Rezept // Griechische Hackbällchen mit Dip

Es ist mal wieder Zeit für ein neues Rezept und was könnte besser in die kalte Jahreszeit passen, als ein mediterranes Gericht – griechis...

Es ist mal wieder Zeit für ein neues Rezept und was könnte besser in die kalte Jahreszeit passen, als ein mediterranes Gericht – griechische Hackbällchen mit einem leichten, aber würzigen Dip. Die griechische Küche ist herzhaft und erinnert an Sommer, sie lässt uns den nahenden Frühling quasi schon schmecken. Dafür unabdingbar sind die richtigen Gewürze, diesmal habe ich mich an drei leckere Produkte von Just Spices* heran gewagt, die für den besonderen Mittelmeer-Touch gesorgt haben.


Bereits zu Weihnachten hatte ich euch die verschiedenen Gewürze und Mischungen von Just Spices ja schon als Geschenke-Tipp vorgeschlagen – es gibt klassische, aber auch außergewöhnliche Mischungen, erhältlich sind die Produkte online, sowie in diversen Supermärkten und der Preis ist für ein kleines Geschenk, oder auch das eigene Gewürze-Bord wirklich leistbar. Für mich aber viel wichtiger ist die gute Handhabung im Alltag, die Dosen liegen gut in der Hand, die Haptik ist auch mit fettigen Fingern problemlos, die Beschriftung lässt keine Fragen offen und das schöne Design und die bunten Farben sprechen auch das Auge an. Und auch geschmacklich sind die einzelnen Gewürze und Kräuter, wie auch die Mischungen wirklich gut durchdacht und stimmig!


Stimmig ist auch das richtige Wort, wenn es um die griechischen Hackbällchen geht, deren Rezept ich euch heute vorschlage. Die Zwiebeln geben eine gewisse Schärfe, wirken gleichzeitig süß und die ausgewogene Mischung von Pfeffer, Knoblauch, Oregano, Rosmarin, Thymian, Korianderkörnern, Kumin, Chili und Majoran gibt dem Gericht einen leichten, kräuterigen und deutlich mediterranen Touch. Minze scheint vielleicht ungewohnt, passt aber toll zur mediterranen Küche und zu Hackfleisch! Die Röstaromen und leicht dominanten Nuancen der Hackbällchen werden von dem leichten Dip ganz wunderbar begleitet, sorgen für eine gewisse Frische und harmonieren wunderbar miteinander. Und der große Vorteil – dank der Hot Onion & Garlic Gewürzmischung ist alles ganz schnell und einfach zubereitet.

Für dieses Rezept, ausgelegt für 4 Personen benötigt ihr:

1000gr gemischtes Hackfleisch
1 Gemüsezwiebel
ca 2-3 gehäufte EL Gyros Gewürz von Just Spices
1 TL Tellicherry Pfeffer
1 Ei
70gr Paniermehl
1 gestrichenen TL Minze
Öl zum Anbraten

2 Becher Saure Sahne
1-2 gehäufte EL Hot Onion & Garlic Dip von Just Spices


In einer Schüssel gebt ihr das Hack, die gehackte Zwiebel, sowie die Gewürze und Kräuter zusammen und knetet das Ganze grob durch. Dann knetet ihr ein Ei und das Paniermehl ein und formt kleine Hackbällchen daraus. Die Minze gibt dem Fleisch eine gewisse Frische und eine unerwartete Note, während der warme, würzige Tellycherry Pfeffer und das Gyros Gewürz für eine kräftige Nuance sorgen, die wunderbar zum Fleisch passen!


Bratet nun die Hackbällchen in etwas Öl von allen Seiten gut an, so dass sie eine schöne Bräune bekommen und lasst sie dann auf etwas Küchenpapier abtropfen. In der Zwischenzeit gebt ihr die Saure Sahne in ein Schälchen und hebt je nach Geschmack ein bis zwei EL Hot Onion & Garlic Dip von Just Spices unter. Der Dip kann sofort serviert werden, wird aber besser und vor allem deutlich intensiver, wenn ihr ihn ca 30-60 Minuten ziehen lasst.Dann kommen die Nuancen von Knoblau und Zwiebel schön hervor, rund, aber nicht aufdringlich


Da die Hackbällchen sowohl warm, als auch kalt gut schmecken lassen sie sich ganz wunderbar vorbereiten und auch als Lunch mit zur Uni / Arbeit nehmen. Und auch für Gäste sind sie ein toller Snack, der sanfte Dip ist zudem eine schöne Alternative zu klassischen Saucen wie Ketchup, oder Tzaziki!

Wenn ihr jetzt neugierig auf die Gewürze von Just Spices geworden seit, dann empfehle ich euch einen Blick in deren Onlineshop. Und wer mein Rezept nachkochen möchte, dem wünsche ich Bon Appetit!



*PR-Sample / Beitrag unentgeltlich / Vielen Dank an Just Spices für die nette Post!

You Might Also Like

0 Kommentare