In-Dusch Bodylotion im Vergleich – Nivea, Garnier und Balea

Es ist ja oft so – kaum gibt es ein tolles neues Produkt von einer Firmen, kommen bald auch die Konkurrenzunternehmen mit ähnlichen Entwickl...

Es ist ja oft so – kaum gibt es ein tolles neues Produkt von einer Firmen, kommen bald auch die Konkurrenzunternehmen mit ähnlichen Entwicklungen auf den Markt und versuchen, ihr „Stück vom Kuchen“ zu sichern. Zuletzt ist mir das besonders bei den neuen In-Dusch Bodylotions aufgefallen, die es erst nur von Nivea gab und die mittlerweile weit verbreitet sind. Grund genug also, die Produkte mal miteinander zu vergleichen. Zur Auswahl stehen für mich:


Das Original – die Nivea In-Dusch Bodylotion
Das Produkt mit Mandelöl verspricht eine intensive Pflege und ist für trockene Haut geeignet. Preislich liegt das Produkt von Niva, welches es meines Wissens nach das erste seiner Art auf dem Markt war, bei rund 4€ für immerhin 400ml. Eine ausführliche Review von Chamy gibt´s hier.

Nivea In-Dusch Bodylotion

Die Günstige – Baleas Dusch-Soft-Öl Balsam
Der Drogerie-Liebling ist der günstigste im Bunde und liegt mit seinen ebenfalls 400ml bei nur rund 3€ und ist somit etwas günstiger als Nivea. Ein reichhaltiger Ölkomplex soll selbst sehr trockene Haut geschmeidig pflegen.

Baleas Dusch-Soft-Öl Balsam

Die Langanhaltende – 24h In-Der-Dusche Bodylotion von Garnier
Auch Garnier hat die In-Dusch Bodylotion für sich neu interpretiert und dieses Produkt mit 30% nährendem Öl entworfen, welches auch sehr trockene Haut für 24 Std. mich Feuchtigkeit versorgen soll. Der Preis liegt hier bei ca. 3,50€ für immerhin „nur“ 250ml Inhalt.

In-Der-Dusche Bodylotion von Garnier

Geruch und Konsistenz
Überraschender Weise erscheint das Produkt von Nivea am flüssigsten, ich glaube man kann schon auf dem Foto die recht dünne Konsistenz erkennen. Meiner Erfahrung mit der regulären Nivea Bodymilk nach hätte ich das nicht erwartet und eher den Dusch-Soft-Öl Balsam von Balea für sehr „fest“ gehalten. Dieser kommt dann aber sehr geschmeidig daher und gefällt mir vom Auftrag her am besten. Das Produkt läßt sich sehr gut verteilen und  hält auch auf der Haut, während ich bei Nivea immer das Gefühl habe, dass sich das Produkt mit der Restfeuchtigkeit der Haut zu sehr verflüssigt und dann fast „abrutscht“. Garnier landet hier hingegen leider auf dem letzten Platz, das Produkt ist im direkten Vergleich sehr fest, sehr cremig und am wenigsten streichbar – aber funktionieren tut es allemal!
Allein vom Geruch her liegt allerdings Nivea für mich auf dem ersten Platz, dieser typische Duft aus der typischen blauen Flasche weckt einfach Kindheitserinnerungen und läßt mich entspannen. Balea duftet zwar auch gut, aber eher unscheinbar, während Garnier mit seinem warmen Monoi-Duft schon eher im Gedächtnis bleibt und die Sinne zart umhüllt.


Pflegewirkung
Alle Produkte lassen sich recht gut abspülen und direkt nach dem Abtrocknen kann ich kaum Unterschiede in der Pflegewirkung feststellen. So ganz kommt das Versprechen, dass die Produkte keinen Film auf der Haut hinterlassen aber nicht hin, denn sowohl Balea, als auch Garnier und Nivea   legen sich sanft auf die Haut und eine leicht cremigen Hauch kann ich bei allen dreien noch wahrnehmen. Erst nach einigen Stunden kann ich - vor allem an meinen recht trockenen Beinen – erkennen, wie nachhaltig die In-Dusch Bodylotions tatsächlich pflegen. Hier würde ich dann Nivea und Balea in etwa gleichwertig einschätzen, während Garnier leider etwas zurück liegt. Denn hier hatte ich nach ca. 12 Std. das Gefühl, dass meine Schienbeine etwas Nachschub hätten gebrauchen könne. Versteht mich nicht falsch, das ist keine schlechte Leistung, aber im Vergleich liegt Garnier einfach etwas zurück.


Fazit
Alle drei Produkte halten recht gut, was sie versprechen: eine einfache Anwendung und eine solide Pflege. Die In-der-Dusche Bodylotion von Garnier landet jedoch wegen seines im Vergleich schlechten Preis-Leistungsverhältnis (immerhin 1,40€ pro 100ml) und seines etwas zähflüssigen Auftrags auf Platz drei. Positiv ist mir hier aber der tolle Duft aufgefallen. Auf einem guten zweiten Platz landet Nivea – ein großes Plus ist der Duft, der gute Preis (1€ pro 100ml) und die gute Pflegewirkung. Als nachteilig empfinde ich aber die flüssige Konsistenz, man tendiert hier leider dazu etwas zu viel Produkt zu nehmen und so braucht sich die In-Dusch Bodylotion schneller auf. Somit auf Platz eins landet der Dusch-Soft-Öl Balsam von Balea – der Geruch ist zwar nichts Aussergewöhnliches, aber die seidige Konsistenz, die tolle Pflege und auch der gute Preis (0,75€ pro 100ml) überzeugen!

Habt ihr schon Erfahrungen mit In-Dusch Bodylotions gemacht?



You Might Also Like

19 Kommentare

  1. Ich habe bisher immer noch keine In-Dusch Bodymilk ausprobiert... allerdings werde ich mir wohl doch mal die von Balea holen - hört sich ganz gut an... obwohl ich eigtl. auch total auf den Nivea Geruch stehe... :-)
    Vlg Bloody

    AntwortenLöschen
  2. Sehr interessanter Vergleich! Ich hatte bisher nur die von Nivea, bin aber allgemein kein großer Freund von dem Konzept dieser In-Dusch-Bodylotions. Ich creme mich ganz old school weiterhin am liebsten nach dem Duschen mit normaler Bodylotion ein :)

    AntwortenLöschen
  3. Die von Nivea habe ich auch , aber meine gelesen zu haben, dass dort auch Aluminiumsalze drin sind. Ist das bei Balea auch der fall?
    Liebe Grüße
    Julia

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hier habe ich mal die Inhaltsstoffe für dich:
      AQUA · HELIANTHUS ANNUUS HYBRID OIL · CETEARYL ALCOHOL · PERSEA GRATISSIMA OIL · GLYCERIN · BUTYROSPERMUM PARKII BUTTER · PHENOXYETHANOL · PRUNUS AMYGDALUS DULCIS OIL · PARFUM · SODIUM STEAROYL GLUTAMATE · DISTEAROYLETHYL HYDROXYETHYLMONIUM METHOSULFATE · BENZYL ALCOHOL · PANTHENOL · TOCOPHEROL · CITRIC ACID · LINALOOL · CITRONELLOL · ALPHA-ISOMETHYL IONONE · BENZYL SALICYLATE · COUMARIN · BHT · BIS-ETHYLHEXYL HYDROXYDIMETHOXY BENZYLMALONATE.

      Löschen
  4. Danke für den Vergleich. Ich habe zur Einführung damals vom Nivea Promoteam reichlich Proben bekommen. Unter anderem auch diese riesige blaue Flasche... mich stört wahnsinnig, dass man danach eigentlich immer die Badewanne/ Dusche putzen muss, da die Nivealotion so glitschig ist. Auch mag ich den Niveaduft nicht so sehr wie viele andere. Er ist mir eben nicht hochwertig genug, dann lieber ohne Duft, denn ich nutze ja auch ein Duschbad vorher.
    Die Lotion von Garnier hatte ich als Probe im Fitti mit, sie ließ sich mMn viel besser abspülen und war nicht so glitschig, aber ich hatte auch das Gefühl man muss hier recht viel nehmen, damit die Pflegewirkung von Nivea erreicht wird. Allerdings war hier der Duft ungeschlagen angenehm.

    Für mich sind die Lotions eher etwas für den Sommer oder für nach dem Sport, wenn ich mich schnell anziehen möchte im Fitti. An der Balea werde ich mal schnuffeln.
    Kannat du denn was bezüglich der Glitschigkeit in der Wanne/ Dusche sagen?

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich gebe dir recht, bei den In-Dusch Bodylotions wird die Dusche recht glitschig und ich bin so manches Mal auch schon gerutscht. Ich denke, das hat etwas mit den Pflegestoffen in der Lotion zu tun, die einfach auf der Dusche haften bleiben und dann so einen Film hinterlassen. Ich muss aber zugeben, dass dies bei allen drei Produkten der Fall ist und man daher immer vorsichtig sein muss.
      Was das Putzen angeht - auch da verhalten sich alle drei Produkte gleich und hinterlassen einen leichten Film. Allerdings muss ich nicht DIREKT danach putzen, denn wenn Herr A. dann noch nach mir duscht werden die meisten produkt-Rückstände durch sein Duschgel wieder abgetragen. Aber ja, es bleibt mehr zurück als nach "nur Duschgel"

      Löschen
    2. Okay, wenn sie sich eh nicht von den Rückständen her unterscheiden, schau ich mal welche ich nehme, wenn die Nivealotion leer ist. Da ich sie fast nur noch im Fitti verwende (nicht mein Wasser, muss nicht putzen XD) wird das allerdings etwas dauern.
      Über Sinn und Unsinn von Dusch-Bodylotions brauchen wir ja nicht diskutieren :-D

      Löschen
  5. Ich meine vor 2-3 Jahren sowas schonmal von Bebe gehabt zu haben. Beim ersten Duschen hab ich mit total erschrocken warum das Zeug so Pastenartig ist. ^^
    Ich mag diese Produktart aber allgemein nicht so. Mag sein dass es einen Schritt einspart aber damals hatte ich das Gefühl nicht wirklich "sauber" zu sein. ^^

    LG
    K-ro

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. LOL - das sagt herr A auch immer "Ich dusche nicht, um dann nachher wieder glitschig zu sein!". ichd enke, das ist so eine Einstellungs-Sache, denn ich mag das hautgefühl nach diesen In-Dusch Bodylotions :)

      Löschen
  6. ich kenn nur das von nivea und das liebe ich :) muss ich mir dringend bald wieder nachkaufen!
    alles liebe,
    carina

    www.modelirium.at

    AntwortenLöschen
  7. ich habe gerade eine von dove und die reicht so so lecker!
    ansosnaten benutze ich immer Fa, das ist auch ganz gut

    Lady-Pa

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Das es ein ähnliches Produkt von Dove gibt, wußte ich - aber Fa?! Das kannte ich nocht nicht ;)

      Löschen
  8. Also ich bin da ja ganz anderer Meinung... die taugen alle samt wie ich finde nichts... nutze die immer nach dem Sport und könnte die auch direkt weg lassen weil meine Haut hinterher genauso null gepflegt ist wie vorher ^.^
    Gerade nach dem Schwimmen ist dieses In-Dusch zeugs direkt weg zu lassen... man braucht nur ewig und hinterher juckt die Haut trotzdem noch ordentlich so das man sich glatt nochmal nach dem duschen eincremen kann ... .
    Aber vielleicht ist auch meine Haut besonders empfindlich?

    liebe grüße

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Sehr interessant zu hören, dass du nicht gut mit den Produkten klar kommst. Bei mir liefern sie eine ganz gute Pflege ab, natürlich nicht so reichhaltig wie eine Bodybutter, aber dennoch genug um bei täglicher Anwendung gut zu pflegen. Ich persönlich komme mit "normaler Lotion" oder Bodybutter nur halbwegs gut zurecht, weil ich einfach dieses sehr cremige hautgefühl nicht mag. Bei den produkten hier ist das nicht ganz so stark ausgeprägt, daher mag ich es lieber - aber das sind so persönliche Vorlieben ;)

      Ich kann mir allerdings vorstellen, dass die Haut grade nach dem Schwimmen sehr viel mehr Pflege braucht, da das Chlorwasser auch austrocknend wirkt. In diesdem Falle könnten die In-Dusch Lotons wirklich nicht reichhaltig genug sein. Welche Creme nutzt du denn statt dessen gerne?

      Löschen
  9. Ich habe das von Nivea und finde es nicht so toll. Ich möchte mir auch kein ähnliches Produkt kaufen, weil ich das nicht pflegend genug finde. Meine Haut trocknet auch mit dem Zeugs von Nivea aus. Was gut für die Haut ist, und preiswert... ein selbstgemachtes Peeling..einfach Tafelsalz mit einem Öl mischen, z.B. Rapsöl, Olivenöl rieht zu intensiv finde ich, dazu noch einige tropfen von einem parfümierten Öl und fertig ist die Pflege! Es ist eigentlich sehr preiswert, da man Salz und Öl immer in der Küche stehen hat, aber ich bin oft zu faul um das zu machen.. LG Lucia

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke für deinen Tipp, so ein Salz-Öl Peeling hatte ich (allerdings gekauft) auch schon mal! Bei Peeling muss ich allerdings recht vorsichtig sein, da grade Salz bei mir oft zu juckendem Ausschlag führt. Das salz dringt dann einfach in meine Poren ein und wirkt da zu reizend, das ist mit zu angreifend. mag auch sein, dass das Salz an sich zu scharfkantig ist, aber ich komme besser mit sanften peelings zurecht. Genrell ist meine Haut am Körper auch ganz gut, so dass ich wirklich nur 1 x im Monat peele.

      Löschen
  10. Danke für den Vergleich, werde dann wohl zu Balea greifen! Ich habe bisher nur die von NIVEA probiert und musste genau das gleiche "Problem" feststellen und zwar, dass sich die Lotion mit der Feuchtigkeit auf der Haut vermischt, somit noch flüssiger wird als sie sowieso schon ist und ich das Gefühl habe sie eigentlich nur abzuspülen.

    Das mit "hinterlässt kein Film" stimmt ja eh auch nicht, das konnte man sich ja schon im Vorhinein denken ;)

    Ich verwende sowas sehr gerne nach der Rasur, da meine Beine nachher wirklich sehr trocken sind. Aber ich freue mich hier auch schon auf den Einsatz im Sommer nach dem Sonnenbaden usw. weil das trocknet die Haut besonders aus und ich denke so kann man der Haut nach und nach bereits beim Duschen die benötigte Feuchtigkeit zurück geben :)

    AntwortenLöschen
  11. Danke für den Vergleich, da werd ich mir wohl doch auch mal eine davon anschauen. Bisher hab ich darum eher nen Bogen gemacht, warum kann ich gar nicht genau sagen. ;)

    AntwortenLöschen
  12. Sehr gute Review, auch wenn für mich immer eher eine normale Bodylotion bin, da meine Haut sehr trocken ist.... ätzt im Sommer ist das vielleicht sogar etwas für mich. Und das Balea Produkt hatte ich schon einige Male in der Hand :)

    Big Hug
    Hella

    P.s: Vielleicht magst du bei meinem aktuellen Schoki-Gewinnspiel teilnehmen hier:
    http://www.advance-your-style.de/?p=1115#more-1115

    AntwortenLöschen