New in: Wickelarmband by Salome Schmuck

Vor einiger Zeit entdeckte ich bei Fräulein Ungeschminkt eine tolle Shopvorstellung: Salome Schmuck ! Jeder der mich kennt weiß, dass bei S...

Vor einiger Zeit entdeckte ich bei Fräulein Ungeschminkt eine tolle Shopvorstellung: Salome Schmuck! Jeder der mich kennt weiß, dass bei Schmuck mein komplettes Hirn aussetzt… Es funkelt, es glitzert, es ist schöööööön, ich will es haben! Jetzt, sofort, auf der Stelle! So ging es mir auch, als ich die Wickelarmbänder sah. Vor einiger Zeit hatte ich mich selbst an so ein Armband gesetzt, und war dezent genervt wie viel Aufwand so ein Bändchen doch ist und wie viel Geduld man - besonders am Anfang und am Ende - man doch dafür braucht. Vom Ergebnis will ich erst gar nicht sprechen. Fürs erste Mal zwar nicht schlecht, aber im Großen und Ganzen *ähm* ja.
Umso höher hüpfte mein Herz bei Zarahs Schmuck und ich musste sie einfach anschreiben und sie mit Fragen durchlöchern. Ich finde es nämlich immer wieder spannend zu erfahren, wie Leute zu ihrem Hobby/Beruf kamen, wie ihr Label-Name entstand usw.
Daraus ist ein kleines Interview entstanden, welches ich euch ebenfalls nicht vorenthalten will. :-)


Zarah, du betreibst das Berliner Schmuck-Label Salome Schmuck. Wie kamst du auf die Idee ein eigenes Schmuck-Label zu gründen und woher kommt der wohlklingende Name Salome?
Das ist eine gute Frage! Ehrlich gesagt wurde mir das quasi schon mit in die Wiege gelegt. Ich habe immer schon sehr viel gebastelt und kreative Dinge mit meinen Händen erschaffen. Ich war als Kind eigentlich rund um die Uhr damit beschäftigt irgendetwas zu kreieren. So hat es auch nicht lang gedauert bis ich die ersten Schmuckstücke gebastelt habe. Am Anfang natürlich noch für Familie und Freunde, und irgendwann durch das viele positive Feedback und die ersten Bestellungen, gründete ich mein eigenes Label mit Online Shop. Seit 2006 betreibe ich Salome Schmuck nun professionell mit Web-Shop sowie einem Dawanda Shop. Der Name hat eine ganz einfache Geschichte: bevor meine Eltern sich für den Namen Zarah entschieden, sollte ich ursprünglich mal Salome heißen. Ich wollte das der Name des Labels eine persönliche Verbindung zu mir hat und da fand ich das sehr passend. Außerdem finde ich Salome passt sehr gut zu dem romantischen, verspielten Stil der Schmuckstücke.


Du legst ja großen Wert hochwertige Materialen zu verwenden. Was wird denn Hauptsächlich verarbeitet?
Das stimmt! Ich arbeite viel mit echtem Silber und vergoldeten Elementen. Dazu kommen Süßwasserperlen, Swarovski Kristalle und viele unterschiedliche Halbedelsteine. Es gibt aber auch Schmuckstücke die versilbert sind, oder aus nickelfreiem Metall. Es kommt immer ganz auf das Schmuckstück drauf an. Es ist mir sehr wichtig das die Materialien die ich verwende, eine sehr gute Qualität haben. Es ist wirklich ein riesengroßer Unterschied ob man einfache Glaskristalle oder echte Swarovski Kristalle verwendet. Im Einkauf sind Swarovski Kristalle natürlich wesentlich teurer, aber das Ergebnis lohnt sich allemal! Ich möchte, dass das bestellte Schmückstück zuhause mit viel Freude und funkelnden Augen ausgepackt wird, und das erreicht man nur, wenn das Produkt hält was es verspricht. Es fängt bei mir schon bei der Versand-Verpackung an. Ich stelle jede einzelne Verpackung selbst her, schneide das Papier zurecht, stanze Herzen hinein, klebe das Satinband in die Verpackung, und so weiter. Shopping ist etwas sehr emotionales, vom online bestellen bis zum öffnen der Tür wenn der Postbote klingelt. Und dann möchte ich, dass das was man in den Händen hält, etwas ganz Besonderes ist. An einigen Schmuckstücken arbeite ich so viele Stunden, da wäre es unpassend sie einfach in einen ollen Pappkarton zu stecken.


Woher kommen die Ideen für die Schmuckstücke?
Viele entstehen ganz spontan, andere in meiner Phantasie, oder beim herstellen der Produkte. Oft gehe ich auch los, und versuche genau das Material zu besorgen das grad in meinem Kopf herumschwirrt. Wenn ich das dann alles da habe, geht alles wie von selbst.


Kannst du uns noch verraten was dein Lieblingsschmuckstück aus dem Shop ist?
Das ist schwierig. Ich kann nichts designen was ich selbst nicht mögen würde, von daher gefällt mir eigentlich alles ganz gut. Aber wenn ich mich entscheiden müsste, wären es wahrscheinlich die Wickelarmbänder.


Als "Dankeschön" trudelte heute dieses wundervolle lila-goldene Armband bei mir ein. Schon die Verpackung entlockte mir einen Freundesschrei: Eine Schächtelchen mit weißem Backpapier und ausgestanztem Herzchen, dazu noch eine rosa Schleife und darin befand sich dann die Schmuckschachtel, ebenfalls noch mit einer Schleife verschönert. Wir Mädchen sind ja irgendwie schon Verpackungsjunkies, nicht?! :-) Wobei es heißt ja, es kommt auf die inneren Wert an, und diese überzeugten natürlich noch mehr. Zum Vorschein kam nämlich ein tolles Wickelarmband aus vergoldeten Perlen und lila Swarovski Kristallen. Das Schmuckstück lässt sich zwei mal um das Handgelenk wickeln und mit einem goldenen Knopf problemlos schließen. Mit 69 Euro zwar wahrlich kein Schnäppchen, aber wenn man sich mal was gönnen, oder was "Unikates" verschenken will einfach perfekt. Bei Salome gibt es neben den Armbändern natürlich auch noch anderen Schmuck wie Ohrringe, Ketten oder Charms… Wenn ihr genauso Schmuckjunkies wie ich seid, dann klickt doch einfach mal durch ihren Shop. Wobei besser nicht, denn ihr werdet euch garantiert verlieben und den halben Shop leerkaufen wollen. ;-)




You Might Also Like

9 Kommentare

  1. Danke fürs verlinken, Liebes! :)
    Du hättest ja ruhig mal "piep" machen können, ich hab dich gar nicht schreien hören, als dein Schmuck-Herzchen ausgesetzt hat :D

    Das Armband ist wunderschön, ich könnte mich in ihrem Shop auch dumm und dusslig kaufen!

    AntwortenLöschen
  2. Ich liebe deinen Blog, vor allem dein Design ♥
    LG
    http://remembertoloveit.blogspot.co.at/

    AntwortenLöschen
  3. Das Armband steht dir gut, mir persönlich wäre es jetzt aber zu "düster".

    AntwortenLöschen
  4. Das sieht ja zauberhaft aus! Aber erstmal muss ich mich mit einkaufen zusammenreißen =)

    AntwortenLöschen
  5. :) da hatten wir wohl die gleiche idee :)
    das armband ist toll. mein bericht ist im entwurf, darfst dich darauf freuen :)
    denn auch ich war sooo gespannt darauf hinter die kulissen zu sehen ;)
    liebe gruesse!

    AntwortenLöschen
  6. Das Armband sieht sehr schön aus, auch wenn mich der Knopf etwas stört.
    Die Vorstellung, bzw. das Interview mit der Designerin ist auch sehr schön geworden.

    Liebst
    Jane von Shades of Ivory

    AntwortenLöschen
  7. Ein wirklich tolles Armband, sehr toll gemacht <3

    Liebste Grüße
    http://stylefairytale.de/

    AntwortenLöschen
  8. Oh was für ein wunderhübsches Armband <3
    Und ja, dass das Hirn bei Schmuck kurzzeitig aussetzt kenne ich nur zu gut - wie man unschwer an meinem aktuellen Post erkennen kann ;-))
    Und wenn ich mir dieses hübsche Schmuckstück so ansehe....
    Awww, ist schon wirklich sehr hübsch <3

    LG

    AntwortenLöschen