Review: Garnier Fructis Wunder-Öl

Nach einigen Monaten gibt es mal wieder eine Review von mir, oh Wunder! Aber dieses Produkt hat mich...

Nach einigen Monaten gibt es mal wieder eine Review von mir, oh Wunder! Aber dieses Produkt hat mich echt überzeugt, weswegen ich es euch kurz vorstellen wollte. Und zwar handelt es sich um das Wunder-Öl von Garnier Fructis.


Nachdem meine Haare doch schon ziemlich lange sind, einige Male gefärbt wurden und ich zudem auch noch täglich Haare wasche und föhne, sind meine Spitzen oft sehr trocken. Gerade als ich noch die blonden Haare hatte, sah dies an manchen Tagen echt furchtbar strohig und irgendwie auch ungepflegt aus. Ich habe mich dann durch das gesamte Sortiment der Sprüh-Balsam durchgetestet, um festzustellen, dass diese nur eine bedingte Wirkung bei mir zeigen. In meiner März Glossybox hatte ich dann eine kleine Probe des BC Oil Miracle von Schwarzkopf drin und war begeistert. Endlich ein Produkt, welches meine Haare geschmeidiger werden lässt. Tja… begeistert gewesen, die Probe aufgebraucht und dann doch wieder in Vergessenheit geraten.

Monate später war ich dann bei einem "Haar-Event" von Garnier eingeladen und zum Schluss wurde mir das Wunder-Öl in die Spitzen massiert und da erinnerte ich mich wieder, dass da doch was war! Deswegen habe ich mir unmittelbar nach dem Event eine Flasche dieses Öls gekauft und will euch nun eine kleine Review darüber geben.


Das sagt Garnier:
“Ein Wunder-Öl, das alles kann: Schutz, Kämmbarkeit, Glanz. Wundervoll vielseitig – ohne zu beschweren! Einige Tropfen des Wunder-Öls in dein gewaschenes, noch feuchtes Haar geben. So ist es vor Föhnhitze geschützt. Das Wunder-Öl schenkt im trockenen oder feuchten Haar sensationelle Geschmeidigkeit, so dass die Bürste wunderbar leicht durch dein Haar gleitet. Als Finish im trockenen Haar verleiht dir das Wunder-Öl langanhaltenden Frizz-Schutz und wundervollen Glanz.
Nach der Haarwäsche umhüllt die zart-schmelzende Formel die Haarfaser und dringt direkt ins Haar ein:

• Die Oberfläche Deines Haares ist gleichmäßig geglättet
• Dein Haar ist tiefenwirksam gepflegt

• Du erlebst ein wundervoll sinnliches Haargefühl"

Inhaltsstoffe:

CYCLOPENTASILOXANE, DIMETHICONOL, ARGANIA SPINOSA OIL ARGANIA SPINOSA KERNEL OIL, ETHYLHEXYL METHOXYCINNAMATE, CAMELLIA OLEIFERA SEED OIL, LIMONENE, LINALOOL, BENZYL ALCOHOL, GERANIOL, CITRONELLOL, HEXYL CINNAMAL, PARFUM/ FRAGRANCE


Anwendung:
"Vor, während oder nach der Haarwäsche- verteilen Sie das Wunder-Öl gleichmäßig in die Haarlängen unterhalb Ihres Ohres.
1. Erleichtert das Frisieren.
2. Schützt vor Föhnhitze.
3. Verschönert Ihr Haar.
Je nach Vorliebe kann das Wunder-Öl ins feuchte oder trockene Haar gegeben werden. Für noch mehr Pflege verwenden Sie die weiteren Produkte von FRUCTIS Oil Repair 3."

Ich habe das Öl bis jetzt in 2 Varianten angewandt. Wenn ich merke, dass meine Haarspitzen wirklich sehr trocken sind - beispielsweise weil ich sie am Vortag geglättet habe - dann massiere ich schon 1-2 Pumpstöße des Öls während der Haarwäsche in die nassen Haarlängen ein. Da ich meisten bade, hat das Öl dann gut 20-30 Minuten Zeit einzuwirken, ehe ich es mit Shampoo gründlich auswasche. Danach fühlen sich meine Haare wirklich wunderbar weich, geschmeidig, aber keinesfalls fettig oder klebrig an. Wenn ich beim Haarewaschen schon eine Kur oder eine Spülung verwendet habe, dann verzichte ich logischerweise auf das Öl und massiere es dann nur bei Bedarf ins handtuchfeuchte Haar. Da reicht mir persönlich schon ein Pumpstoß, den ich gründlich in meinen Händen verreibe und dann gut in die Spitzen verteile. Zwar wird von Garnier empfohlen es ab dem Ohr einzumassieren, aber das ist mir persönlich zu viel, weswegen ich mich wirklich nur aufs untere Drittel konzentriere. Auch hier merkt man nach dem Einziehen des Öls keinen fettigen oder öligen Film mehr!

Geruch/Konsistenz:
Mir persönlich ist es ja immer extrem wichtig, dass die Produkte die ich benutze auch angenehm riechen und da bekommt das Wunder-Öl einen ganz fetten Pluspunkt. Ich kann nicht genau sagen nach was es riecht und auch im Internet gehen die Meinungen von Mandeln, über Labello bis hin zu Blumen stark auseinander, aber ich kann sagen, dass es ein wirklich sehr angenehmer und nicht zu aufdringlicher Geruch ist. Die Konsistenz ist eigentlich auch wirklich toll, da es eher "gelartig" ist, also nicht ganz so flüssig, sondern eher etwas dicker, sodass es nicht sofort davonrinnt.


Preis/Menge:
150 ml kosten in etwa 8 Euro.

Fazit:
Ich habe das Wunder-Öl nun schon etliche Male benutzt und bin wirklich sehr angetan davon und würde dieses Mittelchen im Moment als meinen "Heiligen Gral" in Sachen Haarpflege bezeichnen. Da man pro Anwendung auch nur 1-2 Pumpstöße braucht (und ich es auch nicht jeden Tag, sondern nur wenn ich das Gefühl habe, meine Haare brauchen "extra Pflege" benutze), ist die Ergiebigkeit der 150ml-Flasche wirklich toll. Alle, die zu trockenen Spitzen neigen, und nichts gegen eine "Silikonbombe" haben, sollten also vielleicht mal einen Blick auf so ein Haaröl werfen, denn es ist meiner Meinung nach zig Mal besser als alle "Sprüh-Kuren", die bis jetzt am Markt sind.

You Might Also Like

14 Kommentare

  1. Ich hab momentan ein Haaröl von Alverde (dm) und bin auch richtig zufrieden :) Das kostet sogar nur 2-3€ und ist sehr ergiebig... (ist auch eine etwas kleinere Flasche)

    AntwortenLöschen
  2. danke fürs vorstellen, die haarwäsche vn fructies sagt mir nicht so zu, aber das öl werd ich mal proieren :) gglg!

    AntwortenLöschen
  3. hab das haaröl von balea und das ist auch echt super und kostet nur ein viertel oder so von fructis. vllt falls deins mal leer geht das probieren...? riecht sehr gut nach kokos ;)

    AntwortenLöschen
  4. Ich hab das Öl auch und kann nur bestätigen, dass es ein Wundermittelchen ist. Und ganz ehrlich, wenn Silikon die Lösung gegen strohige Haare und Spliss ist, dann soll es von mir aus so sein. Und Silikon ist ja auch nur ein Inhaltsstoff, ansonsten sind nur Öle drin. Ich hab von meiner Friseurin auch gehört, dass gerade Leute, die ihre Haare viel der Hitze aussetzen, sollten ruhig zu Silikon greifen, weil es die Haare auch schützt....
    Naja, wie gesagt, die Haare sind mit dem Öl einfach super und das ist die Hauptsache. :)

    AntwortenLöschen
  5. ich habe das wunderöl von loreal, das ist perfekt! habe aber noch ein anders vons chwarzkopf, das ich auch ganz gut finde, villeicht sollte ich auch mal dazu ein review reinstellen :D
    garnier ist generell eine marke, die ich persönlich nicht so gut finde, sie gat mir einfach nicht zu

    Lady-Pa

    xoxo

    AntwortenLöschen
  6. Ich habe bisher nur schlechtes gehört, bis ich es mir bei Müller im Angebot gekauft habe. Ich hab es benutzt und bin begeistert :) Keine Ahnung, warum das viele nicht mögen, aber ich liebe es

    Lg Denise ♥

    AntwortenLöschen
  7. super, das muss ich unbedingt auch mal probieren :)

    Viele Grüße, die Doreen

    AntwortenLöschen
  8. Hm, ich benutze für meine trockenen Spitzen die Repair-Haarbutter von alverde.
    Könnte mir aber auch vorstellen, dass die Haare von dem Öl nicht wirklich gepflegt, sondern nur "zugespachtelt" werden mit dem Silikon :/

    AntwortenLöschen
  9. Ja danke für's Anfixen. Jetzt ist das Wunderöl heut gleich mal in den Einkaufswagen gehüpft =D
    Bin schon gespannt, den meine Haare sind an den Enden momentan auch furztrocken!

    AntwortenLöschen
  10. Hey,
    das hört sich wirklich wunderbar an :)
    die meisten Öle sehen bei mir einfach nur fettig aus -.-
    Bin gespannt dieses auszuprobieren

    xoxo

    AntwortenLöschen
  11. Ich stand auch schon voll oft davor und hab überlegt ob ichs mal ausprobieren sollte. Hatte aber immer die Befürchtung, dass das meine Haare zu schwer macht und enorm glättet. Wo ich doch jetzt schon so dünne glatte Haare habe. Bin aber im Moment geduldig dabei sie immer länger werden zu lassen- vielleicht sollte ich auch endlich mal zugreifen, wenn ihr so gute erfahrungen gemacht habt =)

    AntwortenLöschen
  12. Da muss man dir vollkommen recht geben. Das Haar-Öl und da spreche ich auch selbst aus Erfahrung, egal von welcher Marke, ist wirklich ein super gutes Pflgeprodukt für die Haarspitzen.

    VG
    Lisa von Aveda Conditioner

    AntwortenLöschen
  13. Ich habe doch recht trockene Spitzen und hab daher von einer Freundin ein Öl von Glem Vital empfohlen bekommen - es war wahrscheinlich nicht das beste Öl ever und hat gestunken wie ein Chemieunfall, aber man hat doch soo einen Unterschied gemerkt! Wieso hat mir noch nie jemand gesagt dass ich Haaröl benutzen soll, haha. Weil dieses kleine Fläschchen leer ist hab ich jetzt ein Auge auf das Garnier Wunder-Öl geworden. Wirklich viele sind davon begeistert, daher wirds auch bald bei mir einziehen :)

    Alles Liebe, Sandra

    AntwortenLöschen