Eine Nacht in den AMEDIA Luxury Suites Graz

Große Reisen sind zwar toll, aber ich finde es auch immer wieder spannend sich die Städte "vor der eigenen Haustüre" näher anzuseh...

Große Reisen sind zwar toll, aber ich finde es auch immer wieder spannend sich die Städte "vor der eigenen Haustüre" näher anzusehen. Deshalb bin ich auch freudig im Kreis gesprungen, als ich Ende Dezember die Nachricht bekam, dass ich beim Westbus-Adventskalender 2 Tickets für Wien - Graz gewonnen habe. Zwar war ich schon einige Male in der steirischen Hauptstadt, aber Graz ist einfach immer einen Besuch Wert! Das fand auch Petra, weswegen ich mit ihr den Kurztrip startete. Meine erste Überlegung war: In der Früh hin und am Abend wieder retour nach Wien. Da dieses Vorhaben aber wohl ziemlich stressig und unentspannt gewesen wäre, war ich umso glücklicher, dass uns die Amedia Luxury Suites einluden eine Nacht bei ihnen zu bleiben.


Die Lage des Hotels mag auf den ersten Blick nicht besonders zentral erscheinen, da man aber eigentlich direkt vor der Hoteltüre eine Straßenbahnstation hat, ist man in etwa 10-15 Minuten in der Innenstadt und auch zum Bahnhof schafft man es locker in 20 Minuten. Sollte man für eine Messe oder Veranstaltung in Graz sein, ist dieses Hotel aber ohnehin mehr als perfekt, da sowohl die Stadthalle / Messe Graz, als auch die UPC Arena nur ein paar Fußminuten entfernt sind. Petra und ich hatten das Hotel jedenfalls schnell gefunden und wurden wirklich wahnsinnig freundlich begrüßt und konnten dann auch schon aufs unsere Zimmer huschen. Ein paar Minuten Ruhe hatte ich ehrlich gesagt auch nötig, da das frühe Aufstehen und die 3-stündige Busfahrt doch ein paar Spuren an uns hinterließ.


Zugegeben, der erste Blick ins Zimmer war erstmal etwas gewöhnungsbedürftig, denn die individuell gestalteten Suiten sind bunt, modern und richtige Kunstwerke. Jedes Zimmer ist quasi ein Unikat und so erwartete mich  beim Aufschließen der Türe erstmal ein knalltürkises Sofa. Sicher nicht Jedermanns Geschmack, da ich aber total auf überlegte Farb- und Stilkonzepte stehe, war ich positiv überrascht. Ein ebenfalls großer Pluspunkt ist definitiv die Größe der Zimmer und auch der Balkon. Zwar hat man vom Balkon nicht den besten Ausblick, aber was gibt es besseres, als nach einem langen Sightseeing-Tag noch entspannt ein kühles Getränk vorm Zubettgehen auf dem Balkon zu genießen? Apropos Zubettgehen: Das Bett war einfach nur ein Traum. Groß, weich und wahnsinnig  kuschelig! Normalerweise schlafe ich die erste Nacht in Hotels eigentlich immer recht schlecht, aber dieses Bett hat einfach alles wett gemacht und wäre es nicht so groß und unhandlich gewesen, hätte ich es gerne unauffällig mitgehen lassen. ;-)


Der nächste Morgen kam daher leider viel zu schnell und ich hätte ehrlich gesagt den Vormittag liebend gerne mit Room-Service im Bett verbracht. Da wir aber nicht zum Schlafen nach Graz gekommen sind, hieß es dann raus aus den Feder und ab zum Frühstück – welches wirklich lecker war. Zwar gab es kein "üppiges Frühstücksbuffet" – wie in manch anderen Hotels – aber eine tolle kleine Auswahl an Kuchen, Brot, Müsli und frischen Obst(salat). Zusätzlich bekommt jeder Gast eine Etagere gefüllt mit Butter, Honig, Marmelade, Schinken- und Salamivariationen, diversen Käsesorten und auch Aufstriche an den Tisch serviert. Außerdem kann man sich auch noch frisch ein Eigericht nach seinen Wünschen zubereiten lassen. Also wirklich reichlich, denn wir schafften mit Mühe und Not gerade einmal die Hälfte der Speisen durchzuprobieren.


Die AMEDIA LUXURY SUITES auf einen Blick:
• Evangelimanngasse 6, Graz
• 49 Suiten mit Terrasse, Balkon oder Dachterrasse
• Hoteleigene Tiefgarage
• kostenloses High-Speed-W-LAN im gesamten Hotel
• Multimediaservice mit Mobiltelefoneinbindung
• Suiten mit voll ausgestatteter Küche
• Klimaanlage im gesamten Hotel
• Behindertengerechte Suiten
• Grillplatz
• kostenlose Nutzung der Sauna (Bademäntel lieber bereit)
• Outdoor-Gym & Tischtennistisch
• Frühstück um 15 Euro dazu buchbar

Vielen Dank für den tollen, kostenlosen Aufenthalt!

You Might Also Like

0 Kommentare