Review: La Roche-Posay EFFACLAR DUO[+]

Nach laaaaaanger Zeit gibt es mal wieder eine Review von mir.  Ich bin ja nicht so der Review-Schre...

Nach laaaaaanger Zeit gibt es mal wieder eine Review von mir.  Ich bin ja nicht so der Review-Schreiber, probiere da mittlerweile auch zu wenig durch, jedoch wollte ich euch kurz was zu dem neuen La Roche-Posay EFFACLAR DUO[+] schreiben. Im Internet liest man zu dem Produkt fast nur Lobeshymnen, weswegen es mir wichtig war, meine eher nicht so zufriedenstellende Erfahrung mit euch zu teilen.

EFFACLAR DUO LA ROCHE POSAY

Als ich vor rund 2 Monaten das EFFACLAR DUO[+] und das schäumende Reinigungsgel ebenfalls aus der Linie erhalten habe, habe ich mich wirklich sehr gefreut. Seit der Pubertät kämpfe ich mit (starken) Hautunreinheiten. Bis ich 17 war, hatte ich mit Akne zu kämpfen, probierte unzählige Produkte aus der Drogerie und der Apotheke aus, hatte einen Hautarztmarathon hinter mir, habe Tabletten geschluckt und nichts konnte wirklich helfen. Seitdem ich die Pille nehme ist meine Akne zum Glück komplett verschwunden, reine Haut habe ich aber trotzdem immer noch nicht. Aber ja, kein Vergleich zu damals, worüber ich natürlich sehr froh bin. Ab und zu wage ich mich dann aber doch an neue Pflegeprodukte oder Gesichtsreinigungsgeräte (wie z.B. den Foreo oder die Clarisonic), um vielleicht die letzten Hautunreinheiten beseitigen zu können. Begeistern konnte mich bis jetzt jedoch noch nichts. Also wieso den neuen La Roche-Posay Produkten keine Chance geben? 

EFFACLAR DUO LA ROCHE POSAY
EFFACLAR DUO LA ROCHE POSAY
EFFACLAR DUO LA ROCHE POSAY

REINIGUNGSGEL

HAUTTYP/PROBLEM
Für fettige, empfindliche Haut.

ERGEBNISSE
Die  Haut ist gründlich gereinigt und  optimal auf die anschließende Pflege vorbereitet.

ANWENDUNG
Das Gesicht täglich morgens und/ oder abends mit lauwarmem Wasser anfeuchten, eine haselnussgroße Menge in der Handfläche aufschäumen und auf Gesicht und Hals auftragen. Kurz einwirken lassen (ca. 1 Minute) und mit reichlich klarem Wasser abspülen. Äußerliche Anwendung.

EFFACLAR DUO LA ROCHE POSAY
EFFACLAR DUO LA ROCHE POSAY
EFFACLAR DUO LA ROCHE POSAY

EFFACLAR DUO[+]

HAUTTYP/PROBLEM
Zu starken Unreinheiten neigende Haut (Pickel, Mitesser, Irritationen).

ERGEBNISSE
Selbst starke Unreinheiten werden gemildert und die Poren befreit. Die Haut wirkt reiner, ebenmäßiger und erhält ihr natürliches Gleichgewicht zurück.
Wirkt gegen die Enstehung von Pickelmalen. Wirkt effektiv gegen Unreinheiten bei 88% der Verwenderinnen, befreit verstopfte Poren bei 89%. Perfekt verträgliche Textur, geeignet für empfindliche Haut: 89%.  Trocknet die Haut nicht aus: 85%. 

ANWENDUNG
Morgens und/oder abends auf das gesamte, mit EFFACLAR schäumenden Reinigungsgel gründlich gereinigte, Gesicht auftragen.

EFFACLAR DUO LA ROCHE POSAY REVIEW
Start // nach 1,5 Wochen // nach 4 Wochen // aktuell
(Leider sind die Fotos beim Verkleinern und Hochladen qualitativ extrem schlecht/weichgezeichnet geworden, weswegen man kaum etwas erkennt - sorry! Werde versuchen bessere Bilder nachzureichen.)

Die Beschreibung hört sich ja wirklich gut an, und da ich auch ein begeisterter Käufer von La Roche-Posay Produkten (besonders die HYDRAPHASEINTENSE MASKE ist klasse!) bin, habe ich mich freudig ans Testen gemacht. Meine Haut ist zwar Unrein, allerdings auch stellenweise (Wangen und Stirn) sehr trocken. Gleich nach der ersten Anwendung des Reinigungsgels habe ich an diesen Stellen ein leichtes Spannen und Trockenheitsgefühl gespürt. Nicht besonders schlimm, und ich hatte auch damit gerechnet, da Produkte gegen unreine Haut dies ja desöfteren verursachen. Danach habe ich das EFFACLAR DUO[+] aufgetragen, wobei es an manchen Stellen etwas brannte und sich nach etwa 5-10 Minuten das Trockenheitsgefühl der Haut verschlimmerte. Ich habe die Produkte dann etwa 5 Tage morgens und abends verwendet, wobei ich festgestellt habe, dass sie meine Haut sehr austrocknen. Ab dem 8. Tag habe ich die Creme dann nur noch punktuell auf die pickeligen Stellen aufgetragen und auf das restliche Gesicht (Wangen) meine normale Feuchtigkeitscreme einmassiert. Nach 3 Wochen der täglichen Anwendung konnte ich leider noch immer keine sichtbaren Ergebnisse feststellen, es hatten sich sogar einige neue (Eiter)-Pickel gebildet. Da ich aber schon öfter gehört habe, dass es bei Anwendung neuer Produkte erstmal zu einer Verschlechterung kommt und sich erst nach und nach ein positives Ergebnis einstellt, habe ich also brav weitergecremt. Im Internet fand ich ebenfalls fast ausschließlich positive Meinungen zu den zwei Produkten, weswegen ich meine Testphase fortsetze. Laut Hersteller sollten nach 24 Stunden Unreinheiten sichtbar weniger gerötet sein, nach 8 Tagen Unreinheiten sichtbar weniger werden und nach nach 4 Wochen sollen die Poren befreit sein und das Hautbild verfeinert erscheinen. Zudem sollen glänzende und fettige Hautpartien sichtbar gemildert werden. Da ich keine glänzende und fettige Haut habe, kann ich auf den letzten Punkt nicht eingehen, aber die Rötungen waren nach etwa 4 Wochen etwas weniger, die Hautunreinheiten nach wie vor sichtbar. Ich habe auch einige Freunde und meine Familie gefragt, ob ihnen ein verbessertes Hautbild an mir auffällt und ihnen ist ebenfalls kein gravierender Unterschied aufgefallen.

Da ich an dem Wochenende zufällig in Ungarn war, habe ich dort eine Mikrodermabrasion im Gesicht durchführen lassen. (Bei dieser Behandlung handelt es sich um ein kontrollierte, mechanische Abtragung der oberen Hautschichten mit kleinen Kristallen. Die Kristalle werden mit hoher Geschwindigkeit auf die Haut gestrahlt und wieder durch ein Vakuumabgesaugt. Dadurch werden Hautunreinheiten und große Poren schon nach der ersten Behandlung sichtbar verbessert.) Da mir das in Österreich immer zu teuer war, habe ich die Gelegenheit in Ungarn also am Schopf gepackt und mein Haut wurde dadurch tatsächlich klarer und reiner. Dies war vor etwa 4 Wochen und ich habe auch nach der Behandlung die La Roche-Posay Produkte weiterverwendet, um sie aufzubrauchen und ein abschließendes Fazit für mich zu bilden. Bis jetzt sind keine neuen Pickel mehr entstanden und das Hautbild ist relativ rein.

Wie sehr nun die Creme dazu beiträgt (oder ob es Nachwirkungen der Behandlung sind), kann ich schlecht beurteilen, im Moment bin ich mit meiner Haut aber relativ zufrieden. Nachkaufen werde ich die Produkte - aufgrund des doch hohen Preises und der bei mir kaum vorhandenen Wirkung - jedoch nicht. Schade, da ich gehofft hatte endlich einen Heiligen Gral in Sachen Gesichtspflege und Reinigungsprodukte gefunden zu haben. Bei mir hat es leider nicht die gewünschte Wirkung erzielt, wobei es scheinbar bei sehr vielen Personen zu positiven Ergebnissen geführt hat.

Kennt ihr die Produkte, und haben sie bei euch zufriedenstellend gewirkt?


You Might Also Like

6 Kommentare

  1. Ich habe sie auch beide ausprobiert. Die Duocreme nutze ich seit vielen Jahren, das Waschgel verursacht bei mir aber ziemlich heftig Akne und ist in die Tonne gekommen. Weil die Duocreme bei mir auch nicht gerade Babypopohaut macht, benutze ich Effaclar H noch dazu als Feuchtigkeitscreme und das ist wirklich super.

    AntwortenLöschen
  2. Also ich benutze die Creme und hab auch nichts gravierendes festgestellt...hatte sie dann ne Zeit lang nicht mehr verwendet, jetzt brauche ich sie aber gerade auf uns bin ganz angetan. Allerdings ist meine Haut gerade eh recht gut, also weiß ich nicht, obs an der Effaclar liegt...ähnlich, wie bei dir.

    AntwortenLöschen
  3. Meine Haut neigt leider auch zu Unreinheiten und ich habe daher diese Effaclar mal eine Zeit lang ausprobiert. Das Reinigungsgel mochte ich gar nicht, ich fand es viel zu aggressiv. Es hat meine Haut total ausgetrockent. Ich setzte jetzt schon seit geraumer Zeit auf Reinigungsprodukte die nicht schäumen, die mag ich mittlerweile viel lieber. Die Creme mochte ich ganz gern und sie hat bei mir auch total Resulatate erzielt. Aber nach einer gewissen Zeit hatte ich das Gefühl, dass sie nichts mehr für meine Haut macht und habe sie daher abgesetzt!
    LG

    AntwortenLöschen
  4. Bist nicht die einzige, ich komme damit leider auch NICHT klar. :-(

    AntwortenLöschen
  5. Ich finde, dass ich deine Haut gar nicht schlimm aussieht.
    Gut, der eine Pickel da am Kinn wollte scheinbar nicht verschwinden (soweit ich das verstanden habe, sind die Fotos ja zu verschiedenen Zeiten entstanden) und das kann echt extrem nerven, aber ansonsten sieht deine Haut gut aus, find ich.
    Für so einzelne, nervige Pickelchen empfehle ich reines Teebaumöl, eine gute Alternative ist zB. noch der Pickelbreak Stift.
    Ansonsten kann ich dir noch die Heilerde Serie von Alverde ans Herz legen, nach ca. 8 Wochen merkt man schon nen deutlichen Unterschied.
    Ich hatte früher echt ne sch... Haut, und es hat einfach nix geholfen, - bis ich die Heilerde entdeckt habe. Oder eben Avene.

    Liebst
    Jane von Shades of Ivory

    AntwortenLöschen
  6. Das ist ja gut zu wissen - ich habe exakt das gleiche Problem wie du: die Haut spannt und ist trocken auf der Stirn und an den Wangen, der Rest ist fettig und ich habe immer wieder mit Pickeln zu kämpfen.
    La Roche-Posay wollte ich eigentlich ausprobieren, aber dann werde ich mich denke ich doch nach etwas anderem Umsehen. Im Moment teste ich die Sebo Vegetal Reihe von Yves Rocher, aber ich kann noch nichts darüber sagen bisher.
    Hast du denn schon eine Pflege gefunden, die wirklich Ergebnisse gebracht hat und die du empfehlen könntest?

    Alles Liebe,
    Kathi

    AntwortenLöschen