Outfit: Stars & Sternchen

Nach der klierenden Kälte letzte Woche – Hallo, Minus 15 Grad! – kann man solch ein Outfit fast nicht glauben. Aber ja, es war vor der eis...

Nach der klierenden Kälte letzte Woche – Hallo, Minus 15 Grad! – kann man solch ein Outfit fast nicht glauben. Aber ja, es war vor der eisigen Kältewelle tatsächlich schon mal frühlingshaft warm und wird es scheinbar jetzt auch wieder! Klar, dass ich das Wetter gleich mal ausnutzen musste und mich in luftige Kleidung geschmissen habe. Wie immer typisch für mich: Pastellige Farben und filigraner Goldschmuck. 

Blusen-Shirt: Massimo Dutti, Rock: Takko, Stiefel: No Name, Mantel: HSE24, Schmuck: Nomination

You Might Also Like

4 Kommentare

  1. Sorry, aber das schaut leider gar nit gut aus. Viel zu blass alles in allem und der Rock ist nicht wirklich vorteilhaft.
    LG Steffi

    AntwortenLöschen
  2. Ich würde mich aber grundsätzlich über mehr Outfitsposts freuen.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke! :-) Das "Problem" ist halt, dass ich kein Fashionblogger bin, daher auch keine Shootings inszeniere bzw. mich eben nicht extra für Fotos anziehe. Sondern auf dem Blog sieht man nur Outfits, die ich auch so im Alltag trage. Und das ist meist recht schlicht und langweilig: Gemütliche Klamotten, pastellige Farben, bequeme Schuhe, etc. Daher tu ich mir bei Outfitposts immer recht schwer, weil ich nix super außergewöhnliches oder extravagantes präsentieren kann/möchte. ;-)

      Löschen
    2. Ich glaube langweilig ist es nur für dich, weil du dich damit immer siehst. Wer läuft denn normalerweise mit einen Abendkleid durch die Welt, dass ist nicht das, was man normalerweise sieht. Ich war gestern noch bei uns in der Stadt, da läuft auch keiner in irgendwelchen Fashopn Klamotten rum. Ich frage mich sowieso immer, wenn man einen kurzen Mini mitten im Winter unterwegs ist, wie die Frauen nicht frieren. Haben die vorher Frostschutz getrunken?

      Löschen