Der perfekte Nude-Ton & SensatioNail im Test

Lasst und tanzen und feiern!!! Der Grund? Ich habe endlich meinen perfekten Alltagslack gefunden. L...

Lasst und tanzen und feiern!!! Der Grund? Ich habe endlich meinen perfekten Alltagslack gefunden. Lange, lange hat es gedauert, aber nach über 3 Jahren des Suchens, darf ich euch heute Sally Hansen -700 Himalaya vorstellen!

Im Alltag trage ich mittlerweile am liebsten Nude-Töne: Man sieht Macken nicht so schnell und die Nägel passen zu allen Klamotten. Einen perfekten Nude-Ton hatte ich bis dato allerdings leider noch nicht gefunden: Zu rosastichig, nicht deckend genug, Haltbarkeit misserabel und und und…


Vor ein paar Wochen gab es dann am Beautypress Event in Wien einen Sally Hansen Stand, bei dem man ein kleines Goodie-Bag mit Lacken aus der aktuellen Designer Kollektion Herbst / Winter 2014 bekam. Bei mir war unter anderem Himalaya enthalten, der noch am selben Tag lackiert werden musste.

Himalaya ist ein nude-gräulicher Cremelack, der komplett schimmerfrei ist. Nach einer Schicht ist er schon recht deckend, bei zwei Schichten deckt er komplett. Für mich eine perfekte Alltagsfarbe, die aber irgendwie auch sehr edel aussieht. Die Haltbarkeit war knapp eine Woche, wobei er da schon ein paar kleine Macken hatte, die man aber bei solchen Nude-Lacken kaum bis gar nicht wahrnimmt.


Da es bei Beautypress auch noch das UV Nagellack-System von SensatioNail (by Fing’rs) gab, habe ich das auch gleich ausprobiert. Ich hatte euch ja letztes Jahr schon das UV-Lack-System von Essence vorgestellt und war relativ begeistert. Das einzige was ich an den UV-Lacken absolut gar nicht mag ist das "ablackieren", da dabei die Nägel doch sehr in Mitleidenschaft gezogen werden. So verwende ich diese Systeme nur sehr selten, z.B. wenn ich auf Urlaub fahre und will, dass der Nagellack die gesamte Zeit ohne Probleme übersteht. Als ich dann letzte Woche in Hamburg war, durfte SensatioNail also die Premiere auf meinen Nägel feiern.


Ich habe das Starter Kit (69,99 Euro) mit einem rosa Lack bekommen, habe aber anstelle des mitgelieferten Nagellacks einfach den Himalaya von Sally Hansen genommen und es hat wunderbar funktioniert! Im Kit enthalten sind eine UV-Lampe, Base & Top Coat, Color Gel Polish, Gel Primer, Gel Cleanser, Pads, Feile und Holzstäbchen.

Die Anwendung ist eigentlich ganz easy und auch für mich problemlos zu bewältigen:
  • Naturnagel anrauen 
  • Nagel mit dem mit Gel Cleanser getränkten Pad reinigen 
  • Gel Primer auftragen 
  • dünne Schicht Gel Base & Top Coat auftragen (ich hatte bei einem Nagel eine zu dicke Schicht, das ist nicht so empfehlenswert, lieber dünn arbeiten!)
  • 30 Sekunden unter der UV Lampe (nach 30 Sekunden ertönt ein Piepen)
  • Nagellack auftragen und diesen 60 Sekunden unter der UV Lampe halten
  • zum Schluss eine letzte dünne Schicht Gel Base & Top Coat auftragen und wieder unter due UV-Lampe damit
  • dann wird noch der Nagel mit dem Gel Cleanser gereinigt und die Gel-Maniküre ist fertig

Die ganze Prozedur ist zwar aufwendiger als normales Lackieren, jedoch ist der Nagel dann sofort "trocken" und einsatzbereit und man muss nicht mehr aufpassen, dass man seinen Lack beschäftigt, weil er noch nicht durchgetrocknet ist. Ich bin sofort nach der Maniküre schlafen gegangen und hatte am nächsten Tag einen makellosen Lack auf den Nägeln. Ebenfalls toll ist der Glanz, den ihr auch nach Tagen noch habt. Auf den Bildern seht ihr den Lack nach 5 Tagen und er sieht noch immer einwandfrei aus. Ab Tag 7 haben ich dann allerdings festgestellt, dass sich die Ränder schon etwas lösen und am 8. Tag habe ich den Lack dann entfernt. Bei manchen Nägeln ging das ganz einfach, bei anderen musste ich wiederum echt lange rumfeilen und knibbeln, bis ich den Lack restlos vom Nagel hatte. Meine Naturnägel waren zwar danach nicht die komplette Katastrophe, aber doch sehr rau, trocken und mitgenommen. Nach einer Ölkur und etwas Klarlack sehen sie nun aber wieder gut aus. :-)

Empfehlen würde ich euch UV-Lacke aber trotzdem nicht für den "täglichen Gebrauch", sondern setzte diese nur gezielt bei Bedarf (im Urlaub, bei Events/Feiern,…) ein.

You Might Also Like

7 Kommentare

  1. Klingt super, aber wäre mir wohl zu aufwendig. Ich bin eher der bequeme Mensch, wische den Nagellack auf die Nägel und kann kaum abwarten, dass er endlich trocknet :-D.

    AntwortenLöschen
  2. Toller Lack!! Muss ich mir nun wohl auch zulegen :D

    AntwortenLöschen
  3. Die Farbe ist wirklich suuuper schön. Im Alltag trag ich (mittlerweile) auch viel lieber dezente Töne, bei KIKO gibts da auch eine wunderbare Auswahl und tolle Farben :)
    Liebe Grüße, Carina
    www.golden-avenue.blogspot.com

    AntwortenLöschen
  4. finde ich toll, wenn man mal was wirklich langanhaltendes braucht

    AntwortenLöschen
  5. Der ist echt hübsch! Ich mag essie sand tropez sehr gerne. Sensationail hab ich momentan draif und auf dem blog mal vorgestellt und auch mit essence verglichen. Aber es ist ein led und kein uv system

    AntwortenLöschen
  6. Ich habe das SensatioNail Kit auch zu hause, und anstatt mir andauernd die teuren Lacke von denen zu kaufen, hol ich mir die von essence gel nails at home und benütze dann die Lampe von SensatioNail. Das funktioniert super gut und hält auch zwei Wochen durch.

    AntwortenLöschen
  7. Ich war ebenfalls auf dem Beautypress Event! :D
    Himalaya ist so eine tolle Farbe, und zurzeit auch mein Lieblingslack!
    Spannend finde ich, dass du die Sensationails mit einem normalen Lack ausprobiert hast, werde ich auch mal versuchen, weil das Rosa ist leider nicht so meins :/

    AntwortenLöschen