"Cool Down"

... habe ich mir heute mind. 20x gesagt. Gebracht hat es nichts. Heute, 10 Minuten nach dem Aufstehe...

... habe ich mir heute mind. 20x gesagt. Gebracht hat es nichts. Heute, 10 Minuten nach dem Aufstehen, habe ich einen Anruf bekommen, der mich sowas von auf die Palme gebracht hat, dass ich jetzt noch immer stinking bin. Normalerweise bin ich ein ruhiger Mensch, der sich selten aufregt und alles (mehr oder weniger) gelassen nimmt. Wenn's allerdings um Ungerechtigkeit geht, dann explodiere ich. So auch heute in der Früh. (In der Früh bin ich sowieso meistens nicht sooo gut drauf. ;-))
Es war eigentlich nur eine Kleinigkeit die das Fass zum Überlaufen brachte. Wenn man nur diesen Vorfall betrachtet, würde ich auch sagen: "Mensch Carmen, du machst aber auch aus einer Mücke einen Elefanten.". Da es nun aber schon mehrere Vorfälle waren, bin ich in der Früh also komplett ausgeflippt und habe getobt und  geheult vor Wut. In der Arbeit habe ich dann auch gleich meine miese Stimmung verteilt. Morgen habe ich mir vorgenommen zu Hause zu bleiben, mich auszuschlafen und dann schwimmen zu gehen. (Ja, ich müsste normalerweise morgen arbeiten gehen...)


Nach der Arbeit bin ich dann zu meinen Eltern nach Hause gefahren. Dass ist immer gut, wenn ich "abschalten" will. Meine Mama und ich haben dann gemeinsam Thunfisch-Salat und Rahm-Erdbeeren gemacht. Das hat mich etwas von meinem Frust abgelenkt.
Wenn ich allerdings daran denke, dass ich morgen Vormittag in der Sonne liegen (wobei eher im Schatten ;-)), während sich andere ärgern, da sie meine Arbeit mitmachen müssen, dann geht's mir schon wieder wesentlich besser. ;-) Und ja, ich kann (wenn ich mich ungerecht behandelt fühle) sehr schadensfroh sein.



You Might Also Like

6 Kommentare

  1. hallo
    ich wollt mal fragen was du beruflich machst. habe das irgendwie nicht mitbekommen.

    AntwortenLöschen
  2. möchte mich der obigen frge anschließen, was machst du beruflih, dass du mal eben beschließen kannst nicht zu arbeiten?

    AntwortenLöschen
  3. Ich habe 2 "Haupt-Jobs". Zum einen parlamentarische Mitarbeiterin (heißt so, ist aber nix anderes als Sekretärin ;-)) und zum anderen Grafikerin. Allerdings arbeite ich auf Stundenbasis. Sprich ich kann mir meine Zeit mehr oder weniger frei einteilen, hauptsache ich komme auf meine Stunden und die Arbeit ist erledigt. So kommt es auch manchmal, dass ich am Wochenende arbeite, oder noch um 19 Uhr zum Arbeiten beginne. Wenn viel zu tun ist, kann ich natürlich nicht sagen: "Ich komm mal eben nicht", aber wenn ich meine Arbeit erledigt habe bzw. sie noch in meiner Zeit ereldigen kann, ist das nicht wirklich ein Problem.

    AntwortenLöschen
  4. PS: Ich hab übrigens keinen Urlaubsanspruch. Sprich wenn ich 1 Woche nicht da bin, sollte ich schauen, dass ich die Stunden/Arbeit wieder reinbringe.

    AntwortenLöschen
  5. Ohje du arme. Das tut mir leid das du so einen miesen Tag hattest. Manchmal hat man einfach solche Tage....

    Aber es ist doch schön das du dich bei deiner Mama etwas ausspannen konntest. Unsere Mütter sind einfach die besten oder?!

    Hmm...lecker Erdbeeren. Ich habe dieses Jahr noch gar keine gegessen, das muss ich auch bald mal nachholen.

    Dann wünsch ich dir morgen einen wunderschönen Tag im Schwimmbad.

    Liebe Grüße
    Shirabelle ♥

    AntwortenLöschen
  6. Oh nein, hoffetnlich nichts sehr schlimmes??? Ihr ZWEI???

    AntwortenLöschen