Gastpost: Getönte Tagescreme von Caudalie und Avene im Vergleich

Manchmal erreichen mich Produkte, die zwar an sich verführerisch klingen, für meine Haut aber so gar...

Manchmal erreichen mich Produkte, die zwar an sich verführerisch klingen, für meine Haut aber so gar nicht geeignet sind.  So auch vor einiger Zeit, als ich von Caudalie und Avene jeweils eine getönte Pflege zum Testen erhielt – beides Produkte, die viel zu interessant waren, um sie nicht auszuprobieren. Sofort musste ich an die liebe Jane denken, deren Blog Shades of Ivory ich schon sehr lange mit Begeisterung verfolge. Nicht nur hat Jane einen tollen Schreibstil und ein unglaubliches Händchen für Mode, sie liefert auch wunderschöne Fotos und mag zudem Apothekenkosmetik genau so sehr wie ich. Daher war sie die optimale Ansprechpartnerin für mich in Bezug auf diesen Gastbeitrag. Hier also ihr Bericht :-)

Hallo ihr Lieben, ich bin Jane von Shades of Ivory und darf euch heute auf Chamy.at einen Gastbeitrag schreiben. Vielleicht kennen mich die ein oder anderen ja auch schon von der Gruppe „The Bloggers Choice“ ? Ich gehöre nämlich auch dazu. 
Heute soll es aber nicht um Mode, sondern um Kosmetik gehen. 
Von der lieben Svenja habe ich nämlich zwei getönte Cremen bekommen, die ich heute mit euch vergleichen möchte.




Caudalie Vinoperfect: getöntes Fluid für perfekte Haut

Der französischen Kosmetik-Hersteller Caudalie bevorzugt natürliche, umweltfreundliche Inhaltsstoffe und verzichtet auf  Mineralöle und Parrafine.
Viel mehr setzen die Köpfe von Caudalie auf die Kraft der Weintraube, die eine sensationelle Wirkung in Puncto „Hautalterung“ haben soll:
- Das in der Weintraube enthaltene Resveratrol verstärkt die natürliche Spannkraft der Haut und trägt ausserdem zu einem jüngeren Aussehen bei (Ich verzichte hierbei extra auf den Ausdruck “ Jugendlicher Haut“, denn meiner Meinung nach gibt es keine Creme, die einen wieder 20 Jahre jünger aussehen lässt). 
- Die Weintrauben-Polyphenole enthalten eine geballte Ladung Antioxidatien, die dazu da sind, freie Radikale zu bekämpfen. Freie Radikale entstehen beim Stoffwechselprozess und werden durch eine ungesunde Lebensweise, Umweltverschmutzung und Stress gefördert. 
Sie lassen uns nicht nur schneller altern, sondern begünstigen auch noch einige Krankheiten. Deshalb empfiehlt es sich, Trauben regelmäßig in unsere Ernährung einzubauen (das gilt übrigens auch für Traubenkerne!). 



Meine Erfahrung

Das ölfreie Fluid ist leicht getönt und gibt auf der Haut nur wenig Farbe ab. Die Deckkraft würde ich daher als gering beschreiben, -Kleine Makel und Rötungen werden jedoch trotzdem gemildert. Für den Sommer, das Wochenende oder für Tage, an denen man mit wenig Make Up auskommen möchte also perfekt. Für starke Unreinheiten würde ich jedoch eine andere Pflege empfehlen. 
Ich trage das Fluid meistens unter der Foundation, bzw.  dem Tagespuder auf und finde es als Make Up Unterlage ideal. Die Haut sieht ebenmäßiger aus, wird mit Feuchtigkeit versorgt und fühlt sich angenehm weich an.
Das Fluid hat einen dezenten, angenehmen Duft, lässt sich gut verteilen und zieht sehr schnell ein.
Ausserdem hat es einen Lichtschutzfaktor von 20, was, wie wir bereits wissen, wirklich wichtig für die Haut ist. Der Hauptgrund für Falten sind nämlich UV Strahlen.


Avene Hydrance Optimale Skin Tone Perfector

Von der Marke Avene haben die meisten sicher schon einmal gehört. Avene Produkte werden in Frankreich, in dem gleichnamigen Ort Avene hergestellt und sind besonders für empfindliche, zu Neurodermitis neigender Haut geeignet.
Die zart pigmentierte Tagespflege eignet sich am besten für feuchtigkeitsarme, normale bis Mischhaut, die fahl bis glanzlos wirkt. 
Hautunreinheiten werden durch die Pigemtierung ausgeglichen , zurück soll ein mattiertes und pudriges Finish bleiben.  
Tocopherol schützt das Gewebe und neutralisiert freie Radikale und auch hier ist wieder ein Lichtschutzfaktor von 30 vertreten. Allerdings sind im Gegensetz zu dem Fluid von Caudalie Silikone enthalten. 
Im Internet konnte ich lesen, dass sich die Nuance 30 jedem Hautton anpassen soll, was ich leider nicht bestätigen kann. Für meinen hellen, recht blassen Teint geht die Creme zu sehr ins Orangene, was sich leider auch mit steigendem Bräunungsgrad nicht gebessert hat.


Habt ihr den bereits Erfahrungen mit den beiden Produkten machen können? Welche ist eure liebste Hautcreme? 

Ich hoffe, euch hat mein kleiner Gastpost gefallen. Ich würde mich über euer Feedback freuen :). 





You Might Also Like

2 Kommentare