Rezept: Winterwonderland Muffins

Hallo ihr Lieben! Mein Name ist Tina und ich blogge seit Oktober auf www.tinainthemiddle.wordpress.com über Food, Fashion, Beauty und schre...

Hallo ihr Lieben! Mein Name ist Tina und ich blogge seit Oktober auf www.tinainthemiddle.wordpress.com über Food, Fashion, Beauty und schreibe auch gerne das ein oder andere Film- oder Produktreview.

Ich bin ein absoluter Weihnachtsfan und liebe einfach Alles daran. Das Besorgen der Geschenke, den Weihnachtsbaum zu schmücken, die angenehme Stimmung, die vielen Weihnachtsfeiern und natürlich das Backen und Dekorieren.


Aufgrund des schönen Wetters, dass wir bis zum 26.12. hatten, habe ich mir eine eigene kleine Schneelandschaft designt und meine Gäste mit einem Muffin bzw. Cupcake Buffet überrascht.
Ein weißes Leintuch diente als Untergrund, Tannenzweige und Bockerl zierten den Tisch und Staubzucker wurde kurzerhand als Schnee-Deko zweckentfremdet. Weil das für mich aber längst nicht genug Deko ist, habe ich auch meine Bäckereien verziert. Die Kokos-Lebkuchen-Muffins zierten ein paar kleine Schneemänner aus Fondant und die Double-Chocolate-Muffins wurden mit einem Halbmond, der aus Fondant und essbarem Goldstaub besteht, optisch aufgewertet.

Für den Kochschokolade-Cupcake brauchte ich keine größeren Anstrengungen in puncto Dekoration zu unternehmen. Einzig ein paar Schoko-Raspeln und runde Marzipan-Nuss-Taler zierten diese köstliche Leckerei!

Bei meinen Gästen sind alle drei Sorten gleich gut angekommen, mich persönlich hat allerdings der Cupcake am meisten überzeugt, darum will ich die Gelegenheit nutzen und mein Rezept hier mit euch teilen.


Kochschokolade-Cupcake mit Marzipan-Nuss-Talern

Rezept für 14 Cupcakes

Teig:
  • 15 dag Butter
  • 15 dag Staubzucker
  • 4 Eier
  • 7 dag Kochschokolade
  • 6 dag fein gemahlene Mandeln
  • 6 dag Mehl
  • ½  Pkg. Backpulver
Zutaten gut mit dem Mixer verrühren und in eine Muffin oder Cupcake Backform füllen. Sollte man beides nicht zu Hause haben, kann man auch auf Papier Backförmchen zurück greifen, dass sieht zwar nicht ganz so perfekt aus, ist aber die beste Alternative.

Creme:
  • 2 Becher Schlagobers (geschlagen)
  • 10 Löffel Mascarpone
  • 2 EL Zucker
  • 4 Reihen zergangene Kochschokolade 
Zutaten verrühren und ab in den Kühlschrank!
TIPP: Die Cupcakes erst vor dem servieren mit der Creme verzieren!

Verzierung:
  • 50 g     Marzipan 
  • 1 EL   Rum
  • 50 g     Walnüsse
  • 50 g     Mandeln
  • 1/16 l   Milch
Zutaten zusammen kochen und langsam folgende weitere Zutaten untermengen.

  75 g     Butter
  50 g     Creme fraiche
125 g   Staubzucker
1 Pkg. Vanillezucker

Wenn die Zutaten gut verrührt und zergangen sind und die Masse leicht flüssig ist, kann man diese auf ein mit Backpapier ausgelegtes Backblech geben.
Im Ofen bei Heißluft backen. Bei 150 Grad ca. 15 Min.!


VORSICHT: Die Masse wird an den Rändern schnell braun, braucht aber nach innen hin etwas länger um fest zu werden.

Ist die Marzipan-Nuss-Masse fertig und noch warm, kann man auch schon Formen (in meinem Fall, runde) ausstechen.

TIPP: Sollte es an den Rändern wirklich zu dunkel geworden sein, schmeckt es zwar immer noch gut aber sieht nicht mehr besonders schön aus. In diesem Fall kann man das Äußere einfach zerreiben und in essbarem Goldstaub schwenken. Auch das ergibt eine schöne Verzierung auf Cupcakes.

Ich wünsche euch viel Spaß beim ausprobieren und gutes Gelingen!

You Might Also Like

2 Kommentare

  1. Mhhhh...ich bin auch ein totaler Muffinfan und liebe die kleinen Dinger in allen Varianten. Zu Weihnachten gerne mit Spekulatius, Mandel, Marzipan, Lebkuchen, ... YUMMI :)

    AntwortenLöschen