L’Oréal-Event: Die Dampfrevolution SteamPod

Letzten Donnerstag hatte ich eine Einladung von L’Oréal, um mir deren neues Glätteisen anzugucken. J...

Letzten Donnerstag hatte ich eine Einladung von L’Oréal, um mir deren neues Glätteisen anzugucken. Jetzt werden sich sicher einige fragen: "Carmen und Glätteisen?! Du hast dir doch noch nie deine Haare geglättet, wieso interessiert dich ein Glätteisen?!" Ja, da habt ihr natürlich Recht, ich hasse Haare glätten (dazu aber später mehr) und genau deshalb war ich so gespannt auf den neuen SteamPod. Mit von der Partie waren auch noch Petra von Pixi mit Milch und Anna von PoschStyle.

Blogger bei der Arbeit

L’Oréal Professionell und Rowenta haben nach 5 Jahren Forschung und Entwicklung das erste Glätteisen mit Hochdruck-Dampf auf den Markt gebracht. Durch den Wassertank kommt heißer Wasserdampf aus dem Glätteisen, um dem Haar auch während dem Glätten Feuchtigkeit zu spenden. So bleibt es glänzend und geschmeidig. Passend zum Glätteisen gibt es auch eine Pflegeserie bestehend aus zwei verschiedenen Glättungscremen (je nachdem wie angegriffen das Haar ist) und einem Serum.


Was der SteamPod bewirken soll:
Eine einzige SteamPod Anwendung sorgt für 3T age glattes, geschmeidiges Haar
Bessere Bändigung der Spitzen, Pflege und Reparatur
Spiegelglanz und natürliche Bewegung


Pflegeprodukte und der stylische SteamPod

Hört sich so weit ja schon mal ganz nett an, bloß hält der SteamPod auch, was er verspricht?! Definitiv! Nach dieser kurzen Einleitung durften wir dann selbst an den Haaren der Models Hand anlegen. Mein Model (ich weiß leider ihren Namen nicht mehr *schnüff*) hatte schon glattes Haar, weswegen ich ihr einen schönen Lockenkopf zaubern wollte. Leichter gesagt, als getan. Da sie sehr glattes Haar hatte und ich nur wenig Übung mit einem Glätteisen habe, wurde und wurde es nichts. Auch der herbeigerufene Friseur (leider habe ich auch seinen Namen vergessen *schäm*) hatte seine Probleme Locken in ihr Haar zu bringen. Er erklärte mir dann auch, dass es unter anderem auch am Wasserdampf liegt, dass es mit diesem Dampfglätteisen um einiges schwieriger ist, Locken in glattes Haar zu bekommen, als mit einem normalen Glätteisen. Durch den Dampf werden die Haare ja leicht angefeuchtet, weswegen sich die Locken dann auch schneller wieder aushängen, wenn man sie nicht sofort in Form legt und fixiert. Dann kam auch noch Friseur Nummer 2 (wie sollte es anders sein, auch hier weiß ich den Namen leider nicht mehr), mit dessen Hilfe ich dann zumindest einigermaßen annehmbare Wellen/Locken kreieren konnte. Solltet ihr also ein Glätteisen suchen, mit dem ihr problemlos Glätten und Locken könnt, dann kann ich euch vom SteamPod guten Gewissens abraten. Ihr könnt zwar wundervolle leichte Wellen zaubern, aber wenn ihr richtige Locken haben wollt, dann werdet ihr nicht besonders erfreut sein. Aber gut, ist ja ein Glätteisen und kein Lockenstab. ;-)

alle fleißig am Rumprobieren
kurze Erklärung...
... und dann musste ich selbst ran!
links: natur - rechts: geglättet

Nachdem wir alle unsere Models fertig gestyled hatten - wobei Petra und ich etwas Probleme mit der Handhabung hatten und sich Anna - wohl durch ihren Beruf - viel geübter und geschickter angestellt hatte - gab es ein Voting, welcher Look der Schönste geworden ist. Wie zu erwarten hat Anna - zu Recht (!) - gewonnen. Sie hat aus ihrem Model einen wunderschönen Marilyn-Lockenkopf gezaubert.

mein Endergebnis
der Gewinner-Look

Dann hatten wir noch die Möglichkeit uns selbst die Haare zu glätten, worauf ich schon am meisten gespannt war. Wie zu Beginn schon erwähnt, hasse ich Haare glätten. Ich besitze nur ein ziemlich altes "NoName"-Glätteisen, mit dem ich bei meinen Haaren gut 30 Minuten brauche, bis sie ansatzweise glatt sind. Wer meinen Blog schon länger verfolgt, wird ja gesehen haben, dass ich ziemlich lange, dicke und auch gewellte Haare habe. Das macht die Sache natürlich ziemlich mühsam, und wenn man dann auch noch ein schlechtes Glätteisen hat, dauert es ewig und dazu habe ich meist keinen Nerv.

Anna bekommt die Haare geglättet...
... und ich versuche mich auch am SteamPod

Deswegen war ich auf den SteamPod schon sehr gespannt. Und was soll ich sagen?! Ich bin restlos begeistert!!! Ich hätte nie geglaubt, dass ich mal bei einem Glätteisen sagen werden: "Wow, ich bin begeistert und will es haben!". Einmal mit dem Glätteisen durch eine doch recht dicke Strähne Haar gefahren und sie war glatt. Also wirklich GLATT! Nicht so wie bei meinem Glätteisen, wo ich 4-5x über die Strähne gehen muss und selbst dann ist sie noch immer nicht ganz glatt. Nein, die Haare waren bei einem Mal schon glatt, geschmeidig und haben sich wunderbar weich eingefühlt. Wir haben dann zu zweit meine Haare geglättet und waren in 5-8 Minuten mit dem gesamten Kopf fertig. Ein echter Wahnsinn! Denn selbst wenn ich mir von Freundinnen ab und zu mit ihren "besseren" Glätteisen die Haare glätten lassen, brauchen wir weit mehr als diese Zeit. Ich kann natürlich jetzt keine ausführliche Review geben, wie es sich im Alltag macht und ob sich durch dieses Glätteisen meine "Haarglättefaulheit" gelegt hätte, da ich es ja nur einmal kurz getestet habe, aber so vom ersten Eindruck her finde ich es wirklich gut! Mit knapp 200 Euro ist es aber natürlich auch kein Schnäppchen und würde ich mir persönlich nur kaufen, wenn ich mir oft und regelmäßig die Haare glätten würde. (Aber es kommt ja bald Weihnachten, vielleicht wandert es da ja auf meine Wunschliste… ;-)) 

die rechte Seite ist schon fertig... leider gibt es kein Foto mit komplett geglätteten Haaren :-(

Nach dem Glätten gab's dann auch noch eine Stärkung bestehend aus leckerer Hollunder-Limo (muss ich unbedingt mal zu Hause nachmachen), pikanten Häppchen und einem Dessert.


Wenn ihr nun auch neugierig geworden seid, ich habe noch einen Gutschein zum Haareglätten mitbekommen. Da ich den so schnell nicht brauchen werde und ohnehin schon getestet habe, dachte ich mir ich verschenke ihn an einen von euch, damit ihr den SteamPod auch mal live erleben könnt. Einzulösen wäre er in der B.Loung by Teresa Bundy im 1. Bezirk. Sollte ihn also jemand haben wollen, einfach melden! ;-)

Glättet ihr eure Haare? Und wenn ja, welches Glätteisen benutzt ihr und seid ihr damit zufrieden?

Fotocredits: L’Oréal, Petra und meine Wenigkeit

You Might Also Like

33 Kommentare

  1. Ich habe das Glück und habe schon von Natur aus sehr glatte Haare, also brauche ich Glätteisen nicht ^^

    Allerdings muss ich gestehen, dass mein Haar nicht für Glätteisenlocken (oder Lockenstablocken) geeignet ist ^^

    AntwortenLöschen
  2. Wow, hast du echt gut berichtet (besonders, dass du auch darauf eingegangen bist, dass es sich nicht besonders für Locken eignet)...

    Ich selber benutze kein Glätteisen. Meine Haare gehen glaube ich auch viel zu schnell davon kaputt (die sind schon eh so trocken -.-*)

    Boah, ich wäre auch gerne mal auf so einem Event... eigentlich nur wegen den Häppchen usw. :D

    LG, Sine

    AntwortenLöschen
  3. Ich hab zum Glück von Natur aus sehr glatte Haare und bin wirklich glücklich damit- meine Schwester muss sich jeden Tag 10 Minuten ihre Haare glätten, die Zeit nütze ich lieber zum Längerschlafen :)

    AntwortenLöschen
  4. Das macht mich sehr neugierig, aber 200€ ist wirklich ein stolzer Preis und auf einer Höhe mit GHD.

    AntwortenLöschen
  5. ich ahbe ein glätteisen von braun, und das finde ich richtig richtig gut. ich habe von natur aus sehr glatte haare und ich brauche mit dem glätteisen auch meist nur 10 min. so ein glätteisen mit dampffunktion würde ich mir persönlich nicht kaufen, da ich die dampffunktion eher als altmodisch erachte. ich hatte mit 13 einen lockenstab mit dampffunktion, kann mir nicht vorstellen dass man knapp 10 jahre gebraucht hat um ein glätteisen mit dieser funktion auszurüsten. ich kann mir auh´ch nicht vorstellen, dass die haare lange glatt bleiben

    Lady-Pa

    xoxo

    AntwortenLöschen
  6. ich hätte sooo gerne deine haare! meine sind doof fein und fluffig und deine sidn so toll dick und schön lang hach ♥ das glätteisen scheint wirklich eine wunderwaffe zu sein hihi

    AntwortenLöschen
  7. Klingt gut. Ich hab zwar keine Locken aber auch keine komplett glatten Haare. Sie schlagen eher eine große, unschöne Welle - aber der Preis ist schon sehr heftig, gerade wenn man selbst noch nichts verdient.
    Momentan hab ich ein Glätteisen von Remington und bin eigentlich recht zufrieden damit.
    Lg

    AntwortenLöschen
  8. Kannst du bitte noch eine genaue Review über das Glätteisen machen? DANKE!!!

    AntwortenLöschen
  9. @Lady-Pa Echt es gibt auch Lockenstäbe mit Dampffunktion? Stell ich mir irgendwie noch mühsamer vor, dass da die Locken halten... aber wie gesagt, hab eigentlich keinen Plan von Glätteisen und Lockenstäben, da ich meine Haare zu 99% einfach natur-wellig trage.

    Ob die Haare danach lange glatt bleiben kann ich auch nicht sagen, da ich sie einige Stunden später gewaschen habe. Beim Nachhausegehen hat es aber auf alle Fälle ganz, ganz leicht genieselt und da sind sie glatt geblieben. Hat mich echt überrascht.

    AntwortenLöschen
  10. Na das hoert sich doch mal nach einem tollen Glaetteisen ein! Verwende fast jeden Tag eins, besonders fuer meinen Pony! Bin recht zufrienden, hab aber natuerlich keine Ahnung welches ich habe :)
    Liebe Gruesse, Kristina

    AntwortenLöschen
  11. @Bea Nee, leider nicht... hab das ja nur kurz dort testen können, insofern kann ich da keine Review zu schreiben. Aber ich denke mal in einigen Wochen wird es sicher irgendwo im WWW mehr Informationen darüber geben.

    AntwortenLöschen
  12. das hört sich perfekt für meine haare an. ich muss das teil haben... und wenn es so ist wie du beschreibst ist der preis für mich ok. ich trage meine haare eigentlich nur im zopf weil ich zu faul bin meine haare 20 minuten zu glätten uns sonst hab ich ne riesen haarmatte am kopf ;)

    AntwortenLöschen
  13. Wow, das hört sich echt toll an, aber 200€ ist wirklich ein stolzer Preis ^^

    Mein Gedanke wäre nur dass sich die Haare doch wegen dem Wasserdampf wieder kräuseln?
    War zumindest meine Erfahrung, weil ich hatte einmal so ein "wet and dry" Glätteisen - nur da kam dann auch Dampf, weil das Wasser aus den nassen Haaren ja verdampft - und dann waren die Haare erst Recht wieder "lockig" :-/ Aber gut, dieses Glätteisen hat auch ein Zehntel vom SteamPod gekostet ^^"

    AntwortenLöschen
  14. Hehe... ich habe gleich genauer hingesehen als von Glätteisen die Rede war. Da ich aber glatte Haare wie Schnittlauch habe, wäre es für micht vorallem für's Locken machen interessant geworden. Tja, schade, dann ist das Steam-Dingens wohl nichts für mich. ;-)

    Liebe Grüße
    Christina

    AntwortenLöschen
  15. hört sich agar nicht mal so schlecht an!
    ich hab nen GHD zuhause auf das schwöre ich, ob da irgendwann mal ein anderes mithalten kann... wird sich zeigen :D

    AntwortenLöschen
  16. du siehst komisch aus egal ob mit oder ohne locken
    und ghd ist tausendmal besser

    AntwortenLöschen
  17. wow! das essen sieht echt lecker aus :) ein glätteisen bräuchte ich zwar nicht, eher einen lockenstab XD meine haare sind nämlich glatt und hängen leblos einfach nach unten XD

    ich find's gut, dass bei dem event nicht nur zuhören musste, sondern auch selber hand anlegen konnte :)

    AntwortenLöschen
  18. Ehrlich gesagt hört sich das für mich an wie ein Bügeleisen, mit dem Dampf und so :D

    AntwortenLöschen
  19. wie wird man denn zu so einem Event eingeladen?

    AntwortenLöschen
  20. Hi, könntest du mir sagen wo man den Steam Pod kaufen kann. Gibts es den eigentlich schon wo?

    AntwortenLöschen
  21. Ich möchte mir das auch kaufen finde aber leider keine Seite wo ich es bestellen kann...
    kannst du mir weiterhelfen?

    AntwortenLöschen
  22. Hallo aus Belgien! Ich habe mir die Haare vor fünf Tagen beim Frisör mit dem Steam Pod glätten lassen.Innerhalb von ein paar Minuten waren sie ultraglatt, weich und mega-glänzend!Ich habe sehr feines, langes Haar, irgendwas zwischen nicht glatt und nicht lockig!Nach vier tagen hielt der Zauber noch immer an, hurra!Das teil MUSS ins haus! Sofort! Nach vergeblicher Suche im Netz bin ich in einem Frisörsalon fündig geworden. Der Einzige und meiner!!Habe 175 euro für die Heim-Version bezahlt. So, heute war dann der grosse selfmade-Tag. Kinderleicht, schnell und identisches Resultat wie im Salon! Absolut empfehlenswert und mit nichts anderem zu vergleichen. Beim Kauf Glättungscreme und/oder Serum nicht vergessen!

    AntwortenLöschen
  23. @Nickilicious

    Der SteamPod ist ja in der aktuellen Version noch ein Gerät welches sich ausschließlich für den professionellen Saloneinsatz gedacht ist. Allerdings wird es wohl in Zukunft auch eine Version für zu Hause geben. Dann sollte der Wassertank aber, anders als jetzt, in dem Gerät intergriert sein.

    Zu ghd gibt es mittlerweile auch eine Alternative; CLOUD NINE. Die Stylingtools sind seit Ende 2012 in Deutschland erhältlich.
    Der große Vorteil hierbei ist zum einen das endlich die Temperatur eingestellt werden kann (die ghd Teile sind ja extrem heiß) und die Beschichtung der Heizplatten ist noch aufwendiger als bei ghd. Die Haare gleiten noch sanfter durch den Styler.

    PS: Sehr schöner Blog!

    AntwortenLöschen
  24. Hab mir vor kurzem die Haare mit dem steampod glätten lassen. Ein Traum kann ich nur sagen! Super glatt, glänzend, nicht strohig (wie bei herkömmlichen glätteisen) einfach super! Will ich auf jeden Fall haben das Teil! Achja drei Tage lang waren die Haare super glatt!

    AntwortenLöschen
  25. Hallo, steampod gibts ab sofort bei klipp, unser frisör, kostet 199 incl. einer tube glättungscreme!

    AntwortenLöschen
  26. Steampod gibts jetzt bei klipp unser frisör, kostet 199 incl. glättungscreme! Übrigens, die glättungscreme ist mit keratin angereichert, und wird durch den dampf aktiviert, somit spart man sich die pflege und das haar wird nicht beschwert. lg eine klipp friseurin

    AntwortenLöschen
  27. Habe am Freitag das erste mal mit dem Steam Pod geglättet, muss sagen, das ist prima! einfache spitze! werde vom "normalen" Glätteisen total ablassen und mir das neue zulegen!

    AntwortenLöschen
  28. habe lange haare, ein wenig naturlocken, aber bisher nur gefönt. bei klipp wurde mir die behandlung mit steampod angeboten. ich war skeptisch, weil noch nie geglättet. aber das ergebnis ist unbeschreiblich! das keratin wird eingearbeitet und ich fragte mich, ob das mein haar ist. glänzend, geschmeidig, einfach der hammer. versucht es. ich überlege kauf.

    AntwortenLöschen
  29. Ich habe es auch ausprobiert - habe starke Locken und glätte immer mit Glätteisen.
    SteamPod ist definitiv das beste Glätteisen was ich je probiert habe - die Haare waren in kürzester Zeit glatt, super weich und glätzend. Ich habe es mir daraufhin gleich beim Frisör gekauft!

    AntwortenLöschen
  30. Funktioniert bzw. ist das SteamPod auch bei Extensions von Great Lenght empfehlenswert? Mit einem Glätteisen funktioniert das ganz gut - lasse natürlich die Keratinstellen aus. Nur leider hält das ganze nur 1 Tag und die Haare werden schnell "strohig".

    AntwortenLöschen
  31. Wir haben eben auch ein Gerät zum Testen bekommen. Ich muss sagen, ich habe noch nie so ein tolles Glätteisen in den Händen gehalten! Das ist die absolute Revolution in der Haarglättung! ;)

    AntwortenLöschen
  32. Hallo
    Sind hier auch frauen die das ding ausprobiert haben die wirklich dicke haare haben.
    Ps ich meine sehr dicke haare

    AntwortenLöschen