My little french Haul – Shopping auf französisch

Über Ostern trieb es mich mal wieder nach Südfrankreich, das nicht nur für sein gutes Essen, den kräftigen Rotwein und das milde Klima be...

Über Ostern trieb es mich mal wieder nach Südfrankreich, das nicht nur für sein gutes Essen, den kräftigen Rotwein und das milde Klima bekannt ist, sondern auch für die hochgelobte französische Kosmetik. Zugegeben, meine Sammlung ist recht groß und mein Drang zu ausgiebigem Shopping daher etwas gedämpft, dennoch durften einige Pflegeprodukte die Heimreise mit mir antreten und sich euch heute hier vorstellen!


Allen voran Frankreichs wohl bekannteste und beliebteste Drogerie-Marke Le Petit Marseillais, die es mit einem sehr überschaubaren Sortiment mittlerweile sogar auf den deutschen Markt geschafft hat. Dennoch, von der Produktvielfalt wie sie bei unseren europäischen Nachbarn vorherrscht können wir nur träumen und so durfte einer meiner heißgeliebten Standards mit – eine pflegende Cremeseife in der Duftrichtung Peche de Vigne / Weinbergpfirsich. Dazu eine zumindest für mich völlig neue Gesichtspflege für normale bis trockene Haut mit dem klangvollen Namen Eclat d`Abricot – genauer gesagt eine hydratisierende Creme (50ml um 5€), sowie ein Tonic (200ml um 6€) welche mehr Leuchtkraft und Geschmeidigkeit versprechen. Besonders auf die Pflegeprodukte bin ich schon sehr gespannt und hoffe natürlich generell, dass die Marke ihr Angebot in Deutschland noch erweitert!



Etwas weniger bekannt, aber sicher nicht weniger gut sind die Produkte von Le Petit Olivier, die es in Frankreich ebenso in jedem Supermarkt und den Pharmacien gibt. Ich hatte in der Vergangenheit bereits eine Handcreme, wie auch eine Handseife der Marke und traue mich nun mal an ein Haarpflegeprodukt heran – eine Sprühpflege mit Granatapfelextrakt und Arganoil für coloriertes Haar. Das 2-Phasen-Produkt wird nach der Wäsche im handtuchtrockenen Haar verwendet und soll das Haar entwirren und pflegen, 150ml kosten hier ca 4€.



Zu guter Letzt haben es noch zwei Duschgele der französischen Marke DOP in mein Einkaufskörbchen geschafft, die für ihre außergewöhnlichen Duftvarianten bekannt ist. Seit Jahren bin ich schon Fan der sehr intensiven Duschgele, die mit nur 2€ bei 250ml Inhalt recht günstig sind und tatsächlich auch gut pflegen. Ein Nachkaufprodukt ist daher die Cremedusche Quatre-Quarts Citron, die original an frischen Zitronenkuchen erinnert und die ich heiß und innig liebe. Neu hingegen habe ich mir ein Produkt ausgesucht, welches nach Pistazieneis Duftet – Douceurs Glacees Pistache – ganz warm, weich und sommerlich.


Dekorative Kosmetik habe ich diesmal keine gekauft, denn davon habe ich wirklich genug. Zudem hat mich nichts wirklich angesprochen. Ich freue mich total über die kleine, feine Auswahl an Neuzugängen und weiß, dass ich diese mit Wonne nutzen und mich dabei an die französische Sonne erinnern werde und genau das ist es doch, was den Spaß am Urlaubsshopping ausmacht!

Was habt ihr denn zuletzt im Urlaub gekauft?



Alle Produkte selbst gekauft / keine Kooperation / Werbung durch Markennennung

You Might Also Like

2 Kommentare

  1. Ich habe eine Freundin, die in Frankreich lebt und mir hin und wieder Produkte mitbringt. Auf der Nummer 1 steht immer Bioderma :D (500ml kosten in Paris ca 8 Euro und hier 20...) Ich würde mich freuen, wenn du berichten würdest wie du die Produkte findest :) Liebe Grüße!

    AntwortenLöschen
  2. Uii das sind ja tolle Produkte. Ich freue mich auch,dass es bei uns jetzt zumindestens französische Duschgele gibt. Die französische Gesichtspflege sieht interessant aus, schade dass es sie bei uns nicht gibt.
    Liebe Grüße
    Caro

    AntwortenLöschen