Die Sache mit der Wohnungssuche...

Heute möchte ich euch mal wieder ein bisschen was aus meinem Leben – genauer gesagt nach meiner erfo...

Heute möchte ich euch mal wieder ein bisschen was aus meinem Leben – genauer gesagt nach meiner erfolglosen Wohnungs- wahlweise auch WG-Zimmer-Suche – erzählen. Wenn man Mitten in Wien arbeitet und auch mehrmals wöchentlich abends noch auf Veranstaltungen in Wien ist, fasst man irgendwann den Entschluss auch hier wohnen zu wollen: Kurzer Arbeitsweg, gleich alle Läden vor der Haustüre und auch bei Events braucht man nicht auf die Uhr gucken, wann die letzte Bahn geht.

Schon vor knapp einem Jahr habe ich begonnen mir Immobilien im Internet durchzusehen und habe, nachdem ich auch ein paar bezahlbare Bruchbuden besichtigt hatte, festgestellt: Das mit der Wohnung in Wien wird nichts. Ich kenne ehrlich gesagt auch niemanden (in meinem Alter) der in Wien alleine wohnt. Sollte hier doch jemand sein, bitte die Hand heben! Die Preise für halbwegs nette und gutgelegene Wohnungen sind – wie wohl in jeder Großstadt – jenseits von Gut und Böse. Nicht umsonst wohnen alle die ich kenne entweder noch zu Hause oder (selbst mit ihrem Freund) in einer WG. Lange Rede, kurzer Sinn: Das mit der Wohnung in Wien wird nichts, zumindest nicht so wie ich es mir vorstelle… Also Innenstadt, Neubau und nicht mehr als 600 Euro! Brüller, ich weiß! :-)

Fotos via Mömax

Ich habe mich dann also auf WG-Suche gemacht und die letzten Wochen die skurrilsten Sachen erlebt. Ich muss sagen die ersten Tage habe ich sehr eingeschränkt gesucht, also nur in der Innenstadt nähe Schottentor, am liebsten Neubau oder komplett sanierter Altbau, mindestens zwei Badezimmer und wenn möglich eine Terrasse. Ja ein Schenkelklopfer, ich weiß!!! (Aber hey, ich habe schon mal in solch einer Wohnung im Zentrum, mit mehreren Badezimmer, Dachterasse & Co gewohnt, also ich WEISS dass es sie gibt! Es ist halt die berühmte Suche nach der Stecknadel im Heuhaufen.) Aber wenn ihr denkt, dass ihr SOFORT mitten in der historischen Altstadt – auch noch in der Uni-nähe, wo alle Stundenden wie Geier auf ein freies Zimmer warten – ein Zimmer mit genau diesen Anforderungen findet, dann glaubt ihr auch noch an den Weihnachtsmann. Ich für meinen Teil wurde dieser Illusion schnell beraubt und habe meinen Suchradius also erweitert.

Also in den diversen WG-Suchmaschinen "Berufstätigen-WG", "Raucher", "Haustiere" und was es sonst noch so alles gibt angeklickt. Soll sie mir doch einfach ALLES ausspucken, was es so am Wiener Wohnmarkt gibt. Gleich mal die erste Anzeige angeklickt, denn der Preis von 350 Euro für ein 20 m2 Zimmer ist in Wien echt spottbillig. Blöd nur, dass man ein Kleinkind und einen Haushalt quasi mitmieten würde. Ja, ein alleinerziehender Vater kann sich seine große Stadtwohnung nicht mehr leisten und vermietet nun – vermutlich das ehemalige Ankleidezimmer seiner Ex-Frau – an Studenten. Wie schon erwähnt, hätte man ein Kleinkind noch gratis mitdabei auf das man "gelegentlich mal aufpassen" sollte und "auch der Haushalt sollte nicht vernachlässigt werden". Geil, alles im Preis von 350 Euro inkludiert.
Da ich aber nicht so der Babysitter-Typ bin, habe ich eher nach WGs mit Tieren gesucht. Scheinbar gehen diese WGs eher schlechter weg, da viele scheinbar von Tieren abgeneigt sind. Da ich großer Tierfreund bin, habe ich mich also auf diese Objekte gestürzt. Von Hausschwein, Reptilien und Mäusen war echt alles dabei. Am besten gefiel mir allerdings die Anzeige eines 25-jährigen Ex-Students, der sein Zimmer inklusive Haustiere abgeben würde. Zu dem Zimmer bekäme man bei Einzug auch noch 5 niedliche Ratten und eine Schlange geschenkt. Ich habe mich tatsächlich auf das Zimmer beworben, allerdings (noch) keine Zusage bekommen. Mal abwarten, ob ich bald wieder Ratten- und auch Schlangenmami bin. ;-)


Bei einer Handvoll (oh Wunder!) von Leuten habe ich es dann doch tatsächlich geschafft eingeladen zu werden. Warum ich mich darüber so wundere? Tja, weil 99% der Leute einfach nicht zurückschreiben, was bei der Masse an Anfrage (ein Mädel meinte, dass sie über 600 Bewerbungen bekommen hat) auch kein Wunder ist. Die eine WG war leider *ähm ja* nicht so ganz "mein Standard" und ich hätte mich wohl jeden Tag im Seuchen-Institut durchchecken lassen (müssen), wäre ich in dieses Gebäude gezogen. Nummer Zwei war leider ein Massencasting, wo ich wohl bei DSDS mehr Chancen gehabt hätte. Im 10 Minutentakt wurden 5er Gruppen durch die WG geführt. Dass meine Chancen bei gefühlten 2.000 Leuten eher gering waren brauche ich nicht zu erwähnen, oder? Mein absolutes Highlight war aber die Strand-WG. Normalerweise schreibe ich nur Leute an, die auch ein paar Bilder der Wohnung im Netz haben (ihr wisst schon, neu sanierte Wohnung und so, DAS will ich sehen). Bei dieser WG habe ich aber – ohne ein Foto gesehen zu haben – hingeschrieben, da sie nur 5 Fußminuten von meiner Arbeit entfernt ist. Probieren geht über studieren, nicht?! Erfreulicherweise bekam ich sogar eine Einladung und stapfte voller Vorfreude durch den Regen zur genannten Adresse und landete AM STRAND!!! Es war wohl eine Mischung aus Traumatisierung und Schockstarre, zumindest wurde ich gefragt ob es mir eh gut geht und ich nicht ein Wasser trinken möchte. Ich kam bei der Türe rein und stand vor einem riiiiiiiiiesen "Wohnzimmer" mit bunten Wänden, Pflanzen und Palmen, einer großen Bar mit Schilfdach, diversen Sitzgelegenheiten, einer riesigen und leuchtendgelben Sonne auf der hohen Altbau-Decke und – jetzt kommt's Leute – Sand! Ja es gab eine "Sand-Insel" in den Raum mit echten Sand! Ansich ganz cool gemacht, wenn man auf chillige House-Cocktail-Partys steht. Wenn man aber so wie ich einen stilvollen Neubau sucht, dann haut es einem wahrlich aus den Socken und man versteht die Welt nicht mehr.

Lange Rede, kurzer Sinn: Die Suche geht weiter… Solltet ihr also zufälligerweise in einer schönen Wohnung in der Wiener Innenstadt wohnen und ein > 20 m2 frei haben, ihr wisst ja wo ich mich erreichen könnt. ;-)

Mein Zimmer habe ich in der Zwischenzeit aber auch schon imaginär eingerichtet. Da ich selbst gar keine Möbeln besitze die ich mitnehmen kann/mag, bin ich die letzten Tage auch auf der Suche nach hübschen Einrichtungsgegenständen. Da ich nicht so der Fan vom reinen Ikea-Weiß bin und auch gerne etwas Holz dabei hätte, habe ich zuletzt stundenlang die Mömax-Website durchforstet und wurde auch fündig. Das tolle ist: Mömax macht wie 50 weitere Shops bei den Freihauswochen der Österreichischen Post mit. Das heißt vom 23. Oktober bis 02. November könnt ihr bei über 50 Partner Shops (u.a. die Möbelhäuser Mömax, XXXLutz, Möbelix, Quelle, Universal, Klamottenläden wie Deichmann, Otto Versand, Peter Hahn, Conleys oder Kosmetikmarken wie Yves Rocher, DM,…) versandkostenfrei bestellen. Praktisch wenn einem die Möbelstücke gratis nach Hause gebracht werden, nicht? :-)
Aber nicht nur gratis Zustellung erwartet uns, nein, zahlreichen Onlineshops bieten auch noch spezielle Tagesangebote an. So gibt's heute z.B. ein WMF Pfannen-Set bei Möbelix zu einem wirklichen Knallerpreis!  Am 28.10. einen 15 %igen Rabatt auf den gesamten DM-Einkauf und und und... Außerdem gibt es ein tolles Gewinnspiel, wo man ein NISSAN NOTE Sondermodell LOOK&FEEL und weitere tolle Preise abstauben kann!

Der Beitrag ist in freundlicher Zusammenarbeit mit der Österreichischen Post entstanden.

You Might Also Like

16 Kommentare

  1. Hey, der 28. Oktober war ja schon. Wenn ich das mit dem dm-Rabatt früher gewusst hätte.
    Alles Gute für die restliche Wohnungssuche!

    AntwortenLöschen
  2. Das mit dem Sand ist doch recht spaßig und für die inkludierten Haustierchen findet man sicher auch neue, liebevolle Besitzer :)
    Stilvoller Neubau ist halt mit Studentenbudget leider echt nicht drin - Altbau is aber eh viel schöner :)

    AntwortenLöschen
  3. MEINE GÜTE!!! Klar, dass es in Großstädten anders und krasser ist, aber das sind ja echt super kuriose Fälle. Falls dir noch mehr lustige Dinge passieren darfst du gerne noch einmal berichten :D:D!
    Ich selbst bin ja nach Stuttgart gezogen, ist natürlich nicht so krass wie Wien, aber wir haben uns auch direkt für außerhalb entschieden. Fahre zwar ca. 50min zur Arbeit, aber dafür haben wir eine Neubauwohnung für uns alleine und können trotzdem zu Fuß zum Supermarkt etc. (es ist also nicht so weit außerhalb, dass man es als totales Dorf bezeichnen kann).
    Ich drücke dir weiterhin die Daumen!!!<3

    AntwortenLöschen
  4. hahahaha wie witzig!
    ich hab auch 2 skurille anfragen bekommen, als ich eine mitbewohnerin gesucht habe.
    aber dann hab ich mir 2 mädels eingeladen, und die erste hat direkt gepasst und ist dann gleich ein paar tage später in katiis zimmer gezogen :)
    ich drück dir die daumen, dass du was schönes findest!

    AntwortenLöschen
  5. Oh Mann, mit deiner Wohnungssuche hast du ja echt kein Glück :-(
    Ich drücke dir dennoch weiterhin die Daumen, dass du etwas passendes, bezahlbares findest!

    AntwortenLöschen
  6. Ach - 365 Tage im Jahr Strandurlaub??? Ich weiß gar nicht, was Du hast, ist doch super !! :-)

    Hihi, ne ernsthaft - ich drück Dir alle Daumen, dass Du hier was findest (und am besten ohne Ratten und Schlangen.... dann lieber Sandstrand!)

    AntwortenLöschen
  7. Viel Glück bei der Suche! Es hört sich anstrengend an :'(
    Poor Carmen!
    Ich weiß nicht, ob ich es erwähnt habe, aber ich habe 16 Monate gesucht! Aber dafür habe ich WGs bei meiner Suche ausgeschlossen, weil ich alleine wohnen wollte.

    AntwortenLöschen
  8. Oh, irgendwie ist es doch in jeder Großstadt so. Man bezahlt sich dumm und dämlich für viel zu wenig Platz oder findet dann doch ne WG, wo's platzmäßig passt, aber die Mitbewohner entpuppen sich im nachhinein als nervig, irgendwas ist wohl leider (fast) immer. Ich wünsche dir ganz viel Erfolg weiterhin.

    LG
    Aillbe

    AntwortenLöschen
  9. Ich denke, deine Vorstellungen sind einfach irreal. Es gibt viele Bezirke mit sehr guter und schneller Anbindung an die Innenstadt, wo man schöne Wohnungen zu normalen Preisen findet, Und im Vergleich zu anderen Städten wie München, Zürich etc. sind die Wohnungen in Wien echt günstig!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich suche ja so gut wie in jedem Bezirk, außer den Randbezirken.
      Und ja Schweiz/München mag teurer sein, man darf aber nicht vergessen, dass gerade in der Schweiz auch die Gehälter VIEL höher sind. ;-)

      Löschen
  10. Ich wohne seit 2 Jahren in Wien in einer eigenen Wohnung. Ich hatte gar keine Probleme mit der suche und bezahle für meine 65m² Wohnung auch nur 400.- Miete also auch noch ein Richtiges Schnäpchen. Fast schade wenn man hört das jemand so dringend eine Wohnung sucht in Wien, man selbst die Wohnung gerade zurück gibt um nach Niederösterreich zu ziehen.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. ZURÜCKGIBT?! Wohin zurückgibt, wo kann ich sie abholen. :-)
      65 m2 für 400 Euro ist ein TRAUM! Ich würde 550-600 Euro für ein WG-ZIMMER (Zimmer!!!) zahlen. ;-)

      Löschen
    2. Hab dir eine Mail geschrieben! :)

      Löschen
  11. Bin selbst gerade auf Wohnungssuche & das kann auch in einer Stadt wie Osnabrück ziemlich nervenaufreibend sein :( Viel Glück dir weiterhin ...

    Liebste Grüße Anni von annimierdame

    AntwortenLöschen
  12. habe ebenfalls eine sehr günstige Wohnung, neubau im 6ten Bezirk 80m2 für 550Euro, es gibt also doch noch schnäppchen es dauert nur bis man sie findet :)

    habe auch eine Freundin die alleine eine hat zentral 60m2 um 500, also nur Mut und manchmal findet man auf den komischsten Seiten Wohnungen, ich hatte meine von bazar.at ürbigens ;)

    AntwortenLöschen
  13. i les encantará compartir mi testimonio de que todas las personas en el mundo.
    Me casé con mi marido hace unos dos años empezamos a tener problemas en el hogar, como paramos a dormir en la misma cama, luchando pequeñas cosas que siempre llega tarde a casa por la noche, beber demasiado y dormir con otras mujeres fuera del lado tengo nunca amar a un hombre en mi vida, excepto él. él es el padre de mi hijo y yo no quiero perder porque hemos trabajado muy duro juntos para llegar a ser lo que somos y tenemos hoy. Pocos meses ahora me decidieron y hace que el niño vive, la maternidad soltera puede ser difícil a veces y por lo tanto tienen nadie a quien recurrir, y me corazón broken.i llamado a mi mamá y explicar todo a ella, mi madre me dijo acerca de DR Ehimare cómo para resolver el problema entre ella y mi papá me sorprendió al respecto, como lo han sido el uno sin los otros tres años y medio y fue como un milagro cómo llegaron de nuevo a la otra. Me dirigieron a DR Ehimare en tu correo electrónico: drehimare@gmail.com y explicar todo para él, así que no prometo que preocuparse será lanzar un hechizo y hacer que las cosas vuelvan a la forma en que tanto el amor otra vez y que era otra mujer espíritu que controlaba mi marido me dijo que mi problema se resolverá dentro de dos días si creo que he dicho bien por lo que lanzó un hechizo para mí y después de dos días mi amor otra vez me pide que me perdono Am tan feliz ahora. ¿por qué he decidido compartir mi experiencia con todos los órganos que tienen un problema de contacto como el gran mago Ehimare DR Yo le hizo saber que él puede lanzar todo tipo de hechizo con un 100%
    garantía, si usted tiene cualquier tipo de problema como este o el contacto rápido
    él en busca de ayuda, así

    ¿Necesita un hechizo de amor
    Necesita dinero dentro de 48 horas a través de hechizo
    ¿Necesitas una cura para el VIH
    ¿Necesitas una cesión
    ¿Quieres ser famoso en la vida
    ¿Quieres vivir una larga vida
    ¿Necesita su ex Volver
    ¿Necesita un niño
    ¿Usted tiene un problema con el cáncer
    Promoción en la oficina
    ¿Tienes un problema Ashmer
    HECHIZO DE NEGOCIO La falta de hijos
    HECHIZO DE TRABAJO BIEN Quieres un niño.
    ¿Quieres ser rico.
    que desee mantener su marido / esposa para ser sólo suya para siempre.
    necesitar ayuda económica.
    ¿Quieres estar en control de que el matrimonio
    ¿Quieres ser atraído a la gente Etc en contacto con él drehimare@gmail.com

    AntwortenLöschen