First Impression – Die neuen Infaillible Teint-Produkte in Stick-Form von Loreal Paris

Die beliebte Infaillible Reihe von Loreal Paris hat Nachwuchs bekommen und erste Bilder der Teint-Produkte scheinen vielversprechend, di...

Die beliebte Infaillible Reihe von Loreal Paris hat Nachwuchs bekommen und erste Bilder der Teint-Produkte scheinen vielversprechend, die Produkte werden bereits in der Social Media Welt hoch gelobt. Ich möchte euch heute einen kurzen Blick auf die neuen Primer, Concealer Pomaden, Foundation-, Kontur-, Blush- und Highlight-Sticks geben und meinen ersten Eindruck mit euch teilen, denn natürlich musste ich die Infaillible Teint-Produkte* direkt testen!


Insgesamt wurde die bisherige Infaillible Reihe um fünf neue Produktkategorien ergänzt, so dass dass nun – unter Nutzung der bereits vorher erhältlichen Artikel - vom Primer bis zum Highlight ein kompletter Look mit der Serie machbar ist. Neu dazu gekommen, jetzt aber bereits erhältlich sind also:


Infaillible Primer (je 10,95€) – insgesamt vier Primer sollen die Haut für das Makeup optimal vorbereiten und diverse Problemchen angehen. Der grüne Anti-Rötungen Primer gleicht rote Stellen im Gesicht aus, der Luminizing Primer verleiht dem Gesicht einen sofortigen Glow-Effekt, der Mattierende Primer mattiert und der Porenverfeinernde Primer glättet das Hautbild.



Infaillible 24H Concealer Pomade (je 6,95€) - Erhältlich in zwei Farben soll die neue Concealer Pomade wasserfest sein und mit einer guten Deckkraft, sowie zarter Textur perfekte Kaschieren und das Hautbild ebnen.



Infaillible Sticks Foundation / Kontur (je 9,95€) – das Produkt, in insgesamt vier Farben erhältlich, ist ein Allround-Talent und kann zum Abdecken, Konturieren und Highlighten gleichermaßen verwendet werden. Die hauttonanpassenden Nuancen treffen nicht alle, aber doch eine große Bandbreite an Hauttönen und können als Foundation auf dem ganzen Gesicht, oder nur punktuell zum Abdecken eingesetzt werden. Auch Konturieren und Highlighten ist mit danke der cremig leichten Textur kein Problem.


Infaillible Sticks Blush (je 9,95€) – Die ultrafeine und cremige Textur, sowie die einfache Handhabung sorgen für einen frischen Look und einfache Modellierung des Gesichtes. Erhältlich in zwei Farben.


Infaillible Sticks Hightlight (je 9,95€) – ähnlich den Blush-Sticks bieten hier zwei verschiedenen Farben einen einfachen Auftrag und eine cremige Textur, die dem Gesicht einen gewissen Glow verleiht.

Mein erster Eindruck - die neuen Produkte von Loreal Paris sind etwas für Anfänger und Fortgeschrittene und lassen sich nicht nur super einfach, sondern auch fix auftragen und verblenden. Ich selbst habe den Luminizing Primer, die Foundation in Nr 120 / Vanille Rose, die Concealer Pomade in 01 / Light, Kontur in 160 / Sable und 220 / Caramel, Blush in 001 / Sexy Flush und Highlight in 503 / Slay in Rose zusammen ausprobiert und war – trotzdem es die erste Anwendung war – blitzschnell fertig mit meinem Look und wirklich positiv überrascht!

Der Primer hat eine recht silikonige Textur, gleitet dadurch aber wunderbar weich über die Haut und schafft eine tolle Ebene für das nachfolgende Makeup. Er hinterlässt einen feinen, fast schon metallischen Schimmer, wobei man diesen nur sehr subtil wahrnimmt, die Haut wirkt aber wirklich leicht glowy. Einzig der Pumpmechanismus begeistert mich nicht, denn für meinen Geschmack wird hier viel zu viel Produkt abgegeben, welches ich nicht brauchte. Eine Verschwendung von Produkt und auch Geld, wenn ich bedenke, dass nur 20ml enthalten sind.


Der Makeup-Stick gleitet im Anschluß aber cremig und sehr sanft über die Haut, verblendet sich z.B. mit einem Buffer-Pinsel blitzschnell und einfach und ergibt eine mittlere Deckkraft und ein seidiges Finish wie ihr auf dem Bild sicher gut erkennen könnt. Die Farbe 120 passt im Moment super zu meinem Hautton und lässt sich an schwierigen Stellen auch etwas schichten, um ein Plus an Deckkraft zu erlangen. Damit sieht sie dann trotzdem nicht cakey aus, sondern lässt die Haut eher prall, gepflegt und immer noch etwas dewy erscheinen. Auch die Struktur der Haut bleibt weiterhin sichtbar, was ich aber eher als positiv empfinde, da es recht natürlich wirkt. Wirklich schön für einen Alltagslook!
Kleiner Tipp – da sich das Produkt wunderbar mit der Haut, aber auch den anderen cremigen Produkten verbindet könnt ihr auch super zwei Farben mischen, um aus der (bisher zugegeben recht überschaubaren) Farbskala das beste Ergebnis für euch zu erzielen.


Beim Concealer gilt dann aber „weniger ist mehr“, denn er deckt sehr gut ab und trotz der auf den ersten Blick festeren Konsistenz legt er sich nicht in die feinen Fältchen am Auge – wenn man ihn SPARSAM aufträgt! Einen sichtbaren Erfolg erzielt man auch mit wenig Produkt, das mit der Wärme der Haut schön schmilzt und daher am besten mit den Fingern aufgetupft wird! Was die Haltbarkeit angeht gibt es hier wirklich nichts zu meckern, der Concealer sitzt auch abends noch bombenfest, wenngleich er mit der Zeit etwas trockener wirkt. Eine gute Augenpflege erscheint also sinnvoll... aber tut sie das nicht immer?!


Kontur und Blush sind absolut für Einsteiger geeignet, denn sie lassen sich aufbauen, ohne fleckig zu werden und im Notfall sogar fast zur Unsichtbarkeit verblenden, so dass auch Ungeübte hier mit einem schönen Ergebnis hervor kommen! Ich war zunächst sehr sparsam, stellte dann aber fest, dass der Look mir doch zu blass war – und legte problemlos nach! Kein Verschmieren, keine Flecken, das einfache Verblenden ist wirklich beeindruckend und die Produkte verbinden sich sehr schön miteinander und mit der Haut – sie liegen nicht auf, sondern verschmelzen eher mit ihr! Alles in allem ein sehr natürlich Look wie ich finde, für den ölige Häutchen aufgrund der cremigen Tendenz aber vielleicht ein wenig transparentes Puder zusätzlich in der T-Zone nutzen sollten!
Zudem würde ich mir hier eine größere Farbauswahl wünschen, denn auch wenn je eine Nuance für hellere, bzw eine für intensivere Hauttöne geeignet sind, fehlen mir doch die ansonsten beliebten Farbtöne koralle, fuchsia, pink etc.


Was den Highlighter angeht, dieser ist deutlich sichtbar und sollte daher eher sparsam verwendet werden. Zudem tendiert er dazu zu wandern, wenn man denn die Finger nicht aus dem Gesicht lassen kann. Und das gilt auch für das restliche Makeup – es ist absolut nicht „abriebfest“. Ich habe damit ein Baby in den Schlaf gewiegt, meine Wange sanft an seinem Kopf gehalten und nachher war fast mehr Makeup an dem Kind, als an mir. Versteht mich nicht falsch, dass Makeup prinzipiell eben nur auf der Haut liegt und daher äußeren Einflüssen ausgesetzt ist, ist mir durchaus klar, aber es sollte doch eine sanfte Berührung aushalten, ohne zu verblassen. Ein wenig mehr Beständigkeit wäre da schon schön, damit der Look auch einen Alltag übersteht. Aber wer nicht abpudert kann hier jederzeit nachlegen, ohne das es fleckig wird und das ist wirklich Gold wert. Und mit Puder hält das Makeup dann tatsächlich auch etwas länger.

Insgesamt hat das Makeup (mit einmaligen Nachlegen wegen Kuschelns) ohne zusätzliches Puder bei mir ca 8 Std. lang durchgehalten und sah bis zu diesem Zeitpunkt noch recht frisch aus – das ist der Vorteil eines cremigen Produktes, das die Haut etwas pflegt. An den Nasenflügeln und um die Augen herum gab es einige leicht abgeriebenen Stellen – Heuschnupfen sei Dank - und in der T-Zone hätte ich wirklich etwas Puder brauchen können, aber insgesamt bin ich mit der Leistung sehr zufrieden. Grade im Hinblick auf die wirklich super einfache und blitzschnelle Anwendung und das faire Preis-Leistungsverhältnis gibt es hier einen Daumen hoch von mir!


*PR-Sample / Beitrag unentgeltlich / Vielen Dank an Loreal Paris für die schöne Post!

You Might Also Like

1 Kommentare