Rezept // Fruchtige Tomatensuppe

Ich liebe Tomaten, sie sind so vielseitig einsetzbar, einfach zu verarbeiten, unterstreichen den Geschmack von Fleisch und Fisch und schm...

Ich liebe Tomaten, sie sind so vielseitig einsetzbar, einfach zu verarbeiten, unterstreichen den Geschmack von Fleisch und Fisch und schmecken auch ganz alleine fruchtig frisch. Zuletzt habe ich eine schnelle Tomatensuppe gezaubert, die die süßlich-mediterranen Aromen der roten Frucht ganz wunderbar transportiert und schnell zubereitet ist – das Rezept möchte ich heute mit euch teilen!


Egal ob Pizza, Pasta, Salate, Beilagen – Tomaten können für so viele verschiedene Gerichte eingesetzt werden, dass sie in keiner Küche fehlen sollten. Da sie zu 95% aus Wasser bestehen sind sie zudem kalorienarm, versorgen den Körper aber mit den Vitaminen A, B1, B2, C, E und Niacin, mit Kalium, Biotin, Folsäure, Pantothensäure und diversen Spurenelementen. Ein wahres Power-Food also, welches sich ganz einfach und schnell verarbeiten lässt.


Tomatensuppe ist etwas, was ich als Kind schon geliebt habe, denn sie ist fruchtig süß, hat aber dennoch eine leichte Säure und mit mediterranen Kräutern zubereitet entwickeln sich Aromen, die an die Sonne Italiens erinnern. Für meine Version habe ich verarbeitet:

500 gr frische Tomaten
2 Dosen geschälte Tomaten á 400gr
750ml Wasser
1 Zwiebel
1 Knoblauchzehe
100 ml Sahne / Pflanzensahne
4 EL Balsamico
2 EL Olivenöl
2 Scheiben Harry SandWich Kings
1 EL Kräuterbutter
Salz, Pfeffer, Basilikum, Oregano, Thymian,
granulierter Knoblauch, Zucker

Zunächst werden die frischen Tomaten gewaschen, in der Hälfte zerschnitten und auf ein mit Alufolie ausgelegtes Backblech gegeben. Heizt nun den Ofen auf 200°C (Ober-Unterhitze) auf und würzt die Schnittseiten der Tomaten mit Salz und Pfeffer, dann verteilt ihr etwas Balsamico darauf und vermengt alles mit euren Händen. Die Tomaten kommen dann mit der Schnittfläche nach unten auf das Blech und grillen für ca 25 Minuten im Ofen.


In der Zwischenzeit schält und hackt ihr die Zwiebel und den Knoblauch und dünstet beides in einem Topf in etwas Olivenöl an. Dann gebt ihr die geschälten Tomaten hinzu und zerkleinert diese grob mit dem Kochlöffel. Gießt dann ca 750ml Wasser an, gebt die Gewürze, sowie eine Prise Zucker hinzu und lasst die Suppe ca 20 Minuten auf mittlerer Hitze abgedeckt einkochen.

Sobald die Tomaten aus dem Ofen fertig gegrillt sind gebt ihr diese – zusammen mit evt. austretendem Saft zur Suppe und püriert nun alles gut mit einem Zauberstab. Zum Schluß gebt ihr die Sahne bzw Pflanzensahne für die vegane Variation hinzu und schmeckt nochmal ab. Die Suppe ist nun fertig! Ich persönlich mag die etwas gröbere Textur, in der man kleine Tomatenkerne und Stückchen der Haut noch im Mund spürt. Wer das nicht mag, kann die Suppe auch durch ein feines Sieb pressen und bekommt dann ein sehr cremiges Ergebnis!


Ihr könnt die Suppe so genießen, oder ganz klassisch wie in meiner Kindheit Reis und Würstchen hinzu geben, auch andere Einlagen passen hinzu.Für meine Variante habe ich zwei Scheiben des super fluffigen SandWich Kings von Harry aus meiner Mai Degustabox* verwendet, dieses in kleine Würfel geschnitten und in etwa 1 EL Kräuterbutter in der Pfanne geröstet. Das Bot erhält eine schöne Bräunung und ein Röstaroma, wird aber nicht wirklich knusprig, was zu der sehr sanften Suppe eine schöne Kombination war. Auch als Beilage eignete sich das Brot, was ähnlich der Suppe ebenfalls eine leichte Süße mit sich bringt. Ich könnte mir hier auch super den Süßkartofefl-Toast aus der  letzten Box vorstellen, da auch dieser eine schöne Süße hatte

Neben dem SandWich Kings von Harry waren übrigens noch andere schöne Produkte in meiner Box, die ich euch hier noch kurz zeigen möchte:

Alpro Kokosnussdrink
Jever Fun Zitrone
HALLS Frischebonbon
snatt´s Brotsnacks Naschkatze Dessertsoße
Jim Beam Cola Zero
Fuze Tea Schwarzer Tee Pfirsich-Hibiskus
hochwald EisKaffee
Lay´s Kartoffelchips
nutella B-ready
Loacker Eiswaffeln Lemon und Waffeln Himbeer-Joghurt
Swiss Alpine Alpenkräutersalz


Die reguläre Box hatte somit einen Gesamtwarenwert von 21,95€ und wie ihr seht, war wieder eine gute Mischung aus Getränken, Snacks und Kochware dabei. Was mir besonders gut gefallen hat war, wie das Thema Picknick umgesetzt wurde, denn die Snacks und Getränke eignen sich dafür wirklich hervorragend und bieten für jeden Geschmack etwas.
Der Transparenz wegen sei übrigens gesagt: meine Bloggerbox enthielt im Gegensatz zur regulären Box noch einen zweiten Fuze Tea in Zitrone, sowie ein „Fleisch & Geflügel“ gewürz von Swiss Alpine und hatte somit einen Gesamtwarenwert von 26.49€!

Und nun wünsche ich euch viel Spaß beim Nachmachen und sage Bon Appetit!



*Die Degustabox erhalte ich als PR-Sample / Beitrag unentgeltlich / Danke an das Team der Degustabox für die schöne Post!




You Might Also Like

0 Kommentare