Ringana Refresh Kur Konzentrat_pro – die Sache mit dem ersten Eindruck

Man sagt, der erste Eindruck zählt und lässt sich hinterher nicht revidieren – das gilt für Menschen...

Man sagt, der erste Eindruck zählt und lässt sich hinterher nicht revidieren – das gilt für Menschen, aber auch für Produkte. Selten hat mich ein Produkt, welches vom ersten Eindruck her enttäuschte, nachher doch noch völlig begeistert oder umgekehrt. Dementsprechend schwierig war der Start für mich mit dem Ringana Refresh Kur Konzentrat_pro, das ich euch heute vorstellen möchte!


Mit Produkten der Marke Ringana hatte ich bisher keine Erfahrungen gemacht, so dass ich mich sehr freute mit dem Kur Konzentrat auch die Marke und ihre Philosophie kennen zu lernen. Prinzipiell steht Ringana nämlich für natürliche, nachwachsende Rohstoffen, frische Produkte ohne Konservierungsstoffe, vegane und tierversuchsfreie Produktion, sowie Recycling von Verpackungen. Ein guter Einstieg also!


Leider muss ich gestehen, dass das Produkt trotz seiner edlen Aufmachung und einfachen Handhabung im Pumpspender dann vom ersten Eindruck her nicht begeistern konnte. Das Serum erscheint sehr flüssig und braun wie Schlamm – für mich ist das einfach nicht sehr angenehm. Zudem riecht es sehr stark nach.....Küchenschrank. Ja, ich glaube meine erste Assoziation waren scharfe Gewürze und Maggi, nichts also, was ich mir unbedingt ins Gesicht schmieren will. Ich verstehe, dass sie vielen natürlich Inhaltsstoffe, die schonend verarbeitet werden und somit hochwirksam (und eben auch duftintensiv) sind zu diesem Geruch führen, aber für meine Nase ist das etwas too much.


Ihr könnt euch vorstellen, das ich aufgrund der Optik und dem Geruch mit mir gehadert habe, ob ich dieses Produkt überhaupt nutzen soll – der erste Eindruck wirkte eben! Ich habe mich dann aber doch dazu entschlossen das Kur Konzentrat_pro zu testen und muss gestehen, dass ich zunehmend begeistert bin. Die Inhaltsstoffe führen dazu, dass der Stoffwechsel angekurbelt wird und die Haut sich leicht und nur für kurze Zeit rötet, weshalb ich das Produkt nur abends verwende. Es fühlt sich so an, als würde die Haut richtig gut durchblutet und zurück bleibt eine rosige, frische Ausstrahlung. Die Haut wirkt prall, aber nicht fettig, denn die Pflege zieht beinahe rückstandslos ein, so dass ich meine normale Nachtcreme weiterhin nutze. Den Langzeiteffekt kann ich nach 3 Wochen Testphase zwar noch nicht beurteilen, aber ich meine schon dass grade meine Konturen ein wenig definierter erscheinen und dieser graue Schleier minimiert wurde, der mich ab und an ärgert.


Und was heißt das nun? Der erste Eindruck war ziemlich intensiv und hätte beinahe dazu geführt, dass ich dieses teure Produkt nicht weiter genutzt hätte. Aber ganz ehrlich, der stolze Preis von 83,60€ für nur 15ml hat mich dann doch dazu gebracht, dem Produkt eine Chance zu geben und ich bin sehr froh darüber. Die Optik und der Geruch stören mich weiterhin, aber in letzter Instanz zählt für mich ganz klar das Ergebnis und daran habe ich absolut nichts auszusetzen und kann ganz klar sagen, dass es meiner Haut mit dem Ringana Refresh Kur Konzentrat_pro sehr gut geht!

So ein teures Produkt ist aber sicherlich nichts für jedermann, weshalb ich euch das Serum nicht vorbehaltlos empfehlen möchte. Aber einen Blick auf die Homepage der Marke Ringana und die vielen Produkte – den empfehle ich euch auf jeden Fall! Dort findet ihr auch Kennenlernsets, die wesentlich günstiger sind und euch vielleicht auch helfen, einen ersten Eindruck zu entwickeln!

Wie geht es euch mit dem „ersten Eindruck“? Verlasst ihr euch immer darauf?

You Might Also Like

2 Kommentare

  1. Wow, das Serum ist ja noch teurer als das Xingu von Santaverde (89,- für 30 ml) :-o
    Das riecht aber wenigstens total lecker!

    Mir ist die Optik nicht so wichtig, der Geruch allerdings schon. Aber wenn's hilft ;-)

    AntwortenLöschen
  2. der erste eindruck ist eben nicht immer der richtige, danke für den tollen review!
    ich wünsche dir ein schönes langes wochenende!

    AntwortenLöschen