Das Spa zu Hause – Gesichtsbehandlung selbst gemacht

Ich gebe es zu – eine professionell durchgeführte Wellnessbehandlung ist für mich so ziemlich die höchstmögliche Art der Entspannung. Aber m...

Ich gebe es zu – eine professionell durchgeführte Wellnessbehandlung ist für mich so ziemlich die höchstmögliche Art der Entspannung. Aber manchmal läßt sich das einfach nicht umsetzen, sei es nun aus Kostengründen, oder weil es zeitlich nicht passt. In diesem Fall muss man bzw. FRAU auf das geliebte Facial aber nicht komplett verzichten, denn auf dem Markt gibt es mittlerweile viele tolle Produkte für die Gesichtsbehandlung zu Hause. Hier mal meine Ideen dazu, die weder vollständig noch ausschließlich sein sollen, sondern lediglich Anreize geben sollen für einen echten Verwöhntag zu Hause. Das Wichtigste zuerst – sorgt für eine entspannende Atmosphäre. Legt Musik auf, zieht gemütliche Klamotten an, zündet eine Duftkerze an oder ähnliches. Zudem macht es Sinn, die Haare zurück zu binden, damit das Gesicht frei ist.


Gestartet wird dann mit einer auf den Hauttyp abgestimmten Reinigung, das kann also eine Reinigungsmilch, oder auch ein schäumendes Produkt sein. Ich selbst benutze gerne Gesichtsseifen, da diese meiner Meinung nach die Haut am besten und effektivsten von Schmutz und Make-Up befreien. Derzeit habe ich ein Produkt von Eve Butterfly Soaps im Gebrauch, das ihr u.a. bei Dawanda bekommt.


Nachdem die Haut nun so schön sauber ist, mache ich mit einem für meinen Hauttyp geeigneten Peeling weiter. Meine besonderen Favoriten sind dabei das mechanische Peeling von Dr. R.A. Eckstein , sowie mein Ananas Enzym-Peeling von Freeman. Beide Produkte sorgen für eine samtweiche Haut, ohne zu aggressiv zu wirken oder meine sensible Haut zu reizen. Ganz neu bei mir zu Hause ist das „Scrub my Nose“ Peeling von Soap & Glory, das eine Kombination aus herkömmlichen mechanischem und Fruchtsäurepeeling ist. Sobald ich eine Meinung dazu habe, werde ich berichten.


Beim Peeling nicht vergessen werden dürfen die Lippen, die grade jetzt im Winter oft zu Trockenheit neigen. Entweder nutzt ihr euer mechanisches Gesichtspeeling, oder aber so wie ich ein spezielles Lippenpeeling wie das Popcorn Lip Scrub von Lush und massiert das Produkt sanft über eure Lippen.


Nun ist gründliches Abreinigen gefragt, also mit viel lauwarmen Wasser das Gesicht abwaschen. So  vorbereitet könnt ihr nun ein kurzes Gesichts-Dampfbad anschließen, wenn eure Haut und euer Kreislauf das vertragen. Nehmt dazu eine Schüssel mit heißem Wasser, gebt entweder ein paar getrocknete Kamillenblüten aus der Apotheke oder spezielle Tabs wie die von Lush dazu und deckt euren Kopf mit einem Handtuch ab. Der warme Dampf sollte dann bis zu 15 Minuten wirken dürfen, bevor ihr euer Gesicht dann sanft abtupft und eine auf euren Hauttyp abgestimmte Gesichtsmaske auftragt.


Diese kann sowohl selbstgemacht, als auch gekauft sein. Ich selber mag vor allem die Masken von Weleda und Schaebens. Auch die Augen- und Lippenpartie darf nicht vergessen werden und so empfehle ich neben einer Lippenpflege auch eine Augen-Tuchmaske aufzulegen. Mein Liebling ist die Maske von La Biosthetique, ihr findet aber auch eine tolle Augen-Tuch-Maske um 1€ bei z.B. Rossmann.


Nun heißt es zurücklehnen und entspannen. Bis zu 15 Minuten darf die Maske einwirken und eure Haut mit Feuchtigkeit und Mineralien versorgen. Danach entfernt ihr sie wie auf der Packung angegeben, bzw. mit einem in ein mildes Gesichtswasser oder Bioderma Sensibio getränkten Wattepad. Dieses sorgt dafür, dass sich die Poren wieder schließen und somit die grade aufgenommenen Pflegestoffe in der Haut verbleiben. Je nach Hauttyp tragt ihr nun noch ein Serum und eure Gesichts- und Augenpflege auf und schon seid ihr fertig. Mein absoluter Favorit ist das Augenserum von Dior, das ich allerdings nur abends unter der normalen Augenpflege nutze. Es ist High End und somit auch sehr teuer, aber ich sehe deutlich eine Verbesserung in Bezug auf Knitterfältchen und die allgemeine Hautstruktur.


Eure Haut sollte nach diesem Pflegeprogramm zart und geschmeidig sein, gut durchblutet wirken ohne allzu rot zu sein und dank der vielen Feuchtigkeit einfach prall aussehen.

Gönnt ihr euch auch schon mal eine Gesichtsbehandlung zu Hause? Habt ihr vielleicht noch ergänzende Tipps?


You Might Also Like

11 Kommentare

  1. da kriegt man direkt Lust mal wieder einen Verwöhntag zu machen^^.

    AntwortenLöschen
  2. ich habe leider keint tipps aber deine prozedur hört sich gut an. ich mache morgens imer das garnier hautklar 3in1 waschzeugs, dann eincremen und abends garnier hautklar gesichtswasser :)

    liebe grüße

    AntwortenLöschen
  3. Nun hast du mich auf eine gute Idee gebracht. Da ich Samstag arbeiten musste und anschließend bis Montag Mittag eine Freundin zu Besuch kam hatte ich nicht wirklich Zeit, mich zu erholen, bis es heute Mittag nach dem Abschied wieder an die Arbeit ging. Dafür habe ich aber morgen frei und falls ich noch die nötige Motivation habe, werde ich mich an deinen Post hier halten und mein Gesichtchen mal verwöhnen.
    Ich benutze zwar ab und an Peeling und/oder Masken, aber niiiiieee so ausgedehnt, wie du es beschrieben hast.

    Liebste Grüße, Jane
    von shades of ivory

    AntwortenLöschen
  4. Hm. Seite abgestürzt - Kommentar weg.
    Jedenfalls habe ich mich jetzt dazu entschlossen, morgen, zu ehren meines freien Tages, mir mal eine richtig lange Gesichtsbehandlung zu gönnen.
    Meine Haut darf sich zwar ab und an auch mal über Peeling/Masken freuen, aber so in die Tiefe wie du gehe ich nie.

    Liebst, Jane
    von shades of ivory

    AntwortenLöschen
  5. Jetzt habe ich gerade lust auf eine Spa Behandlung. Sehr interessante Produkte hast du gezeigt. Dieses Tab von Lush kannte ich gar nicht. Das werde mir mal genauer ansehen. (:

    AntwortenLöschen
  6. Das klingt wirklich gut! Ich werde es mal mit ein paar Produkten die ich hier rumliegen habe ausprobieren! Ich nehme mir viel zu selten Zeit für sowas...

    AntwortenLöschen
  7. I use scrub your nose in it too, great product!

    AntwortenLöschen
  8. @Ivory Es muss ja auch gar nicht so ausgedehnt sein, das sind ja alles nur Ideen. Aber ich finde es schon toll, sich mal so richtig zu verwöhnen und alles anere mal aussen vor zu lassen. Ich meine, so eine tägliche Gesichtspflege haben wir ja alle irgendwie, aber so eine Beauty-Behandlung ist doch noch mal was anderes ;) LG

    AntwortenLöschen
  9. @CraziSchnuggi Ich war bisher auch unsicher, ob sowas nötig ist aber ich muss sagen das so ein Dampfbad doch ab und an mal gut tut. Durch das Schwitzen wird die Haut ja auch gereinigt und die Poren sind dann schön offen und können die nachfolgende Pflege viel besser aufnehmen! Probiers einfach mal :D

    AntwortenLöschen
  10. @Rainbow Gatherer Well, I´ve only tried it twice so far but already like it a lot. But as I have quite sensitive skin I always need to be really carefull with new products. So, how often do you use it?

    AntwortenLöschen
  11. ich verwöhne meine haut viel zu selten, aber wo ich das hier gelesen habe, habe ich wieder richtig lust dazu bekommen :)
    gglg

    AntwortenLöschen