Reise-Special: What´s in my travel Make Up Bag

Heute möchte ich euch im Rahmen unseres Reise-Specials einen Blick in meine Reise-Kosmetiktasche gewähren, nachdem Chamy euch ihre Auswahl...

Heute möchte ich euch im Rahmen unseres Reise-Specials einen Blick in meine Reise-Kosmetiktasche gewähren, nachdem Chamy euch ihre Auswahl ja bereits gezeigt hat. Da ja nun bald mein Städtetrip nach Las Vegas ansteht, passt das ganz gut und ihr könnt mein echtes Reise-Make Up ansehen. Die Zusammenstellung meiner Kosmetik orientiert sich natürlich an meinen Unternehmungen vor Ort, also Sightseeing und Shopping, etwas Wandern in den nahen Nationalparks und auch Clubbesuche. Ich brauche also eher neutrales Make-Up für den Tag und welches, dass für den Abend dramatischer und gerne auch bunt gestylt werden kann. Generell brauche ich persönlich mehr Make-Up für so einen Städtetrip als für Strandurlaub, bei dem ich den ganzen Tag ungeschminkt in der Sonne liege. Geht euch das auch so?

Zu meinem Handgepäck will ich nur ein paar Worte sagen, in dem Bericht über den „Gemütlichen (Langstrecken-) Flug“ findet ihr Näheres dazu. Generell gehört aber für mich ein kleines Gesichtsreinigungs- und –pflege-Set, eine Grundausstattung an Körperpflege, sowie einige sehr wenige Kosmetikartikel wie Concealer und Cremerouge zu den essentiellen Dingen.

In den Koffer packe ich dann in Punkto Make-Up noch für diese eine Woche für das Gesicht:


Das Catrice Skin Finish Compact Powder (danke für eure Empfehlung!) – es hat auch alleine eine mittlere Deckkraft, mit der getönten Tagescreme deckt es fast wie eine Foundation. Da in meinem Handgepäck bereits Concealer und getönte Tagescreme sind, verzichte ich komplett auf Foundation. 

Den Maybelline Terra Sun Bronzer in „Golden Soleil“ – damit ich nicht so blass aussehe, außerdem läßt sich damit auch super konturieren.

Rouge in Rose (Alverde Puderrouge in „Pastell Rose“), dunklem Koralle (Rival de Loop „Red Blush“) und einem dunklen, blaustichigen „Rotwein-Ton“ (MNY 501). Somit habe ich Nuancen für einen natürlich und einen dramatischen Look dabei und kann wunderbar variieren.

Das Essence „moonlight collection shimmer powder“ – dieser Highlighter kann sowohl klassisch für das Gesicht verwendet werden, als auch für den inneren Augenwinkel und unter der Braue. Auch auf dem Dekolletee macht er sich gut und ist somit ein Allroundtalent.

Drei Lippenstifte in Braun (Maybelline “Sugar Bronze 32/356”), Mauve (Loreal „Frosty Strawberry 705“) und Pink (Maybelline “Glamorous Pink 61” ) und zwei Lipglosse in Perlmutt und Dunkelrot (beides La Roche Posay) – wie schon beim Rouge möchte ich jede Farbfamilie abdecken, zudem habe ich mit dem perlmuttfarbenen Gloss ein Produkt gewählt, dass farbigen Lippenstiften einen wunderbaren Glanz verleiht und alleine sehr natürlich wirkt. 
Zu guter Letzt darf eine Lippenpflege nicht fehlen, hier der Labello „Fruity Shine“, der aber wohl in meinem Handgepäck landen wird.

Für meine Augen nehme ich dann die folgenden Produkte mit:


Den Elf Eyelid Primer, den essence „Circus Circus“ Cremelidschatten in „It´s magic“, einem wunderbar weichen Goldton, sowie den weißte essence eye shimmer pencil als Base.

Die Sabrina Palette (ausführlicher Bericht folgt noch) bietet eine Auswahl meiner geliebten Gold- und Bronzetöne und wäre sicher alleine schon genug. Da ich aber gerne etwas mehr Farbe hätte dürfen dann noch ergänzend die Mini-Paletten von Nivea in „Lanzarote“, „I´m getting sunburned” von wet n wild und das Duo in “colour affair” von essence mit. Grade das Rose aus der wet n wild Palette und das Lila von essence, aber auch das Gold von wet n wild zusammen mit dem Grün von essence sehen toll zusammen aus. 

Als Kajal habe ich den schwarzen eyeliner pen von essence gewählt, zudem einen cremigen lila Kajal, ebenfalls von essence. Dieser kann auch auf dem gesamten Lid aufgetragen werden und eignet sich sodann als sehr intensive farbige Base. 

Das Nyx Augenbrauenset darf dann natürlich eben so wenig fehlen, wie meine Wimpernzange von essence und eine Mascara, derzeit ist das die High Impact Mascara von Clinique.

Zu guter Letzt noch die Nagelprodukte, die mit dürfen – auch wenn es nicht sehr viele sind:


Der Nivea „Sea Extracts“ Lack ist Base- und Topcoat in einem und ergänzt somit wunderbar den P2 Lack in „lovely“ für einen natürlichen Look tagsüber, wie auch den Mini-OPI Lack „No Spain, no Gain“ für abends. Meine ebelin Nagellackentferner-Tücher mit Fliederduft habe ich euch ja bereits vorgestellt, sie sind auch jetzt wieder mit von der Partie.   

Was vielleicht noch in Bezug auf dieses spezielle Set zu sagen ist, ist dass ich vermeide US-Produkte mit in die USA zu nehmen. Der Zoll kann recht streng sein und ich möchte Diskussionen dazu, was denn in diesem Urlaub alles gekauft wurde und somit zollrechtlich relevant ist vermeiden. Somit findet ihr kaum amerikanische Marken wie MAC in meinem Reiseset auf dem Hinweg. 
Für viele von Euch wird das sicher dennoch viel zu viel Make-Up für nur eine Woche sein, aber ich habe eben gerne mehr Auswahl.

Wie viel packt ihr für den Urlaub ein? Unterscheidet sich eure Packliste auch je nach Zielgebiet?

Das war auch schon unser letzter Teil unserer kleinen Serie. Hier alle Beiträge auf einen Blick:

You Might Also Like

5 Kommentare

  1. Gott sei Dank, ich bin nicht die einzigste die so viel mitschleppt :D
    lg

    AntwortenLöschen
  2. Tolle Auflistung und es sieht bei mir ähnlich aus. Ich nehme meistens jedoch nicht so viel unterschiedliche Dinge mit (wie bei Lippenstift oder Rouge), weil ich dort einfach alltagstaugliches Make-Up mitnehme, dass man immer tragen kann. :)
    Ein Muss: Gesichtscreme, Eyeshadowbase, eine oder mehrere meiner geliebten Sleekpaletten, Rouge, Puder, Foundation, Wimperntusche, ... naja es wird doch ganz viel. ;-D

    Empfehlen kann ich aber wie immer: Sleek Paletten. Storm ist perfekt für alles, sowohl Alltag als auch am Abend weggehen. Bad Girl ist für den Abend und eher dunkle AMUs und Sunset ist perfekt für den Sommer/Strandurlaub! *___* Ihr sehr ich bin verliebt in die Dinger. ;-D

    Liebe Grüße
    Christina

    AntwortenLöschen
  3. ich dachte erst soooo viel für die Fahrt? Aber ok fürn ganzen Urlaub. Die Männer verstehen das immer nicht, warum die Frauen so viel Gepäck haben -.-
    Trotzdem würd ich das glaub ich noch etwas mehr reduzieren, 1 Blush reicht doch,oder?^^ :D

    Die Sabrina-Palette habe ich auch, aber bin nicht sonderlich begeistert. komisch aufzutragen und die farben sehen seltsam aus auf dem Auge... Obwohl die ganzen schönen Gold und Brauntöne mich so begeistert hatten, na egal, was will man erwarten für den Preis...

    Lasse ganz liebe Grüße hier
    Mary | April28

    AntwortenLöschen
  4. Es unterscheidet sich auf jeden Fall nach Zielgebiet. Ich nehme aber nie allzu viel mit. Die essenziellen Dinge wie Foundation, Puder, Augenbrauenstift, Mascara, Wimpernzange, 1-2 Paletten, Pinsel..ok, irgendwie doch nicht so wenig. ;)

    AntwortenLöschen
  5. @Mary^ Mh, über die Sabrina-Palette kommt demnächst noch ein ganzer Bericht, denn ich bin eigentlich sehr zufrieden damit. Ich find´s interessant, dass du andere Erfahrungen femacht hast.

    AntwortenLöschen