5 Fakten über Istanbul

Vor rund 3 Wochen endete mein Istanbul-Urlaub und da ich die Beiträge  5 Gründe, warum man nach Slowenien reisen sollte und  5 Gründen, die...

Vor rund 3 Wochen endete mein Istanbul-Urlaub und da ich die Beiträge 5 Gründe, warum man nach Slowenien reisen sollte und 5 Gründen, die für Kroatien sprechen so mochte, dachte ich mir ich mache als "Fortsetzung" einen "5 Dinge, die ich über Istanbul gelernt habe" Beitrag.


Katzen und Hunden in Hülle und Fülle

Ich glaube jedem, der schon mal in Istanbul war, dem werden sofort die viiiiielen, vielen Streuner einfallen. Ich war ja schon in einigen Ländern und besonders von Griechenland und Spanien kenne ich die Streunerproblematik. Istanbul jedoch übertrifft sie alle! An allen Ecken und Enden der Stadt findet man – mal mehr und mal weniger – putzige Katzen und Kätzchen, die auch wirklich zutraulich sind. Hunde sind ebenfalls keine Mangelware und so braucht man sich nicht wundern, dass man alle paar Meter mal über einen Wuffi stolpert. Interessanterweise sind die meisten (also gefühlt 99,9%) Hunde hellbraun und recht groß... Dürfte wohl alles die selbe Rasse sein, die Katzen hingegen sind buntgemischt.


Mülleimer und Briefkästen sind Mangelware

Das Hotel kann noch so schön sein, setzt man einen Fuß vor die Hotelanlage versinkt man leider im Müll. Obwohl die Straßenreinigung wirklich bemüht ist mehrmals täglich den Abfall von den Straßen zu beseitigen, sieht man immer wieder kleine Müllinseln am Straßenrand, in denen sich dann auch lieben gerne Katzen ihr Abendessen besorgen. In unserer Straße gab es keinen einzigen (!) Mülleimer, was wohl zu diesen Misthaufen führt... Generell sind Mülleimer in Istanbul eher rar gesät. Briefkästen gibt es im Gegensatz zu Mülleimern überhaupt nicht, was angeblich aus Sicherheitsgründen so ist. Wer also eine Ansichtskarte verschicken möchte, der muss eine Post aufsuchen. ;-)


Abwarten und Tee trinken

Egal wie heiß es ist, in der Türkei wird Tee (und schwarzer Kaffee) getrunken. Ich habe mich auch an einen türkischen Tee gewagt – dies war allerdings ein einmaliges Experiment, welches ich nicht noch mal wiederholen wollte... ;-)


Kontaktscheu darf man nicht sein

Jaja die Türken sind schon ein sehr geselliges Volk, wobei ich es mir persönlich schlimmer vorgestellt hätte. Im Bazaar drin wurden wir zum Beispiel kaum angequatscht und man konnte in Ruhe und ohne Stress durchbummeln. Durch die Gässchen mit Restaurants war dies aber nicht möglich und man wurde von mehreren Seiten auf "ein tolles Essen eingeladen" und auch auf der Straße kam man desöfteren in Kontakt mit redseligen Einheimischen.


Über 7 Hügel musst du gehen

Wusstet ihr, dass Istanbul auf 7 Hügeln erbaut wurde? Tja, ich nicht! Die Überraschung war also groß, als ich merkte, dass es dauernd bergauf-bergab-bergauf-bergab ging. Keine Ahnung wie viele Höhenmeter wir in den 5 Tagen zurückgelegt haben, aber schlimmer kann es in San Francisco auch nicht sein...

You Might Also Like

7 Kommentare

  1. Tolle Bilder meine Liebe! :)
    Hihi was man nicht alles so über eine Stadt lernen kann ;)
    Liebste Grüße
    Lea

    AntwortenLöschen
  2. Tolle Fakten!
    Ich muss sagen, dass mich Istanbul nicht so sehr reizt und nach deinem Post sogar noch ein bisschen weniger.
    Schon allein das Müllproblem finde ich äußerst abschreckend.

    www.kamerakind.blogspot.de

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hi, Kamerakind! Verglichen mit Berlin ist Istanbul echt sauber. Es gibt riesige Mülleimer, die in den Gehweg eingelassen sind. Man tritt auf ein Pedal und der Deckel öffnet sich.
      Briefkästen sind aus Metall, achteckig und reich verziert. Sie sind garantiert 100 Jahre alt. Es gibt viele Katzen und von der Stadt aufgestellte Katzenhäuser aus Holz. Bisher war ich 3x in Istanbul und war fast überall auf der europäischen Seite. Viele Hunde habe ich nur auf den Prinzeninseln und Richtung Schwarzes Meer getroffen. Direkt in Istanbul vielleicht 8, 4 im Sultanspalast, 1 nahe eines meiner Hotels, 3 am Wasser unweit des Palastes. Die Tiere sind registriert, kastriert und werden von den Anwohnern versorgt (Schlafplatz, Hütte,Futter). Der schwarze türkische Tee ist kein Abe teuer, sondern einfacher schwarzer Tee, den man belieben mit heissem Wasser verdünnt. Wegen Erdolf fahre ich jetzt nicht. Ich kann Dir aber sehr "Gebrauchsanleitung für Istanbul" und "Generation Erdogan" empfehlen. Gr

      Löschen
  3. Ach Carmen...ich kann mir vorstellen, wie du alle Treppen verflucht hast. *hihihi* Ich habe gehört, dass Istanbul total schön sein soll...hast du auch ein Foodposting geplant? Denn du weisst, Essen ist mir total wichtig!

    AntwortenLöschen
  4. Schöne Bilder und Eindrücke! Ich kenne Istanbul ganz gut und es freut mich immer wieder so tolle Fotos zu entdecken!
    Liebste Grüße
    Alnis
    http://alnisfescherblog.com

    AntwortenLöschen
  5. Naja das mit dem Müll finde ich nicht schlimm, weil das Problem hatte ich in Paris auch schon..
    Deine BIlder sind echt schön.. das mit den Hunden stimmt echt, wobei ich das Problem mit Katzen in Mallorca schlimmer fand.
    Ich finde Istanbul traumhaft, gibt so viele Gegensätze und Land und Leute muss einen einfach liegen

    lg Tiza

    AntwortenLöschen
  6. Ich war gerade in Istanbul und das beschreibt es wirklich wunderbar :D Danke für die erneuten Einblicke in diese schöne Stadt! Der Urlaub ist für mich aber noch nicht ganz vorbei. Es geht in ein paar nach Anif (bei Salzburg) - nochmal schön erholen! :) Lg

    AntwortenLöschen