Artistry Herbstkollektion: Die Sache mit dem Sucht-Faktor...

... oder: wie Aurora von Artistry mich bezirzte. Kennt ihr dieses Gefühl, wenn ihr ein Produkt seht und sich sofort alles in euch danach s...

... oder: wie Aurora von Artistry mich bezirzte.

Kennt ihr dieses Gefühl, wenn ihr ein Produkt seht und sich sofort alles in euch danach sehnt? Wenn ihr es haben MÜSST und euer Kopf einfach ausschaltet, rationale Gründe einfach nicht mehr zählen? Ich denke, einige von euch können das nicht nachvollziehen, aber es wir doch sicher ein paar geben, die genau wissen wovon ich spreche. Die liebe Jettie zum Beispiel, für die Blush eine Passion geworden ist und die ihre Sammelleidenschaft hemmungslos auslebt.

So, und warum erzähle ich das jetzt bitte? Kürzlich erhielt ich überraschender Weise ein Päckchen mit der neuen Herbstkollektion „Galaxy“ von Artistry - einer Marke, mit der ich bisher eher wenig Erfahrungen gemacht habe. Ich las also zunächst die recht interessante Pressemitteilung und machte mich dann daran, die Produkte näher zu betrachten. Ich machte die Verpackung auf, nahm die kleinen Samtbeutel heraus, streichelte sanft darüber und nahm schließlich die schwere, schwarz glitzernde Verpackung in die Hand und – BÄM! - da war es. Es traf mich wie ein Schlag, diese Farben, dieser Schimmer, dieses....ALLES! Natürlich musste ich mir in diesem Moment keine Gedanken darüber machen, ob ich es wirklich brauche, ob der Preis nicht viel zu hoch ist, oder was Herr A dazu sagt, schließlich lag es ja schon auf meiner Couch. Aber dennoch, da war wieder dieses Entzücken, dieses Anhimmeln, dieses „Haben-Wollen“ Gefühl.


Aurora – so der Name dieses Wunderwerkes – bietet allen, die bereits sind dafür fast unverschämt tief in die Tasche zu greifen einen wunderschönen pinkigen peach-Ton in Kombination mit einem goldenen bronze-Ton. Durch die Oberflächenstruktur bricht sich das Licht einzigartig in der gold-schimmernden Oberfläche und so wirkt Aurora fast nass-glänzend. Mein Puls ging in diesem Moment sicher über die gesunden Grenzen hinaus.
Ein Wehrmutstropfen bleibt – der starke Schimmer ist lediglich ein Overspray und trägt sich schon nach der ersten Nutzung ab. Das Puder darunter bietet einen sanft seidigen Schimmer, ein Pearl-Finish, welches auf der Haut sehr zart wirkt und diesen tollen Glow hinterläßt, den wir uns alle wünschen. Dennoch, diesen WOW-Effekt verliert das Puder etwas und als Highlighter-Fan, hätte ich ihn mir durchgehend gewünscht.
Und jetzt? Ich finde das Produkt wunderschön, sowohl mit, als auch ohne Overspray wirkt es auf der Haut wie zarter Kerzenschein. Aber der Preis von rund 42€ ist schon extrem und würde mich wahrscheinlich abschrecken, sollte ich in einem Geschäft oder online davor stehen. Wunderschöne Highlighter und Soft-Focus Blushes gibt es auch in der Drogerie und aufgetragen sieht der ungeübte Blick sicher kaum einen Unterschied, aber mein kleines Blush-Liebhaber-Herz, das sieht ihn :)


Gleiches gilt für die anderen Produkte der Herbst-Kollektion. Das Eyeshadow Quad in warmen Lila- und Beige-/Braun-Tönen begeistert mich nicht weniger, es wirkt genauso wertig wie das Illuminationg Powder. Die Farbzusammenstellung ist gelungen, die Farben sind seidig in der Textur und kräftig im Auftrag. Doch hier bekomme ich bei dem Preis wirklich große Augen – rund 72€ soll es kosten und übersteigt somit sogar die Paletten von Dior um fast 20€.


Die beiden Glosse in „Red Hot“ und „Ultraviolett“ bieten beide noch zusätzlich einen schimmernden, pinkigen nude-Ton, der jedoch an beiden Glossen gleich ist. Kauft man also beide Farben, hat man zumindest die nude-Seite doppelt. Bei einem Preis von rund 37€ hätte ich mir hier mehr Abwechslung gewünscht, auch wenn auch hier wie bei den Produkten zuvor an der Produktqualität selber absolut nichts auszusetzen ist. Die Glosse schimmern auf den Lippen brillant, die verschiedenen Farben sind sogar auf meinen recht dunklen Lippen sichtbar und die Haltbarkeit ist für einen Gloss durchschnittlich gut.

Alles in allem hat Artistry hier eine wunderschöne und gut aufeinander abgestimmte Kollektion heraus gebracht, die durch Qualität und wunderschönes Design überzeugt. Aber der sehr hohe Preis hinterlässt sicher einen bitteren Nachgeschmack – selbst so bekannte Marken wie Dior wirken dagegen regelrecht günstig.

Was seid ihr denn bereit, für Kosmetik auszugeben? Und wie findet ihr die Preisgestaltung hier?





You Might Also Like

5 Kommentare

  1. Meine Freundin hat im Sommer in einer Firma gearbeitet, die Produkte für diese Marke herstellt. Sie hat am Schluss dann ganz viel bekommen, und ich habe jetzt auch eine Foundation und eine Waschlotion daheim stehen ;)

    AntwortenLöschen
  2. Hui die Preise find ich doch ziemlich hoch.. das Eyeshadow Quad dafür umso schöner :)

    Alles Liebe, Katii

    AntwortenLöschen
  3. huebsch, preislich find ich das sogar noch ok, wenn die Qualität stimmt

    AntwortenLöschen
  4. Die Produkte sehen toll und seehr edel aus.
    Der hohe Preis schreckt mich dann aber doch etwas ab.
    Ansonsten eine wirklich tolle Review <3

    LG, Yanna
    urbanie.blogspot.com

    AntwortenLöschen
  5. Die Verpackungen wirken mMn recht billig, ein bisschen Kik-Style. Vor allem der Applikator ist bei diesem Preis ja schon ein kleiner Witz. Aufgetragen sind die Produkte aber ganz hübsch und deine Rewiev gefällt mir.
    Ich bin schon bereit viel auszugeben für ein Produkt, das mir absolut gefällt und mir nicht mehr aus dem Kopf geht. Das muss dann aber schon besonders sein und nicht so austauschbar wie die obigen Produkte.

    Liebe Grüße :)

    AntwortenLöschen