Schnelles Rezept: Gefüllte Zucchini inkl. Vegetarischer Variation

Ich liebe gutes Essen und ich liebe es auch selbst in der Küche zu stehen – das Kochen entspannt mich und macht mir den Kopf frei. Aber es m...

Ich liebe gutes Essen und ich liebe es auch selbst in der Küche zu stehen – das Kochen entspannt mich und macht mir den Kopf frei. Aber es muss bei Weitem nicht immer Haute Cuisine sein, ganz bodenständige Rezepte reizen mich am meisten und daher möchte ich euch heute ein ganz einfaches, aber super leckeres Rezept vorstellen. Ich gebe zu – ein Foodblogger bin ich nicht, meine Fotos entstehen in realen Situationen und ich habe dann keine Zeit für Deko…schließlich will ich mein Futter auch genießen solange es noch warm ist. Verzeiht mir also bitte die unkapriziösen Fotos :-)


Das Schöne an diesem Rezept ist seine Vielfältigkeit, denn auch wenn meine Variante mit Fleisch daher kommt, gibt es auch eine vegetarische bzw vegane Version. Zudem ist es toll vorzubereiten und eignet sich daher auch für die Bewirtung von Gästen, außerdem kosten euch die hier genannten Zutaten gerade einmal um 9€ für 4 Personen für die Variante mit Fleisch, so dass auch ein kleiner Geldbeutel hier zu Recht kommt. Ihr benötigt also für 4 Personen:

  • 4 mittelgroße Zucchini
  • 2 Tomaten
  • 1 Zwiebel
  • 500 Gramm gemischtes Hackfleisch
  • (Optional: Reis)
  • 1 Packung Fetakäse
  • 1 Becher Creme Fraiche
  • Salz, Pfeffer, Paprika, Kräuter nach Geschmack
  • Öl zum Anbraten

Zunächst werden die Zucchini gewaschen, die Enden abgeschnitten und das Gemüse der Länge nach in der Hälfte geteilt. Mit einem Löffel schabt ihr nun vorsichtig das Innere aus und lasst dabei einen ca 0,5cm dicken Rand an der  Zucchini stehen. Das Fruchtfleisch gebt ihr in ein Sieb zum abtropfen und stellt es erstmal an die Seite, während ihr die Zucchini innen leicht salzt und pfeffert.

Als nächstes werden die Tomaten gewaschen und dann – so wie auch die Zwiebeln - klein geschnitten und ebenfalls an die Seite gestellt. Nun bratet ihr zunächst das Hack wie gewohnt in etwas Öl an und gebt dann nach einigen Minuten die Zwiebeln hinzu. Wenn diese glasig geworden sind, könnt ihr ca. 3-4 EL des abgetropften Zucchini-Fleisches, sowie die Tomaten hinzu geben und alles gut anbraten.


Zum Schluß hebt ihr die Creme Fraiche unter und würzt die Füllung ganz nach eurem Geschmack mit Salz, Pfeffer, Paprika und Kräutern - wobei ich gerne eine italienische Kräutermischung nutze. Nun füllt ihr die Mischung mit einem Esslöffel zurück in die vorbereitete Zucchini und streut Feta-Würfel gleichmäßig darüber. Durch die Creme Fraiche und den Feta ist dieses Gericht an sich zwar sehr reichhaltig, wer aber noch etwas dazu geben will kann gerne etwas Reis in die Füllung geben! Auf meinen Fotos war das allerdings nicht der Fall. Die so vorbereiteten Schiffchen können jetzt entweder direkt bei 170°C für 20 Minuten in den Ofen, oder aber gekühlt auf ihren Einsatz warten. Und auch kalt machen sie sich wunderbar und lassen sich daher am nächsten Tag noch toll mit zur Arbeit nehmen.

Für die vegetarische bzw. vegane Variante lasst ihr einfach das Hackfleisch weg und nutzt dafür umso mehr von dem Zuchhini-Fruchtfleisch. Zudem empfehle ich hier auf jeden Fall Reis beizumengen und natürlich etwas mehr zu würzen. Vegane Creme Fraiche bzw. veganer Käse runden das Ganze dann entsprechend ab.

Nun sage ich Bon Appetit und frage – was gibt es denn heute bei euch zu essen?

You Might Also Like

4 Kommentare

  1. Oh ich liebe gefüllte Zucchini. Dein Rezept hört sich wirklich lecker an - ich glaube das muss ich wirklich mal nachmachen :)

    Love, Kerstin
    http://www.missgetaway.com

    AntwortenLöschen
  2. Das sieht wirklich super lecker aus :)

    Alles Liebe,
    Fee von Floral Fascination

    AntwortenLöschen
  3. Klingt sehr, sehr lecker - Zucchini ist eine meiner absoluten Lieblings-Gemüsesorten :) Mit dem Feta und den Kräutern ist eine Prise Zimt sicher genial dazu, probier es mal aus :)

    Dolce Petite

    AntwortenLöschen
  4. Ich habe dein Rezept heute nachgelocht. Und es schmeckt wirklich gut und ist schnell gemacht. Kann ich nur empfehlen :)
    Viele liebe Grüße
    Sandra

    AntwortenLöschen