigene Konto zugreifen können aber man spart sich dann immer das lästige Zusammensuchen der Kontoinfos (Kontonr hab ich NIE im Kopf). Ich glaube die Freischaltung dauert länger, weil die zur Verifizierung einmal einen Cent-Betrag auf das eigene Konto überweisen und man muss das dann bestätigen, wenn ich mich recht entsinne. Gebühren fallen keine für Dich an! Ich nutze es aber nur als Käufer. Käuferschutz musste ich noch nicht in Anspruch nehmen. *toi toi toi*

    AntwortenLöschen
  5. Die Handhabung von Paypal ist recht simpel, allerdings wirst du es nicht direkt nach Registrierung nutzen können, weil du dein Konto erst verifizieren musst. Sprich: Du gibst deine Kontodaten dort an, und bekommst dann innerhalb von ca. 3 Werktagen 2 kleine Centbeträge von Paypal gutgeschrieben. Diese beträge musst du dann auf der Seite eingeben, um dein Konto damit zu bestätigen.

    Wenn du Geld sendest kostet es dich keine Gebühren (sondern nur den Empfänger), wenn du Geld erhältst kostet es Gebühren. Das kannste aber alles da genau durchlesen, was wieviel kostet. Es is nich viel.

    Nachteile wüsst' ich jetz spontan keine. Ich liebe Paypal und möcht' auch nichtmehr drauf verzichten!

    AntwortenLöschen
  6. Hast du eine Kreditkarte? Aus Ö braucht man eine, sonst geht Paypal nicht - nur die Deutschen (ich glaub die Schweizer mittlweile auch) können Lastschrift verwenden.
    Gebühren zahlt man als privater Nutzer nur wenn man Geld bekommt, sonst ist es gratis. Das Verkäufer-Konto (kann irgendwie mehr) kostet was, Privat/Käuferkonto ist gratis.
    Ja, ist finde ich einfach. :-)

    Aber ka wie lange das Freischalten gedauert hat. *gruebel*
    Ich hab noch eine verfizierte Adresse, das dauert dann recht lange (man bekommt am KK-Auszug einen Code als Verwendungszweck mit einem Betrag von 1 Cent oder so und den muss man dann eingeben), ist aber nicht Pflicht.

    AntwortenLöschen
  7. Noch heute kannst du zwar eins erstellen, aber du musst es erst freischalten. Dafür werden dir cent beträge auf dein normales Konto überwiesen und das dauert halt ein paar Tage. Ich finde es sehr einfach zu bedienen. Gebühren zahle ich keine. Praktisch ist halt das wenn du z.B. bei Ebay bestellst der Betrag über PayPal von deinem Konto per Lastschrift abgezogen wird und du einen Käuferschutz hast und das Geld ist direkt beim Verkäufer. Nachteile habe ich bis jetzt noch keine festgestellt :)

    AntwortenLöschen
  8. Also ich hab' PayPal und um deine Fragen zu beantworten:
    a) es ist SEHR einfach zu bedienen (mal geht es einfach so, mal brauchst du gleich noch Zugriff auf dein Konto, also die TANs schon mal bereithalten)
    b) man muss nichts zahlen, wenn man etwas bezahlt, also Geld versendet. Wenn man Geld empfängt, muss man ziemlich wenig zahlen, 3% oder so
    c) Nachteile gibt es eigentlich GAR KEINE, nur Vorteile (für eBay hast du zB den Käuferschutz und kannst Geld zurückverlangen)
    d) das Konto ist sofort nutzbar, wird aber erst später vollständig freigeschaltet, wenn du Konto etc. angibst (du kriegst dann einen Minibetrag überwiesen und musst angeben, wie viel das war - zur Authentifizierung)

    ♥ Lu

    AntwortenLöschen
  9. Also ich habe PayPal.
    Ja, es ist einfach. Grundsätzlich kostet es nichts. Du musst nur Gebühren zahlen, wenn jemand etwas von dir kauft und per PayPal bezahlt. Wenn du etwas per PayPal kaufst ist es für dich kostenlos.
    Nachteile - kenne ich nicht :)
    Das Freischalten dauert schon länger, weil die dein Konto erstmal verifizieren. Bei mir wars so, dass die mir einen ganz geringen Betrag aufs Konto überwiesen haben. Den musste man dann eingeben, um sein Konto zu verifizieren. Musst also schon mit ein paar Tagen rechnen.

    AntwortenLöschen