Outfit: Do's & Don'ts bei der Kleiderwahl als Hochzeitsgast

Dass ich dieses Jahr auf mehreren Hochzeiten tanzen werde – zum Glück nicht gleichzeitig ! (was für'n Wortwitz ;-)) – habe ich ja schon...

Dass ich dieses Jahr auf mehreren Hochzeiten tanzen werde – zum Glück nicht gleichzeitig ! (was für'n Wortwitz ;-)) – habe ich ja schon erwähnt. Viele meiner Freundinnen heiraten dieses Jahr und ich wurde natürlich auch eingeladen und darf bei einer Hochzeit sogar Trauzeugin sein. Ich muss ja gestehen, ich bin kein besonders großer Fan von "klassischen Hochzeiten" und würde selbst nie mit einem weißen Kleid in der Kirche heiraten wollen. Aber ich kann ja auch schlecht den Brautpaaren vorschlagen "Hey liebe Leute, wie wäre es mit einer Strandhochzeit, wo wir in legeren Tuniken und barfuß eure Hochzeit feiern" oder "Also dieses pinke Lack-Mini-Kleid aus dem Sex-Shop würde super zu einer 'Wir rocken Las Vegas'-Hochzeit passen." Nee nee, ich glaube da würden mir einige Freundschaften gekündigt werden, weshalb ich mich also brav anpasse.

Kleid: New Look (aktuell, reduziert), Kette: New Look, Tasche: New Look, Ring & Armband: New One, Schuhe: Deichmann

Da ich aber selbst noch nie (ok, als ich 6 oder 7 Jahre alt war) auf einer Hochzeit als Gast war, ist auch dieses Gebiet Neuland für mich... Was ziehe ich an? Was schenkt man dem Brautpaar? Gibt es coole und einfache Frisuren, die ich mir am Tag der Trauung zaubern kann? Und und und... Mit all diesen Fragen möchte ich mich in den nächsten Wochen und Monaten hier beschäftigen. Zum einem weil dieses Thema bei mir aktuell sehr präsent ist, zum anderen weil ich auch mitbekomme, dass zur Zeit generell viel geheiratet wird und ich so vielleicht dem ein oder anderem eine Inspiration liefern kann...


Heute starten wir mit dem Hochzeits-Outfit, wo ich persönlich dachte "easy peasy – ich greife in den Kleiderschrank und gucke mal was ich so habe". Tja denkste, denn bei den meisten Hochzeiten gibt es einen "Dresscode", oder zumindest ein paar Spielregeln die beachtet werden sollten.

Do's & Don'ts bei der Kleiderwahl als Hochzeitsgast

Die Farben Weiß und Schwarz
Ich glaube jeder weiß, dass man als Hochzeitsgast auf ein weißes Kleid verzichten soll. Auch helle Nude- und Champagnertöne sind eher No-Go's und sollten an diesem Tag nicht getragen werden. Bei der Kleiderwahl sollte man auch nicht unbedingt auf Schwarz zurückgreifen, da es sich ja um einen fröhlichen Anlass handelt und wir mit unserer Kleidung nicht Trauer bekunden wollen. ;-)

Dresscode beachten
Auf vielen Hochzeiten gibt es mittlerweile einen Dresscode. Entweder es ist ein wirkliches Motto wie "Beach-Look", "Flower Power" etc. vorgegeben, oder eine Farbrichtung. Am besten ihr fragt vorher beim Brautpaar nach, ob sie einen Dresscode haben, oder nicht. Sollte es tatsächlich einen geben, dann haltet euch unbedingt daran, immerhin kommt es nicht besonders gut, wenn ihr bei der Feier dann kleidungstechnisch komplett aus der Reihe tanzt.

Nicht zuviel Haut zeigen
Da eine Hochzeit ein formaler Anlass ist und zudem meist auch mit der kirchlichen Trauung beginnt, ist es ratsam nicht im Disco-Outfit der letzten Nacht zu erscheinen. Ein Dekolleté bis zum Bauchnabel und ein Kleid welches kurz unterm Po endet haben auf einer Hochzeit eher nichts verloren.

In puncto Extravaganz zurückhalten
An diesem Tag steht die Braut im Mittelpunkt, deshalb ist es auch ratsam sich mit Make-Up, Schmuck und Accessoires etwas zurückzuhalten und nicht mit Federboa, großem Hut oder Co. zu erscheinen.

Kleidung rechtzeitig überlegen und Probetragen
Einen Tag vor der Hochzeit ist der Blick in den Kleiderschrank wohl etwas zu kurzfristig. Besser sich schon im Vorfeld überlegen was man tragen will und ob man auch wirklich alles daheim hat. (Hautfarbene Unterwäsche für den hellen Kleiderstoff, passende Accessoires, bequeme Schuhe, usw.) Auch habe ich festgestellt, dass es ganz praktisch ist das Outfit schon mal probezutragen, ob zu gucken, ob nichts zwickt, rutscht, drückt oder einfach doof aussieht. Wenn man das erst am Tag der Hochzeit merkt, ist es ja meist schon zu spät sich eine Alternative zu überlegen...

Auf den Wohlfühlfaktor achten
Knüpft eigentlich schon an den letzten Punkt an... Ich finde es gibt nichts Schlimmeres als Klamotten, die nicht richtig sitzen und in denen man sich nicht wohl fühlt. Besser flachere Schuhe tragen, als tolle High Heels in denen man aber nicht laufen kann und sowieso nur Blasen bekommt. Auch empfiehlt sich eher ein lockeres Kleid zu tragen, als ein hautenges, in dem man kaum Luft bekommt, geschweigedenn sich am Buffet bedienen will. Extra Tipp: Für die anschließende Feier Ballerinas in die Handtasche packen, damit man den Abend nicht in High Heels verbringen muss.


Mein gezeigtes Outfit werde ich so (oder so ähnlich, mal gucken ;-)) auf die erste Hochzeit in diesem Jahr tragen. Der Dresscode ist "Rosa" und das Kleid sollte nicht zu lang sein. Tada, hier also meine Umsetzung! Geshoppt habe ich fast das komplette Outfit bei New Look, mein Armschmuck ist von New One (oh mann, habe ich meine Combination lange vernachlässigt) und die Schuhe habe ich euch in diesem Beitrag schon mal näher vorgestellt. Der Look hat inklusive Schmuck, Schuhe und allem Pipapo unter 100 Euro gekostet, was mir persönlich wichtig war! Gerade wenn man – so wie ich – auf mehreren Hochzeiten eingeladen ist und auch nicht immer das selbe tragen will, finde ich es gut, wenn man nicht für jedes einzelne Outfit Unsummen ausgibt. Da New Look gerade Sale hat/hatte, hat sich das ganz gut getroffen und ich konnte Schnäppchen schlagen.
Ist jemand von euch demnächst auch Hochzeitsgast, oder heiratet gar selbst?

You Might Also Like

13 Kommentare

  1. Ich bin gerade mitten in diesem Thema drinne! Ich sitze in diesem Moment an meinem Laptop, mit einer fertigen Probefriseur und einem Kleid für eine Hochzeit dieses Wochenende.
    Leider muss ich zugeben, dass mein Kleid schwarz ist. Ich habe viel recherchiert, was das Thema "Schwarz" angeht. Auch gibt es kein Dresscode auf der Hochzeit. Aber ich habe mich für ein schwarzes Kleid entschieden, weil ich in meiner Freizeit viel Schwarz trage und es für mich sehr unangenehm wäre, plötzlich ein farbiges Kleid zu tragen... Ich versuche das Kleid mit ein paar bunten Accessoires zugestalten und hoffe, dass das nicht arg so schlimm wirkt... :/

    AntwortenLöschen
  2. Ein super Post, mit denen du bestimmt vielen helfen kannst :) Dein Outfit sieht jedenfalls absolut zauberhaft aus!

    Alles Liebe,
    Fee von Floral Fascination

    AntwortenLöschen
  3. Ich glaub, ich steh' mit meiner Meinung allein da, aber ich finde es wirklich fürchterlich, was manche Bräute da auf ihren Hochzeiten abziehen (Bridezilla...). So eine Hochzeit soll doch in erster Linie Spaß machen, die Leute sollen sich alle wohlfühlen, oder?
    Wir waren ja vergangene Woche auf einer Hochzeit eingeladen. Der Dresscode war festlich und für die Damen Cocktailkleid. Anwesend waren dann zb. eine Damen in einem goldenen, kurzen Glitzerkleid, einige in schlichten Leinenkleidern, und ein paar Kleider waren sogar weiß. Ich hatte ja auch angebliche Hochzeits-No Go-Farben an: Schwarz, Weiß und Rot =D
    Und wirklich NIEMAND hat etwas gesagt, alle hatten Spaß und haben sich wohl gefühlt.
    Die Braut wird sowieso immer herausstechen, da braucht man doch keinen Stress machen...

    Dein Outfit wär' mir persönlich zu kurz (und zu rosa), aber dir passt's super! Die Tasche schaut aus wie die vom essence Event ;-)

    LG Angelika

    AntwortenLöschen
  4. Super Outfit und der Kurpark Baden ist eine tolle Location für ein Hochzeitsoutfit :)
    Ich gehe diesen Sommer auf drei Hochzeiten und halte mich auch immer an einen bestimmten Dresscode.

    AntwortenLöschen
  5. Tolles Outfit vor einer großartigen Kulisse!
    Liebe Grüße
    Alnis
    http://alnisfescherblog.com

    AntwortenLöschen
  6. Toll siehst du aus!
    Vor allem für die Fotos ist der Dresscode sicher top, auch wenn ich selbst Schwierigkeiten damit hätte... Mir persönlich wäre das Kleid auch etwas zu kurz, ein kleines bisschen länger Richtung Knie darf es dann schon sein ;)
    Aber von der Art her, dem Ausschnitt, Form und der Spitze trifft es absolut meinen Geschmack!
    Habe auch schon ein paar mal erlebt, dass Gäste Beige getragen haben oder sehr pompös gekleidet waren, das fand ich nicht gut... Bei dir passt denke ich mal alles!
    Liebe Grüße
    Mary

    AntwortenLöschen
  7. Toller Post und das Kleid steht dir wundervoll !
    -
    Liebste Grüße:)
    Cyra von:
    http://bedeutungsvolle-momente.blogspot.de/

    AntwortenLöschen
  8. Die Kombination aus Rosa & Gold ist wirklich super schön. Wir (mein Partner und ich) sind auch im August auf einer Hochzeit. Dresscode gibt es soweit ich weiß keinen. Aber es kam tatsächlich auch noch keine Einladungskarte, nur eine Informationsemail. Wer weiß aber ich werde mich auf jeden Fall dann an einen Look erinnern.
    Liebe Grüße Mandy

    AntwortenLöschen
  9. Schön schaust du aus!
    Ich liebe die Schuhe und das Kleid steht dir auch richtig gut.
    Mir wäre es auch einen Tacken zu kurz für eine Hochzeit, aber mit dem Dresscode zu der auf die du eingeladen bist passt es super.
    Wir sind dieses Jahr nicht auf einer Hochzeit, aber wahrscheinlich nächstes Jahr und ich habe einige Kleider auf der virtuellen Liste ;)

    www.kamerakind.blogspot.de

    AntwortenLöschen
  10. Der Look sieht super aus :-* www.thepinkheartgirl.blogspot.de

    AntwortenLöschen
  11. Wow, wahnsinnig tolles Outfit. Hab mir nun so ein ähnliches Kleid bestellt. <3

    AntwortenLöschen
  12. Sehr schönes Outfit, gefällt mir richtig gut. Rosa ist perfekt für Hochzeiten!
    Wow, wenn du Trauzeugin bist, hast du jetzt einen ganzen Arsch voll zu tun, oder?

    AntwortenLöschen