Wenn die Avon Dame klingelt – eine Firma im neuen Glanz

Ich glaube meine erste Erinnerung an Avon stammt von 1990, als Johnny Depp als „Edward mit den Scherenhänden“ bei der niedlichen Avon-Berate...

Ich glaube meine erste Erinnerung an Avon stammt von 1990, als Johnny Depp als „Edward mit den Scherenhänden“ bei der niedlichen Avon-Beraterin Peg und ihrer Familie für Aufsehen sorgte. Peg war stets adrett, mit einem perfekt sitzenden Kostüm gekleidet und mit dem typischen Avon-Köfferchen bewaffnet – dieses Bild brannte sich irgendwie in meine Erinnerung, denn es entsprach erstaunlicherweise tatsächlich der typischen Avon-Beraterin in den 50er / 60er Jahren.
Natürlich änderte sich das Image der Firma über die Jahre, doch als Teenager interessierten mich leichter zugängliche Marken und so verlor ich Avon aus den Augen. Abgesehen von einem kurzen, wenngleich auch sehr positiven Erlebnis mit einem Gesichtsreiniger, als ich Anfang 20 war. Das Produkt wurde aber leider aus dem Sortiment genommen und so verschwand auch Avon wieder von meiner Bildfläche.

Bis....ja, bis ich die Chance bekam, einige der neuen Produkte* zu testen und den fingerdicken Katalog in Ruhe zu studieren. Es ist erstaunlich, wie sich die Marke mittlerweile gemacht hat und wie breit das Angebot geworden ist – von Kosmetik, Beauty-Tools, Lacke, über Gesichts-, Körper- und Haarpflege, Parfüm, Accessoires und Schmuck, Wäsche und Loungeware bis hin zu Taschen und sogar Haushaltswaren ist alles zu vernünftigen Preisen vertreten.
In meinem Päckchen fanden sich ausschließlich Kosmetikprodukte, die ich euch heute kurz vorstellen möchte. Natürlich teste ich sie erst seit kurzem, aber für einen ersten Eindruck haben sie schon genug geleistet und machen mich eindeutig neugierig auf weitere Avon-Produkte:


True Colour Eyeshadow Quad in „Berry Love“ für 9,95€
Beim ersten Blick erinnert die Aufmachung etwas an Lancome, die Verpackung wirkt wertig, wen auch recht leicht. Innen finden sich 4 auf einander abgestimmte Lidschatten und ein Duo-Applikator, der – wie so oft – in meiner Welt einfach keinen Platz hat. Der Lidschatten selber ist von guter Deckkraft, etwas pudrig, jedoch nicht staubig und im Auftrag einfach zu verblenden. Besonders gut gefällt mir der matte Ton Nr. 4, er bildet einen tollen Kontrast zu seinen schimmernden Nachbarn. Die Farben übertragen sich gut auf die Haut und wirken zusammen sehr harmonisch.


True Colour Eyeshadow Duo in „Teal Attitude“ für 8,95€
Die Konsistenz des Lidschattens ist hier etwas samtiger, als bei dem Quad, der Auftrag des rose-Tons ähnlich intensiv. Die Farbe „Teal“ schwächelt jedoch im Auftrag und man muss beim Verblenden aufpassen, dass das Produkt nicht verschwindet. Leider gefällt mir persönlich die Farbzusammenstellung nicht, türkis und rosa harmonieren für mein Auge einfach nicht gut. Zudem empfinde ich den Preis im Vergleich zu dem Quad als etwas hoch, ich würde dem Quad daher immer den Vorzug geben.


Ultra Color Lip Crayon in „Carefree Coral“, Einführungspreis 7,50€
Dieser cremige Lippenstift mit Sheabutter ist von seiner Art her sicher nicht neu, überall gibt es nun Lippen-Stifte. Sein Plus ist die einfache Handhabung, der sehr cremige Auftrag, das pflegende, wenngleich nicht fettige Gefühl auf den Lippen und die kräftige Farbe. Bei so viel Pflege leidet natürlich die Haltbarkeit etwas, aber das Nachziehen ist kein Problem! Alles in Allem ein schönes Produkt.

Ultra Glimmerstick Lipliner in „True Red“, Einführungspreis 3,95€
Ein solider, präziser und hoch pigmentierter Lipliner, der zuverlässige Arbeit leistet und den Lippenstift vor dem Ausfransen bewahrt. Die Farbe ist ein „allround-Rot“, das sich meiner Meinung nach diversen Rottönen anpassen kann und somit vielseitig einsetzbar ist. Ein wirklich gutes Preis-Leistungsverhältnis!


Mega Effects Mascara
Ich habe diese Mascara schon bei der lieben Magi bewundert und bin ganz begeistert von dem witzigen, gleichzeitig aber auch sehr anwendungsfreundlichen Design. Dank des knickbaren Griffs erreiche ich den Wimpernkranz gut, das Tuschen geht einfach und die Gummibürste trennt die Wimpern sehr schön wie ihr auf dem Bild hoffentlich erkennt. Ähnlich wie Magi auch, muss ich allerdings die Produktmenge am Bürstchen kritisieren, die grade bei den ersten Anwendungen etwas „too much“ ist und daher schnell zu „Fliegenbeinen“ führt. Es bleibt abzuwarten, wie sich das entwickelt, aber trotzdem ist die Mascara für mich der Hit!

Und, was sagt ihr? Meiner Meinung nach hat Avon sich gemacht, das etwas verstaubte Image ist verschwunden und solche kreativen Produktneuheiten wie die Mega Effects Mascara machen neugierig auf Mehr. Ich bin weiterhin kein Freund von dem Prinzip der „Avon-Dame“, die zu Hause auf der Couch die neusten Produkte vorführt und direkt Bestellungen aufnimmt – dafür bin ich einfach nicht der Typ. Aber mit Hilfe des Internets kann man seine Bestellung ja auch „ganz alleine“ abwickeln und dank Avons Zufriedenheitsgarantie ungeliebte Produkte sogar ganze 8 Wochen lang umtauschen. Das nenne ich Service!

Wie kauft ihr denn am liebsten Kosmetik? Im Geschäft, online oder bei der Beraterin?





You Might Also Like

12 Kommentare

  1. Bahaha ich musste sehr lachen. Ich war ja Samstag bei Beautypress und Avon war auch da. Ich habe auch mit der Dame gesprochen und habe gesagt mein Bild kommt von Edward mit den Scherenhänden...ich glaube das hat der Marke echt nen knick gegeben. Dabei sind die Sachen ja gar nicht schlecht, aber ich finde Marken die über Berater vertrieben werden ja immer direkt etwas unsympatisch.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Echt? Wie cool, ich muss immer sofort an Edward mit den Scherenhänden denken, wenn ich Avon sehe :) Aber ich finde gar nicht, dass der Film einen negativen Einfluss auf das Markenimage hatte, denn Peg war doch super süß und hilfsbereit!
      Das Prinzip, dass die Beraterin auf der Couch bei mir sitzt gefällt mir auch gar nicht, aber dafür gibt's ja Onlineshops. Und die Produkte selber sind echt gut!

      Löschen
  2. Ich hatte noch nie ein Produkt von Avon, aber die Lidschatten sehen super pigmentiert aus und die Farbauswahl gefällt mir auch! Und die Mascara verstehe ich noch nicht ganz – die sieht echt seltsam aus, haha. Aber hauptsache sie macht ihren Job! :)

    Liebe Grüße,
    Eleonora

    * eleonoras blog *

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Die Mascara ist gewöhnungsbedürftig, weil der Griff einfach an einer anderen Stelle angebracht ist. Aber sie läßt sich wirklich gut auftragen, mit etwas Übung gibt es tolle natürliche Ergebnisse ;)

      Löschen
  3. Von Avon habe ich auch länger nichts mehr gehört, obwohl ich früher das ein oder andere Produkt von denen benutzt hatte. Das was du uns hier zeigst sieht auf jeden fall sehr gut aus und hört sich auch vielversprechend an. Irgendwie erinnern mich die Verpackungen bzw. "Outfits" der Produkte ein bisschen an Bobbi Brown und Kiko.
    Die Mascara sieht allerdings richtig aussergewöhnlich aus und ich kann mir die Anwendung gerade gar nicht vorstellen. Auf dem Bild sieht es aber so aus, als würde sie die Wimpern schön trennen und nicht verklumpen.

    Liebst, Jane
    von Shades of Ivory

    AntwortenLöschen
  4. wie teuer ist denn die mascara

    AntwortenLöschen
  5. hahah, das ist lustig :D gerade Samstag beim Beautypress Event wurde das auch erwähnt. Bei mir ist Edward mit den Scherenhänden irgendwie schon so lange her, dass ich mich gar nicht daran erinnere :D die Produkte, die du jetzt gezeigt hast finde ich generell jetzt nicht sooo spannend, aaaber sie haben ja wirklich eine Menge schöner Dinge =)

    AntwortenLöschen
  6. In den Weiten des www bin ich auf deinen (euren) zauberhaften Blog gestossen und muss ein riiiesengroßes Kompliment aussprechen <3 Die Gestaltung, die liebevollen Details, die qualitativ hochwertigen Designs und die tollen Posts .... laden mich zum Schmökern und Verweilen ein. Ihr habt eine begeisterte Leserin mehr!!! Ich habe noch keine Produkte von Avon, doch die Lidschatten sehen sehr farbenstark und hochwertig aus, mal sehen ob ich mir welche zulege. Ich shoppe am liebsten online, die meisten Beraterinnen sind für meinen Geschmack leider zu aufdringlich, zu wenig kompetent oder machen einfach nur ihren Job, um den Umsatz der Filiale zu steigern.
    Ich würde mich sehr freuen, wenn du oder ihr euch auf meinen Blog verirren würdet:
    www.lorenabloggt.blogspot.co.at

    Liebste Grüße

    AntwortenLöschen
  7. Die Sachen (und vor allem Farben) sehen wirklich toll aus, auch
    wenn ich noch keine Erfahrungen mit der Marke machen konnte.
    Und die Preise finde ich dabei auch noch im guten Bereich <3

    www.urbanie.blogspot.com

    AntwortenLöschen
  8. Ich kannte die Marke bis letzten Samstag nicht (Shame on me!!) Da durfte ich sie beim BeautyPress Event in Düsseldorf kennen lernen und ich muss sagen... Mein erster Eindruck war positiv!! Ich freue mich auf jeden Fall schon sehr aufs Austesten der Produkte:)
    Die erste Palette sieht übrigens wunderschön aus!! Ich liebe solche Farben <3

    xxx

    AntwortenLöschen
  9. Meine Mutter war sehr sehr lange Avon-Beraterin, deshalb kenne ich die Marke seit ich ein kleines Kind war. Ich bin sozusagen mit ihr aufgewachsen! Auch heute bin ich noch Fan von Avon und bestelle regelmäßig! Die Produkte enttäuschen mich nie und auch wenn der Preis etwas höher ist, sind die Produkte es doch wert!

    AntwortenLöschen