Mein Superfood von Natural Mojo

Egal wo man hinschaut, sogenanntes Superfood ist DER Trend zu Jahresbeginn und unterstützt die immer wiederkehrenden Vorsätze, etwas gesünd...

Egal wo man hinschaut, sogenanntes Superfood ist DER Trend zu Jahresbeginn und unterstützt die immer wiederkehrenden Vorsätze, etwas gesünder zu leben. Auch wenn es solche Vorsätze bei mir (aus Prinzip) nicht gibt, so versuche ich doch ein Auge darauf zu halten, meinem Körper Gutes zu tun und ihn mit ausreichend Vitaminen und Mineralstoffen zu versorgen – gerade im Hinblick auf meine vielen Allergien, die auch meine Nahrung beeinflussen sicher eine gute Idee.


Doch was ist Superfood? Unter dem durch die Marketingindustrie eingeführten Namen „Superfood“ versteht man Lebensmittel, die mit besonderen, gesundheitsfördernden Effekten in Verbindung gebracht werden, da sie reich an Antioxidantien, Vitaminen, Mineralstoffen und Spurenelementen sind. Der Körper soll hierdurch optimal versorgt werden, entgiften, Energie wieder auffüllen und somit ein gesundes Immunsystem und starke Nerven fördern.

Das Label Natural Mojo aus Berlin bedient mit seinem Superfood genau diesen Sektor und seit kurzem darf auch ich mich von der Wirkung der Drinks* Berry Boost und Pure Detox überzeugen. Beide sind im Onlineshop ab 24,99€ bzw 47,99€ im Duo erhältlich und reichen je nach Produkt für 3-4 Wochen bei täglicher Anwendung. Doch die Auswahl ist groß und neben Produkten wie diesen bietet Natural Mojo auch Shakes zur Ergänzung bei Gewichtsreduktion, sowie Produkte begleitend zum Sport, die die Muskeln füttern. Doch was versprechen die Pülverchen?


Berry Boost – wenn es schnell gehen muss
Immer im Stress, keine Zeit für eine ausgewogene Ernährung? Dann kommt Berry Boost genau richtig, denn der Drink aus Acai, Moringa, Spirulina, Granatapfel, Goji, Spinat und Erbsenprotein liefert dem Körper wichtige Vitamine, ungesättigten Fettsäuren, Eiweiß, Aminosäuren, sowie Antioxidantien. Diese Mischung stärkt das Immunsystem und unterstützt die Nerven was sicher jeder von uns im Alltag gebrauchen kann. Das Pulver kann entweder in Smoothies, Wasser oder Säfte eingerührt werden, aber auch ins Müsli oder in Joghurt gegeben werden.
Und wie schmeckt´s? Lecker – leicht herb wie ein Tee und nach roten Beeren, fruchtig, nicht zu süß und mit Eiswürfeln serviert sehr erfrischend. Ein Drink, den ich wirklich ohne Mühe gerne jeden Tag zu mir nehme und der mir ein wirklich gutes Gefühl macht! Aber: gutes Umrühren ist wichtig, denn ansonsten löst sich das Pulver nicht komplett und macht ein „mehliges“ Mundgefühl.


Pure Detox – die grüne Kur
Die Idee, den Körper zu entgiften, von innen zu reinigen und quasi „von null“ zu Beginnen ist so alt, wie die Menschheit selbst – schon in der Ayurveda-Kultur kommt dieser Detox-Gedanke vor. Inhaltsstoffe wie Artischocke, Ingwer, Kurkuma, Löwenzahn, Koriander, Meerrettich, Wacholder und Spirulina sind entsprechend als wahre Entschlackungs-Künstler bekannt und finden auch in der 28-Tage-Kur von Natural Mojo Anwendung. Die Vitamine, Mineralien, aber auch Bitterstoffe helfen dem Körper dabei, Schadstoffe zu binden und sich so zu „reinigen“ und können pur in Wasser, oder einem Smoothie gelöst werden.
Und wie schmeckt´s? Zugegeben – die Inhaltsstoffe lassen nicht auf einen Gourmet-Geschmack schließen, aber das grüne Pulver schmeckt wirklich toll und löst sich viel besser auf, als Berry Boost! Leicht frisch, fruchtig, zitrisch, kräuterig, lecker!  Es erinnert mich an ein Kräuterbonbon, einen guten Saunaaufguss vielleicht, eine leichte Kräuterlimonade – definitiv mein Geschmack und etwas, was ich mit großem Appetit jeden Tag trinke!


Ja, es gibt auch kritische Stimmen, die eine ausgewogene Ernährung als ausreichend ansehen, um den Körper mit allem Wichtigen zu versorgen – und das ist sicher richtig. Wer aber einen erhöhten Bedarf hat, oder aber so wie ich eben eine eingeschränkte Ernährung, für den sind solche Produkte wie die Drinks von Natural Mojo eine wirklich gute Sache und eine Kur, die ich mir gerne gönne!
Doch wie sieht es mit dem Detox-Gedanken aus? Nun, dieser macht nur Sinn, wenn ihr während der Kur auch auf „schädlichen Input“ achtet und eurem Körper eine generelle Pause von Dingen wie Alkohol, zu viel Zucker und Fett etc gebt. Denn was nutzt es sonst die Schadstoffe auszuleiten, wenn ihr sie unverändert zu euch nehmt?!


Generell stimme ich der lieben Jane zu, dass ein achtsamer Umgang mit dem Körper wichtig ist, um fit und gesund zu bleiben. Nahrungsergänzungsmittel können dabei nicht zaubern, wohl aber unterstützen und für die kleine Extraportion sorgen, die dem ein, oder anderen vielleicht fehlt. Wenn also gesundheitlich nichts dagegen spricht – warum nicht mal ausprobieren?!

You Might Also Like

0 Kommentare