Schön und natürlich für das erste Date

Was soll ich bloß anziehen? Findet er es schöner, wenn ich die Haare offen trage, oder wenn ich sie ...

Was soll ich bloß anziehen? Findet er es schöner, wenn ich die Haare offen trage, oder wenn ich sie hochstecke? Und wie soll ich mich schminken?
All das sind Fragen, die fast jeder Frau durch den Kopf schießen, wenn das erste Date bevorsteht. Den Ratschlag, dass man sich in jedem Falle nicht verstellen und sich selbst treu bleiben soll, hat man schon häufig genug gehört. Doch wie setzt man das um und präsentiert sich trotzdem von der besten Seite?


Fokus auf Gesicht und Haaren:
Das Gesicht ist es, was unsere Gesprächspartner in der Regel am meisten interessiert. Egal, wo wir unser erstes Date kennengelernt haben, sei es über die Singlebörse Parship, in der Schule/Arbeit oder beim Fortgehen, der Mann gegenüber wird uns die meiste Zeit ins Gesicht sehe und sich dann auch besonders an dieses erinnern. Daher sollte man nicht übertrieben geschminkt wirken, aber die eigenen Vorzüge kann man zu einem besonderen Anlass, wie diesem, ruhig ein wenig betonen.
Ich habe schon oft von Männern gehört, dass sie am liebsten natürliche Frauen wollen und (viel) Schminke auch nicht für "nötig" halten, trotzdem würde ich persönlich nie (!) komplett ungeschminkt zu einem Date erscheinen. Klar, man sollte es mit dem Make-up nicht übertreiben und knallroten Lippenstift zu grünem Nagellack und blauem Lidschatten kombinieren, aber seine Vorzüge kann man auf alle Fälle hervorheben. Für mich ist ein ebenmäßiger Teint besonders wichtig. Sprich Pickel werden abgedeckt, Flüssig-Make-up aufgetragen und das Ganze gut abgepudert, damit man während des Gesprächs nicht unschön zum Glänzen beginnt. Etwas Rouge auf den Wangen sorgt für einen frischen Teint und ein rötliches Gloss lenkt den Blick geschickt auf den Mund. Dazu noch kräftig getuschte Wimpern, für einen verführerischen Blick, und der Look für das erste Date ist perfekt. Ob man zusätzlich noch etwas dezenten Lidschatten auf das Auge auftragen möchte, hängt vom eigenen Geschmack ab. Smokey Eyes und knallbunten Lidschatten finde ich fürs erste Date eher unpassend. Lieber stark getuschte Wimpern und eventuell noch schwarzen Eyeliner.

Ebenfalls wichtig sind für mich die Haare. Eine "zerzauste" Frisur zerstört meiner Meinung nach das Gesamtbild, weswegen ich vor einem Date auf alle Fälle meine Haare waschen (fette und strähnige Haare gehen gar nicht!) und schön föhnen würde. Viele Männer mögen lange und offen getragene Haare, die sanft und weiblich über die Schultern fallen. Wer also lange Haare hat, kann sie ruhig offen und fast ungestylt tragen. Ein paar leichte Wellen, die man sich zuvor mit einem Lockenstab (oder mein "Geheimtipp": Papilloten) in die Mähne gezaubert hat, können den femininen Look unterstreichen. Auf zu viel Gel, Wachs oder Haarspray (egal ob bei kurzem, oder langem Haar!) sollte man eher verzichten. Auch würde ich mir keine Haarspangen, Klemmen oder sonstigen Schnickschnack in die Haare machen.

Die Kleiderfrage:
Lieber der romantische Rock oder eine schlichte Hose?
Wer gerne Kleider und Röcke trägt, kann dies auch beim ersten Date tun. Ein schlichtes Kleid oder ein zurückhaltendes Oberteil mit einem schönen Rock machen beim ersten Date einen hübschen und natürlichen Eindruck. Dazu noch Schuhe, die nicht übertrieben wirken, wie zum Beispiel Ballerinas oder Sandalen mit einem kleinen Absatz, machen das Outfit komplett. Die Lieblingsturnschuhe und eine Jeans kann man, wenn man an sich eher der sportliche Typ ist, beim ersten Date natürlich auch tragen. Darin sehe ich absolut kein Problem, solange alles harmonisch wirkt. Von abgelaufenen Chucks, löchrigen und weiten Jeans oder im Gegenteil extremen High Heels mit Plateau und Minirock würde ich beim ersten Date eher abraten. Ich selbst mag's ja beim Fortgehen auch eher "auffälliger" mit kurzem Rock, extravaganten Oberteilen, hohen Schuhen und am besten noch ein herausstechendes Make-up (siehe hier und hier), allerdings würde ich so eher nicht zum ersten Date erscheinen, da man den Gegenüber ja nicht gleich abschrecken will. Das kann man dann noch immer beim zweiten oder dritten Date machen. *zwinker* Mir haben nämlich schon einige gesagt, dass ich durch dieses  - für manche übertriebene - Styling teilweise tussig und unnahbar erscheine und diesen Eindruck will man ja eher nicht erwecken.
Genauso wie mit der Kleidung, ist es meiner Meinung nach auch mit dem Schmuck. Ich liebe Schmuck: schwere Ohrringe, Statement-Ketten, auffällige Ringe,...! Allerdings sollte man da eher auch zurückhaltend sein und sich vielleicht eher auf ein auffälliges Teil, oder  noch besser dezenteren Schmuck, wie kleine Ohrstecker mit Steinchen oder Perlen, eine zarte Kette mit einem schlichten Anhänger oder einem Armband konzentrieren. Mehr wirkt schnell übertrieben oder zu gewollt.

Aber grundsätzlich gilt ja: Hauptsache man fühlt sich selbst mit seinem Outfit und Styling wohl und verstellt sich nicht, sondern bleibt sich und seinem Stil treu!

Ein kleiner Hinweis in eigener Sache, damit die Transparenz in der Blogger-Welt bewahrt bleibt: Dieser Artikel ist in Kooperation mit der Singlebörse Parship entstanden. Da ich selbst meinen Ex-Freund über eine Partnerbörse kennengelernt habe *klick* und ich mich selbst vor einiger Zeit auch wieder spaßhalber bei einer Partnerbörse angemeldet habe *klick*, stehe ich auch voll und ganz hinter dieser Kooperation.

You Might Also Like

11 Kommentare

  1. Irgendwie find ich den Post süß :)

    AntwortenLöschen
  2. schöner text und bildchen von dir :)

    AntwortenLöschen
  3. Aber wer dich kennt, der weis, das du definitiv KEINE Tussi bist ;-)

    Es dauert wirklich nicht lange, sowas zu machen, ...nach dem 2-3 Nagel, gehts ganz flott^^.

    lg
    ps.: ich werds ausschalten :-)

    AntwortenLöschen
  4. Oh machst du mal ein Tutorial zu Papillotenlocken? Das würde mich sehr interessieren.

    Der Artikel ist süß :-))

    AntwortenLöschen
  5. @Venus Kann ich gerne machen... Am Wochenende dann. :-) Mach die normalerweise eher selten, da ich eh schon leichte Naturwellen habe.

    AntwortenLöschen
  6. Coool geschrieben und nett gemacht. Übrigens alles liebe zum Weltfrauentag (;

    AntwortenLöschen
  7. ich hatte meinen ex auch im inet kennengelernt und wir waren 3 jahr ezusammen (naja haben uns über icq kennengelernt weil ich jemanden gesucht hatte - er wars aber nicht xD und kamen witzigerweise aus dem gleichen ort) naja aber für immer hats nicht gehalten und ich muss sagen alle vorurteile gegenüber "im inet kennenglernt" sind quATSCH .:D

    AntwortenLöschen
  8. Ich bin auch total für Dating Plattformen, meine Eltern haben sich über eine Kontaktanziege kennengelernt, also warum nicht die modernen Medien nutzen ;)
    Würde ja Parship mal austesten, aber ... puh, 3 Monate Mitgliedschaft finde ich schon ganz schön happig.

    AntwortenLöschen
  9. Tolle Idee!
    Ich bin seit mittlerweile fast vier Jahren vergeben, deswegen hab ich schon ewig kein erstes Date mehr gehabt :)

    AntwortenLöschen
  10. also ich finde genau so soll es sein - man selbst muss sich wohl fühlen und vor allem so sein, wie man in wirklichkeit ist =)
    wenns dem anderen nicht gefällt, hat er/sie pech

    AntwortenLöschen
  11. Wer stellt sich die Frage nich und ich glaub fast jede Frau braucht dann mindestens 2 Stunden um sich einigermaßen sicher zu sein, was man trägt^^ Ich versuch nur immer ähnliches zu tragen wie im alltag, damit es nich ein zu großer kontrast ist^^

    AntwortenLöschen