Glätteisen im Test und Frisurenmöglichkeiten

Heute ein Thema, mit dem ich mich noch nie groß beschäftigt habe: Haare glätten! Bis vor Kurzem gin...

Heute ein Thema, mit dem ich mich noch nie groß beschäftigt habe: Haare glätten!
Bis vor Kurzem gingen mir meine Haare noch fast bis zum Po, wodurch Glätten für mich nie infrage kam. Erstens viel zu mühsam, zweitens wollte ich die Haare dadurch nicht noch mehr schädigen und drittens gefielen mir meine leichten Wellen in Verbindung mit den langen Haaren richtig gut.
Anfang des Jahres kam ich dann ja auf die dumme Idee mir einen Long-Bob schneiden zu lassen (der mittlerweile zum Glück schon wieder brav am Nachwachsen ist) und plötzlich wurde mir bewusst: Ich brauche ein Glätteisen! Da ich immer abends Haarewasche und mit noch feuchten Haaren ins Bett gehe, sehe ich in der Früh meist aus wie ein explodierter Pudel. :-) Kurzschlussreaktion: Rein zu Mediamarkt, gucken, welches Glätteisen am billigsten ist, wieder raus… Dass diese Idee nicht ganz so schlau war, werdet ihr gleich in meiner Vergleichsreview sehen. Am ersten Bild seht ihr übrigens meine Ausgangshaare, wie sie "glattgeföhnt" in der Früh aussehen.


Wie erwähnt habe ich mir ein sehr günstiges Glätteisen um knapp 14 Euro gekauft und voller Freunde zu Hause ausprobiert und die Enttäuschung lies auch nicht lange auf sich warten. Ich hatte ja letzten Herbst die Möglichkeit gehabt den SteamPod zu testen und war erstaunt, wie schnell meine, damals noch langen, Haare glatt waren. Mein Carrera Lady Glätteisen schaffte nicht mal meine kurzen Haare ansatzweise glatt zu bekommen. Um sie halbwegs zu glätten, musste ich über jede Strähne 2-3x drüber gehen, was sicher nicht gerade haarfreundlich ist. Nach zweimaliger Benutzung landete das Glätteisen dann auch in der Schublade, denn mehr als den Pony zu glätten ist damit eigentlich nicht möglich. Also leider ein totaler Fehlkauf!
Seit letzter Woche besitze ich nun das Remington S9950 Shine Therapy und es ist 1000 und 1 gegen mein billiges Glätteisen!

Carrera-Glätteisen
Remington-Glätteisen

Ich glaube man sieht im direkten Vergleich schon ganz gut, welche Seite glatter geworden ist. Das lustige an der Sache ist, dass ich für die linke Seite mit dem Carrera-Glätter doppelt so lange, wie für die Remington-Seite, gebraucht habe und sie trotzdem nicht so glatt wurde. Außerdem verleiht das Remington-Glätteisen meinen Haaren einen wunderschönen Glanz. Der Preis beträgt bei Amazon ab etwa 30 Euro, also nur knapp doppelt so viel wie mein wirklich schlechtes Glätteisen. Klar gibt es wohl noch bessere und schonendere Haarglätter, allerdings bin ich auch nicht bereit 200 Euro auszugeben, da ich nicht täglich vorhabe zu glätten und für ab und zu ist dieses völlig ausreichend und ich bin zufrieden.


Ein paar technische Fakten für Interessierte:
  • Keramik beschichtete Stylingplatten angereichert mit hitzeaktivierten Mikrowirkstoffen (enthält Avocado-Öl), die beim Glätten an das Haar abgegeben werden. Ergebnis: Super glattes und seidig glänzendes Haar.
  • Professionelle, schmale, federnd gelagerte Stylingplatten für gleichmäßigen Druck auf das Haar
  • LCD-Anzeige - Temperaturregelung 150-230°C, Schnellaufheizung - einsatzbereit in 30 Sekunden + Turbo Boost- Funktion, Tastensperre
  • Automatische Spannungsanpassung (120/220 - 240V) + Transportverriegelung, Hitzebeständige Aufbewahrungstasche
  • Automatische Sicherheitsabschaltung nach einer Stunde

Ich habe mich dann auch an ein paar andere Frisuren gewagt und versucht mit den Glätteisen Locken zu machen. Mit dem Carrera hat es gar nicht funktioniert, was wohl daran liegt, dass es nicht so heiß wird (80-200 Grad). Mehr als lasche Wellen bekomme ich damit nicht hin, was mir allerdings nicht wirklich was bringt, denn meine natürliche Haarstruktur ist ebenfalls so. ;-) Mit dem Remington habe ich dann aber relativ schnell zwei schöne Lockenvarianten hinbekommen.
Zuerst habe ich mich an richtige Locken gewagt. Ging ruckizucki und schon hatte ich einige große Locken im Haar. Ich muss sagen, ich finde das Ergebnis ganz gut, aber mir persönlich gefallen solche "strukturierten Locken" nicht so besonders, da ich ich sie - gerade für den Alltag - too much finde.


Die zweite Variante hingegen gefällt mir richtig, richtig gut und ist auch für den Alltag tragbar. Dazu habe ich die Haare zuerst geglättet und dann die Haare nicht ganz so extrem ums Glätteisen gewickelt als bei der Variante davor. Nachdem die Locken im Haar waren, habe ich diese auch sofort wieder leicht ausgekämmt, wodurch lockere Wellen entstanden sind. I like!


Mein persönliches Resümee: Es kommt gerade bei technischen Geräten doch auf den Preis/Marke an, da auch dieser kleine Preisunterschied einen riesigen Qualitätsunterschied macht. Also lieber ein paar Euro in ein Markengerät, als in ein No Name Gerät investieren! Mit dem Carrera-Glätteisen kann ich nämlich leider wirklich gar nichts anfangen. :-(

Demnächst habe ich noch vor einen Lockenstab-Vergleich zu machen. Da habe ich mir nämlich auch vor Jahren mal ein billiges Model gekauft, mit dem ich nicht wirklich klarkomme. Möchte mir also demnächst mal einen besseren Lockenstab kaufen. Habt ihr Empfehlungen was Haarstyler/Lockenstäbe betrifft? Und was sind eure Lieblingsfrisuren? Glatt? Lockig? Wellig?

You Might Also Like

29 Kommentare

  1. Mit dem Remington (hab ich auch) lassen sich echt toll Locken machen, aber leider verfliegen sie auch recht schnell wieder! :(

    AntwortenLöschen
  2. Ich hab genau das selbe Glätteisen (aber schon vor paar Jahren gekauft, als es noch neu und teurer war) und mag es total gern! Glätte mir aber schon lang nicht mehr die ganzen Haare damit, nur den Pony und definiere manchmal meine Locken besser :)

    Lockenstab find ich den hier super, ist aber kein klassischer!

    AntwortenLöschen
  3. Ich bin ja auch ein riesiger Glätteisenfan. Ich habe früher meistens so 20 euro Teile gekauft und glatt waren die haare nie wirklich...
    Dann hat meine Tante mir ein sündhaftteures geschenkt und ich war von den Socken. Leider starb dieses nach zwei Jahren D:
    Erste Reaktion war wieder ein billiges kaufen. Nach zwei Monaten habe ich den Blödsinn verschenkt und mir eines um 40 € gekauft und bin seit eineinhalb Jahren vollauf zufrieden. Die Beschichtung hält, es ist regulierbar (wegen Temperatur) und heizt irrsinnig schnell.

    Und am liebsten Glatt :)

    AntwortenLöschen
  4. Deine Haare sehen toll aus! :))
    Ich benutze auch schon seit ein paar Jahren Haarprodukte von Remington und die sind einfach die besten! :))

    AntwortenLöschen
  5. Cooler Post. Ich weiß nicht warum, aber ich habe es noch nie geschafft, mir mit dem Glätteisen Locken zu machen, ganz egal wie ich es versucht habe...

    Liebste Grüße
    ViktoriaSarina

    AntwortenLöschen
  6. Schade dass das Lachen (wenn es eines darstellen soll) so unecht wirkt und du gekünstelt in die Kamera schaust.

    AntwortenLöschen
  7. Ich bin gespannt, welchen du kaufst, ich suche momentan auch ein Glätteisen. LG! Mary

    AntwortenLöschen
  8. Die 2. Locken sehen wirklich am besten aus. :) Total schick, da bin ich gespannt, ob und wie du die mal mit einem Outfit kombiniert zeigst.
    Viele grüße
    ACunicorn

    AntwortenLöschen
  9. wow total toller post :)
    hast dir sehr viel mühe gegeben !
    tolle review

    www.simplebutreal.com

    AntwortenLöschen
  10. Hey,

    ich habe mir dieses Glätteisen auch gekauft und lieebe es!
    Es macht sehr schnell (!) auch bei langen Haaren glatte Haare.
    Nie mehr ohne ihn :D

    LG

    AntwortenLöschen
  11. Lustig, ich habe auch ein Carrera Glätteisen, zwar nicht das selbe wie deins, aber es war trotzdem auch so um die 16-20€ teuer und ich bin im Gegensatz zu dir total zufrieden damit und bekomme meine Haare auch sehr glatt :D
    Ich habe von Natur aus Locken und mir gefallen eigentlich alle deine Frisuren sehr gut :)
    liebe Grüße ♥

    AntwortenLöschen
  12. Ein toller und ausführlicher Vergleich. Ich finde Locken grundsätzlich toll an Dir :)

    AntwortenLöschen
  13. Ich habe auch ein Glätteisen von Remington.
    Hatte vor gefühlten Ewigkeiten einen Bob und eine Kurzhaarfrisur und da musste das sein.
    Jetzt sind die Haare recht lang und ich habe mindestens ein Jahr nicht mehr geglättet.

    www.kamerakind.blogspot.de

    AntwortenLöschen
  14. ja ich bin auch nicht dazu bereit 200 euro für ein glätteisen auszugeben.
    ich habe eins von braun, habe es zu weihnachten geschenkt bekommen, da genau dann mein altes braun-glätteisen den geist aufgegeben hatte - welch ein zufall :)

    das glätteisen, da sich habe, kostet circa 70E aber jeder cent lohnt sich! ich glätte jedoch acuh oft meine haare, deswegen ist mir ein gutes glätteisen auch wichtig.

    ich finde, dass deine haare kein bisschen geglättet ausschauen mit dem günstigen glätteisen?! das macht irgendwie nichts :D

    die lockenfrisuren gefallen ir ganz gut, da solche frisuren ja wirklich auch einen anderen menschen aus einem machen meiner meinung nach.


    Lady-Pa

    xoxo

    AntwortenLöschen
  15. Das ist wirklich ein großer Unterschied. Ich fand deine natürlichen Wellen in den langen Haaren immer so schön und war echt geschockt, als du sie abgeschnitten hast. Allerdings steht dir glatt auch ganz gut. Ich mache mir oft mit meinem ghd Locken. Allerdings habe ich auch ein Lockeneisen und zwar das Babyliss Pro in der größten Variante (38mm). Vielleicht wäre das was für deinen Test?

    LG
    Chrissy

    AntwortenLöschen
  16. Ich hab auch ein Remington und funktioniert auch okay soweit. Aber eigentlich hätte ich gerne irgendwann ein besseres. Und solche Korkenzieherlocken hab ich auch mal versucht, aber nicht wirklich hinbekommen...muss mal bei Gelegenheit noch einen Versuch starten, bin ich mir nicht so sicher obs am Glätteisen lag oder an mir XD

    AntwortenLöschen
  17. Die leichten Wellen am ersten Bild passen dir, finde ich, am Besten. Hin und wieder mit geglätteten Haaren ist ok, aber lass deine schöne Wellen.

    AntwortenLöschen
  18. Ich hab da ähnliche Erfahrungen gemacht wie und und auch zweimal kaufen müssen...

    AntwortenLöschen
  19. Ich habe auch einen relatives günstigen Lockenstab, der eigentlich immer funktioniert hat aber irgndwie... jetzt nicht mehr;(.
    freue mich als oauf deine Review darüber.^^

    AntwortenLöschen
  20. Ich hatte auch mal son billig Ding gekauft, war damals mein Erstes... Mittlerweile hab ich ja vor 2 Jahren oder so den Icurl von Babyliss zum Testen bekommen, mit dem man glätten und locken machen kann. Aber die Locken sind mir manchmal auch irgendwie zu eckig. Also muss ich mir mal wieder ein normales Glätteisen zulegen. Werde mir das von Remington mal genauer ansehen, danke für den Bericht :)
    lg,
    Mary

    AntwortenLöschen
  21. Siehst super aus! :)
    Nur: Ich muss bei Haare glätten / Locken machen immer an dieses Video denken: http://www.youtube.com/watch?v=LdVuSvZOqXM

    AntwortenLöschen
  22. Ich habe schon seit Jahren eins von Braun. Damit bin ich sehr zufrieden.

    Ich finde deine kürzeren dunklen Haare wirklich viel schöner, als das Blond. Das erste Bild oben ist total schön mit den geföhnten Haaren. Ich finde das steht dir, die "Länge" und die Farbe erst recht.

    AntwortenLöschen
  23. Wirklich ein unglaublich toller Post mit tollen Ideen und Anmerkungen :) Mir ist mal nach dem einen und mal nach dem anderen. Entweder Locken / Wellen oder nach glatten Haaren. Ich bin mit meinem Glätteisen zum Glück sehr zufrieden, und das, obwohl ich es auch schon seit mehreren Jahren besitze. Ich bin gespannt, wie weit man sowas weiterhin bei dir auf dem Blog sehen wird.
    Toller Blog! :)

    Liebe Grüße,
    Anna

    http://perfectmeansboring.blogspot.de/

    AntwortenLöschen
  24. die Locken und die Wellen finde ich total schön, ich sollte es auch bald mal ernsthaft versuchen, habe mich bisher etwas davor gedrückt ^^"

    AntwortenLöschen
  25. Ja bitte ein Lockenstabbeitrag auch noch!!!

    AntwortenLöschen
  26. Gefällt mir richtig gut! Ich habe ein günstiges Glätteisen von Penny, war mal in einer Desperate Housewives Serie ^^ Bin aber ziemlich zufrieden damit, es glättet gut und Locken kann ich damit auch ganz leicht machen!

    Liebe Grüße,
    Eleonora

    ♥ Mein Blog ♥

    AntwortenLöschen
  27. Liebe Carmen!
    Ich finde deinen Post toll!
    Aber... ich persönlich finde dich mit den natürlichen Locken (also das Aufsteh Bild in der Früh) am schönsten (a la Alexa Chung oder so) Das steht dir meiner Meinung nach am Besten.
    Tja aber Geschmäcker sind verschieden.
    Auf jeden Fall ein sehr interessanter Post und für alle die auf der Suche nach dem besten Glätteisen sind, sicherlich sehr hilfreich.
    lg Amelie

    AntwortenLöschen
  28. Hatte auch mal ein relativ billiges Glätteisen geschenkt bekommen und war sehr enttäuscht, dass es nicht funktioniert hat.
    Habe ja zienlich starke Locken.
    Ich bin dann damals zum Friseur gegangen und habe mich dort beraten lassen und auch da dann gleich mein jetziges Glätteisen gekauft...und es funktioniert super...seit 4 Jahren.:)

    AntwortenLöschen
  29. Karmin ist das Beste, das ich je benutzt habe =D

    AntwortenLöschen