DEINE Meinung ist uns wichtig!

Heute haben Svenja und ich eine kleine "Bitte" an euch… Und zwar schwirrt uns schon seit längerer Zeit im Kopf herum, was IHR eige...

Heute haben Svenja und ich eine kleine "Bitte" an euch… Und zwar schwirrt uns schon seit längerer Zeit im Kopf herum, was IHR eigentlich von diesem Blog erwartet bzw. gerne lesen würdet. Im Moment muss ich ganz ehrlich sagen, dass ich einen kleinen Blogdurchhänger habe. Nach wie vor ist das Fotografieren und Bloggen mein liebstes Hobby, jedoch weiß ich gerade nicht so genau in welche Richtung es gehen soll. Viele "alte Leser" schreiben mir, dass der Charme von chamy.at verloren gegangen ist, da es im Moment zu unpersönlich ist und sich fast alles nur noch um Reviews, Schminke, etc. dreht. Neue Leser, die gerade durch diese Reviews hierher gefunden haben, sind eher von anderen Posts gelangweilt.
Ich weiß, dass man es nie allen Recht machen kann, jedoch würde mich schon interessieren, in welche Richtung eure Präferenz geht. Gerade eben auch, weil z.B. der New York Beitrag von gestern super Anklang gefunden hat, und der eigentlich nicht viel Arbeit war, dafür Posts, wo mehrere Stunden Arbeit drin stecken nicht mal annähernd so viele Zugriffe/Kommentare bekommen.

Deswegen haben wir uns entschlossen eine "kleine" Umfrage unter unseren Lesern zu machen, um für uns zu wissen, was bei euch gut ankommt und worauf ihr eher verzichten könnt. Wir werden natürlich nicht komplett unserer Blogstil ändern, aber wenn man eben weiß, dass z.B. Reiseposts bei euch besser ankommen, als ne ausführliche Review über ne Creme, dann werden wir dies natürlich im Hinterkopf behalten. :-)

Themen
Von welchen Themen würdet ihr gerne mehr lesen. Mehrfachantworten sind gestattet.

Beauty-Themen
Da Beauty-Themen ja doch recht umfangreich sind, wäre es auch interessant zu wissen, was euch da am meisten ansprechen würde.

Länge der Beiträge
Auch sehr interessant finde ich, was für euch die "perfekte Länge" ist. Eher wenig Text und viele Bilder, oder doch lieber ausführlich geschriebene Artikel?

Wann sollen die Beiträge online kommen?
Dies wird eher für die Dashboard/Google Reader- Verfolger wichtig sein, da ja dort sofort der neue Post angezeigt wird. Wenn viele zur selben Zeit posten, kann es ja auch durchaus sein, dass dann einer davon untergeht. Deswegen die Frage wann es euch am liebsten wäre, wann die Posts online gehen.

Wie oft soll gebloggt werden?
Ja hier heißt es Qualität vs. Quantität. Ist klar, wenn jeden Tag mindestens 1 Beitrag online kommt, dass da auch etwas die Qualität drunter leidet. Wenn nur alle paar Tage ein Beitrag online kommt, kann man in die einzelnen Beiträge natürlich auch mehr Zeit investieren.

Wer soll wie oft bloggen?
Auch das finde ich ganz interessant, da Svenja ja früher höchstens 1x pro Woche gebloggt hat. Mittlerweile versorgt sie diesen Blog aber auch mehrmals wöchentlich mit neuen Artikeln. Wie oft wollt ihr also von ihr etwas lesen?

Gewinnspiele
Da ich ja doch einiges zugeschickt bekomme, bieten sich immer mal wieder Verlosung an. Soll ich lieber etwas sammeln und dann ein größeres Gewinnspiel machen, oder doch lieber häufiger Kleinigkeiten verlosen?

Fotos 
Etwas was nur am Rand wichtig ist, mich aber auch interessiert ist, ob ihr lieber klare/unbearbeitete Bilder wollt, oder euch kleine Grafiken/Wischer/Beschriftungen gefallen? Gibt ja mittlerweile echt sehr viele Blogger, die ihre Bilder mit Grafiken, wie Tesa-Streifen, Bannern, etc. auflockern. Mir gefällt's eigentlich auch ganz gut, weswegen ich es daher auch hin und wieder mache. Deswegen: Gefällt's euch, oder eher unnötig?

So und hier noch ein paar Fragen, die nichts mit dem Blog zu tun haben, sondern nur dazu dienen um meine Neugier zu befriedigen. :-)

Die Umfrage ist komplett anonym und ihr müsst auch nicht überall abstimmen, aber ich würde mich natürlich sehr freuen, wenn viele voten würden, da es ja auch hilft die Qualität des Blogs anzupassen/zu verbessern. Wenn euch sonst noch was auf dem Herzen liegt bzw. ihr Postingwünsche habt, dann scheut euch nicht vor einem Kommentar. ;-)

Ich werde die Umfrage bis zum Wochenende laufen lassen und dann für mich auswerten und vielleicht dann noch kurz ein Statement (wenn euch das interessiert?!) dazu abgeben.

Schonmal vielen Dank fürs Mitmachen!!!

You Might Also Like

22 Kommentare

  1. hallo ihr lieben, also zu dem thema, ob mehr privates hier von euch stehen sollte, ich sag mal so, die leser wird es bestimmt interessieren, allerdings sollte jeder für sich entscheiden, was er veröffentlichen möchte und was nicht. ich halte es in meinem blog zB eher anonym, die leute wissen zwar wie ich heiße und wie ich aussehe und über meinen hund poste ich auch ab und zu mal, aber viel aus meinem privatleben erzähle ich nicht. ab und zu mal was über die uni oder sowas, aber die meisten sachen sind doch beautythemen, weil ich einfach nicht möchte, dass zu viel privates über mich im internet steht, das internet ist riesig und unkontrollierbar und wer weiß, wer das alles liest, also sollte man sich genau überlegen, was man veröffentlicht :)

    und was ich noch sagen möchte, der blogger hat zu entscheinde, was gepostet wird. wem es nicht passt, der muss den blog ja nicht lesen, aber es muss EUCH doch spaß machen, zu bloggen. wem die themen nicht passen, der muss ja nicht lesen, dafür gibt es sicherlich auch leute, die es genau super finden, wie ihr das so macht.

    im moment haben einige bloggerinnen schreibblockaden/wenig motivation etc etc etc, ich sage aber jeder immer, dass sie es so machen sollen, wie es für sie spaß macht, ansonsten ist dsa bloggen quatsch. solange es euch spaß macht ist es gut. :)

    so, genug geschrieben glaub ich :D

    liebe grüße!

    AntwortenLöschen
  2. Also ich fand die Umfrage sehr interessant und ich habe auch fleißig mitgemacht ;) Und ich bin natürlich auch neugirig und würde gerne wissen, was dabei so heraus gekommt.

    AntwortenLöschen
  3. au ja, ein statement fände ich gut.
    außerdem finde ich es gut, dass du so an der meinung deiner leser interessiert bist. daumen hoch :-)

    AntwortenLöschen
  4. habe gerade mitgemacht, ich finde es toll so, wie es ist :)

    lg
    svetlana

    AntwortenLöschen
  5. Danke schon mal an alle fürs Mitmachen... :-) Von manchen Ergebnissen sind wir doch "überrascht" und sind gespannt wie die Umfrage weiterverläuft. :-)

    AntwortenLöschen
  6. @My-Beautynails Erstmal danke für deinen langen Kommentar. :-) Ist ja selten, dass sich jemand soo viel Mühe gibt was längeres zu tippen. :-)

    Ja mit dem Privaten stimme ich dir voll und ganz zu. Als ich vor etwa 9 Jahren zum Bloggen begonnen habe, habe ich eigentlich nur privates Zeug (damals gab's Beauty-/Fashionblogs noch gar nicht ;-)) gebloggt. Mit dem Umzug zu Blogger vor 4 Jahren haben sich dann auch immer wieder Beautythemen eingeschlichen, aber eigentlich war der Blog von Anfang an als "öffentliches Tagebuch" konzepiert... und ich finde es nuns elbst schade, dass gerade das verloren geht. Klar, mittlerweile hat man mehr Leser und ich würde auch nie mehr so viel privates Zeug wie am Anfang (über Job, Familie, Freund, Probleme, etc.) online stellen, jedoch kann man viele Themen ja auch "oberflächlich" ankratzen. Wegen Job, etc. hab ich eigentlich keine Befürchtung, da alle (Kollegen, Chef, etc.) vom Blog wissen und ihn teilweise auch lesen bzw. ich eigentlich auch mit allen auf FB befreundet bin. Ich denke so lange es nicht zu privat wird ist es ok. Nachdem ich in der Medienbranche arbeite, hat eigentlich jeder irgendwie nen Blog, Portfolio, etc. online und ist auf unzähligen Social Mediaplattformen vertreten. ;-)
    Bei Svenjas Job sieht es da schon etwas anderes aus, weswegen es von ihr eben eher seltener was privates gibt/geben wird.

    Und klar, bestimmen noch wir was Spaß macht und auf den Blog kommt, jedoch finde ich schon auch, dass man etwas Rücksprache mit den Lesern halten soll bzw. sinnvoll ist. Denn wenn ich nun 3 Stunden an ner Review sitze (was mir zwar "Spaß" macht), es aber dann niemanden interessiert hat es eben niemanden was gebracht. Denn ne Review würde ich für mich privat eher nicht schreiben. ;-))) Da will ich dann doch lieber die Zeit nutzen, um ein anderes - für Leser und mich - ansprechendes Thema zu bearbeiten.

    Wir werden uns also nicht strikt an die Ergebnisse der Umfrage klammern, aber ich finde es doch ganz interessant zu wissen, was unsere Leser eigentlich interessiert...

    Ich habe z.B. einige Blogs früher total gerne gelesen und mittlerweile finde ich sie langweilig und eintönig und es richtig schade, dass sie sich so verändert haben. Ich denke, wenn man schon sher lange bloggt, dann verliert man auch oft das wesentliche aus den Augen: Man bekommt viele PR-Samples, Kooperationsanfrage, Event-EInladungen, etc... Was nimmt man an, was interessiert auch die Leser, was macht einem selbst Spaß, etc.?

    glg Carmen :-)

    AntwortenLöschen
  7. achso, das wusste ich nicht, wie der blog früher war ;)
    die normalen p2 flaschen (color victim und last forever) bleiben. zusätzlich sind einige farben von der volume gloss reihe neu dazu gekommen :)

    AntwortenLöschen
  8. So, ich habe nun auch fleißig abgestimmt. Ich finde es überraschend, dass die Mehrzahl, wie ich, 21-25Jahre alt ist.
    Ich finde den Blog gut, genauso wie er ist, würde mich aber auch freuen, wenn mehr so "chamy bringt mich zum lachen" posts wie früher kommen. Beispielsweise mit dem Single dasein etc.

    Liebste Grüße, Jane
    von shades of ivory

    AntwortenLöschen
  9. Die Umfrage war wirklich gut gestaltet. Bin gespannt, welche Schlüsse ihr daraus zieht.

    Zu dem Thema, wer mehr bloggen soll, habe ich "Chamy" angeklickt, wie wohl recht viele.
    Das heißt nicht, dass ich Svenjas Artikel nicht lesen möchte, aber wie der Name schon sagt, ist das immer noch dein Blog und Svenja hat lediglich den Stempel "Co-Autorin". Einerseits ist das natürlich vollkommen richtig, denn es ist dein Baby, du hast den Blog groß gemacht und zu dem, was er ist.
    Aber mittlerweile ist Svenja, dem Eindruck nach, etwas mehr als nur "Assistentin". Die Balance sollte wieder hergestellt oder das Konzept überdacht werden. Im Moment ist es vom Gefühl her eher ein Nebeneinander, als ein Miteinander (in der Eileitung oben links steht zB immer noch nur "mein Blog"). Sie bloggt, um die Beitragsdichte zu erhöhen, aber so richtig zusammen gehört ihr dann doch irgendwie nicht. Das ist mein Eindruck.
    Es gibt schöne Beispiele, wo mehrere Leute auf einem Blog arbeiten und das Ganze sehr harmonisch wirkt (Consider Cologne zB).

    Wenn du aber willst, dass es dein alleiniger Blog bleibt, dann solltest du auch wieder merklich die Herrschaft übernehmen.

    AntwortenLöschen
  10. Soo, hab mal bei allem abgestimmt! Aber eigentlich finde ich euren Blog gut so wie er ist ;-)

    AntwortenLöschen
  11. Ich fänd' es auch interessant hinterher das Gesamtergebnis sehen zu dürfen.:)
    Ach ja...die Auswahlmöglichkeiten für die Lesedauer ist für mich leider schwierig...lese erst seit ein paar Wochen...

    AntwortenLöschen
  12. hallo ihr zwei,

    ich lese euren Blog seit ein paar Monaten und hatte ihn auch eine zeitlang via bloglovin abonniert, muss aber ehrlich sagen, dass ich ihn nach ein paar Wochen wieder rausgelöscht habe.

    Ich finde eurem Blog fehlt einfach irgendwie die Richtung bzw. eine klarere Linie. Ihr schreibt über so viele Themen aber man hat den Eindruck ihr seid auf nichts wirklich "spezialisiert".
    Also wenn ich zum Beispiel Infos oder Reviews zum Thema Beauty haben will, dann würde ich auf jeden Fall auf einen richtigen Beautyblog wie innen und aussen oder magimania zurückgreifen weil ich mir denke die beschäftigen sich tagtäglich mit diesem Thema und kennen sich wirklich aus. Wenn ihr hingegen ein paar Mal im Monat vereinzelt Beiträge dazu habt lege ich auf eure Meinung diesbezüglich ehrlich gesagt nicht so viel wert - was überhaupt nicht böse gemeint ist.

    Ich fand die älteren Beiträge wo es mehr persönliches zu lesen gab auch interessanter als dieses derzeitige "ein bisschen was von allem". Natürlich ist die Frage wie viel man von sich und seinem Privatleben preisgeben mag..

    Bin auf jeden Fall gespannt was ihr nach dem ganzen Feedback aus dem Blog macht :-)

    AntwortenLöschen
  13. Ich will auch kurz was dazu sagen, da ich den Blog nun schon etwas mehr als 2 Jahre verfolge.
    Gerade im letzten Jahr finde ich, dass er doch einiges an persönlichkeit verloren hat. Ich lese ihn zwar nach wie vor seh gerne, komme fast täglich vorbei, die Fotos sind schick, die Texte nett, .... aber irgendwas "fehlt".
    Wenn ich eine ausführliche Review lesen will, dann gucke ich auf Blogs wie Innen & Außen o.ä.
    Hier erwarte ich eher Sachen aus dem Alltag, freue mich über Reiseberichte (gerne mehr davon!!!), Rezepte, Restaurantempfelungen, DIYs, etc. Auch ok finde ich Quick-Tipps und kurze (!!!) Produktempfelungen/Reviews. Gerne gucke ich auch schön inzsenierte Fotos und ab und an auch mal ein TAG.
    Hübsche Blogs finde ich hierzu z.B. Puppenzimme, she likes, cityglam, nicest things,,,,,
    Und ruhig weniger Posts, dafür durcdachter!
    Vielleicht auch jeden Tag ein anderes Thema? Mo: beauty, Di: Food, Mittwoch: Reisebericht/Events, etc.
    Versteht ihr? So weiß jeder, wann er am besten vorbei schauen kann, wenn es für jedes Thema einen fixen Tag gibt

    AntwortenLöschen
  14. @Anonym Vielen Dank, dass du hier so ehrlich antwortest - das ist wirklich unheimlich wichtig für uns! Ich würde gerne eine Anmerkung und eine Frage zum Thema "klare Linie" bzw. "nicht spezialisiert" loswerden:

    Das es so viele verschiedene Themen hier auf dem Blog gibt liegt wahrscheinlich an mehreren Gründen. Zum Einen besteht der Alltag ja auch aus so vielen Themen, so dass wir eben dauernd zu neuen Berichten aus Beauty, Food, Reise, Leben, DYI, etc. inspiriert werden. Und dadurch, dass wir halt zu zweit sind, ergeben sich dementsprechend auch doppelt so viele Themen :) Sich auf ein oder zwei Themen zu beschränken würde zwar einen roten Faden bilden, aber gleichzeitig eben auch Themen auslassen und das fände ich persönlich schade.

    Meine Frage wäre also, wie genau du dir eine "klare Linie" vorstellst? Meinst du die Reduktion auf wenige Themen-Bereiche? Oder eher - wie es an anderer Stelle genannt wurde - spezielle Thementage, so dass man schon vorher weiß wann was kommt? Oder ganz andere Ideen? Danke nochmal für die Anregung!

    AntwortenLöschen
  15. Ich find das total super, dass ihr euch so viele Gedanken über eure Leser macht & versucht, so gut wie möglich auf jeden einzelnen einzugehn.. leider wird das nie wirklich klappen.
    Ich persönlich finde es super, wie es momentan ist/auch längerfristig gesehen war- ihr habt immer eine super Mischung an Themen und eine interessante Aufarbeitung derer.. ein einfacher, leichter Textfluss & schöne Bilder- ich hätte da echt nix zu bemängeln ;)

    AntwortenLöschen
  16. @KonsumjunkieDanke für deine ehrliche Meinung. Da du den Blog ja schon wirklich lange kennst, sind mir eben SOLCHE Meinungen echt wichtig,

    Ich find's im Moment halt echt wirklich schwierig zu entscheiden in welche Richtung es gehen soll, etc.
    Und durch dieses "Soll ich nun XY bloggen", "Interessiert Thema XZ meine Leser", etc. muss ich sagen geht auch etwas die Freude am Bloggen verloren. :-/ Ach... ich weiß nicht. Im Moment ist es aber auch so, dass ich selbst nur noch "ganz wenige" Blogs im gegensatz zu früher lese. Noch vor ein paar Monaten habe ich wirklich so an die 150 Blogs mehr oder weniger regelmäßig gelesen. Mittlerweile hat sich das drastisch reduziert, weil es irgendwie auch so ein "EInheitsbrei" geworden ist und kaum noch ein Blog wirklich individuell seinen Weg geht. Alles geht in Richtung "Konsum und kaufen, kaufen, kaufen!"... seufz...

    Und mit Svenja hast du in gewisserweise recht. Am Anfang hieß es ja auch, dass sie so 2-3 Beiträge im Monat dazusteuert. Hauptsächlich Beauty, da ich mich mit dem Thema damals kaum befasst habe und um diesen Punkt den Blog ein bisschen erweitert wollte. Mittlerweile schreibe ich ja selbst auch recht viele über Kosmetikzeug und Svenja bloggt deutlich öfter als 2-3 im Monat. Das hat natürlich mehrere Gründe: es macht ihr Spaß, die meisten Posts kommen bei den Lesern gut an, ich finde ihr Beiträge auch nett aufbereitet und ich kann so auch "garantieren", dass jeden Tag ein Beitrag online kommt, denn dank Vollzeitjob & Co. würde ich alleine nie 7 Beiträge in der Woche schaffen. Bin deswegen natürlich sehr glücklich, dass sie mir auch einiges an "Arbeit" abnimmt. Ob nun jeden Tag bloggen notwenig ist oder nicht sei nun mal so dahingestellt...

    Ach ja... ich find's echt schwierig. Und das mit dem gemeinsam bloggen und nicht nebenher verstehe ich zum Teil.... Und ich würde sagen im Moment ist das Verhältnis was den Blog betrifft so 40:60 und nicht ausgewogen 50:50, eben weil ich den Blog nicht ganz aus der Hand geben will, weil es - wie du schon sagst - mein Baby ist und der Blog ja auch "Chamy" und nicht "Chamy & Svenja" heißt... Hmm... ach... ich weiß nicht...

    AntwortenLöschen
  17. @Anonym Danke für deinen langen, ehrlichen und ausführlichen Kommentar. Über solche ehrliche Meinungen freuen wir uns wirklich immer!!!

    Ich würde auch nicht sagen, dass dies hier ein Beautyblog ist und das wollte ich eigentlich auch nie sein, da - wie du eben schon richtig sagst ! - es genügend große Beautyblogs gibt, die immer sofort über Neuigkeiten in der Beautywelt bescheid wissen. Ich würde zeitlich ja nicht mal annähernd hinterherkommen alles zu reviewen, etc. Sprich, das überlasse ich dann auch lieber den "Profis".
    Nichtsdestotrotz interessiere ich mich doch sehr für Kosmetik und wnen ich eine interessante LE oder ein nettes Produkt entdecke, dann berichte ich geren darüber.

    Der Blog war ja eigentlich als "Tagebuch" gedacht... also einfach über alles schreiben, was mich interessiert und mir in den Sinn kommt: Reisen, Events, Food, Kosmetik, Fashion,.... DAS war eigentlich das Konzept des Blogs. Eine Art "Tagebuch"...

    Mittlerweile weiß ich aber ehrlich gesagt auch nicht mehr so ganz was das momentane Konzept ist, in welche Richtung es geht und in welche es gehen soll... *seufz*

    AntwortenLöschen
  18. @Chamy

    Tja, ich glaube dir, dass das alles schwer ist. Aber so wie es sich anhört, überlegst du derzeit eher, ob du noch bloggen sollst oder nicht.

    Vielleicht ist es einfach alles ein bisschen zuviel.
    Zu viele Beiträge, zuviel Bloglesen, zu viele Themen.
    Ich glaube nicht, dass es den Lesern unbedingt wichtig ist, dass man 7 Tage die Woche bloggt. Ich meine, die meisten sind wie wir und verfolgen sowieso 50 - ...Blogs. Da merken sie eventuell gar nicht, wenn man mal einen Tag Pause macht.
    Wenn ich auf einen Blog gehe, schaue ich maximal, wann der letzte Post war, um zu sehen, ob es länger als 3 Monate zurückliegt, aber ich würde ihn nicht danach beurteilen ob Posts täglich kommen. Es gibt super Blogs, mit vielen Lesern, wo 1 oder 2 Mal die Woche ein Post kommt.
    Und im Grunde sind wir mit zuviel doch auch überfordert. Ich lese immer so ca. 60-80 Blogs, sortiere regelmäßig aus, Neue kommen dazu. Mehr schaffe ich nicht in meinem Alltag. Das kostet ja alles Zeit.

    Kosten: da wären wir schon beim nächsten Thema, dem Konsum. Da muss ich dir recht geben, aber das ist nun mal die Natur der (meisten) Blogs. Wenn man nicht gerade einen rein privaten Tagebuch-Blog hat, redet man eben über produkte jeglicher Art. Mich hat dieses Konsum-Ding am Ende meiner letzten Blogzeit bei mir selbst auch genervt. Bei meinem Neuanfang habe ich mir zB gesagt, dass ich erst mal keine Raubzüge posten will. Erstens animiert das andere am meisten zum Kauf und außerdem will ich nicht wieder in den "Kaufzwang" verfallen, nur um Raubzüge posten zu können.

    Achja, viel blabla, aber wirklich helfen kann ich dir auch nicht.
    Ich finde so lang man nicht vom Bloggen leben kann, darf man auch einfach (mal) aufhören, wenn man keine Lust mehr hat. Vielleicht packt es dich ja schon ein paar Wochen später wieder, mit ganz neuen Ideen...
    Ich gehe jetzt meine Nägel lackieren ;-)

    AntwortenLöschen
  19. Tja, ich glaube dir, dass das alles schwer ist. Aber so wie es sich anhört, überlegst du derzeit eher, ob du noch bloggen sollst oder nicht.

    Vielleicht ist es einfach alles ein bisschen zuviel.
    Zu viele Beiträge, zuviel Bloglesen, zu viele Themen.
    Ich glaube nicht, dass es den Lesern unbedingt wichtig ist, dass man 7 Tage die Woche bloggt. Ich meine, die meisten sind wie wir und verfolgen sowieso 50 - ...Blogs. Da merken sie eventuell gar nicht, wenn man mal einen Tag Pause macht.
    Wenn ich auf einen Blog gehe, schaue ich maximal, wann der letzte Post war, um zu sehen, ob es länger als 3 Monate zurückliegt, aber ich würde ihn nicht danach beurteilen ob Posts täglich kommen. Es gibt super Blogs, mit vielen Lesern, wo 1 oder 2 Mal die Woche ein Post kommt.
    Und im Grunde sind wir mit zuviel doch auch überfordert. Ich lese immer so ca. 60-80 Blogs, sortiere regelmäßig aus, Neue kommen dazu. Mehr schaffe ich nicht in meinem Alltag. Das kostet ja alles Zeit.

    Kosten: da wären wir schon beim nächsten Thema, dem Konsum. Da muss ich dir recht geben, aber das ist nun mal die Natur der (meisten) Blogs. Wenn man nicht gerade einen rein privaten Tagebuch-Blog hat, redet man eben über produkte jeglicher Art. Mich hat dieses Konsum-Ding am Ende meiner letzten Blogzeit bei mir selbst auch genervt. Bei meinem Neuanfang habe ich mir zB gesagt, dass ich erst mal keine Raubzüge posten will. Erstens animiert das andere am meisten zum Kauf und außerdem will ich nicht wieder in den "Kaufzwang" verfallen, nur um Raubzüge posten zu können.

    Achja, viel blabla, aber wirklich helfen kann ich dir auch nicht.
    Ich finde so lang man nicht vom Bloggen leben kann, darf man auch einfach (mal) aufhören, wenn man keine Lust mehr hat. Vielleicht packt es dich ja schon ein paar Wochen später wieder, mit ganz neuen Ideen...
    Ich gehe jetzt meine Nägel lackieren ;-)

    AntwortenLöschen
  20. brav alles beantwortet, da ist mir auch erst wieder in den Sinn gekommen, wie lange ich deinen Blog schon kenne ;)
    Liebe Grüße
    Mary

    AntwortenLöschen
  21. Hey,
    hab auch die Umfrage ausgefüllt, möchte aber trotzdem noch kurz was dazu schreiben.

    Bei den Themen habe ich das angekreuzt was mich tendenziell interessiert/welche Beiträge ich lesen würde und weniger was ich erwarte. Z.B. Hab ich Privates und Reiseberichte angekreuzt (ich liebe Reiseberichte :D), erwarte von euch aber jetzt nicht, dass ihr mehr Privates wie z.B. Reiseberichte bloggen sollt, aber wenn, dann würde ich es sehr wahrscheinlich lesen.

    Zur Postingfrequenz konnte ich leider nichts ankreuzen, weil nichts passendes dabei war. Täglich oder mehrmals täglich wär mir definitiv zu viel, da würde ich (zusammen mit den anderen Blogs, die ich verfolge) nicht mehr hinterherkommen. Auch hier habe ich keine Erwartungen zur Postingfrequenz. Ich finds nicht schlimm, wenn in der Woche nur 1-2 Posts kommen oder auch mal eine Zeit lang (z.B. 1 Woche) keiner. Bloggen sollte nicht in Stress ausarten eine bestimmte Postinganzahl liefern zu müssen.

    Liebe Grüße
    Nici

    AntwortenLöschen