Gesichtsöle – für jedes Bedürfnis das Richtige?!

Setzen sich neue, wirksame Produkte auf dem Markt durch überschwemmt bald eine Fülle von Angeboten verschiedenster Hersteller den Markt und ...

Setzen sich neue, wirksame Produkte auf dem Markt durch überschwemmt bald eine Fülle von Angeboten verschiedenster Hersteller den Markt und bietet das Produkt in allen Preisklassen und für alle Bedürfnisse an. So war es beispielsweise mit den BB- und CC Cremes, oder den Mizellenwassern, die plötzlich von Drogerie bis High End überall zu finden waren. Recht neu in diese Aufzählung könnte man nun wohl Gesichtsöle aufnehmen, die es mittlerweile überall und auf jedes Hautbedürfnis zugeschnitten gibt.

Ich selbst habe mir nach und nach einige Produkte zugelegt, oder habe diese zugesendet bekommen und werde nun in die große Testphase eintreten – zu Beginn möchte ich euch die einzelnen Kandidaten aber alle vorstellen, ihre Inhaltsstoffe und Werbeversprechen näher betrachten. Denn vielleicht habt ihr ja bereits jetzt eine Meinung zu dem einen oder anderen Öl, die ihr mit mir teilen wollte?! Zur Auswahl stehen für mich also:
SCULPT Retinol Beauty Oil / z.B. über TK Maxx, 9,99€ für 30ml
Retinol, vereinfacht auch als Vitamin A bezeichnet, ist eine wahre Anti-Aging Wunderwaffe, sorgt es doch für eine jugendliche Ausstrahlung, reine und pralle Haut, sowie einen gleichmäßigen Hautton. Trockenheit, Rötungen und Irritationen sollen verschwinden, ebenso wie feine Linien und Falten. Kein Wunder also das ich neugierig wurde, als ich dieses vielversprechende Produkt zum kleinen Preis bei TK Maxx fand.
Ebenfalls enthalten ist Aprikosenkernöl, Avocadoöl, Kokosöl, Vitamin D, E und K, Squalane, Sonnenblumenkernöl und viele weitere tolle Wirkstoffe, die allesamt feuchtigkeitsspendend, beruhigend, aufbauend, antioxidativ und ausgleichend wirken. Dabei erscheint das Produkt recht flüssig, sehr hell und vom Geruch her eher neutral, so dass es sich auch toll tagsüber – unter die eigene Creme gemischt tragen lässt. Es erscheint nicht zu fettig, zieht gut ein und hinterlässt nur einen zarten Glow
oliology Vitamin C Serum / z.B über TK Maxx, 7,99€ für 30ml
Eigentlich als Serum betitelt handelt es sich bei diesem pflegenden Produkt tatsächlich ebenfalls um ein Öl zur Gesichtspflege. Ein Blick auf die Inhaltsstoffe machte mich zunächst stutzig, denn neben Sojaöl findet sich hier nur noch Moringa Öl (Meerrettich) – doch gerade dieses besitzt einen recht hohen Vitamin C Anteil. Zudem soll es antioxidativ, entzündungshemmend, antimikrobiell, desinfizierend, feuchtigkeitsspendend und leicht exfolierend wirken und somit für eine gesunde, ebenmäßige Haut ohne feine Linien sorgen. Einziges Problem – Sojaöl stammt oft aus genmanipulierten Saaten, so dass es wichtig ist auf die Herkunft des Produktes zu achten und nur solches aus kontrolliert biologischem Anbau zu wählen. Das ist hier etwas schwierig, denn auch wenn es mit „100% natural“ wirkt, fehlt mir das „organic“ – oder eine Zertifizierung. Ich werde es dennoch testen, denn das mittelgelbe, leicht nussig riechende Öl macht mich einfach neugierig
NAOBAY Renewal Argan Oil*, über Naobay, 25,95€ für 30ml
Arganöl wird auch gerne als „flüssiges Gold“ bezeichnet und wirkt entsprechend positiv auf die Haut. In dem Renewal Oil von Naobay stecken beispielsweise ein recht hoher Anteil essenzieller Fettsäuren, darunter Oleinsäure und Linolensäure, kombiniert mit hochwirksamen Vitamin E. Diese Inhaltsstoffe sollen die Hautalterung bekämpfen, die Haut elastisch machen, feuchtigkeitsspendend wirken, Reizungen lindern, desinfizieren und Narben verblassen lassen.
Von Ecocert und FSC zertifiziert kommt dieses Öl dann auch u.a. ohne Petrochemikalien und künstliche Konservierungsstoffe, künstliche Farbstoffe, Parabene, Silikone, Mineralöle, Parrafin, PEG oder BHT daher und pflegt neben der Haut auch noch die Umwelt.
Das Öl kommt in einem lichtgeschützen Flakon daher, erscheint farblich recht hell, beinahe geruchslos und eher etwas dünner in der Konsistenz. Es kann alleine, oder mit der eigenen Pflege gemischt aufgetragen werden.
L´Oreal Paris Age Perfect Luxuriöses Gesichts-Öl*, über Drogerien, 17,99€ für 30ml
Bereits länger im Gebrauch und hier schon von mir vorgestellt ist das Gesichts-Öl von Loral Paris, welches sich verschiedenste ätherische Öle zu Nutze macht. Während Lavendel antioxidativ und Majoran belebend wirken, sind Rosmarin für seine stimulierende, Geranien für ihre beruhigende und Rose, wie auch Kamille für die ausgleichende und entspannende Wirkung bekannt. Ergänzt wird dieses Potpourri dann noch durch vitalisierende Orange, so dass dieses Öl insgesamt nährend, regenerierend und beruhigend wirkt und meine sensible Haut toll durch den Winter gebracht hat – es wird daher für diesen Test mein Standard-Vergleichsprodukt. Die Konsistenz des sehr hellen Öls ist recht leicht, dafür hat es aber einen deutlichen Eigengeruch nach Kräutern, der mich persönlich aber nicht weiter stört. Es kann alleine, oder mit der Creme vermischt aufgetragen werden.
Ooh! Natural Cacay Anti-Aging Face Oil, über Ooh!*, 39 GBP für 30ml
Recht neu auf dem Markt ist der britische Hersteller Oils of Heaven / Ooh! , der bisher mit einer sehr kleinen Produktreihe die Welt der Gesichtspflege erweitern will. Dabei ist das Cacay-Öl – gewonnen aus einer südamerikanischen Nuss - wohl das Zugpferd der Firma, enthält es doch gut 50% mehr Vitamin E als Arganöl und drei mal mehr Retinol als Hagebuttenöl. Ein wahres Anti-Age Wunder also, welches zudem wundheilend, narbenverblassend, antioxidativ und generell pflegend wirkt. Es ist zudem ein wahrer Allrounder und kann für Haut und Haar gleichermaßen genutzt werden. Leider hat man mir eine so mini-kleine Testgröße von nur 5ml zur Verfügung gestellt, dass ich unsicher bin, wie intensiv ich das recht kräftig gefärbte, recht flüssige Öl mit deutlich nussigem Geruch überhaupt testen kann. Wir werden sehen...
frei GesichtsÖl Hydrolipid*, über Apotheken, 13,50€ für 30ml
Das frei GesichtsÖl Hydolipid stellt sich als pflegendes Basisöl dar, welches dank Omega 6-Fettsäuren aus Haferöl und dem patentierten Wirkstoff Revidrat™ die Haut optimal nähren und geschmeidig erhalten soll. Gerade gegen trockene Haut wirkend kann es vor der Tagespflege, oder aber als Intensivkur wie eine Maske angewendet werden und macht die Haut dabei wunderbar glatt – wobei es keine explizite Anti-Age Wirkung hat. Vielmehr entspannt es trockene, gereizte Haut und ergänzt die Tagespflege sinnvoll. Das Öl ist zudem vegan und kommt ohne Alkohol, Allergene Duftstoffe, Farbstoffe, Konservierungsmittel, Mineralöle, PEG/PEG-Derivate, sowie Silikone aus.
farfalla pure sensitive*, über farfalla, 19,90€ für 20ml
Dieses zertifizierte Biokosmetikprodukt der schweizer Traditionsmarke farfalla kommt nicht nur vegan, sondern auch mit vielen hochwirksamen Inhaltsstoffen daher, welche sensible Häutchen beruhigen und stärken sollen. Besonders der wilde Berglavendel wirkt antibakteriell, beruhigend, trägt zur Wundheilung bei und wirkt durchblutungsfördernd. Doch auch die anderen Inhaltsstoffe bieten so Einiges an besonderen Extras, so wirkt Aprikosenkernöl beispielsweise beruhigend und glättend, während Sonnenblumenöl antioxidativ, also zellschützend erscheint. Jojobaöl spendet viel Feuchtigkeit und wirkt auf die Haut entzündungshemmend. 
Vom ersten Eindruck her erscheint das Produkt kräftig gelblich und recht neutral im Geruch, eine leiche Kräuternote ist wahrnehmbar. Es hat eine typische, ölige und somit dickere Konsistenz und erscheint auf der Haut sehr geschmeidig. Empfohlen wird hier ein direkter Auftrag von 3-4 Tropfen zur leichten Massage, oder eine Mischung mit der gewohnten Tagespflege.

Josie Maran 100% Pure Argan Oil, über Sephora, 16$ für 15ml
Josie Maran gilt seit Jahren in den USA als zuverlässige und vielgeliebte Marke u.a. für Hautpflege, kein Wunder also, dass ihr Argan Öl zu den Top-Sellern bei Sephora zählt. Es ist 100% natürlich, wirkt antioxidativ, feuchtigkeitsspendend und wirkt dem Verlust von Spannkraft entegen. Dabei ist es besonders für trockene Haut geeignet, die zu ersten Fältchen neigt. Das enthaltene Vitamin E, sowie essentielle Fettsäuren sollen zudem regenerierend auf Haut, Haare und Nägel gleichermaßen wirken, wobei ich es für mein Gesicht testen werde – dieses hochwertige und vergleichsweise hochpreisige Produkt erscheint mir für meine Haare fast zu schade!
Es wird empfohlen, das Öl in die noch feuchte Gesichtshaut zu massieren und vollständig absorbieren zu lassen – da es ohne Parfum, Konservierungsmittel, Parabene, Sulfate und Phtalate auskommt ist es zudem auch für empfindlichste Häutchen empfehlenswert.
The Body Shop Cocoa Butter Beautifying Oil, über TBS, 11€ für 100ml
Dieses trockene Öl ist für Körper, Gesicht und Haare gleichermaßen geeignet und pflegt die Haut dank einer Mischung aus Marulaöl, Mandelöl, Kakaobutter, dem Öl des Lichtnussbaumes, sowie Sonnenblumenöl himmlisch zart. Diese Öle spenden Feuchtigkeit, wirken rückfettend, verringern Hautrötungen, wirkt gegen gereizte Haut und somit allgemein pflegend, sind antioxidativ, schützend und geben der Haut diesen gewissen Glow. Klingt vielversprechend, oder?! Das Öl zieht jedenfalls sehr gut in die Haut ein, ohne einen unliebsamen Film auf der Haut zu hinterlassen, die Haut dabei  aber samtig weich erscheinen lässt. Zudem riecht das Öl verführerisch nach Kakao, ist vegan, jedoch mit Parfum versetzt.
Das sind nun also meine Kandidaten, die ich nach und nach Testen und euch hier vorstellen werde! Ich freue mich schon wirklich darauf, meiner Haut mit diesen neuen Produkten und vielversprechenden Inhaltsstoffen (hoffentlich) Gutes zu tun und halte euch auf dem Laufenden!

You Might Also Like

3 Kommentare

  1. Ich muss sagen das ich mich bis jetzt nicht mit Gesichtsölen beschäftigt habe und ehrlich gesagt auch ein wenig Angst vor solchen Produkten habe, da ich eine Misch-bis ölige Haut habe.

    Liebe Grüße ♥ Cornelia
    Beautyrosing

    AntwortenLöschen
  2. An Gesichtsöle habe ich mich bisher noch gar nicht gewagt, ich kann mir irgendwie nicht vorstellen, dass man dann nicht glänzt oder so. Bin aber auf dein Ergebnis gespannt:)

    AntwortenLöschen
  3. Ich habe schon drei Gesichtsöle ausprobiert und alle haben mir nicht gefallen. Man muss ja nicht jeden Trend mitmachen, wenn die Haut nicht mitspielt.
    Liebe Grüße zur Wochenmitte
    Sandra [plentylife.blogspot.de]

    AntwortenLöschen