Schnelles NOTD: Wenn Not erfinderisch macht

Wie ihr wisst, ist Nageldesign nicht so ganz mein Thema, ich bin einfach zu ungeduldig. Daher reicht es mir eigentlich, meine Nägel in eine...

Wie ihr wisst, ist Nageldesign nicht so ganz mein Thema, ich bin einfach zu ungeduldig. Daher reicht es mir eigentlich, meine Nägel in einer Farbe komplett zu lackieren. Ja....eigentlich! Denn als ich kürzlich ein Päckchen von AVON mit zwei nailwear pro+ Lacken* (je ca. 8€) in Licorice und Green Goddess erhielt, geriet ich doch ein wenig ins „Schwimmen“.

Green Goddess ist ein grünlich-golden changierender Lack mit metallischem Finish, der mich ein wenig an Chanels Peridot erinnert. Gut, der Lack von Avon hat nicht die gleiche „Tiefe“ in der Farbe, aber die Lacke sind sich schon recht einig. Für mich eine schöne Herbstfarbe, die sich problemlos auftragen läßt und sehr schön im Licht schillert.
Licorice hingegen ist ein tiefes Schwarz, zwar hochglänzend im Auftrag, jedoch pur und ohne jeglichen Schimmer. Man braucht zwei Schichten für eine optimale Deckkraft und wie bei allen Farben empfiehlt sich auch hier ein guter Base- und Topcoat, um schnelle Tipwear zu vermeiden. Zwar soll der Lack durch einen „Dura-Plus Komplex“ bis zu 12 Tage halten, ich hatte allerdings bei dieser Farbe bereits nach 3 Tagen leichte Tipwear – was ich aber als normal bei so dunklen Farben empfinde.


Und nun zu meiner Not – schwarzer Lack! Versteht mich nicht falsch, ich finde schwarzen Lack so wie Licorice von Avon toll – aber eigentlich nur zu sehr kurzen, runden Nägeln. Dann wirkt er meiner Meinung nach edel und irgendwie geheimnisvoll. Bei etwas längeren und dazu noch eckigen Nägeln, so wie ich sie habe, wirkt es mir zu schnell düster und geht dann in so eine „Gothic“-Ecke, in der ich mich nicht sehe. Was also tun?


Ich entschied mich, beide Lacke zu kombinieren und so zu lackieren, wie ich es euch bereits in meinem Quick-Tip zum Thema Tipwear gezeigt habe: Begonnen habe ich mit einem Basecoat, gefolgt von zwei Schichten Licorice, mit Tesa habe ich dann die Spitzen abgeklebt und Green Goddess aufgetragen, um dann mit einem Topcoat abzuschließen. Leider waren mir die Nagel-Schablonen ausgegangen, denn ich hätte den Tip lieber im French-Stil etwas abgerundet aufgetragen, aber so musste halt das gute Tesa herhalten – ging auch mal.

Für mich ist das eine kräftige, aber dennoch tragbare Variante für Schwarz und ich kann mir auch gut andere Lacke wie Gold oder Glitzer als Ergänzung für Licorice vorstellen. 
Solltet ihr jetzt noch mehr Lust auf tolle Nagel-Designs und Reviews bekommen haben, kann ich euch nur empfehlen mal bei Carina vorbei zu schauen, die nicht nur super lieb, sondern auch ein wahrer Lack-Junkie und -kenner ist :-)

Habt ihr auch so Farben, die ihr ungerne solo tragt? Wie steht ihr denn zu schwarzem Lack?


You Might Also Like

10 Kommentare

  1. hätte ich mir auch nicht vorstellen können, dass ein schwarz-goldener french look gut aussieht. aber du hast mich vom gegenteil überzeugt. absolut tragbar!

    http://31-85.blogspot.com/

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich war auch überrascht, wie gut tragbar das eigentlich ist :) Schön, dass es dir auch gefällt!

      Löschen
  2. Schwarz kommt mir auch immer so seltsam an mir vor, wenn ich ihn Solo trage. Keine Ahnung warum! Bei anderen gefällts mir auch. Vorallem an so gepflegten Nägeln wie deinen.
    Die Variante mit dem French muss ich mal austesten
    xo Jess

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich finde schwarz an anderen toll und wenn ich es trage denke ich immer, die Leute schauen mich komisch an. Aber so etwas "aufgelockert" gefällt es mir richtig gut. Vor allem kann man es ja echt mit so vielen Farben kombinieren!

      Löschen
  3. Kennst Du eigentlich den neuen Blogger-System Anbieter qwer.com ? Ich würde mich sehr über eine Antwort auch per Email von Dir freuen. Vielen Dank und weiterhin viel Erfolg mit Deinem Blog.

    AntwortenLöschen
  4. he, deine nägel sehen toll aus!!! die farbkombi ist auch superschön!!!
    und ein großes danke fürs erwähnen! bussi, die super liebe :D

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Oh, danke du Liebe! Aber das Lob gehört dir, so viele tolle Designs und so schöne Bilder.... :-d

      Löschen
  5. Ich trage schwarzen Lack immer unter meinen Duochroms. Wenn ich die schwarze Base lackiere und meine Nägel eine Weile durchtrocknen lasse, gefällt mir das pure Schwarz (Eternal von p2) solo richtig gut. Obwohl ich auch immer die Verbindung schwarzer Lack - Gothic - Emo - etc. im Kopf hatte.
    Deine "aufgepimpte" Version mit den goldenen Spitzen ist wirklich chic und absolut tragbar.

    AntwortenLöschen
  6. Ich weiss noch nicht so ganz, was ich von dunklen 'french-nails' halten soll.
    Die beiden Farben gefallen mir allerdings gut. Der Grünton eignet sich gut als Highlighter undSchwarz mag ich ohnehin sehr gerne, - auch wenn ich viel zu selten schwarzen Lack trage.

    Liebst, Jane
    von Shades of Ivory

    AntwortenLöschen
  7. Ohh auch eine Wienerin :)
    gerade heringestolpert... und ich finde das sieht super aus, ich mag Schwarz und trage ihn auch gerne. Das gefällt mir auch echt gut! Ein schöner hingucker!

    AntwortenLöschen