Weihnachtsbäckerei: Schneekugeln mit Cashewkernen

Hallo ihr Lieben, ich bin Yvonne und schreibe normalerweise auf puppenzimmer.com . Die Themen dort sind ein bunter Gemischtwarenladen, denn ...

Hallo ihr Lieben, ich bin Yvonne und schreibe normalerweise auf puppenzimmer.com. Die Themen dort sind ein bunter Gemischtwarenladen, denn meine Hobbys und Interessen sind vielseitig. Ich liebe es zu Dekorieren, Gestalten, Basteln, Backen & Kochen und zu Reisen.


Heute darf ich hier bei der lieben Chamy einen Gastbeitrag schreiben. Ich habe die liebe Carmen im Sommer zum ersten Mal persönlich kennengelernt und danach war mir bei dem Thema zum Gastbeitrag schon mal eines im Voraus klar... Es muss was mit Nutella sein!

Ich hoffe ihr habt schon alle fleißig gebacken? Ich war die letzten Wochenenden ziemlich viel unterwegs und hatte deswegen jetzt erst am 2. Adventswochenende die Möglichkeit mit der Weihnachtsbäckerei zu starten. Wenn euch hier aber noch die eine oder andere Idee fehlt, habe ich für euch heute ein leckeres und einfaches Plätzchenrezept mitgebracht.

Zutaten:
100 g Cashewkerne
180 g weiche Butter
50 g Puderzucker
1 Prise Salz
1 Eigelb (Gr. M)
220 g Mehl
Nutella
Puderzucker zum Bestäuben

Zubereitung:

Die Cashewkerne fein hacken. Das geht am besten im Multi-Zerkleinerer/Moulinette.

Den Backofen auf 170 Grad Heißluft vorheizen (oder 190 Grad Ober-/Unterhitze).

Für den Teig die Butter, Puderzucker, Salz und das Eigelb mit dem Mixer kurz auf der niedrigsten und dann auf höchster Stufe ca. 4 Minuten schaumig schlagen. Das Mehl und die Cashewkerne mischen und mit einem Teigschaber unterheben.

Der Teig ist ziemlich fest. Daher formt ihr mit den Händen jetzt kleine Kugeln und schneidet sie mit einem scharfen Messer in der Mitte durch. Legt sie mit der Unterseite mit etwas Abstand auf ein mit Backpapier ausgelegtes Blech. Der Teig reicht für ca. 40 Stück (= 20 Kugeln).

Bei mir hat es zwei Backbleche voll gereicht. Diese jetzt nacheinander ca. 10 Minuten backen. Wenn ihr mit Heißluft backt, können auch beide Bleche gleichzeitig in den Ofen.

Nach dem Backen die Plätzchen auf einen Kuchenrost ziehen und vollständig auskühlen lassen.

Nun eine Hälfte der Plätzchen mit Nutella bestreichen, eine Halbkugel darauf setzen und leicht andrücken. Danach den Puderzucker über die Kugeln sieben.


Vielen Dank, dass ich Gast sein durfte und vielleicht schaut ihr ja auch mal bei mir vorbei!
Alles Liebe, Yvonne

Schaut unbedingt bei der lieben Yvonne vorbei, auf ihrem Blog findet sich grandiose Rezepte, Inspirationen zu DIYs und – meine liebste Kategorie – das Reiseglück! Fun Fact am Rande: Als ich den Entwurf zu diesem Rezept laß, löffelte ich tatsächlich still und heimlich mein Nutella. Yvonne hat also meinen Geschmack genau getroffen, ich hoffe euren auch! ;-)

You Might Also Like

2 Kommentare

  1. Ui, schon wieder so ein tolles Rezept von Yvonne. Lecker! :)

    AntwortenLöschen
  2. Ich bin auch Nutella Junkie! :D

    AntwortenLöschen