Black & Gold am Beautyflohmarkt

Am Wochenende, um genau zu sein am Sonntag, war endlich wieder der Beautyflohmarkt! Wie ihr vielleicht mitbekommen habt, war ich im vergang...

Am Wochenende, um genau zu sein am Sonntag, war endlich wieder der Beautyflohmarkt! Wie ihr vielleicht mitbekommen habt, war ich im vergangenem Jahr auf etlichen Flohmärkten um meine nicht mehr benutzen Kosmetikprodukte, Accessoires und Klamotten an die Frau zu bringen. Mein Fazit von all den Flohmärkten: Geld verdienen kann man damit nicht wirklich (bei einem bin ich sogar mit Verlust ausgestiegen!), Klamotten gehen kaum weg, selbst wenn sie noch ein Etikett dran haben und bei vielen Flohmärkten ist das Niveau leider auch eher im unteren Bereich. Umso mehr freue ich mich aber immer auf den Beautyflohmarkt, denn dort wissen die Leute die Produkte noch zu schätzen! Diesmal fand er - genau wie schon im Frühjahr - am Badeschiff statt. Die Location ist wirklich nett, da sie hell und freundlich und auch ganz gut gelegen ist. Einziges Manko war diesmal, dass es ein bisschen frisch war... Hätte ich das gewusst, hätte ich mir lieber nen fetten Pulli und nicht ein halbtransparentes Oberteil angezogen. Aber ja, ich musste natürlich schick sein, immerhin ließen sich ja auch einige bekannte Gesichter und auch ein paar Leser von mir dort blicken. ;-) *in die Runde winke* Wer will da schon eine Gammel-Chamy sehen?! Und da ja am Sonntag auch der erste Advent war, durfte das Outfit schon etwas weihnachtlicher angehaucht sein. Ich glaube das Oberteil werde ich auch am Heiligen Abend tragen, denn ich finde das echt schön festlich. 

Hose: Primark (aktuell), Shirt: Choies, Schuhe: Deichmann, Schal: ?!, Tasche: Benetton, Ohrringe: Forever 21


Ansonsten war der Flohmarkt ein voller Erfolg, auch wenn ab der Mittagszeit eher eine Flaute war. Es gab tatsächlich 1,5 Stunden, wo ich kein einziges Produkt an den Mann *ähm* an die Frau gebracht habe. Trotzdem bin ich ganz zufrieden mit meinen Verkäufen, auch wenn ich noch immer mehr als nen Trolley an Kosmetik mit heimgeschleppt habe. (Hier übrigens ein Bild von einem kleinen Teil meiner Produkte ;-)) Was mich allerdings ein bisschen "traurig" gemacht hat ist, dass meine Wundertüten überhaupt nicht gut ankamen. Eigentlich dachte ich, dass diese der Knaller werden würden. Ich hatte am Vortag noch in mühevoller Arbeit diverse Kosmetikprodukte in hübsche Organzasäckchen eingepackt, um dann die Tüten mit ca. 15-20 Produkten um 3 Euro zu verkaufen. Tja, scheinbar keine so gute Idee... Besser lief es zum Glück beim MISS-Stand. Das Magazin trennte sich ebenfalls von deren unbenützter Kosmetik und konnte damit 1.068 Euro einnehmen, die komplett der Philippinen-Hilfe zu Gute kommen. Ich weiß auch, dass einige andere Aussteller einen Teil ihre Einnahmen vor haben zu spenden. Doppelt klasse: Man kauft Kosmetik und tut dabei noch was Gutes.

Fotografiert habe ich nicht, allerdings hab ich mir ein paar Schnappschüsse von Mirela "ausgeliehen", damit ihr einen kleinen Eindruck vom Flohmarkt habt, und vielleicht das nächste Mal auch kommen wollt, solltet ihr aus Wien sein. ;-) Weitere Berichte gibt es übrigens bei Mirela und Jen.

Ein durchaus gelungener Tag und ein großes Dankeschön an die Organisatorinnen Mirela, Jen, Claudia und Caro!





You Might Also Like

6 Kommentare

  1. das oberteil ist toll! Ich liebe Flohmarkt. Ich könnte mir vorstellen, dass die Klamotten vielleicht gerade wenn die Etiketten noch dran hängen nicht weggehen, weil die Flohmarktgänger zum einen denken "uhh das ist neu, bestimmt eh zu teuer" und zum anderen ja genau solche kleidungsstücke suchen, die eine schonmal getragen wurden und eine geschichte erzählen.

    Schau doch mal auf meinem Blog 31,85,- vorbei, wenn du Lust hast!

    AntwortenLöschen
  2. So einen Beautyflohmarkt finde ich ja echt mal interessant. Ich kann mir immer gar nicht vorstellen, was man da alles so verkaufen kann. Klar, Beauty-Produkte, aber wo kommen die nur alle her?
    Ich besitze gar nicht so viel, als das ich was verkaufen könnte.
    Ich wäre da auch riiichtig skeptisch, einfach aus hygienischen Gründen.
    Nagellack setzt bei mir immer schnell an und sieht nicht mehr schön aus und bei dekorativer Kosmetik... hm... ich weiss nicht.

    Liebst, Jane
    von Shades of Ivory

    AntwortenLöschen
  3. ICH LIEBE CHOIES!!!! :)

    AntwortenLöschen
  4. Ich war vor etwas über einem Jahr auf meinem ersten Beauty-Flohmarkt und habe damals meinen aller ersten Essie-Lack gekauft ;) Glaub der war damals in einer Jugendgaststätte oder so..
    Hoffentlich habe ich das nächste Mal wieder Zeit hinzukommen, scheint immer wieder ein toller Tag zu sein.
    Dein Outfit ist übrigens sehr schick!
    LG Patricia

    AntwortenLöschen