High End Produkte im Test – Luxus, oder Laster?

Wie ihr hier am Blog immer wieder mitbekommt bin ich an sich ein großer Freund davon, Produkte unterschiedlicher Marken und Preissegmente fü...

Wie ihr hier am Blog immer wieder mitbekommt bin ich an sich ein großer Freund davon, Produkte unterschiedlicher Marken und Preissegmente für meinen täglichen Gebrauch zu mischen. High End kommt dabei aber tendenziell etwas weniger vor, einfach weil ich mit Drogerie- und Apothekenmarken wirklich gut zurecht komme. Wenn dann aber mal wirklich teure Produkte ihren Weg in mein Bad finden, dann habe ich schon gewisse Ansprüche daran – schließlich macht es einen Unterschied, ob eine Creme 5€, oder 50€ in der Anschaffung kostet.

Zuletzt habe ich fünf neue Luxusmarken getestet, manche konnten mich total begeistern, manche eher nicht. Um welche Produkte es sich im Einzelnen handelt und welche ich empfehlen kann, zeige ich euch heute!


It cosmetics Vitality Lip Flush  4-in1 Reviver Lippstick Stain in „Je na sais quoi“

Auf diversen US-Kanälen wurden diese Lippenprodukte arg gehypt, also kam auch ich nicht umher mir ein dreier Set für rund 40€ zu bestellen. Einzeln kosten die Lippenstifte der Kultmarke it-Cosmetics sogar um 20€ je und rangieren daher für mich absolut im High End Bereich, dafür versprechen sie dann aber auch gleich 4 Leistungen auf einmal. Die Vitality Lip Flushes sollen nämlich nicht nur wie ein Balm pflegen, wie ein Lippenstift Frische geben und wie ein Gloss schimmern, sie sollen auch noch einen Stain hinterlassen und somit extrem lange halten.
Mag sein, dass die anderen Nuancen dieser Reihe das auch liefern, der helle Ton „Je na sais quoi“ begeistert mich allerdings nicht. Er tönt sich mit der Zeit zwar ganz leicht rosa, auf meinen eh recht roten Lippen wird er aber überhaupt nicht sichtbar und ich kann mir ehrlich gesagt auch nicht vorstellen, dass er selbst auf blasseren Lippen einen farblichen Effekt haben könnte. Auch der Gloss-Effekt hält sich arg zurück und somit wirkt der Lippenstift einfach wie eine klare Pflege auf den Lippen, die nach ca 1-2 Stunden auch schon wieder verschwunden ist. Keine gute Leistungen im Hinblick auf den Preis und die hochtrabenden Werbeversprechen.


tarte glitzy Lip Surgence Lip Tint

Wesentlich besser als das vorgenannte Produkt gefällt mir dieser glossy Lippenstift von Amerikas vielgepriesener Marke tarte. Das Produkt kommt in einem dunklen pink-braun mit goldenem Schimmer daher und soll laut Hersteller viel Feuchtigkeit schenken und dank des glänzenden Auftrags und der Schimmerpartikel für optisches Volumen sorgen. Und ja, dieses Werbeversprechen wird tatsächlich gehalten, zudem empfinde ich den Lip Surgence in dieser wirklich alltagstauglichen Farbe als wirklich angenehm im Auftrag und einfach in der Handhabung. Gut, an den minzigen Geschmack und den kühlenden Effekt musste ich mich gewöhnen und er wird auch sicher nicht jeden begeistern, aber für mich ist das einfach so ein kleiner „Aha“-Effekt gewesen. Die cremige Textur hält zwar auch nur 1-2 Stunden, dafür bietet sie aber einen wirklich tollen Feuchtigkeitsgehalt, so dass sich meine Lippen gut gepflegt anfühlen. 24$ sind hier zwar auch ein ordentlicher Preis für ein Produkt, das sicher in der deutschen Drogerie ähnlich gut, dafür günstiger zu finden ist, dennoch hat tarte hier wirklich tolle Arbeit geleistet und ich nutze den Tint sehr gerne!


Lancome Genifique Yeux Light-Pearl

Als großer Fan und jahrelanger Nutzer des Genifique Serums für das Gesicht war ich natürlich ganz aus dem Häuschen als ich sah, dass es nun auch ein Serum für die Augen gibt. Zugegeben – rund 50€ sind schon ein ordentlicher Preis für diese Augenpflege, aber die guten Erfahrungen mit dem Gesichtsserum haben mich schließlich dazu gebracht auch dieses Produkt zu versuchen.
Leider muss ich gestehen, dass ich etwas enttäuscht von der Leistung des Serums bin und es somit nicht wirklich weiterempfehlen kann. Ja, der Auftrag mit dem kühlenden Metallapplikator ist sehr angenehm, aber das wässrige Serum bringt meiner Augenpartie irgendwie so gar nichts. Die zusätzliche Feuchtigkeit polstert keine Trockenheitsfältchen auf, lässt die Haut nicht frischer erscheinen oder Schatten verschwinden. Ob ich das Produkt nun also zusätzlich zu meiner Augenpflege aus der Drogerie nutze, oder nicht macht sichtbar leider keinen Unterschied und das sollte meiner Meinung nach einfach nicht sein bei einem solchen Preis!


Glamglow Brightmud Eye Treatment

Ebenfalls aus den USA sind mit der Zeit die Produkte von Glamglow nach Deutschland geschwappt, die ihr zum Beispiel über Douglas beziehen könnt. Lange schon hatte ich überlegt mir eine der Masken zu bestellen, die viel Feuchtigkeit spenden sollen, tolle Anti-Age Wirkstoffe beinhalten und gegen unreine Haut wirken. Aber der doch recht hohe Preis um 50€ für die verschiedenen Produkte hat mich bisher abgeschreckt – umso erfreuter war ich also, als ich das Bright Mud Eye Treatment kürzlich für nur 17€ bei TK Maxx fand. Das Produkt rühmt sich also damit, gegen feine Linien, Augenringe, Schatten und Trockenheit zu wirken und das bei nur 3 Minuten Einwirkzeit.
Zugegeben, es sieht schon recht befremdlich aus mit einer feinen Schicht schlammiger Paste unter den Augen herum zu laufen, aber vom Tragegefühl her ist das Produkt wirklich angenehm. Es ist sehr feuchtigkeitsspendend, erscheint mir auch kühlend und hat genau die richtige Konsistenz um sich zwar einfach auftragen zu lassen, nicht aber abzurutschen. Es spendet sehr viel Feuchtigkeit und die Haut wirkt nach der Anwendung tatsächlich optisch aufgepolstert und erfrischt, was mir gut gefällt. Eine Wirkung gegen Augenschatten ist allerdings nur in zweiter Hinsicht erkennbar, durch die Aufpolsterung der Oberflächeschimmern hier nämlich die Adern nicht mehr so stark durch. Dennoch – ich bin zufrieden!


David Mallett Mask No. 1 L´Hydration

Als Geschenk für einen ganz besonderen Tag erreichte mich kürzlich diese Haarmaske* des australischen Luxus-Labels David Mallet, die mit 55€ sicher das teuerste Pflegeprodukt ist, welches meine Haare je berührt hat. Natürlich war ich entsprechend neugierig auf dieses Kurprodukt, das neben viel Feuchtigkeit, Glanz und Geschmeidigkeit vor allem für viel Widerstandskraft sorgen soll und angegriffenes Haar wieder zu neuem Schwung verhilft. Genau das richtige also für meine Mähne, die im letzten Jahr gesundheitsbedingt arg gelitten hatte. Ja, natürlich hatte ich auch schon andere Produkte – allesamt aus der Drogerie – getestet, aber meinen „heiligen Grahl“ darunter nicht gefunden. Für mich besteht die Kunst einer guten Haarpflege eben darin, in kurzer Zeit sichtbar Erfolge zu liefern, denn ich mag es ungern eine halbe Stunde mit einem Handtuch um den Kopf herum zu laufen und zu warten. Zumal ich der Meinung bin, dass auch ein schlechtes Produkt noch einigermaßen wirkt, wenn es nur lange genug drauf ist – gute Produkte schaffen das aber schon nach Minuten. So auch diese Haarkur, die nach nur 2-3 Minuten Einwirkzeit wahre Wunder vollbringt. Mein Haar ist ultra weich, glänzt, wirkt geschmeidig und einfach gut mit Feuchtigkeit versorgt. Trockene Spitzen wirken frisch und der ganze Farbton irgendwie lebendiger. Dabei ist die Kur dank ihrer festen / dicken Konsistenz super einfach im Haar zu verteilen, tropft nicht, lässt sich dann aber wirklich einfach wieder ausspülen und beschwert das Haar überhaupt nicht. Von mir gibt es dafür also zwei Daumen hoch!

Wie ihr seht – nicht immer steht ein Luxus-Preis auch für ein Luxus-Produkt. Klar, Ansprüche sind individuell verschieden und Produkte die für mich nicht funktionieren können für euch genau richtig sein. Es heißt also sehr genau zu überlegen und nachzulesen, ob das Angebot mit euren Bedürfnissen übereinstimmt!

You Might Also Like

4 Kommentare

  1. Ab und zu gönne ich mir gerne ein bisschen Luxus, aber meistens reichen die normalen Produkte völlig aus. Nicht total billig, aber auch nicht ganz teuer.

    AntwortenLöschen
  2. Ich gönne mir auch mal selektive Kosmetikprodukte, denn das ist ja im Grude der kleine "Luxus" den man sich zwischendurch gönnen kann. Dazu zählt bei mir meine Gesichts - und Haarpflege. Bei den anderen Produkte ist es echt durchmischt.

    Liebste Grüße

    Nesli | http://www.things-ilove.de

    AntwortenLöschen
  3. Super Post und Produkte! :) Bei Pflegeprodukten greife ich gerne zu luxuriöseren Marken, aber welche die noch leistbar sind, wie Clinique. Nur ab und zu greife ich auch zu teureren Produkten, aber ehrlich gesagt auch nur, wenn sie im Angebot sind ;) Aber oft ist es fragwürdig, ob die Qualität wirklich besseres verspricht.

    Liebe Grüße,
    Julia

    Littlest Fashion Show

    AntwortenLöschen
  4. Also ich habe auch das Lancôme Augen Serum und bis auf den coolen kühlenden Applikator muss ich gestehen, merke ich auch keinen Effekt.

    AntwortenLöschen