Nail-Tutorial: Vertical Gradient Nageldesign

Heute gibt es mal etwas ganz seltenes hier am Blog: Ein Nail-Tutorial, und noch dazu ein schönes! ;-) Ich liebe gepflegte und schön lackiert...

Heute gibt es mal etwas ganz seltenes hier am Blog: Ein Nail-Tutorial, und noch dazu ein schönes! ;-) Ich liebe gepflegte und schön lackierte Nägel, aber meist bleibt es dann doch ganz schlicht bei einer Farbe. Wenn ich mal ganz verrückt und gewagt bin, dann darf's auch mal ein Nageltattoo, ein Strassstein oder etwas Glitzer sein… Ja ihr seht, eine Nagelkünstlerin werde ich in diesem Leben sicher nicht mehr. Umso mehr freue ich mich, dass Andrea von Aufgepinselt.de ein tolles und vor allem "einfaches" Nailart für euch gezaubert hat. Obwohl ich – wie gesagt – mit Nägel eher wenig am Hut habe, liebe, liebe, liebe ich ihren Blog. Ihre Bilder sind einfach schön anzusehen und an Ideen und Inspirationen geht es ihr scheinbar auch nie aus. Einige meiner Lieblingsnailarts von ihr sind das Water Decals Pfauenauge, das Freihand Nageldesign mit Dreiecken und Glitzer, das wirklich originelle Bleistift-Nageldesign, die Holz-Nägel und das Cut Out Design. Ach was, bevor ich jetzt ewig weiter aufzähle, klickt euch einfach selbst durch ihren Blog! ;-)

Vertical Gradient Nageldesign

Hallo ihr Lieben,
ich freue mich riesig, dass ich bei der lieben Carmen hier auf dem Blog einen Gastbeitrag veröffentlichen darf. Vorneweg möchte ich mich kurz und knackig vorstellen. Meine Name ist Andrea vom Blog www.aufgepinselt.de. Aufgepinselt.de besteht seit 2012 und ihr findet dort alles rund um Nagellack und Nageldesign. Ich selbst komme aus Deutschland nahe Stuttgart, bin 28 Jahre alt und bereits berufstätig. Der Blog ist reines Hobby, dem ich gerne viel, viel mehr Zeit schenken würde.
Jetzt aber zum heutigen Nageldesign! Ich werde euch zeigen, wie ihr mit den einfachsten Mitteln einen Verlauf/Gradient auf die Nägel zaubern könnt. Ich werde euch das schrittweise erklären und Alternativen aufzeigen. Da in letzter Zeit immer mehr die Sonne zum Vorschein kam, wollte ich diesen Gradient mit sommerlichen Farben erstellen. Ich habe einfach sooo Lust auf Sommer.
Gradients/Verläufe können mit allen Farben und in alle Richtungen erstellt werden. Ich wollte dieses Mal einen vertikalen Verlauf machen, d.h. die erste Farbe verläuft in die zweite Farbe von der linken Seite des Nagels zur rechten.

Und das benötigt ihr, wenn ihr ein Gradient Nageldesign auf eure Nägel zaubern wollt:


  • Küchen- oder Makeup-Schwämmchen in Würfel zerschnitten. Die Würfel sollten so groß sein, dass die Fläche den Fingernagel abdecken könnte.
  • P2 Color Correcting Pen - hiermit können später Patzer korrigiert werden. Wer keinen Correcting Pen zur Hand hat, kann auch ein mit Nagellackentferner getränktes Wattestäbchen nehmen.
  • P2 Color Stop - Wenn mit dem Schwamm hantiert wird, kann es sein, dass der Finger auch Nagellack abkriegt. Dank des Color Stop! kann überschüssiger Nagellack einfach abgezogen werden. Wer keinen P2 Color Stop! zu Hause hat, kann ganz normalen weißen Bastelkleber verwenden oder die Finger mit Tesafilm abkleben.
  • Zwei Nagellacke eurer Wahl. Ich habe mich der limitierten "Bleached Neons"-Edition von maybelline bedient, die es allerdings so nicht mehr zu kaufen gibt.
Und los geht's mit dem Gradient Nageldesign:
Nagel mit einem Base Coat grundieren. Bitte IMMER Base Coat (Unterlack) verwenden. Sonst werden eure Nägel irgendwann mal gelblich aussehen. Und das ist bäh.
Tragt eine Schicht des helleren Nagellacks auf. Bei hellen Farben könnt ihr auch eine Schicht Weiss zuvor Lackieren - das lässt die helle Farbe noch mehr strahlen. Ich habe bei meinem Beispiel kein Weiss verwendet.
Bevor ihr das Schwämmchen zur Hand nehmt, solltet ihr den P2 Color Stop! um den Nagel auftragen und trocknen lassen. Egal, ob Color Stop! oder Bastelkleber: wenn die Flüssigkeit durchsichtig ist, ist sie trocken und es kann weitergearbeitet werden.

P2 Color Stop! verhindert viel Reinigungsarbeit am Schluss

Nun Schwamm zur Hand nehmen und eine Linie der hellen Farbe und direkt daneben eine Linie der dunklen Farbe aufpinseln. Danach wird mit dem Schwamm ganz vorsichtig über den Nagel gestempelt. Ist auf dem Schwamm zu viel Nagellack, kann man kurz mit dem Schwamm auf eine Folie/Papier stempeln. Diese Vorgehensweise für alle Nägel wiederholen. So lange stempeln, bis der gewünschte Verlauf sichtbar ist. Der Schwamm kann vorsichtig links rechts bewegt werden, um den Verlauf noch stärker zu machen.


Wenn der Verlauf bei allen Nägeln gut aussieht, kann der Color Stop! oder Bastelkleber entfernt werden.
Der restliche Nagellack auf der Haut kann mit Nagellackentferner und einem Wattestäbchen  entfernt werden. Eine schöne Nagelkontur erreicht man mit dem Color Correcting Pen. Alternativ kann auch ein Pinsel mit Nagellackentferner weiterhelfen.


Wenn alles sauber ist, kann das Design mit einem Top Coat (Überlack) fixiert werden. Ich verwende hierfür den Sally Hansen Insta-Dri, da er den Trocknungsprozess des Nagellacks beschleunigt.

Und fertig ist das Gradient Nageldesign. Habe euch noch ein kleines Pictorial gemacht, bei dem ihr alle Schritte auf einen Blick sehen könnt:

Vertical Gradient Nageldesign
Vertical Gradient Nageldesign

Gefällt euch mein Design? Ich freue mich auf eure Kommentaren und beantworte auch gerne eure Fragen.

Alles Gute und liebe Grüße aus Ludwigsburg
Eure Andrea

You Might Also Like

12 Kommentare

  1. Das sieht super schön aus und so schön sommerlich, gefällt mir sehr und jetzt hätte ich gern die beiden Lacke :D

    AntwortenLöschen
  2. wow �� das schaut echt wunderschön aus! ��

    AntwortenLöschen
  3. Wow, wie schön das aussieht! das passt auch gut zum Sommer :-* www.thepinkheartgirl.blogspot.de

    AntwortenLöschen
  4. Danke für den Blog-Tipp, ihr Blog ist ja wirklich der Hammer :)

    AntwortenLöschen
  5. Das sieht wirklich total klasse aus ♥ Erinnert mich direkt an Sommer, Sonne und Strand :)

    Liebe Grüße ♥
    Ivi

    AntwortenLöschen
  6. Oh ihr seid alle so lieb! @chamy danke für den super süßen Text! Du bist so toll @all danke für die lieben Kommentare. Ich freu mich da riesig!!!!

    AntwortenLöschen
  7. das sieht super aus, ich habe das bisher nie wirklich hinbekommen, aber deine anleitung motiviert mich, es noch einmal auszuprobieren

    AntwortenLöschen
  8. Tolle Idee, muss ich auch ausprobieren. Vor allem den Tipp mit dem "P2 Color Stop" finde ich super, das kannte ich gar nicht! :)

    Alles Liebe,
    Annika
    http://herpistolgo.com

    AntwortenLöschen
  9. Klasse Idee! Und dann noch gelernt, dass es etwas gibt, um diese lästigen Flecken neben den Nägeln zu vermeiden. Ich glaube, ich muss Montag mal zum DM. ;)

    AntwortenLöschen
  10. Vertikales Gradient ist ja spitze! Das sieht so klasse aus. Die Farben, die du gewählt hast, sind wirklich sehr sommerlich und mit Bikini und Sonnenbrille hast du deine Nägel wunderschön in Szene gesetzt. Sieht super aus :)

    AntwortenLöschen
  11. Super schöne Nägel. Ein ähnlichen Ombre Look will ich demnächst auch mal ausprobieren. Toller Beitrag!

    Xx Carolin
    http://www.getmarvelous.com

    AntwortenLöschen