Svenjas Monatsrückblick in Bildern Mai / Juni

Jetzt ist es tatsächlich schon Mitte Juni und somit das halbe Jahr 2013 schon vorbei, kaum zu glauben. Es gibt so Tage, da geht die Zeit übe...

Jetzt ist es tatsächlich schon Mitte Juni und somit das halbe Jahr 2013 schon vorbei, kaum zu glauben. Es gibt so Tage, da geht die Zeit überhaupt nicht um, aber immer wenn ich an meinem Monatsrückblick arbeite fällt mir auf, wie schnell die Zeit eigentlich vergeht :-)

Willkommen im Leben Bennett

Wie ich euch in meinem letzten Rückblick schon erzählt habe, hat meine beste Freundin vor kurzem ihr erstes Baby bekommen. An dem kleinen Bennett fällt mir jetzt besonders auf, wie die Zeit vergeht. Grad noch im Bauch und jetzt schaut er uns schon mit seinen großen blauen Augen an. Wenn ich zwei mal blinzele ist er wahrscheinlich schon in der Schule und kurz danach verheiratet... na gut, so schnell geht es dann vielleicht doch nicht.
Ich freue mich jedenfalls über jede Minute, die ich mit ihm verbringen kann und habe das diesen Monat besonders oft genossen. Und weil ich nach seinen Geschenken besonders lange und ausführlich gesucht habe und schließlich einige tolle Ideen hatte, wird es dazu noch einen extra Beitrag geben – mal was anderes als Beauty.

Color Blocking
Die Kuchenschlacht

Ebenfalls deutlich wird einem die Zeit bei Geburtstagen. Meine Mama wurde im Juni 65 Jahre alt und dementsprechend gab es eine große Feier. Wenn ich sie anschaue, sieht sie für mich noch genau so aus wie vor 10 Jahren und den Gedanken, dass mit dem Alter sicherlich auch so manche Gebrechen hinzu kommen, schiebe ich weit weg. Geht euch das mit euren Eltern auch so?
Zu diesem besonderen Geburtstag hatte ich jedenfalls mal wieder Lust auf Big Hair & Make Up und so entstand dieses AMU aus einer Kombination von Mac Satin Taupe und einem dunklen Lila von MNY. Dazu Color-Blocking bei den Lippen und den Nägeln, um das Ganze etwas aufzupeppen. Und weil es Hern A so gut gefällt hab ich mir auch mal wieder in mühseliger Kleinarbeit die Haare aufgedreht – gar nicht so einfach, wenn man selbst mit ausgestreckten Armen kaum mehr an seine Haarspitzen kommt, um sie um einen Lockenwickler zu drehen :-)


Die Feier war dann sehr schön, meine Mama hat sich mit ihren 3 (!) Torten mal wieder selbst übertroffen. Am Abend waren wir essen und nachdem ich dort einer Braut, die mangels Schlaf und Flüssigkeit, dafür mit zu viel Aufregung und Alkohol zusammengebrochen war geholfen und schließlich einen Notarzt gerufen habe, wurde es noch ein gemütlicher Abend. Die Dame wird ihre Hochzeit sicherlich so schnell nicht vergessen.


Was noch? Ach ja, Herr A. Hatte Lust auf „amerikanisches Abendessen“ und hat mal schnell XXL-Burger für uns gezaubert. Männer die Kochen...meine heimliche Leidenschaft!

Und was war bei euch so los? 

PS: Es ist leider vorhin beim Vorbloggen das Elf-Gewinnspiel leider schon verfrüht online gegangen. Ich habe es nun wieder offline genommen, da es eigentlich erst für Mittwoch 15 Uhr geplant war. Alle Kommentare, die bis jetzt schon eingegangen sind, werden selbstverständlich trotzdem gezählt!!!



You Might Also Like

17 Kommentare

  1. Man sieht zwar nicht viel von Bennett aber selbst dieses kleine Händchen ist schon bezaubernd :) Ich bin auch mal gespannt, wann meine Freundinnen los legen, der bald Mann einer meiner Freundinnen ist nämlich schon ganz versessen auf Kinder ;)
    Meine Eltern stehen kurz vor der 60 und manchmal denke ich auch "wow nicht mehr lange und die beiden gehen in Rente" das ist irgendwie eine komische Vorstellung. Und das mit den Krankheiten wegschieben kenne ich auch, obwohl meine Mama schon weit Jahren Probleme mit ihrem Herzen hat, also leben wir schon lange mit der Angst, dass das nächste mal etwas schlimmes passieren könnte. Aber so richtig dran denken will man auch nicht ;) Und da ich in einem Altenheim arbeite und sehe wie fit manche Bewohner auch noch mit über 90 sind, bin ich guter Hoffnung, was meine Eltern angeht ;)

    AntwortenLöschen
  2. Das mit dem Älterwerden ist mir diese Woche besonders bewusst geworden. Ich hoffe für uns alle, dass uns unsere Eltern lange bleiben und die Gebrechen spät kommen.
    Das Kaffee-Service deiner Mutter hat meine Oma auch! :o)

    AntwortenLöschen
  3. Wooow lecker *-* Ich habe seit 3 Monaten keinen Cheeseburger oder Pizza mehr gegessen :DD ich will essen xD

    AntwortenLöschen
  4. Oh ja, das geht mir mit meinen Eltern genau so. Wenn ich daran denke, dass sie auch nicht jünger werden, geht es mir schon schlecht. Da denke ich lieber nicht drüber nach ;)
    Das Colourblocking gefällt mir übrigens super und bei dem Burger wird man so richtig hungrig... Ich wünschte mein Freund könnte auch kochen! ;D

    AntwortenLöschen
  5. kann deine verblüffung nur teilen XD ich wunder mich auch total, dass die zeit so schnell verflogen ist XD ich frag mich bloß, was ich all die letzten monate getrieben habe XD

    und die kuchen sehen einfach nur wow aus - eine lecker aussehender als die andere *_______* gib mir ein stück ab ^^

    & der burger yum yum! ich liebe käse *______*

    AntwortenLöschen
  6. @Steffi Ich dachte mir, besser nur die Hand als gar kein Bild. Ich würde ungerne "fremde Kinder" so in der Öffentlichkeit zeigen :)Aber du hast recht, irgendwann fangen die Paare um einen herum einfach mit diesem Thema an und ehe du dich versiehst, bist du im Pampers-Wunderland :)
    Was du zu deiner Mama sagst kann ich nachvollziehen - man hat immer so ein unguten Gefühl, wenn es so eine ernsthafte Erkrankung gibt, aber ich denke man MUSS es ein Stück weit wegschieben um seinen Alltag meistern zu können

    AntwortenLöschen
  7. @Lulu Sowieso Machst du Diät, oder hast du deine Ernährung umgestellt, oder ist du einfach nicht dazu gekommen? Bei uns gibt es Burger auch nicht oft, aber wenn, dann mit allem drum und dran :)

    AntwortenLöschen
  8. @Michèle Männer die kochen können haben echt das besondere Etwas! Ich finde, essen hat auch etwas Sinnliches und daher finde ich meinen Mann in der Küche auch echt sexy ;)

    AntwortenLöschen
  9. @Kami-chan :) Dann geht es uns beiden so. Im Rückblick auf die letzten Monate wundere ich mich auch, wo die Zeit nur geblieben ist. Mir ist es so, als hätte ich erst letztes Jahr Abitur gemacht und in Wahrheit ist das schon ..... ein paar Jahre her :)

    AntwortenLöschen
  10. kleine kinderhände sind so zuckersüß. vorallem, wenn man sie neben große erwachsenenhände hält. und der kuchen, also der sieht ja mal richtig lecker aus. da bekomme ich gerade richtig hunger auf süßes. wie gut, dass ich auch was da habe.

    Liebst, Jane
    von shades of ivory

    AntwortenLöschen
  11. Ich merke an meinem kleinen Cousin auch wie schnell die Zeit vergeht...der ist jetzt schon soooo groß und kann bald sogar schon laufen :)

    Liebe Grüße,
    Eleonora

    ♥ Mein Blog ♥

    AntwortenLöschen
  12. Die Leidenschaft für Männer, die kochen können scheint in der Familie zu liegen...:-)
    Dein Schwesterherz

    AntwortenLöschen
  13. @Anonym Tja, wir wissen halt was gut ist ;)

    AntwortenLöschen
  14. So, nun hatte die berüchtigte beste Freundin mit dem Baby endlich mal wieder Zeit rückblickend im blog zu stöbern und war natürlich prompt zu Tränen gerührt... Ich sag' euch Mädels eine bessere beste Freundin als Svenja ist auf dieser Welt nicht zu finden. Ihre Makeup und beautyleidenschaft teile ich so gar nicht, aber das tut unserer Freundschaft keinen Abbruch. Die Geburt von Bennett und die Zeit drumrum haben bewiesen, dass sie definiv einer der allerwichtigsten Menschen in meinem Leben ist, denn sie hat mir Tag und Nacht (!) zur Seite gestanden und mir damit echt den A... gerettet. Ich werd' das zwar nie wieder gut machen können, möchte aber auf diesem Weg ein öffentliches MEGADANKESCHÖN verkünden. I luv U

    AntwortenLöschen