Sankt Peter Ording und Friedrichstadt

Weiter geht's mit dem vorletzten Teil meines Norddeutschlandaufenthalts . Nach Eckernförde und ...

Weiter geht's mit dem vorletzten Teil meines Norddeutschlandaufenthalts. Nach Eckernförde und Fehmarn ging es auch noch einen Tag an die Nordsee, welches irgendwie schon ein starker Kontrast zur Ostsee war.

Sankt Peter Ording und FriedrichstadtSankt Peter Ording und FriedrichstadtSankt Peter Ording und Friedrichstadt

Sankt Peter Ording und Friedrichstadt


Sobald man auf der Erhebung des Deichs steht, sieht man schon kilometerweit weißen Strand auf dem sich entweder Wind-/Kitesurfer oder Drachensteiger vergnügen, Häuser gebaut auf Pfählen und beeindruckende Dünen mit Salzwiesen. Irgendwie hat mich dieser erste Eindruck doch sehr an Gran Canaria erinnert. Bis auf die Pfahlbauten hätte ich genauso gut auf der spanischen Insel sein können.

Sankt Peter Ording und Friedrichstadt
Sankt Peter Ording und Friedrichstadt
Sankt Peter Ording und Friedrichstadt

Zugang zum Strand und den Pfahlbauten hat man über die Strandbrücke, wo man als Tagestourist eine kleine Taxe (ich glaube es waren 2-3 Euro pro Person) bezahlen muss. Ja und dann kann man stundenlang auf dem 12 kilometerlangen Strand spazieren, den Kitesurfern bei ihren Stunts zusehen, Ebbe und Flut beobachten, in der Hitze verglühen und sich bei einem der Einkehrmöglichkeiten eine Erfrischung gönnen. Ja, und wenn man Zeit hat, kann man sogar eine Wattwanderung machen, diese wird allerdings nicht jeden Tag angeboten und ohne einen erfahrenen Guide ist es vielleicht nicht ganz so ratsam. Wenn man dann noch mehr Zeit hat, kann man im Westküstenpark das Robbarium (Seehundanlage) besichtigen. Mich als Tierfreund hätte es ja schon irgendwie gereizt, jedoch scheint es laut Internet nicht ganz sooo spannend zu sein und so bin ich froh, dass wir lieber am übernächsten Tag in den Tierpark Schwarze Berge gefahren sind. Ich glaub, da hatte ich mehr davon.



Den Vormittag und frühen Nachmittag verbrachten wir also dort im Kurort, marschierten den Strand entlang und aßen Krabbenbrötchen. Gegen 15 Uhr ging's dann weiter nach Friedrichstadt. Ehrlich gesagt hatte ich keine großen Erwartungen an das Städtchen, da ich bis dato nicht mal von dessen Existenz wusste. Als ich dann aber hörte, dass es eine "Holländerstadt" ist, war ich sofort entzückt. Schon vom Hollandteil in Potsdam war ich total begeistert, woraufhin ich ja kurz darauf meine Amsterdam-Reise buchte und mich unsterblich in Zaanse Schans verliebte. Gut, Friedrichstadt kann man nicht ganz mit meinem geliebten Zaanes Schans vergleichen, dazu fehlen einfach die vielen Windmühlen, das Grün und die Schafe, aber ja, Ansätze sind da!

Sankt Peter Ording und Friedrichstadt

Wie auch in Holland prägt Wasser das Stadtbild Friedrichstadts: Es gibt kleine Grachten, einige Brücken und die typischen Backsteinhäuser. Nach einer Eisschokolade schlenderten wir einfach mal ziel- und planlos durch das Städtchen. Da Friedrichstadt scheinbar nicht allzugroß ist, sollte man auch ohne Stadtplan an allen wichtigen Punkten vorbeikommen. Am Marktplatz befinden sich zum Beispiel noch neun Treppengiebel aus Backstein, die unverfehlbar sind. Auf der Mitte des Marktes steht außerdem ein kleines Brunnenhäuschen und die Remonstrantenkirche ist von dort ebenfalls zu sehen. Ja und wenn man dann durch die kleinen holländisch-angehauchten Gässchen zurückwandert, dann ist man eigentlich auch schon so gut wie durch mit Friedrichstadt.

Solltet ihr mal in der Nähe sein, kann ich euch die zwei Ortschaften echt nur ans Herz legen. :-)

You Might Also Like

15 Kommentare

  1. Sehr schöner Eintrag <3

    Allerliebste Grüße,
    HOLYKATTA

    AntwortenLöschen
  2. Oh, das sieht ja alles toll aus! Und da bekommt man direkt Lust aufs Meer!
    Ein sehr schönes Kleid trägst du. Steht dir richtig gut. Sehr hübsch!
    Liebe Grüße Greta von
    http://fashionleaderandkitchenhero.blogspot.de/

    AntwortenLöschen
  3. Tolle Fotos :)

    http://vanessamay-photoart.blogspot.de/

    AntwortenLöschen
  4. Ah, da werden Heimatgefühle wach! Friedrichstadt hast du wirklich sehr toll eingefangen und auch St. Peter Ording sieht toll aus! Die Nordsee und das Wattenmeer können einfach mit ganz charmanten Orten aufwarten!

    Viele Grüße,
    Auri der Dithmarscher Theatergeist

    AntwortenLöschen
  5. Dein Kleid ist wahnsinnig schön. Woher ist das?

    AntwortenLöschen
  6. Mein Lieblings Reiseziel in Deutschland mit für für mich dem schönsten Strand muss ich unbedingt mal wieder hin
    Liebe Grüße
    Sandra

    AntwortenLöschen
  7. Es sind zwar schöne Bilder, aber ich vermisse bei solchen Blogs immer ein bissel Text, wo genau man war oder was man zu sehen bekommt (Letzteres war ja ansatzweise dabei). Aber schön, dass Du einen tollen Tag mit tollem Wetter hattest.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke für dein Feedback. :-)
      Da ich in den nächsten Tagen noch weitere Reiseberichte geplant habe, ist das Feedback natürlich für mich interessant und ich versuche es beim nächsten Bericht dann umzusetzen. ;-)
      Was genau hat dir denn gefehlt, weil du meintest "wo genau man war". Also meinst du da jetzt Restaurants, etc.?
      Weil wo ich war (also am Strand von St. Peter Ording und dann in der Innenstadt von Friedrichstadt) steht ja im Text. Sogar wie viel Eintritt man zahlt und was man dort alles sehen kann.

      Freue mich auf Feedback, arbeite nämlich gerade den nächsten Artikel aus, daher wäre es super, wenn ich die Dinge gleich umsetzten könnte. :-)

      Löschen
    2. Gut, dass Du noch einmal bei mir gepostet hattest ;) Mhhh, also anfänglich wußte ich nicht so recht, in welcher Stadt die Bilder aufgenommen worden sind, dann habe ich es mir zusammengereimt. Mich hätte interessiert, wo diese Arche Noah steht und ob es in Friedrichstadt noch mehr Sehenswürdigkeiten gibt außer den genannten Marktplatz. Vielleicht war ich auch nicht aufmerksam genug im Artikel.

      Was ich auch bei mir noch mehr einarbeiten muss, sind die einzelnen Sehenswürdigkeiten (aber das artet ja schon in Arbeit aus *lach*)...auf der anderen Seite suche ich genau solche Seiten, wenn ich selbst eine Reise organisiere und vorbereite. Ich denke, wir sind da beide auf einem guten Weg dahin ;)LG

      Löschen
  8. Tolle Eindrücke und schöner Bericht. Da fühlt man sich gleich selbst wie im Urlaub. ;)

    AntwortenLöschen
  9. Sehr schöne Fotos! Norddeutschland steht auf meiner Must-See-Liste ganz weit oben :-)

    AntwortenLöschen
  10. Ein sehr schöner Bericht.
    Und dein Kleid finde ich auch wunderschön und es interessiert mich ebenfalls brennend, woher du das hast ^^

    Liebe Grüße, Caro

    AntwortenLöschen
  11. Ich habe meinen Schwiegereltern deine tollen Strandbilder gezeigt und sie wussten sofort wo du warst :-D
    Irgendwann muss ich wohl auch einmal nach Sankt Peter Ording, dort soll es ja echt schön sein!
    Liebe Grüße
    Judith

    AntwortenLöschen
  12. OMG es sieht sooo toll aus, da habe ich gleich Lust auf Urlaub und Verreisen! Sag mal woher hast du diese weißen Flip-Flops her? Die gefallen mir echt gut ;)

    AntwortenLöschen