Rezept // Köstlicher Kürbisauflauf mit viererlei Käse

Jetzt im Herbst ist wieder Saison für eine meiner liebsten Gemüsesorten – den Kürbis! Egal welche Art, er ist einfach super lecker, vielf...

Jetzt im Herbst ist wieder Saison für eine meiner liebsten Gemüsesorten – den Kürbis! Egal welche Art, er ist einfach super lecker, vielfältig zuzubereiten und dabei gar nicht mal teuer im Einkauf. Sein milder Geschmack überzeugt zudem auch Skeptiker, ist für Kinder bestens geeignet und zudem birgt der Kürbis jede Menge Vitamine (u.a. Beta-Carotin als Vorstufe vom Vitamin A), Mineralstoffe (u.a. Kalium, Magnesium, Kalzium, Eisen) und Ballaststoffe. Und genau aus diesem Grund habe ich heute ein super einfaches, leckeres und sättigendes Rezept für einen Nudel-Kürbisauflauf mit viererlei Käse für euch, von dem die ganze Familie satt wird!


Hier in meiner Region komme ich am einfachsten an den Hokkaido- und den Butternusskürbis, aber insgesamt gibt es tatsächlich rund 800 bekannte Kürbisgewächse. Ihr habt also die freie Wahl und könnt je nach Geschmack und Verfügbarkeit den besten Kürbis für euch auswählen. Die Kombination aus dem milden, leicht süßlichen Kürbisfleisch und dem würzigen Käse ist einfach total lecker, mit den Nudeln dabei lässt es sich zudem super vorbereiten und macht selbst den besten Esser satt.

Für einen Auflauf für ca 4 Personen benötigt ihr

500gr kleine Nudeln, zB. Pezzullo Fusilli*
1 kleinen Butternusskürbis, ca 800gr
1 kleine Zwiebel
100 gr Gruyere
150 gr Cheddar, am besten „mature“ / gereift
50 gr Parmesan
300 gr Frischkäse
Salz, Pfeffer, Muskat, Petersilie, Knoblauchgewürz
etwas Olivenöl

Schneidet den Kürbis in handliche Stücke, entfernt die Schale und die Kerne und würfelt ihn dann mundgerecht. Auch die Zwiebel wird gewürfelt und zusammen mit dem Kürbis, einem EL Olivenöl und einer Priese Salz und Pfeffer in einer großen Auflaufform bei 200 °C (Umluft) im Ofen für ca 30 Minuten gebacken, so dass der Kürbis schön weich wird.


Solltet ihr die o.g. Käse nicht gerapselt bekommen, ist nun der Zeitpunkt den Käse mit einer Küchenmaschine fein zu raspeln und gleichmäßig zu vermengen. Die Nudeln werden dann nach Packungsanleitung in reichliche Salzwasser al dente gekocht, abgetropft und zur Seite gestellt. Dabei fangt ihr aber das Kochwassser auf (ca 500ml) und gebt dort Pfeffer, eine gute Prise Knoblauchpulver, Petersilie, Muskat und nochmal etwas Salz hinzu, so dass eine Art Brühe entsteht.

Wenn der Kürbis fertig ist gebt ihr ca 2/3 des Gemüses in die Küchenmaschine / den Mixer und püriert alles sehr fein. Gebt dann den Frischkäse und das gewürzte Nudelwasser hinzu und püriert das Ganze zu einer homogenen Masse. Diese gebt ihr zurück in die Auflaufform zu dem übrigen Kürbis und hebt ca 2/3 des Käses unter, mengt dann die Nudel unter. Bestreut den Auflauf mit dem übrigen Käse und gebt das Gericht nochmal für ca 20 Minuten bei 200°C zum Überbacken in den Ofen.
Grade an kalten Winterabenden ist dieser Auflauf super wärmend, macht dank des Käse sehr satt und der Kürbis gehört für mich einfach in die kalte Winterzeit. Wer aber Kalorien zählen will, der ist bei diesem Auflauf falsch, denn der ist wirkliches Soulfood!


Wer sich nun fragt woher meine neapolitanische Pasta kam – sie war Bestandteil meiner Oktober-Degustabox* die ich monatlich für den Blog beziehe. Diesmal hat mir die Box wirklich außergewöhnlich gut gefallen, ich hätte euch damit gleich mehrere Rezepte zaubern können so abwechslungsreich war die Auswahl. Denn neben den Fusilli von Pezzullo war noch enthalten:

Milka – I Love Milka Geschenkherz Haselnuss (ein Klassiker, super lecker!)
CIRIO – Tomatenstücke Polpa (brauche ich in der Küche wirklich immer)
Calvé – Crunchy Erdnußbutter (liebe ich!!!)
ONE NATURE organic – Mango-Kokosmilchgetränk (fruchtig, erfrischend)
Glacéau – smartwater sparkling (Wasser halt :) )
Asia Home Gourmet – Tikka Masala (noch nicht probiert)
Doritos – Cool American (genau meins)
Kerrygold – Shortbread (noch nicht probiert)
RAUCH Happy Day – Aronia Chokeberry (sehr fruchtig, nicht zu süß)
Backtradition – Urweizenbrötchen (super sättigen, sehr lecker)


Ihr seht, es ist wirklich diesmal kein einziges Produkt dabei, mit dem ich nichts anfangen könnte. Wirklich eine schöne Box, diesmal mit einem Gesamtwert von 22,95€ gegenüber dem Einkaufspreis von 14,99€ (inkl. Versand).

Und nun wünsche ich euch viel Spaß beim Nachkochen und sage Bon Appetit!



*Ich erhalte die Degustabox als PR-Sample / Beitrag unentgeltlich

You Might Also Like

2 Kommentare