Restaurant-Tipp Hamburg: Le Marrakech

Heute habe ich für alle Hamburger bzw. Hamburgreisenden eine Restaurantempfehlung. Gerade für die, d...

Heute habe ich für alle Hamburger bzw. Hamburgreisenden eine Restaurantempfehlung. Gerade für die, die es orientalisch und außergewöhnlich mögen, ist das Le Marrakech ein guter Tipp.
Ich bin ja essenstechnisch ein total unkomplizierter Mensch, da mir grundsätzlich (außer zu viel Gemüse) alles schmeckt, und ich daher bei McDonalds genauso glücklich wie in einem 4-Hauben-Restaurant bin.

Marokkanisch hatte ich bis dato allerdings noch nie probiert. Generell ist die orientalische Küche bei uns zu Hause eher ein Stiefkind, da es bei meinem Eltern immer nur Hausmannskost gab und ich selbst - sollte ich mal kochen - auch eher auf traditionelle Gerichte setze. Liegt schlicht und einfach daran, dass ich für exotischere Gerichte einfach nicht die Zutaten/Gewürze zu Hause habe. Diese dann - für vielleicht 2x im Jahr für mich alleine - zu besorgen, mag ich auch nicht. (Das exotischste Gericht, welches ich zu Hause gekocht habe, war tatsächlich Curry-Huhn und selbst das habe ich mit 90% Fertigkram gearbeitet.)

Gerade deswegen freut es mich aber immer wieder, wenn ich mal was Neues ausprobieren kann. Das Le Marrakech ist eigentlich ein Möbelhaus, welches - soweit mich mein Orientierungssinn nicht trügt - etwas außerhalb der Innenstadt liegt. Wie man auf den Fotos gut erkennen kann, wird man auch gleich beim Betreten von buntem Klimbim erschlagen. Mein persönlicher Stil ist es ja nicht, da ich eher auf clean und einfarbig stehe, jedoch hat es schon was. Gerade auf Fotos machen sich die leuchtenden Farben, die orientalischen Lampen, das bunte Geschirr und die kitschigen Stoffe ganz gut.

Das Möbelhaus ist wirklich groß und man kann in jeder Ecke irgendwas Neues entdecken... zum Beispiel eine lebende Katze im ausgestellten Bett. ;-)


Direkt in dem Möbelhaus befindet sich auch das Restaurant, in dem man von Dienstag bis Samstag die arabischen Speisen genießen kann.
Die Speisekarte ist klein aber fein, hat mich aber trotzdem überfordert. Besonders wenn man sonst nie orientalisch isst, wird man auf einige Gerichte stoßen, die einem so absolut gar nichts sagen. Ich habe mich dann für Hühnchen mit Safrankartoffeln entschieden. Ich glaube es hieß auf der Karte "Ras el Hanout Hähnchen a lá Marrakech mit Safrankartoffeln, Oliven und Salat" und ich dachte mir bei Huhn und Kartoffeln kann man auch nicht viel falsch machen. Hat auch wirklich wahnsinnig lecker geschmeckt, besonders die Soße war unglaublich gut. Die Portionen waren auch groß genug, sodass ich gut ein Viertel von meinem Teller übrig ließ. Ich bin da aber auch kein sonderlich guter Maßstab, da ich recht schnell satt werde. Verhungern muss bei der Portionsgröße jedoch glaub ich niemand. :-) Als Nachspeise hätte es zum Beispiel Gries-Kokoskuchen gegeben, aber wie gesagt, ich war leider schon satt.

Saté Spieße
Minz-Tee
Couscous mit Gemüse

Ansonsten gibt es jeden Freitag und Samstag einen "Arabischen Abend" mit Buffet und Bauchtanz. Am Buffet gibt es eine Vielfalt an Köstlichkeiten. Circa 30 verschiedenen Vorspeisen (bis auf 1-2 alle vegetarisch), 17 verschiedenen Hauptgerichten und Desserts warten auf die Gäste. Mit 32,00€ pro Person (exklusive Getränke) sicher kein Schnäppchen, gerade wenn man so ein Wenigesser wie ich es bin ist, aber wohl trotzdem ein nettes Erlebnis, um mal hinzuschauen. Allerdings sollte man reservieren nicht vergessen!


Waren vielleicht die Hamburger unter uns schon mal dort? Würde mich echt mal interessieren, ob das Lokal bei den Einheimischen bekannt ist?

You Might Also Like

5 Kommentare

  1. Ich war selbst nun schon zwei mal dort, und ich muss sagen es hat mir beide male sehr sehr gut geschmeckt.
    Vorallem da ich schon einmal in Marokko war und es dem sehr nahe kommt, eine Empfehlung ist der klassisch gesüßte Marokkanische Minz-Tee

    AntwortenLöschen
  2. Ich war vor 3 Wochen in Andalusien und da war grad in Granada ein arabischer Markt, da haben wir in einem Teezelt auch solchen Minz-Tee getrunken, der war echt sowas von gut! Schade, dass es in Wien sowas nicht gibt...? :-/
    (Und uns durch die Speisen (großteils Süßigkeiten) auf dem Markt gekostet... :-D)

    AntwortenLöschen
  3. Das schaut echt toll aus.. wie in einer anderen Welt :D
    Ich war vor Jahren mal indisch essen.. das hat mir leider überhaupt nicht geschmeckt.. seitdem halte ich mich von allem fern, dass irgendwas mit Safran oder Curry zu tun hat.. vielleicht sollte ich sowas mal wieder probieren ;)

    Alles Liebe, Katii

    AntwortenLöschen
  4. Das Le Marrakech liegt nicht außerhalb Hamburgs, auch, wenn es die Schrebergarten-Umgebung und der Bahndamm vermuten lässt. ;-) Das Restaurant befindet sich vielmehr parallel zum Nedderfeld (der Autohaus-Meile), also nur einen Steinwurf vom Ring 2 entfernt.
    Infos und Anfahrtsskizze gibt's hier: www.lemarrakech.eu/kontakt-impressum

    Noch eine Info: Beim abendlichen Buffet MUSS man vorab reservieren, denn die Tische werden auf die Anzahl der Besucher eingedeckt. Spontan vorbeischauen ist also abends nicht möglich. Tagsüber kann man aber viele der Buffetgerichte auch als Tellermenü bekommen - wie ja auf deinen Fotos zu sehen.

    AntwortenLöschen
  5. War lustigerweise wirklich schon mal dort :D

    AntwortenLöschen