Personal // Juni & Juli

Gesehen, getan, gefreut, geärgert, gekauft,...! In dieser Kategorie möchte ich euch jeweils am Ende des Monats ein kleines Resümee der ver...

Gesehen, getan, gefreut, geärgert, gekauft,...! In dieser Kategorie möchte ich euch jeweils am Ende des Monats ein kleines Resümee der vergangenen vier Wochen präsentieren: Was ist leckeres auf den Tisch gekommen, welche Filme, Internetseiten und Musik finde ich empfehlenswert. Was hat mich beschäftigt, geärgert und gefreut. Welche Produkte habe ich aufgebraucht und würde sie nachkaufen. Und und und... Bebildert mit meinen liebsten Instagram-Fotos @chamy.at der letzten Wochen! 


{tschüss juni & juli - hallo august}

Ups, ist denn tatsächlich schon August und ich habe den Juli hier auf dem Blog komplett übersprungen? Scheint so! Meine Reisen nach Ungarn, Lissabon, Hamburg und Island standen im Vordergrund und wenn ich dann mal zu Hause war, musste Arbeit und Haushalt aufgearbeitet werden. Außerdem muss ich sagen, dass ich im Moment einfach etwas schlapp und lustlos bin. Wie hier bereits geschrieben, darf das aber auch mal sein und man muss sich nicht unnötig viel (Freizeit)stress machen.


{gewinne ein nokia 3310}

Erinnert ihr euch noch an euer erstes Handy? Meines war ein Nokia 3310. Wir schrieben das Jahr  2000 und ich war um die 10 Jahre alt. Und ich sag's euch, es haben sich neue Welten für mich eröffnet, denn ich konnte 160 Zeichen in Form einer SMS an meine Freundinnen schicken, mit dem Ton-Editor "obercoole" Sounds kreieren und habe mich stundenlang mit meiner damals besten Freundin bei Snake gebattelt. Könnt ihr euch noch an die lustige Schlangen-Action erinnern? Super schlechte Grafik, aber trotzdem ein Riesenspaß seine Schlage quer über den Display zu steuern und sie Äpfel fressen zu lassen, solange bis sie irgendwann so in die Länge gewachsen ist, dass sie keinen Platz mehr auf dem kleinen Display mehr. Ach! Und dann gab's für das kultige Handy ja auch noch diverse Wechselcover. War einem das dunkelblaue Originalcover zu langweilig, konnte man sich für kleines Geld ein neues Design besorgen. So hatte ich zum Beispiel eine Pferdeherde, ein süßes Hundepärchen im Körbchen, eine Unterwasserwelt und ganz zum Schluss ein schickes Cover in Gold…. Jahre später verschwand Nokia vom Markt und wurde bei mir von Samsung-Smarthphones abgelöst bis Anfang 2017 eine Pressemitteilung in mein Postfach flatterte, dass HMD Global – die im Jahr zuvor die Markenrechte für Nokia-Handys erworben hart –  das Retro-Modell 3310 erneut auf den Markt bringen würden. Diesmal allerdings mit Farbdisplay in QVGA-Auflösung und der Möglichkeit, den internen Speicher mittels microSD-Karte bis auf 32 GB zu erweitern. Auch wurde erstmals eine Kamera mit LED-Blitz verbaut, deren Fotos eine Auflösung von zwei Megapixel erreichen. Das Design wurde aber recht ähnlich gestaltet und auch Snake ist auf dem Dual-SIM-Mobiltelefon noch enthalten. Bei einem Event letzte Woche konnte ich das neue 3310 begutachten und ausgiebig testen (aka Snake spielen ;-)). Eintauschen würde ich mein geliebtes Smartphone zwar nie und nimmer, aber als Zweitgerät für Urlaube und Festivals – wo ein langer Akku und Robustheit von Vorteil sind – ist das Gerät schon ganz klasse. Und als Ersthandy für den kleinen Sohn der Freundin eignet sich das Modell ebenfalls super! Aus diesem Grund darf ich auch eines der neuen Nokia 3310 Modelle in Dunkelblau an jemanden von euch verlosen. Schaut dazu einfach auf meinen Instagram-Account und staubt mit etwas Glück ein Modell für euch ab!


{empfehlung: lomi lomi nui massage}

Erinnert ihr euch an meinen Vorsatz Anfang des Jahres? Ich wollte mir 1x im Monat eine Massage oder Gesichtsbehandlung gönnen und mir somit was Gutes tun? Hab ich dann ja auch bis Mai durchgezogen, aber Urlaube, Zeitmangel & Co. ließen mein Vorhaben doch in Vergessenheit geraten. Eigentlich schade, da so eine kleine Auszeit vom Alltag schon was Nettes ist. Gestern war es dann aber endlich wieder so weit und ich konnte 90 Minuten bei meiner ersten Lomi Lomi Nui Massage entspannen. Ich muss gestehen, ich bin was Massagen betrifft doch ziemlich "heikel" und kaum eine gefällt mir wirklich gut. Die meisten sind mir schlicht und einfach zu grob und somit wenig entspannend. Auch muss ich sagen, dass ich danach meist mehr Schmerzen als zuvor hatte und somit dann natürlich der komplette Wohlfühl- & Entspannungsaspekt wegfällt. Ich hatte im Vorfeld daher auch nicht allzu große Erwartungen an die traditionelle hawaiianische Massage, wollte es dann aber doch ausprobieren und wurde zum Glück nicht enttäuscht. Wie mein Massage-Buddy Vicky nun vermutlich sagen würde: "Pfff, das ist doch nur eine Streichelmassage… kann gar nix." Stimmt, wenn man wirklich fest durchgeknetet werden will, dann ist diese Massageform wohl tatsächlich eher ungeeignet. Für Leute wie mich – die eher Abschalten und Entspannen wollen – ist es allerdings die PERFEKTE Massage. Die Behandlung findet komplett nackt und mit sehr viel Öl statt und es wird der ganze Körper miteinbezogen. Ich persönlich fand das Kneten, Drücken und Streichen an Armen und Handflächen zum Beispiel irrsinnig  entspannend und kannte ich so von anderen Massagen noch nicht! Während der Behandlung war ich auch einige Mal kurz davor einzuschlafen, weil die sanften Berührungen so unglaublich angenehm sind. Und obwohl 90 Minuten eigentlich recht lang sein können, war's mir für die Massage dann fast zu kurz und ich hätte mich noch gut und gerne weiter massieren lassen können. ;-) Abends bin ich dann auch das ersten Mal seit Wochen (!) endlich mal wieder gut und schnell eingeschlafen. Sprich: Perfekte Wohlfühlmassage, die im Alltag hilft Verspannungen zu lösen und abzuschalten. Kann ich nur jedem ans Herz legen auch mal eine Lomi Lomi Nui Massage zu buchen.
Ich selbst war übrigens bei Trickster Energetic Massage und kann Alex nur wärmstens weiterempfehlen. Super sympathisch, versteht was von seinem Handwerk, fragt immer wieder nach ob alles passt und preislich ebenfalls top.


{aufgebraucht}

She – Volume Curling Mascara: Eingetrocknet!
Clinique – High Impact Mascara: Auch die war nicht mehr besonders taufrisch, weswegen ich sie noch ein paar Mal verwendet habe, ehe sie im Müll gelandet ist.
Gilette Venus – Swirl Rasierer: Einen Bericht dazu inklusive Rasurtipps gab's schon mal hier auf dem Blog. Nach ewig langer Benutzung war es aber mal Zeit nicht nur die Klinge, sondern den kompletten Rasierer zu wechseln.
tetesept Shower & Shampoo – Starker Held: Eigentlich ein Kinderprodukt, wie ihr aber sicher aus meinen vorigen Aufgebraucht-Posts wisst, mag ich diese 2 in 1 Produkte von tetesept richtig gerne.
Waltz7 – Shower Tab "Energizing Mint": Meine liebste Duftrichtung der Linie, weswegen ich froh bin, dass ich noch etliche davon zu Hause liegen habe.
Waltz7 – Shower Tab "Relaxing Rose": Auch gut, aber der Minzduft ist trotzdem mein Favorit. ;-)
Lush – Schaumbad in Schafform: Ich glaube das war eine LE, zumindest finde ich es nicht mehr im Onlineshop. Ziemlich schade, da ich den Duft und die Pflegewirkung echt gut fand.
aiko – Repair Shampoo: Hat seinen Zweck der Haarwäsche erfüllt. Nicht mehr und auch nicht weniger.
Hylo-Comod – Augentropfen: Meiner Meinung nach die ALLERBESTEN Augentropfen die es gibt. Ich verwende sie ziemlich selten, da ich sie eigentlich nur brauche, wenn ich extrem lange vorm PC sitze, oder aber Kontaktlinsen (was 2x im Jahr vorkommt) trage. Aber die sind von der Konsistenz und der Wirkung so klasse, ich bin begeistert. Das Fläschchen war auch noch 1/3 voll, aber da die Tropfen nun doch schon 2 Jahren offen waren, hab ich sie nun entsorgt.
Amazon Beauty – Rahua Volumen Shampoo: War ok... aber über 30 EUro für ein Shampoo? Never ever!
Alverde – Nutri Care Spülung: er Conditioner mit Bio Argan- und Mandelöl soll trockenem und sprödem Haar reichhaltige Pflege schenken. Bei mir (und wie ich im Internet nachgelesen habe) ist aber genau das Gegenteil passiert. Die Haare waren nach der Anwendung spröder als vorher. Für mich die schlechteste Spülung, die ich je probiert habe!
Nivea – Anti Transpirant Satin Sensation: Duft ok und erfüllt seinen Zweck.
Sebamed – Pflegdusche mit Limette: Schön erfrischend im Sommer, einen genauen Bericht gibt's hier schon.
Issey Miyake – L'Eau d'Issey Eau de Parfum: Ich mochte den Duft wirklich gern, weshalb ich auch etwas traurig war, als er leer wurde… Aber ich hab soooo extrem viele andere Parfums die ebenfalls klasse duften, dass es zu verschmerzen ist. ;-)
Balea – Hygiene Handgel: Hab ich immer in meiner Handtasche, vergesse ich aber meist zu benutzen. Nach 2 Jahren hab ich das gute Stück nun aber leer bekommen und Nachschub kugelt schon in meiner Tasche rum.

Fazit: 15 aufgebrauchte Produkte im Juni & Juli! (79 Produkte seit Jahresanfang geleert.)

You Might Also Like

3 Kommentare

  1. Ein toller Rückblick!

    Liebe Grüße und ein traumhaftes Wochenende!
    Celine von http://mrsunicorn.de

    AntwortenLöschen
  2. Hey Chamy, schön, dass du meinen Blog gefunden hast - und ich damit wieder dich. Ich habe deinen Blog früher sehr sehr viel gelesen :-)
    Freut mich auch, dass ich mit dieser Singlephase zumindest nicht alleine zu sein scheine :-) Und vermisst du die Zweisamkeit oder genießt du es eher?
    LG, Isa

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Oh, das freut mich! :-)
      Na dann ist die aktuelle Situation für dich doch genau richtig und ich denke, wenn man aus einer Beziehung kommt, wo man sich irgendwie gebremst gefühlt hat, ist man auch froh, erst mal ungebunden und flexibel das machen zu können, was man möchte. Verstehe ich absolut!
      Ui, dann muss ich da wohl auch mal öfters wieder vorbei schauen ;)

      Löschen