Review: Claires Lidschattenpalette

Heute möchte ich euch hier nun noch mal die Lidschattenpalette von Claires etwas genauer vorstellen,...

Heute möchte ich euch hier nun noch mal die Lidschattenpalette von Claires etwas genauer vorstellen, so wie bereits in den Kommentaren gewünscht, zudem als Antwort auf meinen Gewinnspiel-Aufruf mehrfach genannt. Ich hatte euch dieses Produkt bereits in meinem Urlaubsfavoriten-Blog kurz vorgestellt und das Interesse an dieser handlichen kleinen Palette war doch recht groß.

Darum hier nochmal im Detail – viel Spaß!


Allgemeines
Die Palette ist verfügbar bei Claires, einem Laden der vor allem Modeschmuck und Accessoires führt und eigentlich in jeder größeren Stadt in Deutschland eine Filiale hat, sowie auch in Österreich und der Schweiz vertreten ist. Ich selbst habe mein Exemplar vor einem guten halben Jahr gekauft, es war ein absoluter Spontan-kauf während eines Einkaufsbummels mit einer Freundin. Ich hätte ja ehrlich gesagt nicht gedacht, etwas so Hübsches in diesem Laden zu finden, der ehrlich gesagt etwas unaufgeräumt und durcheinander wirkte, aus dem laute Musik nach draußen dröhnte. Um so größer war meine Freude, als ich auf einem recht kleinen Aufsteller solche und andere Paletten in den unterschiedlichsten Farbkombinationen fand. Nicht alle trafen meinen Geschmack, aber in diese Palette mit metallischen Gold-, Braun- und Rottönen habe ich mich spontan verliebt.

Inhalt
Wie ihr auf den Bildern hier hoffentlich gut erkennen könnt, ist die Palette recht klein, etwas kleiner als meine Hand. (Ich habe extra für das Foto einen Lippenstift zum Größenvergleich daneben gestellt)
Es gibt 10 Farben, alle etwa 10ct-Stück groß und mit jeweils 0,6gr. Inhalt. Damit ihr eine ungefähre Vorstellung habt, wie viel das ist: Ein handelsüblicher MAC-Lidschatten enthält 1,5gr.
Die Farbnuancen reichen von hell bis dunkel, von zart bis kräftig und sind somit für die verschiedensten Anlässe kombinierbar. Zudem findet sich ein recht kleiner Spiegel in der Applikatorablage, sowie ein zweiseitiger Schwammapplikator.

Preis
Preislich liegt die Palette mit 5,95€ eher im unteren Preissegment und ist daher für jedermann erschwinglich. Da man so viele verschiedene Farben bekommt, würde ich fast behaupten, dass dieses Produkt grade für Anfänger geeignet ist, da man viel Auswahl für recht wenig Geld bekommt.

Farben / Leuchtkraft
Beginnend in der oberen Reihe von links finden wir zunächst ein helles, zitroniges Gelbgold mit klaren Metalliceffekt, daneben ein deutlich dunkleres Gelbgold, ebenfalls metallisch. Beide Farben haben eine sehr gute, klare Farbabgabe, sind deckend und leuchten sehr schön.

Es folgt mittig ein Orange-Gold, welches meiner Meinung nach die schlechteste Farbabgabe und den geringsten Metalliceffekt hat. Man muss es schon mehrfach schichten, um auf dem Lid die gleiche Farbe wie im Pfännchen zu erreichen.


An vierter Stelle folgt ein klares Orange, schimmernd und mit wenig Produkt deckend. Noch eine Nuance dunkler ist der letzte Ton der ersten Reihe, ein sehr kräftiges Orange-Rot, das ebenfalls schön schimmert und wegen der sehr guten Farbabgabe mit Vorsicht zu genießen ist.

Die untere Reihe beginnt mit meinen beiden absoluten Lieblingsfarben der gesamten Palette – einem sehr schönen sandfarbenen Gold, sowie einem Roséton, beide hoch metallisch und Farbintensiv. Ich liebe es, diese Farben feucht auf das gesamte Lid aufzutragen und alleine wirken zu lassen. Die Kanten verblende ich, damit es einen weichen Übergang gibt. Sehr alltagstauglich und vor allem super schnell!


In der Mitte der unteren Reihe findet sich ein helles Braungold, gefolgt von einem „dreckigen“ Altgold. Beide Töne nutze ich eher wenig, bin aber auch hier von der Farbabgabe überzeugt.

Schließlich und endlich enthält die Palette ein sehr kräftiges, jedoch warmes Schokobraun mit Schimmer, welches sich für so ziemlich alle Farbkombinationen der Palette als Crease-Farbe oder mit einem feinen Pinsel feucht aufgetragen als Eyeliner eignet.

Auftrag
Mit Ausnahme des wenig überzeugenden Orange-Goldes in der oberen Reihe mittig, erscheinen alle Lidschatten in ihrer Konsistenz sehr cremig und dick. Die Farben werden vom Pinsel sehr gut aufgenommen und wenig Puder reicht aus, um ein farbintensives Ergebnis zu erzielen.
Ein wenig Fall-Out und Krümeln kann ich jedoch nicht abstreiten, weshalb ich meinen Pinsel immer gut an der Palette abklopfe, bevor ich die Farbe auftrage.
Geht man mit einem feuchten Pinsel in die Farbe, entwickelt sich eine sehr cremige Substanz, die mich von ihrer Konsistenz, ihrem Auftrag und ihrer Fähigkeit zu blenden leicht an die Paintpots von MAC erinnert. Und grade dann, wenn feucht aufgetragen entwickeln die Farben erst ihren richtigen metallischen Schimmer. Ich liebe es!

Eine Eigenheit, die ich euch nicht vorenthalten möchte: Die einzelnen Lidschatten wirken vor der ersten Benutzung in der Pfanne sehr metallisch. Taucht man den Pinsel ein, wird diese erste Schicht abgetragen und darunter wirken die Farben weniger schimmernd. Ich habe mich zunächst geärgert, dann aber festgestellt, dass die Farben im Auftrag wieder den gewünschten Metalliceffekt hatten. Es scheint sich hier um eine Art Imprägnierung zu handeln. Vielleicht könnt ihr das auf dem Bild der Palette erkennen. Es mindert weder die Farbe, noch deren Intensität.

Haltbarkeit
Mit einer Base unter dem AMU hält dieses bei mir den ganzen Tag und schimmert auch Abends noch. Farbauswaschungen oder ein Verschwimmen der einzelnen Farben ineinander ist nur minimal gegeben, so dass die Crease-Farbe auch nach Stunden noch da sitzt, wo man sie morgens platziert hat.
Mit normalen Augen-Makeup-Entferner ist der Lidschatten schnell und problemlos zu entfernen.

Sondernutzung
Grade das Gelbgold (1.Reihe, 2.Farbe), sowie meine beiden Lieblingsfarben der unteren Reihe (1-+ 2. Farbe) lassen sich wunderbar auch als Highlighter benutzen. Dazu entweder mit dem Finger, oder einem flauschigen Pinsel (z.B. Blendepinsel) etwas Farbe aufnehmen und sanft auf die Wangenknochen stäuben.

Fazit
Bei mir hat die Palette von Claires einen Stammplatz in meiner Kosmetiksammlung erhalten und durfte aufgrund ihrer Handlichkeit schon auf drei Urlaubsreisen mit. Sieht man mal von dem Applikator ab, der wie so oft in solchen Paletten nicht viel kann und nach wenigem Benutzen seinen Schaumstoff-Kopf verliert, so finden wir hier ein sehr gutes Preis-Leistungsverhältnis.

Alle denen, die entweder in ihrer Sammlung noch keine metallischen Töne haben oder generell noch nicht viel an Make-Up besitzen, kann ich hier nur raten zuzugreifen. Wer schon Farben wie Nylon, Woodwinked etc. von MAC oder vergleichbare besitzt, der kann sicherlich auch damit arbeiten und wird hier nicht zu viel Neues finden.

Welche Paletten benutzt ihr gerne? Stellt ihr lieber selber zusammen, oder kauft ihr fertige, so wie die von Claires?






Abschließend möchte ich noch mal an mein derzeitiges Gewinnspiel erinnern, bei dem ihr eines von zwei tollen Beauty-Paketen gewinnen könnt. Ich freue mich auf viele Emails von euch!

You Might Also Like

12 Kommentare

  1. Hab die Palette auch und liebe sie (:

    AntwortenLöschen
  2. Die Farben sind ja schön! Die obere Reihe der Palette finde ich nicht ganz so toll, aber die untere ist klasse! Ich liebe so Brauntöne! *_*

    AntwortenLöschen
  3. die unteren farben sehen sehr schön aus :)
    toll für den herbst ;)

    LG

    AntwortenLöschen
  4. @ JayJay - schön das du auch so denkst. Ich habe bisher noch niemanden gefunden, der die Palette kennt bzw selber besitzt und freue mich daher um so mehr, dass ich mit meiner Meinung nicht alleine bin. Danke für deinen Kommentar!

    @ Jana + Beauty Engel
    Die oberen Farben mögen vielleicht etwas "bunt" erscheinen, grade das Orange und das Gelbgold lassen sich aber schön mit dem Braun kombinieren. Besonders schön jetzt im Herbst.

    Danke für eure Kommentare

    LG, Svenja

    AntwortenLöschen
  5. Uhhh metallic *___* Ich liebe metallic-Lidschatten, aber ich glaub die Farben sind nicht so meins... so gelbtöne sind immer etwas schwierig "handzuhaben" finde ich, mit meinen massiven Augenringen würde mich dass vermutlich etwas kränklich aussehen lassen? :D
    Aber wer weiß für den Preis könnte ich es glatt mal ausprobieren. Danke für das Review ^^

    AntwortenLöschen
  6. schoenen blog , lust auf gg verfolgen ? -
    ich mache mal den anfang ;D
    liebe grüße :)
    ( sophiewick.blogspot.com)

    AntwortenLöschen
  7. Wow, so ein langer Post. Schön, dass du dir so viel Mühe gibst.
    Mir wären die Farben der Palette zu bunt,allerdings kaufe ich eigentlich eher weniger Paletten, weil ich dann oft nur eine Farbe wirklich gut finde.
    Lg
    Anki

    AntwortenLöschen
  8. da werde ich gleichmal reinschauen :)
    die farben sehen echt gut aus, besonders die braunen.

    ich verlose auf meinem blog eine american flag shorts, schau doch vorbei

    Lady-Pa

    xoxo

    AntwortenLöschen
  9. @ VarisVajo: Ja, gelb kann schwierig sein, aber das Gelbgold in dieser Palette läßt sich gut verarbeiten. Bald kommt noch ein AMU von mir, geschminkt mit dieser Palette, dann kannst du dir das ja noch mal anschauen

    @ anki: Danke für das Lob! Ich bin einfach ein "Schreiberling", d.h. ich schreibe einfach gerne und kann mich dann kaum bremsen. Ausserdem - wenn ich ein Produkt vorstelle, dann auch ausführlich :)

    @ sophie und Lady-Pa vielen Dank für euren lieben Kommentar!

    LG Svenja

    AntwortenLöschen
  10. Danke für deine Review. Vor allem auf die Swatches war ich ja schon seeeehr gespannt und wurde positiv überrascht :)
    Beim nächsten claire's Besuch schaue ich nochmal genauer nach und hoffe, dass ich keine zerbröselten Paletten vorfinde ^^

    AntwortenLöschen
  11. @ Kratzi - ja das mit den zerbröselten Paletten ist so eine Sache. Ich sagte ja, dass der ganze Laden etwas wirr war. Aber wenn man etwas wühlt kann man echte Schätze finden :)
    LG - Svenja

    AntwortenLöschen
  12. Die Palette sieht echt toll aus =) besonders der zweite Ton von oben links sieht supi aus!

    AntwortenLöschen