Svenjas Tops & Flops im April

Ich war in letzter Zeit wirklich tapfer und habe vielen Versuchungen widerstanden, meine eh schon riesige Kosmetik- und Pflegesammlung durc...

Ich war in letzter Zeit wirklich tapfer und habe vielen Versuchungen widerstanden, meine eh schon riesige Kosmetik- und Pflegesammlung durch „unnötige“ Käufe noch zu vergrößern. So ist dann beispielsweise die „Glamour Shopping Week“ an mir vorüber gezogen, ohne das ich etwas gekauft hätte. Das gab mir die Chance, Produkte die ich eh schon hier habe endlich mal zu benutzen und einiges aufzubrauchen – ein tolles Gefühl! Gleichzeitig habe ich neue Lieblinge kennengelernt,  aber leider auch wieder ein paar Produkte, bei denen ich nicht in Begeisterung verfalle.


TOP: Bioderma Hydrabio Masque Hydrant
Nach dem Urlaub – und vor allem nach dem langen Flug – war meine Haut extrem ausgetrocknet und ich daher auf der Suche nach einer pflegenden Maske. Grade als ich dann eine neue bestellen wollte, fiel mir ein, dass ich noch dieses Exemplar in der Schublade hatte: eine feuchtigkeitsspendende Maske für sensible Haut von Frankreichs Top-Marke Bioderma. Die Maske trage ich am liebsten Abends dünn auf uns lasse sie über Nacht wirken, morgens werde ich dann mit einer weichen, ebenmäßigen Haut belohnt. Die Haut wirkt einfach erholt, gut durchfeuchtet und „entknittert“. Daumen hoch dafür von mir!


TOP: Schwarzkopf BC hairtherapy Moisture Kick Spray Conditioner
Als Produkt aus einer der vielen Boxen fristete diese Haarpflege in meiner Sammlung lange ein trauriges Dasein und geriet in Vergessenheit. Als ich aber für den Urlaub nach Reisegrößen suchte, fiel sie mir wieder in die Hand und durfte mich begleiten. Den Conditioner sprühe ich vor dem Kämmen auf meine nassen Haare und komme somit viel besser mit der Bürste durch. Kein Ziepen, die Bürste gleitet einfach so hindurch und zudem wirken die Haare insgesamt geschmeidiger. 


TOP: BM beauty Mineral Blush „Velvet Dawn“
Ebenfalls ein Boxenprodukt, ebenfalls lange in der Versenkung verschwunden. Die Farbe sagte mir einfach nie wirklich zu und der starke metallische Glanz störte mich, weshalb ich dieses Blush beinahe verschenkt hätte. Heute bin ich froh es nicht getan zu haben, denn als Topper über den Blush gegeben zaubert dieses Produkt den schönsten warmen Schimmer. Ich setze „Velvet Dawn“ also eher als Highlight ein, nicht als Blush und so gibt mir die Farbe einen tollen, frischen Look!


Und hier die FLOPS im Überblick:


FLOP: Maybelline Baby Lips in „Hydrate“
Ich wollte ihn mögen, wirklich! Alle Welt mag die Baby Lips und so hatte ich recht hohe Erwartungen, als dieser Balm in mein Flightbag wanderte. Leider wurde ich herbe enttäuscht, denn meine Lippen waren mit der Pflege gefühlt trockener als ohne und ich hatte auch nach 2 Wochen nicht das Gefühl, dass sich in irgendeiner Form eine Verbesserung eingestellt hätte, im Gegenteil – meine Lippen waren extrem trocken und rau. Letztendlich gab ich auf und kaufte mir Carmex, nach nur 2 Tagen waren meine Lippen wieder heile und fühlten sich toll an.


FLOP: La Roche Posay Effaclar A.I. Breakout Corrector
Ich habe an sich gute Haut, aber so ganz ab und zu mal traut sich ein fieser Pickel in mein Gesicht. Für solche Fälle habe ich dann gerne ein Spot-Treatment  bei der Hand und entschied mich beim letzten Einkauf für La Roche Posay. Leider kann ich keinerlei Wirkung erkennen und die Pickel heilen nicht einen Tag eher ab, als ohne Creme. Auch gegen verstopfte Poren hilft die Creme überhaupt nicht und ich kann von den Werbeversprechen nichts für mich verbuchen. Schade!


FLOP: beauticology strawberry swirl Shower Creme
Zu Weihnachten bekam ich ein ganzes Set von beauticology und freute mich über die niedlichen Produkte. Bisher habe ich lediglich dieses Duschgel ausprobiert und muss leider zugeben, dass ich nicht begeistert bin. Das Ganze riecht sehr künstlich, allerdings nur in der Flasche – sobald man das Duschgel tatsächlich benutzt, ist jeglicher Duft verflogen. Die Reinigungswirkung ist dann zwar ok, aber meine Haut fühlt sich doch recht trocken nach dem Duschen an und man vernimmt absolut keinen Duft. Gut, das ist mir bei dieser süßen Geruchsentgleisung zwar auch lieber, aber so prinzipiell ist das schon schade. Ich hoffe, die anderen Produkte aus dem Set sind besser....


Kennt ihr eines der Produkte und habt vielleicht eine andere Meinung dazu? Dann lasst mir doch einen Kommentar dazu hier :-)


You Might Also Like

4 Kommentare

  1. Hey hey, ich finde die Baby Lips allgemein nicht sonderlich pflegend... Zur Zeit bin ich auf die Lipbutters umgestiegen... Schöner Post, weiter so!

    AntwortenLöschen
  2. Ich finde die Maske von Bioderma und das Produkt von Schwarzkopf klingen wirklich interessant. Die Babylips finde ich ok, aber jetzt nicht überragend.

    AntwortenLöschen
  3. Genau so erging es mir mit den Babylips auch. Ich hatte ebenfalls recht hohe Erwartungen, aber leider ständig dass Gefühl, nachcremen zu müssen. Meine Lippen wurden total trocken, rauh und rissig und das normalisierte sich erst wieder mit einer anderen Pflege.
    Na ja, Ausnahmen muss es eben auch geben ;).
    Der Conditioner klingt allerdings sehr gut.

    Liebst
    Jane von Shades of Ivory

    AntwortenLöschen