Geburtstagsgeschenke & Herzenswünsche

Letzten Sonntag hatte ich Geburtstag und wurde 24 Jahre alt. Irgendwie schon etwas befremdlich, dass...

Letzten Sonntag hatte ich Geburtstag und wurde 24 Jahre alt. Irgendwie schon etwas befremdlich, dass ich nun Mitte 20 bin. Ich meine, das hört sich schon sehr reif und erwachsen an, und wenn ich mich so in meinem Freundeskreis umblicke, ist es das wohl auch: Die Hochzeitsglocken läuten, die ersten Babys erblicken das Licht der Welt, Häuser werden gebaut und Eigentumswohnungen gekauft. Und ich?! Ich fühl mich irgendwie wie 16 und will von all dem (noch) nichts wissen. Ich meine, wie soll ICH ein Kind ernähren/großziehen, wenn ich es doch nicht mal schaffe nem Haustier regelmäßig Futter zu geben?! Freaky diese Vorstellung, richtig freaky! Oder ich in einem weißen Kleid zum Altar schreitend und die Worte "bis dass der Tod euch scheidet"... Brrr! Wenn ich an sowas denke bekomm ich Gänsehaut, und zwar nicht im positiven Sinne. Ja, ich bin in diesen Sachen wohl einfach noch nicht so alt, wie ich eigentlich auf Papier bin... oder habe schlicht und einfach generell eine andere Lebenseinstellung?! Wie dem auch sei, auf das Thema wollte ich eigentlich gar nicht hinaus, denn ich wollte euch eigentlich lediglich meine Geburtstagsgeschenke zeigen. Ich gucke mir selbst ja wahnsinnig gerne Shoppingausbeuten, Geschenke & Neuzugänge auf Blogs an, weswegen ich meine natürlich auch gerne zeige.


Ein Phänomen des Alters ist es übrigens auch, dass einem kaum noch materielle Wünsche einfallen. Hätte man mich vor 10-15 Jahren gefragt, was ich mir denn wünsche, hätte ich mir einen Katalog zur Hand genommen und begonnen draufloszuschnippeln. Am Ende des Tages wäre vermutlich eine 5-seitiger Produktkatalog mit meinen Wünschen dabei rausgekommen. Wenn ich jetzt die Frage nach meinen Wünschen bekommen ist es eher ein "Ähm... ja... hmm... vielleicht irgendwas... ähm... weiß auch nicht." Klar hab ich auch materielle Wünsche, aber sobald man einen festen Job hat, regelmäßig am Ende des Monats einen fixen Betrag am Konto vorfindet, denkt man über Neuanschaffungen gar nicht mehr groß nach.



Die neue Lidschattenpalette? Ja hol ich mir. Das tolle Paar Schuhe aus der Auslage? Gekauft! Eine neue Spiegelreflex? Ja, müsste im Budget auch noch drin sein. Klar, ich kann mir nicht alles erfüllen und ich werfe auch nicht mit Geld um mich her, aber länger als ein paar Wochen stehen Wünsche nie auf meiner Wunschliste, denn kleinere Dinge erfülle ich mir eigentlich immer relativ schnell. So bleibt es also nicht aus, dass man ratlos auf die Frage "Was wünscht du dir eigentlich?" reagiert. Außerdem merkt man irgendwann, dass andere Dinge sowieso wichtiger sind und diese nicht unbedingt mit Geld zu bezahlen sind. Verdammt, spätestens wenn man da drauf kommt ist man erwachsen. ;-)


Nee, aber ernsthaft, was bringt einem die neuen Naked Palette das 100te Paar Schuhe, wenn man von Grund auf unglücklich/unzufrieden, oder gar krank ist. Da wurde ich in den letzten Tagen mal wieder wachgerüttelt... Als ich nämlich gerade dabei war ein bisschen im Internet zu surfen, um zu gucken, was ich mir denn nun wünschen könnte, stolperte ich mal wieder über Natalies Blog. Ich bin keine regelmäßige Leserin, kenne den Blog aber schon seit gut 2 Jahren und schaue immer wieder gern vorbei, da ich Natalies Stil und ihre positive Ausstrahlung wirklich mag. Und was erwartete mich bei meinem letzten Besuch? Viele, viele Krankenhausbilder, da bei Natalie ein Tumor in der Lunge festgestellt wurde. Ein merkwürdiges Gefühl... Man sucht gerade fieberhaft im Internet was man auf die Geburtstagsliste schreiben könnte, und jemand anderes - gleichaltriges ! - kämpft gerade im Krankenhaus mit dem Leben. Ich kenne sie nicht persönlich, habe auch keinen Kontakt zu ihr, sondern sie ist einfach ein Mädl aus dem Internet, jedoch rüttelt einem das schon immer wieder wach und regt zum Nachdenken an. Vor allem, da es mich auch wieder an Mareike/Makellos erinnert hat, die eine gute Bloggerfreundin von mir war und vor 3 Jahren den Kampf gegen ihre Krankheit verloren hat...


Ja, Gesundheit ist also so ein Wunsch den man nicht beeinflussen und sich auch nicht einfach "wünschen" kann. Ein anderer Herzenswunsch, der zwar etwas einfacher zu erfüllen, jedoch wohl auch in ungreifbarer Ferne ist: Ein exotischer Urlaub weit, weit weg... Ich hab noch nie von New York geträumt, aber ich würde wahnsinnig gerne Thailand, Afrika, oder irgendwas ähnliches erkunden. Klamotten und Schminke für ein paar Wochen zurücklassen und dann wochenlang bei Insel-hoping Land und Leute kennenlernen. Hört sich erstmal nicht allzuschwer umzusetzen an, aber ist schwieriger als gedacht. Dass man so eine Reise nicht in 14 Tage reinquetschen kann ist klar, es sollten also mindestens drei, besser vier bis fünf Wochen sein. Da aber schon alles was länger als eine Woche Urlaub ist, sich bei mir in der Arbeit als schwierig erweist, ich jemanden finden müsste, der ebenfalls Zeit, Geld und Interesse an so einer Reise hätte, rückt dieser Wunsch also in weeeeeeite Ferne. Ja, aber IRGENDWANN wird er erfüllt werde... Hoffentlich. :-)


Da ich nun aber ordentlich vom eigentlichen Thema - meinen Geburtstagsgeschenken - abgekommen bin, back to topic! Hier also mein Gabentisch.  Die Beschenker haben sich eigentlich alle brav an meine Inspirations-Liste gehalten. Bis auf die Lady Gaga Konzertgarten, die ich letztendlich doch nicht mehr unbedingt wollte und den Mixer, der hier schon den Weg zu mir gefunden hat, habe ich eigentlich alles - und noch mehr - bekommen. Von meinen Eltern gab es das Udine/Grado-Wochenende, einen Vorrat an Shampoo, einen neuen Clarisonic-Aufsatz, den gewünschten Fernauslöser und dann noch mein geliebten Nachherzerl! Schoki + Erdbeeren = gaaaanz große Liebe!


Von meiner liebsten Svenja gab's ein Päckchen voll mit silbernen Statementketten. Ich hab mich ja schon öfters beschwert, dass es zwar goldene Ketten in Hülle und Fülle gibt, für silberne man aber ewig suchen muss. Svenja hat mir nun 4 Stück aus ihrem Frankreich-Urlaub mitgebracht. In den nächsten Tagen werdet ihr sie sicher noch genauer sehen, denn ich habe schon Outfit-Ideen und wollte euch auch mal meine Kettensammlung zeigen, sollte Interesse bestehen?! Außerdem hat sie mir noch Glücksklee und das Beach Cruisers Blush geschickt.


Last but notch least, gab es dann auch noch was von meiner Oma. Oma gibt mir meist Geld, will aber das ich mir was drum kaufe. Oft ist es so, dass ich mir vorher was kaufe und es ihr dann zum Einpacken vorbeibringe. Da diesmal die Naked 3 Palette auf der Wunschliste stand und ich diese erst bei Sephora in Udine besorgen konnte, wurde sie einfach nicht eingepackt. Mit dem restlichen Geld gingen sich dann auch noch tolle Perlenohrringe (in letzter Zeit trage ich fast nur noch Perlen an den Ohren!) und das langgewünschte Programm Portrait Professional aus. 


Alles so auf dem Haufen ziemlich viel, wenn man bedenkt, dass es nur von 3 Personen kam. :-) Von dem größten Teil der Verwandtschaft (Taufpate, Onkel, Tante, anderer Onkel & Co.) gab's nicht mal Geburtstagsgrüße... Tja, Verwandtschaft eben. ;-)

Ich hoffe der Beitrag wurde nicht allzu lang und hat euch nicht zu sehr gelangweilt. Vergesst übrigens nicht, dass ich anlässlich meines Bloggeburtstags ebenfalls eine Naked 3 Palette verlose und ihr noch ein paar Tage Zeit habt bei dem Giveaway mitzumachen. :-)


You Might Also Like

13 Kommentare

  1. Mensch, wie ich das hasse, wenn ich mich verdrück und mühsam geschrieben Kommentare selbst lösche...

    Ich bin heuer ja 35 geworden und ich fühle mich definitiv nicht so alt (werde auch nie so alt geschätzt).
    Wenn ich mir manch andere aus meinem Bekanntenkreis ansehe, die sich wirklich "dem Alter entsprechend" verhalten, komme ich mir dagegen oft total kindisch vor.
    Ich bin die erste, die HIER schreit, wenn's um's Bauen mit Lego oder Duplo, Spielen mit Playmobile und Barbies, Hüpfen auf Luftburgen oder Rutschen geht! Aber soll ich dir was sagen? Ich find das gut so!
    Und was die Kinder betrifft, das Verantwortungsbewusstsein für diese kleinen Menschlein kommt irgendwie automatisch - auch wenn man sich nicht dem Alter entsprechend verhält. Dafür ist bei uns nicht alles bierernst und wir haben unseren Spass!

    So, und nun hab ich Gusto auf ein so ein Naschherzerl...

    AntwortenLöschen
  2. Gesundheit und Zufriedenheit ist das aller aller wichtigste im Leben. Mir ist das erstere seit Jahren leider auch nicht gegeben und ich bekomme einfach keine Diagnose, aber Natalies Text hat mich erneut dazu aufgemuntert weiter zu kämpfen und auf Besserung zu hoffen. Danke dir auch dafür. Schöne Geschenke, die Naked 3 find ich auch soo wundervoll :-)

    AntwortenLöschen
  3. Hmm, irgendwie ist mein Kommentar von vorhin ja gar nicht hier?
    Hast du den iwie gelöscht?
    Hatte nen ganz langen geschrieben =((

    LG

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Nee... hab jetzt auch in den SPAM-Kommentaren geguckt, ob er vll. dort ist, aber der einzige Kommi von dir unter diesem Beitrag ist dieser hier. :-/
      Sch*** Technik. Wurde er denn als abgeschickt angezeigt?

      Löschen
  4. Herzlichen Glückwunsch nachträglich meine Liebe ;) Hoffe, dass du schöng gefeiert hast. Und wegen dem Erwachsen sein, ich bin jetzt 30 und kann mir so manche dieser Dinge auch nicht wirklich vorstellen. Finde aktuell wird eh viel zu früh geheiratet und mit 30 sind die Ehen dann wieder geschieden, dann hängen Häuser, Kinder, Haustiere etc. dran - und es kommt sehr sehr oft zu sehr viel Streit.
    Ich genieße es in "wilder Ehe" zu leben und mit meinem Partner einfach glücklich zu sein - denn das geht ohne Trauschein etc. genauso gut. Und ein haus würde ich eh nie bauen, wenn man immer diese ganzen Horrorgeschichten von Baumängeln etc. hört.

    AntwortenLöschen
  5. Ja das liebe Alter.Bin die Woche auch wieder älter geworden und frag mich auch wo sind die Jahre geblieben.
    Schöne Geschenke hast du bekommen.
    Liebe Grüße

    AntwortenLöschen
  6. Da hast du recht, Gesundheit kann man nicht bezahlen. Aber irgendwie kann ich mir gar nicht recht wünschen dass das alles nicht hätte passieren sollen. Meine Krankheit hat auch etwas positives. Ich lebe nun viel intensiver, weiß die kleinen dinge wieder wirklich zu schätzen und mache mir über unwichtige oberflächliche Menschen oder Dinge keine Sorgen mehr. Natürlich hoffe ich das nun alles wieder gut ist und bleibt aber das alles schlecht war kann ich nicht sagen.

    AntwortenLöschen
  7. Ich werde mir den Clarisonic Mia 2 von meinem Geburtstagsgeld kaufen :) *freu*

    AntwortenLöschen
  8. Wir sollten wirklich dankbar für all das Wunderbare haben, was wir schon besitzen. Die Links zu den Blogs von Natalie und Mareike haben mich sehr nachdenklich gestimmt. Eigentlich sind unsere Wünsche doch total klein und nichtig, auf der anderen Seite ist es nicht schlimm, Wünsche zu haben. Aber ich denke, dass wir viel zu oft Gesundheit und andere Dinge als selbstverständlich hinnehmen.

    Und gerade der Kommentar hier von Natalie, sie hat so recht. Und ich finde es unglaublich stark von ihr! Daher: Natalie? Falls du das lesen solltest - ich finde deine Einstellung, dass nicht alles schlecht war und es auch eine positive Seite gibt, unglaublich stark.

    Und dir, Carmilein, wünsche ich noch mal alles gute. Kann man nie oft genug sagen, glaub ich. Schöne Geschenke hast du von deinen Lieben bekommen. Recht hast du, mit dem Alter (Oh Mann... mit dem Alter -.- .- -.-) sinkt das Interesse an Geburtstagen und man weiss nicht mehr, was man sich schenken lassen soll. Weil man sich selber einiges kaufen kann und weil man den Wert, die Preise kennt.
    Mir geht es auch ähnlich was den Kinderwunsch betrifft. Kinder sind was ganz wunderbares - wenn man sie Abends wieder abgeben kann :-D.
    Mir steht auch noch nicht der Sinn nach Familie, Haus bauen, Hund holen, Gartenzaun weiss streichen, aber Hey, wir eilen zwar in großen Schritten auf die 30 zu, aber Gott sei Dank haben wir bis dahin noch ein paar Jährchen Zeit.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke das ist lieb! Und du hast recht, wünsche sollte man haben, auch oberflächliche.

      Löschen
  9. Wenn du meinst Mitte 20 hört sich reif und erwachsen an, dann warte erst Mitte 30 ab :D Dann ist man wohl fast ne alte Omi hehe

    Allerdings stimmt das ja auch etwas und das mit den Hochzeiten habe ich auch schon feststellen müssen. Irgendwie ist sowas doch irgendwie total seltsam, oder findest du nicht auch?

    Mir geht es bei Wunschlisten ähnlich wie dir, allerdings habe ich mir angewöhnt diese regelmäßig als Lesezeigen abzuspeicher, da ich sie mir teilweise ja auch selbst erfülle und ich unter anderem auch den "Überblick" nicht verlieren möchte. Mit Überblick meine ich - wo ich etwas cooles gefunden habe - denn da könnten noch mehr coolere Sachen sein, die ich mir wünsche ;)

    Sehr tolle Geschenke, aber wie du auch schon schreibst NICHTS geht über Gesundheit, Liebe und generelle Zufriedenheit im Leben

    AntwortenLöschen