Schnipp, schapp Haare ab... Erfahrungsbericht mit Book Good Look & Hairdesign Richard

Wir Frauen kennen es ja: Wir sind nie, aber wirklich nie, zufrieden mit unseren Haaren! Haben wir lange glatte Haare, wollen wir lieber Loc...

Wir Frauen kennen es ja: Wir sind nie, aber wirklich nie, zufrieden mit unseren Haaren! Haben wir lange glatte Haare, wollen wir lieber Locken und Wellen. Sind wir blond wollen wir brünett sein. Haben wir kurze Haare, hätten wir sie lieber länger... und ich könnte die Liste ewig fortsetzen. Mir geht es da ehrlich gesagt nicht anders, und wirklich zufrieden bin ich meist nur in den Tage nach dem Friseurbesuch.
Lustigerweise bekomme ich aber relativ oft Komplimente für meine Haare. Dass sie schön gesund aussehen, meine Haarfarbe toll sei oder ich werde für meine Naturwelle beneidet. Ähm ja, mag auf Fotos ja so aussehen, aber ganz ehrlich: Auf einen "Good Hair Day" folgen mindestens fünf "Bad Hair Days".  Deswegen nahm ich das Angebot auch dankend an, als mich vor einigen Wochen Book Good Look fragte, ob ich ihr Angebot testen möchte.


Book Good Look

Bei Book Good Look handelt es sich  um eine Restplatzbörse für Friseurtermine und Beautybehandlungen, bei der man die besten Friseure und Beautysalons Wiens online buchen und dabei 20% - 50% sparen kann. Ich muss ja zugeben, ich bin ein Friseur-Muffel, da ich es hasse Termine zu vereinbaren, anzurufen und dann feststellen, dass mein Wunschtermin schon belegt ist. Vor allem bin ich auch so ein Mensch, dass wenn ich mir JETZT eine neue Frisur in den Kopf gesetzt habe, dann möchte ich sie bitte spätestens JETZT auch haben. ;-) Klar dass es schwierig ist, so kurzfristig bei den meisten Friseuren einen Termin zu bekommen. Bei Book Good Look ist dies anders, denn das ist genau deren Konzept: Restplätze für Friseurtermine und Beautybehandlungen anbieten.
Ich habe auf der Website also für den übernächsten Tag einen Termin gesucht und mir wurden sogleich auch einige Friseure angezeigt, die Zeit für mich hätten. Relativ spontan habe ich mich für einen Friseur im 16. Bezirk entschieden, den ich vermutlich  unter "normalen Umständen" nicht besucht hätte, da es einfach nicht "mein" Bezirk ist. Aber genau das ist ja auch das Gute: Man lernt neue Friseure kennen, die man sonst vielleicht nie gefunden hätte.




Hairdesign Richard

Entschieden habe ich mich für Hairdesign Richard, da er wirklich ausschließlich positive Bewertungen hatte. Der Inhaber Herr Jovanovic und sein Sohn – beides mehrfach ausgezeichnete Friseurmeister – zaubern ihren Kunden tolle Haarschnitte. Da ich eher pingelig mit meinen Haaren bin, hat mich die Tatsache, dass die zwei Friseurmeister schon mehrfach prämiert sind, beruhigt. Der eher kleine Salon befindet sich in der Thaliastraße 5, also gleich bei der U-Bahn-Station Thaliastraße. Ich wurde wirklich freundlich vom Chef und vom Junior Chef empfangen und nachdem wir besprochen hatten was ich gerne haben möchte, konnte es auch schon losgehen. Früher war ich ja immer ein Langhaar-Mädchen und konnte meine Haare gar nicht lang genug haben, mittlerweile bin ich da experimentierfreudiger und kann mich auch mit kürzeren Haaren anfreunden. Wir entschieden uns also ein gutes Stück zu kürzen und meine Haare komplett durchzustufen. Außerdem durfte es auch noch ein frecher Seiten-Pony werden. Während des gesamten Aufenthalts habe ich mich wirklich gut aufgehoben gefühlt uns es wurde auch immer wieder nachgefragt, ob alles passt oder ich Fragen hätte. Nach zirka 1,5 Stunden waren wir dann mit Waschen, Schneiden und Stylen fertig. Glatt hätte ich meine Haare persönlich zwar nie gestyled, aber man muss ja immer offen für Neues sein, und nach der ersten Haarwäsche hatte ich dann sowieso wieder meine Wuschelwellen. ;-)
Während meines Haarschnitts wurden dann auch Haar-Mythen aufgeräumt. Ich musste ja kleinlaut gestehen, dass ich täglich Haarewasche. Laut Daniel ist es allerdings nur ein Mythos, dass dies schädlich für die Haare sei, und ich könne weiterhin meine tägliche Waschgewohnheit beibehalten.



Weitere Haar-Mythen 

Stylingprodukte trocknen das Haar aus: Stimmt nicht, weil die verwendeten Alkohole in Haarprodukten schnellflüchtig sind, also schon fast verflogen sind, wenn sich das Produkt um die Haare legt.
Stress kann zu Haarausfall führen: Es stimmt, dass viel Stress den Haarzyklus beeinflussen kann.
Je länger man eine Kur einwirken lässt, umso  intensiver wirkt sie: Stimmt ebenfalls nicht wirklich, da bei vielen Kuren eine kurzer Einwirkzeit von zirka einer Minute genauso intensiv und pflegend ist, wie eine lange Einwirkzeit.
Häufiges Haarewaschen regt das Nachfetten an: Stimmt auch nicht, denn wie viel Fett die Talgdrüsen produzieren, hängt vom Haartyp und nicht vom Waschrythmus ab.
Spliss kann man mit Pflegeprodukten reparieren: Nein, wenn mal die Haare gespalten sind, nützt auch die teuerste Pflege nichts mehr.


Damit diese Beitrag auch noch einen zusätzlichen Mehrwert für euch hat, hat Book Good Look auch noch ein kleines Gewinnspiel für euch. Bis Montag 20.04. könnt ihr diese tollen Haarprodukte gewinnen. Hinterlasst dazu einfach einen Kommentar, was eure momentane Lieblingsfriseur ist und schon seid ihr im Lostöpfchen. (Mail-Adresse nicht vergessen, solltet ihr anonym kommentieren. Der Gewinn wird diesmal direkt von der Agentur verschickt, daher müsst ihr einverstanden sein, dass ich eure Adresse dann weitergebe.)

You Might Also Like

18 Kommentare

  1. Ich mag deine neue Frisur :)
    Und ich gehöre wohl zur seltenen Spezies, die absolut mit ihren Haaren zufrieden ist: Ich mag meine Locken (ich liebe sie sogar und würde niemals glatt tragen wollen) und meine Haarfarbe mag ich auch. Nur etwas weniger trockener dürften die Haare sein, aber das liegt halt einfach an der Struktur :D

    AntwortenLöschen
  2. Das ist ja ein wirklich toller Haarschnitt, passt dir wirkich super und ist sehr modern, mir hat dein Look voher auch gut gefallen, aber dieser wirkt auf mich sehr flott und lässig!
    Liebste Grüße
    Alnis
    http://alnisfescherblog.com

    AntwortenLöschen
  3. Also,meine Haare sind schon etwas kaputt und deswegen steht in nächster Zeit auch bei mir ein Termin auf dem Zettel.Deine neue Frisur gefällt mir sehr und ist eine tolle Anregung.Ich mag meine Haare persönlich gerne mit viel Volumen oder Locken.Auch wenn das leider nicht besonders gesund für sie ist.

    AntwortenLöschen
  4. ein toller Haarschnitt, mir persönlich gefällst du mit Pony und glattem Haar viel besser, da du "erwachsener" aussiehst. ist halt wie alles im leben geschmackssache ;-)

    AntwortenLöschen
  5. Haarewaschen ist Stress für die Haare, durch die mechanische Belastung, die Tenside und im feuchten Zustand sind die Haare anfälliger für Schäden, heißt je weniger man seine Haare wäscht umso geringer die Wahrscheinlichkeit der Schädigung, inbesondere wenn man sie auch noch nass kämmt und warm föhnt.

    Stylingprodukte pflegen die Haare aber auch nicht und sollten gründlich ausgebürstet werden, um beim schlafen keinen Haarbruch zu erzeugen. Alkohole sind auch häufig Konservierungsmittel in der Naturkosmetik und werden dort in Shampoos und Spülungen verwendet, manche haben damit keine Probleme, andere empfinden sie als austrocknend, das ist von Schopf zu Schopf unterschiedlich.

    Vielleicht brauchen die Kuren, die lediglich aus Silikonen bestehen nur 1 Minute Zeit, um sich um das Haar zu legen, um einem mit dem glatten und flutschigen Gefühl zu suggerieren, man hätte sein Haar jetzt gesund ge"pflegt". Mein Kuren bestehen aus Ölen aus meinem Küchenschrank: Olive, Mandel, Avocado, Haselnuss, Kokosnuss, Sesam, Erdnuss. Vermischt mit etwas Conditioner, für leichteres verteilen oder auch mit einem Ei für Proteine. Ich bemerke dabei einen enormen Unterschied, wenn die Einwirkzeit unter einer halben Stunde war. Die Öle brauchen Zeit um in das Haar zu dringen, aber immerhin hin sie danach tatsächlich gepflegt. Als tägliches LeaveIn gebe ich ein paar Tropfen in die Haarlängen. Haaröl ohne Silikone :)
    Selbstverständlich trocknet jede Haarwäsche die Kopfhaut aus, man entfernt mit dem Shampoo jegliches Fett. Du merkst ja auch wenn du dir häufig über die Lippen leckst, dass sie trocken und spröde werden. Es ist auch erwiesen, dass man die Haarwäsche hinauszögern kann und die Kopfhaut sich daran gewöhnt und weniger fettet. Wenn man schon waschen will, kann man es ja mal ohne Shampoo und nur mit Conditioner probieren. Ich wasche mein Haar einmal die Woche und trage es häufig geschlossen und hochgesteckt (Splissprävention), den fettigen Ansatz am letzten Tag merkt keiner. Der Haartyp hat damit auch wenig zu tun, jeder Schopf ist da unterschiedlich, ob lockiges, glattes, dickes oder dünnes Haar, was für den einen funktioniert, funktioniert nicht bei den eigenen Haaren, auch wenn sie gleich aussehen.
    Spliss kann nur abgeschnitten werden, ein monatlicher Mikrotrimm für eine gleichmäßige Kante bewahrt die Haare davor, dass sich der Spliss hochfrisst und kann auch selbst zuhause durchgeführt werden.

    Also mal ehrlich, Friseure haben häufig Ahnung davon, wie man Haare toll aussehen lässt, aber von tatsächlicher Pflege keine. Für Fragen die den Umgang mit Haaren und ihre Pflege betreffen, kann ich das Langhaarnetzwerk empfehlen, auch Kurzhaarige und solche die es bleiben wollen sind dort willkommen. Man muss sich auch nicht anmelden, durchlesen und stöbern reicht da aus. Ich geb mehr auf die Meinung von vielen, als auf die Meinung von einem einzigen.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke für deien lange Antwort. Magst du mir vielleicht den Link geben? Möchte nämlich nun auch auf Silikone verzichten, da meine Haare immer/oft so strohig wirken und ich befürchte dass dies an den Silikonen liegt.

      Löschen
    2. http://www.langhaarnetzwerk.de/
      Lg
      Kathi :)

      Löschen
  6. Auf dem letzten Foto gefällst Du mir supergut! :)
    Schaut total anders jetzt aus!

    AntwortenLöschen
  7. Wow, auf dem letzten Foto siehst du komplett anders aus. Gefällt mir sehr gut, steht dir total!

    AntwortenLöschen
  8. Ist die Haare offen zu tragen eine Frisur? Das ist mir meistens das liebste :)
    Bin schon neugierig wie deine neue Frisur mit Naturwuschel ausschaut :)
    Glg Verena R.
    mycalissi [ at] gmail.com

    AntwortenLöschen
  9. Der Haarschnitt passt dir wirklich gut! Also ich gehe ja eher selten zum Frisör und dann immer zum DM.

    Liebe Grüße ♥ Conny
    Beautyrosing

    AntwortenLöschen
  10. War bestimmt eine Überwindung die langen Haare abschneiden zu lassen. Sieht aber gut aus.

    http://sincerelysars.weebly.com/

    AntwortenLöschen
  11. Mutig die langen Haare abzuschneiden, die neue Frisur steht dir aber so richtig gut. Da wurde der Mut eindeutig belohnt.

    AntwortenLöschen
  12. Ein wirklich toller Haarschnitt! Sieht echt toll aus!

    AntwortenLöschen
  13. Bei mir steht auch mal wieder ein Friseurbesuch an. Dann werden die Haare mal wieder stark gekürzt, damit ich sie auch offen tragen kann.

    AntwortenLöschen
  14. Wow! Deine neue Frisur steht dir echt richtig gut!! (:

    AntwortenLöschen
  15. Das mit der Ungeduld kenne ich auch zu gut, wenn ich mich für eine neue Frisur entschieden habe. Ich wohne nicht in der Großstadt und deshalb bekomme ich meist relativ schnell einen Termin, in der Großstadt würde ich aber wohl auch auf das Portal zurückgreifen. Deine Frisur finde ich übrigens sehr schön und dir steht die Veränderung meiner Meinung nach sehr gut, sowohl mit den glatten Haaren als auch den Naturwellen auf dem letzten Bild. Vor allem finde ich bei der Version mit den Wellen das Volumen toll.

    AntwortenLöschen
  16. Toller Haarschnitt. Passt wirklich sehr gut :).
    Ich war auch vor etwa drei Monaten bei Hairdesign Richard, da mich die ganzen positiven Kommentare überzeugt hatten. Bin dort dann spontan vorbeigegangen und habe nicht über bookgoodlook gebucht....konnte somit leider meine Bewertung nicht abgeben.
    Im Gegensatz zu dir, habe ich dort nämlich sehr schlechte Erfahrungen gemacht. Das war mit Abstand mein schlimmster Friseurbesuch!!!!
    Meine Haare waren knapp schulterlang und da sie doch recht trocken und kaputt waren, wollte ich sie wieder etwas kürzen bzw. wieder auf Kinnlänge schneiden.
    Er hat mir dann einen "modernen" Kurzhaarschnitt empfohlen, der mir viel besser stehen würde.
    Daraufhin habe ich erwähnt, dass ein Kurzhaarschnitt für mich keinesfalls in Frage kommt, da ich mich mit so kurzen Haaren einfach nicht wohlfühle. Vielen Frauen stehen kurze Haare unglaublich gut....aber ich gehöre definitiv nicht dazu ;-).
    Also habe ich ihm nochmals erklärt, dass sie nicht kürzer als Kinnlänge sein sollen/dürfen!
    Da er am Hinterkopf angefangen hatte zu schneiden, habe ich leider zu spät gemerkt, dass er mir die, von ihm vorgeschlagene, Frisur verpasste :-/.
    Ich war nie so extrem pingelig, was meine Haarlänge anging und hatte auch schon Friseure, die es etwas "gut" meinten und 1-2 cm zuviel abschnitten.
    Aber der Friseur hat meinen Wunsch komplett ignoriert. Naja....im Nacken hatte er sie zumindest "kinnlang" geschnitten....die seitlichen Partien waren jedoch nur mehr ca. 5 cm lang.
    Leider war ich so perplex, dass ich kaum ein Wort rausbrachte. Ich wollte nur schnell heim und mir eine Haube drüberziehen.
    Der Schnitt generell ist keine absolute Katastrophe - ich kann mich also noch in die Öffentlichkeit wagen :D.
    Aber ich habe auch Rückmeldungen von Freunden bekommen, dass es für mich nicht unbedingt der idealste (Kurz)Haarschnitt ist.
    Jetzt sind drei Monate vergangen und ich fühl mich immer noch nicht wirklich wohl - aber ich kann nichts mehr daran ändern und hoffe einfach auf einen schnellen Haarwuchs ;-).

    Ach ja...bei der Beratung habe ich ihm auch erklärt, dass ich eine starke Naturwelle habe.
    Er meinte daraufhin, dass das nicht stimmt. Ich hätte gar keine...die käme nur von den kaputten Spitzen.
    Ich habe seit ich denken kann Naturwellen, und die habe ich auch, wenn meine Haare gesund sind. Das sollte mMn ein Friseur schon erkennen - vor allem, wenn ich ihn auch darüber aufkläre.

    Offenbar, war ich einer der wenigen, die wirklich miese Erfahrungen mit dem Friseur gemacht hat.

    Aber es freut mich, dass deine Frisur absolut gelungen ist :-).

    AntwortenLöschen